Trekking Ausrüstung Packliste: Trekkingpackliste 100% Outdoor Proof

Trekking Ausrüstung Packliste
(Last Updated On: 13. Dezember 2017)

Was alles in eine Trekking Ausrüstung Packliste gehört, das erfährst du in diesem Artikel. Diese Packliste ist 100% Outdoor Proof!

Trekking ist der englische Begriff für Weitwandern. Während eine normale Wanderung mit dem Sonnenaufgang beginnen und bei Sonnenuntergang zu Ende sein kann, so können Trekkingtouren mehrere Tage dauern.

Ob der Trekkingrucksack ideal gepackt ist oder nicht, das hängt vor allem auch von der richtigen Packliste ab. Denn da wir ja nicht jedes Detail im Kopf haben können, so ist die Packliste unser zuverlässigster Partner für einen optimal gepackten Rucksack.

Damit du dich auch blind auf deine Packliste verlassen kannst, haben wir für dich eine komplette Trekkingpackliste ausgearbeitet, die du nur noch durchgehen und abhaken brauchst.

Warum du uns trauen kannst

In der Vergangenheit war ich nicht nur auf tagelangen Trekkingmärschen sondern sogar auf monatelangen Touren. Unter anderem trekkte ich 2 Wochen durch den Himalaya bis kurz unter das Basiscamp der Mount Everest Expeditionen. Auch war ich schon monatelang mit dem Fahrrad in Europa unterwegs. Auf dieser Tour schlief ich nicht in Herbergen oder weichen Hotelbetten sondern stets draussen. Somit weiss ich, auf was es bei der Ausrüstung tatsächlich ankommt. Mit 28 wanderte ich mit dem Fahrrad nach Spanien aus. Auch auf dieser Tour war ich wieder mehrere Monate auf meine Ausrüstung angewiesen.

Trekking Ausrüstung Packliste: Was braucht man?

Im ersten Teil der folgenden Liste zeigen wir dir, was du unbedingt brauchst. Im zweiten Teil der Packliste geben wir dir Inspirationen für individuelle Ausrüstungsgegenstände die dir das Leben draussen zwar erleichtern können, aber nicht unbedingt zum Überleben notwendig sind.

Beim Packen deines Trekkingrucksacks solltest du von Beginn an darauf achten, dass er lieber leichter als zu schwer ist.

Auch die beste Ausrüstung ist nutzlos, wenn du es nicht schaffst, sie aufgrund ihres erdrückenden Gewichts durch’s Gelände zu schleppen. Oder wenn du aufgrund deines überschweren Rucksack stets am Ende der Wandergruppe hinterher hängst.

Auch mir fällt es nicht immer leicht, den perfekten Rucksack zu packen. Und auch ich packe manchmal zu viel ein und ärgere mich dann über den überflüssigen Ballast. Vor allem dann, wenn ich bereits einige Kilometer zurückgelegt habe und es keine Möglichkeit mehr gibt, etwas im Auto zurück zu lassen und ich nun bis zum Gipfel und wieder zurück die überflüssigen Sachen durch die Gegend tragen muss.

Passiert das bei einer Tageswanderung, so kann man das verschmerzen. Ist man jedoch mehrere Tage auf einer Trekkingtour unterwegs, dann kann der schlecht gepackte oder überfüllte Trekkingrucksack zur echten Herausforderung werden. Um nicht zu sagen zur Qual.

Damit dir das nicht passiert, haben wir die folgende Trekking Ausrüstung Packliste in zwei Teile unterteilt. Im ersten Teil listen wir die Dinge auf, die du unbedingt benötigst. Im zweiten Teil dann nennen wir weitere Ausrüstungsgegenstände, die du mitnehmen kannst, wenn du noch Platz im Rucksack hast.

Das ideale Rucksackgewicht

Um wirklich leicht unterwegs zu sein, sollte dein Rucksackgewicht die 10 kg nicht überschreiten. Es sei denn es macht dir nichts aus, dich im Lastenschleppen mit den Sherpas zu messen.

Selbst wenn du über weite Distanzen auf gerader Strecke läufst, wie bspw. auf dem Jakobsweg in Spanien, so fühlen sich 15 kg auf dem Rücken nach wenigen Kilometern wie 30 kg an. Wenn du damit täglich 30 km zurücklegen willst und das über mehrere Tage oder sogar Wochen, dann saugt das nicht nur übermässig Energie sondern es macht sich auch in den Gelenken bemerkbar. Und was für gerade Strecken gilt, das gilt erst recht im Gelände.

Beim Packen des Trekkingrucksack gilt die Regel: Weniger ist mehr!


PACKLISTE: Basisausrüstung – Das musst du dabeihaben

In der folgenden Liste wird alles aufgezählt, was du beim Packen deiner Trekkingausrüstung dabeihaben solltest.

#1 Wasserdichter Trekkingrucksack

Der Mountaintop Trekkingrucksack ist mit einer extra Regenabdeckung ausgestattet, so dass er wasserdicht verschlossen werden kann.

Bei Amazon ansehen

Selbst wenn du im Hochsommer zum Trekking aufbrichst und weit und bereit keine Wolke am Himmel zu sehen ist, so bist du besser dran, wenn dein Trekkingrucksack wasserdicht ist.

Im Gebirge ist das Wetter oft wechselhaft. Eben schien noch die Sonne und kurz darauf ziehen Nebelschwaden auf. Nebel allein bringt bereits Nässe mit sich. Nebel kann aber auch Nieselregen oder Regen ankündigen.

Wenn es nicht regnet und auch nichtmal Nebel aufzieht, dann kannst du bei einem unachtsamen Schritt auf einem rutschigen Stein beim Überqueren eines Rinnsals ausrutschen und rücklings mit deinem Rucksack ins Wasser fallen. Spätestens jetzt weisst du, was du an deinem wasserdichten Trekkingrucksack hast.

Ich setze seit Jahren auf einen wasserdichten Seesack der Marke Marmot. Hier ist alles kompakt verstaut, der Rucksack ist absolut wasserdicht und es gibt vom Hersteller sogar lebenslange Garantie. Mein eigener Rucksack ist leider nicht mehr im Sortiment, weshalb ich ihn dir auch nicht vorstellen kann. Dieser Umstand spricht wiederum für die Qualität des Rucksacks. Denn obwohl ich ihn bereits viele Jahre besitze, so leistet er immer noch gute Dienste.

Unter folgendem Link erhältst du weitere Inspirationen für die Auswahl deines Trekkingrucksacks:

Hier geht’s zu den wasserdichten Trekkingrucksäcken

#2 Wasserdichte Trekkingschuhe

Bedenke beim Kaufen deiner neuen Trekkingschuhe, dass dich diese Schuhe über weite Strecken und über Stock und Stein tragen müssen. Auf härteren Touren wirst du die Schuhe nur abends ausziehen. Nämlich dann, wenn du dich müde in den Schlafsack oder ins Zelt rollst. Abhängig von der Qualität deiner Trekkingschuhe, kannst du dich dann direkt hinlegen oder musst vorher noch deine Blasen verarzten.

Wenn die Wanderschuhe nicht wasserdicht sind und du unterwegs in eine Schlechtwetterfront gekommen oder in eine Pfütze getreten bist, dann darfst du vor dem Schlafen noch etwas Zeit damit verbringen, die Schuhe zu trocknen.

Habt ihr ein Lagerfeuer, dann sollte das Trocknen kein Problem darstellen. In den meisten Naturschutzgebieten darf jedoch kein Lagerfeuer entfacht werden. Deshalb wirst du deine nassen Schuhe dann entweder über dem Gaskocher oder dem Spirituskocher trocknen müssen. Oder du steckst über Nacht etwas Papier hinein, welches die Nässe aufsaugt. Bei dieser Variante bleibt jedoch stets eine Restnässe erhalten. Besser ist es, du kaufst dir direkt wasserdichte Trekkingschuhe.

Packliste: Wasserdichte Trekkingschuhe Northface
Meine wasserdichten Trekkingschuhe von The North Face.

Neben der Wasserdichtigkeit ist beim Kauf der Wanderschuhe auf eine stabile und griffige Sohle zu achten, eine gute Federung und eine hochwertige Gesamtverarbeitung, so dass die Treter nicht gleich nach der ersten grösseren Wanderung aus dem Leim gehen.

Als besonders wasserdicht und gleichzeitig atmungsaktiv haben sich Outdoorschuhe mit einem Aussenstoff aus Gore-Tex bewährt. Ich selbst besitze Trekkingschuhe aus Gore-Tex: Die The North Face Hedgehog Fastpack GTX

Hier geht’s zum ausführlichen Testbericht zu meinen The North Face Outdoorschuhen mit Gore-Tex

In der folgenden Tabelle findest du eine Liste wasserdichter Trekkingschuhe. Für ausführliche Infos rund um Wanderschuhe und Wanderstiefel checke unseren Trekkingschuhe KaufGuide.

Liste wasserdichter Trekkingschuhe

 Wasserdichter Trekkingschuh Salewa TrainerAdidas AX2 GTX TrekkingschuhSalomon XA Pro 3D GTXSalomon XA Pro 3D Trail running Outdoor SchuhSalomon XA Pro 3D Ultra2 GTX Trail TrekkingschuhSalewa MS MTN Trainer GTX WanderhalbschuhSalewa MS Condor EVO GTX TrekkingstiefelMeindl Borneo 2 MFS Leder TrekkingschuhJack Wolfskin Vojo Hike Mid Texapore TrekkingschuhLowa Renegade GTX WanderschuhLowa Bergschuh Mountain Boot GTX, Militär Trekkingschuh
ModellSalewa Trekking- und Wanderstiefel MS MTN Trainer GTXAdidas AX2 GTXSalomon XA PRO 3D GTXSalomon XA PRO 3DSalomon XA Pro 3D Ultra 2 GTXSalewa MS MTN Trainer GTXSalewa MS Condor EVO GTXMeindl Borneo 2 MFSJack Wolfskin Vojo Hike TexaporeLowa Trekkingstiefel Renegade GTXLowa Bergschuh Mountain Boot GTX
Anmerkung*Autorentipp**Gute Preis/Leistung**Der Klassiker**Guter Wanderschuh**Für breite Füsse*
PreisJetzt bei Amazon vergleichenJetzt bei Amazon vergleichenJetzt bei Amazon vergleichenJetzt bei Amazon vergleichenJetzt bei Amazon vergleichenJetzt bei Amazon vergleichenJetzt bei Amazon vergleichenJetzt bei Amazon vergleichenJetzt bei Amazon vergleichenJetzt bei Amazon vergleichenJetzt bei Amazon vergleichen
Wasserdicht✅GORE-TEX✅GORE-TEX Futter✅Gore-Tex✅bedingt wasserabweisend✅Gore-Tex✅✅✅Wetterschutz-Technologie Texapore✅ Innenfutter aus Gore-Tex
✅✅Innenfutter aus Gore-Tex
Vorteile +Wasserdicht und atmungsaktiv dank GORE-TEX®Wasserdicht, bequem, gute DämpfungWasserdicht, windabweisend, robust und atmungsaktiv dank Gore-TexTrocknet sehr schnell nach dem Kontakt mit NässeWasserdicht, windabweisend, atmungsaktiv, guter GripAnpassbare PassformKompatibel mit SteigeisenSchöner Lederschuh für IndividualistenLeichter TrekkingstiefelGute Eigenschaften als WanderschuhFür's Militär entwickelt, Auch für Menschen mit breiten Füssen geeignet
Nachteile -Sollte wenn er neu ist vor einer grösseren Tour eingetragen werdenVerschleisserscheinungen bei starker NutzungKann kleiner ausfallen (besser eine halbe bis ganze Nummer grösser bestellen)Lasche am Fersenende sitzt etwas loseEng geschnitten, lieber eine halbe Nummer grösser kaufenNur bedingt wasserresistentSchnürsenkel etwas kurz geratenBenötigt PflegeNicht für härtere Touren geeignetSohle lässt sich nach Abnutzung nicht auswechselnKeine

#3 Trekking Packliste Bekleidung

Bei der Auswahl der Trekkingbekleidung ist es besser, auf mehrere dünne Kappen zu setzen als auf wenige dicke. Wenn du dich nach dem Zwiebelprinzip kleidest, dann bist du auf der sicheren Seite.

Auch wenn die altbewährte Baumwollkleidung von manchen Outdoormagazinen oft keine gute Kritik erhält, so kleide ich mich persönlich immer noch gerne in Baumwollsachen. Ein grosser Kritikpunkt bei der Baumwollbekleidung besteht in der Tatsache, dass diese Kleidungsstücke im Vergleich zu Funktionskleidung aus künstlichen Materialien (wie bspw. Polyester) Nässe speichern. Das merkt man besonders während eines schweisstreibenden Aufstiegs.

Wenn ich beim Wandern so richtig ins Schwitzen gerate, dann ist das Baumwoll-T-Shirt auf dem Gipfel dann oft durchgeschwitzt. Da bei uns in Andalusien die Temperaturen selbst in den Bergen und im Winter nur selten unter Null Grad fallen, trocknet die Baumwolle dann recht schnell. Beim Abstieg ist das T-Shirt dann meist schon wieder vollständig getrocknet.

Ein weiterer Kritikpunkt bei Baumwollkleidung ist das vergleichsweise hohe Gewicht. Im Vergleich zu modernen synthetischen Klamotten wiegt Baumwolle etwas mehr. Hinsichtlich der Atmungsaktivität und in Bezug auf den Tragekomfort kann Baumwolle jedoch auch mit den modernen Materialien mithalten. Ich persönlich finde sogar, dass Baumwolle einen höheren Tragekomfort bietet als so manches Shirt aus Polyester.

Ob du dich bei deiner Wanderkleidung für Baumwolle oder für synthetische Materialien entscheidest, das hängt wohl auch von deinen persönlichen Erfahrungen und von deinen Vorlieben ab. Im Prinzip ist es egal, wie deine Entscheidung ausfällt. Wichtig ist vor allem, dass du dich in der Outdoorkleidung wohl fühlst und, dass sie dir den Nutzen bringt, den du von ihr erwartest.

Diese Punkte sollten bei der Zusammenstellung deiner Outdoorbekleidung erfüllt sein:

#4 Trekking Packliste Schlafsack

Wenn du auf einer mehrtägigen Trekkingtour bist und nachts nicht richtig schläfst, weil dein Schlafsack unbequem, zu klein oder zu kalt ist oder weil der seitliche Reissverschluss nicht richtig schliesst und hier die kalte Luft reinzieht oder die Ameisen rein krabbeln, dann pfeifst du bereits am zweiten Tag aus dem letzten Loch.

Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Einmal stieg ich mit einem Freund im französischen Chamonix am Gletscher Glacier de Argentière hinauf zu den Les Droites. Der Aufstieg dauerte zwei Tage, da wir am Gletscher die Nacht verbrachten. Auch schafften wir den Aufstieg nicht ganz, da kurz vor den Gipfeln starker Nebel aufzog und ich zudem in eine Spalte rutschte, aus der mich mein Freund aber glücklicherweise befreien konnte. Das ist aber eine andere Geschichte. Auf jeden Fall verbrachten wir die Nacht am Gletscher. Und das war wohl die kälteste Nacht, die ich je erlebt habe.

Wir hatten kein Zelt dabei und nächtigen direkt am Gletscherrand. Die ganze Nacht hörten wir es im Gletscher krachen, was durch das starke Echo des Gletschertals noch verstärkt wurde. Mir war so kalt, dass ich die ganze Nacht kein Auge zumachte. Ich hatte das Gefühl, ich schliefe in einem Kühlschrank. Es schien, als ob die eisige Luft aus dem Gletscher direkt in meinen Schlafsack zöge. Ich hatte einen Sommerschlafsack der Bundeswehr dabei. Und selbst mit meinen dicken Klamotten, die ich anbehielt, war es arschkalt. Bereits lange vor Sonnenaufgang starrte ich auf die Felsen hinter dem Gletscherrand und zählte die Minuten, bis endlich die wärmende Morgensonne dahinter aufging.

Damit du auf deiner Trekkingtour nicht frieren musst, sei schlauer als ich und packe gleich einen geeigneten Schlafsack ein. Der Schlafsack muss den Temperaturgegebenheiten auf der Route entsprechen und sollte trotzdem nicht zu viel wiegen. Bei kalten Aussentemperaturen muss er dich nachts zuverlässig warm halten. Bist du jedoch während der warmen Jahreszeit unterwegs, dann packe einen leichteren Sommerschlafsack ein. Denn wenn du bei nächtlichen 20ºC Aussentemperatur im warmen Winterschlafsack schwitzt, dann ist das auch nicht der Sinn der Sache.

Hier geht’s zum ausführlichen Schlafsack KaufGuide

#5 Wasserbehälter und Wasseraufbereitung

Wasser kann man nie genug dabeihaben. Wenn ich auf Tagestouren mit meinem Hund wandere, dann habe ich sogar die doppelte Wasserration im Gepäck. In meiner neuen Edelstahltrinkflasche bewahre ich mein eigenes Wasser auf und in meiner alten Aluminiumtrinkflasche nehme ich Wasser für meinen Hund mit.

Outdoor und Trekking Packliste: Outdoor Trinkflaschen
Links: Meine neue Edelstahl Trinkflasche mit grosser Trinköffnung I Rechts: Meine alte Aluminium Trinkflasche

Wenn wir unterwegs auf Bäche oder andere Wasserquellen stossen, dann trinkt er dort und das Wasser aus der Hundeflasche kann ich dann selbst noch nutzen. Falls wir unterwegs nicht auf Wasser stossen, dann habe ich immer genug für uns beide dabei.

Hier geht’s zu den gesundheitsunbedenklichen Trinkflaschen aus Edelstahl

Wenn du auf mehrtägigen Touren unterwegs bist, dann solltest du zu deiner Trekking Ausrüstung Packliste ausserdem einen Outdoor Wasserfilter hinzufügen. Moderne Outdoor Wasserfilter sind oft preiswert. Manche Filter wie der Sawyer Mini wiegen nur wenige Gramm und nehmen im Rucksack oder in der Tasche kaum Platz in Anspruch. Dabei haben sie selbst bei täglicher Verwendung eine schier unendliche Lebensdauer.

Liste bewährter Outdoor Wasserfilter

 ModellMit AktivkohlefilterGünstig kaufenHohe FilterleistungProdukbeschreibung
Katadyn Kombi-WasserfilterKatadyn Combi FilterDiesen Wasserfilter günstig bei Amazon kaufenAusführliche Produktbeschreibung lesen
Katadyn Hiker Pro WasserfilterKatadyn Hiker ProDiesen Wasserfilter günstig bei Amazon kaufenAusführliche Produktbeschreibung lesen
Katadyn Vario Outdoor WasserfilterKatadyn VarioDiesen Wasserfilter günstig bei Amazon kaufenAusführliche Produktbeschreibung lesen
Outdoor Wasserfilter / Katadyn Pocket FilterKatadyn Pocket FilterDiesen Wasserfilter günstig bei Amazon kaufenAusführliche Produktbeschreibung lesen
Outdoor-WasserfilterSawyer Mini WasserfilterDiesen Wasserfilter günstig bei Amazon kaufenAusführliche Produktbeschreibung lesen
Sawyer PointOne Squeeze WasserfilterSawyer PointOne Squeeze SystemDiesen Wasserfilter günstig bei Amazon kaufenAusführliche Produktbeschreibung lesen

#6 Lebensmittel und Outdoorküche

Bedenke bei der Trekking Packliste für deine Lebensmittel, dass du die Lebensmittel unterwegs zwar verzehrst und dass der Rucksack somit ständig leichter wird, dass du anfallenden Müll aber trotzdem wieder mitnehmen musst.

Dosennahrung so wie wir sie von früher kennen, ist für heutige Ansprüche also eher ungeeignet. Denn Dosen können zwar mithilfe eines Steins zusammengestaucht werden, wiegen jedoch trotzdem mehr als Kunststoffbehälter. Moderne Outdoornahrung wird ähnlich wie Astronautennahrung in komprimierten Beuteln angeboten. Solche spezielle und direkt für das Trekking hergestellte Spezialnahrung nimmt kaum Platz in Anspruch und ist sehr ergiebig.

Wenn du auf diese spezielle Outdoor Nahrung zurückgreifst, dann bedenke jedoch, dass du für die Zubereitung oft zusätzliches Wasser benötigst. Hast du einen Outdoor Wasserfilter dabei, dann musst du dir deswegen natürlich keine Sorgen machen. Vorausgesetzt natürlich, du stösst unterwegs auf Wasser.

Wenn du Nahrungsmittel mitführst, die erhitzt werden müssen, dann benötigst du natürlich auch eine Hitzequelle und leichte aber robuste Outdoor Kochutensilien. Da man auf den meisten Trails kein Feuer entfachen darf, empfehlen sich als Hitzequelle Spirituskocher, Alkoholkocher oder Gaskocher. Zum Kochen reicht ein einfaches, leichtes aber praktisches Camping Kochset.

#7 Trekking Packliste: Zelt, Tarp oder Biwak

Ich ziehe es ja eher vor, bei meiner Trekking Packliste auf zusätzliches Gewicht zu verzichten und stattdessen in einem geeigneten Schlafsack unter freiem Himmel zu schlafen. Falls es unterwegs jedoch regnen sollte oder wenn auf der Tour ein Wetterumschwung zu erwarten ist, dann sollte man auch über die Mitnahme eines Zelts nachdenken. Mit Hinsicht auf die Gewichtsreduzierung eignen sich für Trekkingtouren vor allem leichte Trekkingzelte, Biwaks oder Tarps.

In ein Biwak passt immer nur eine Person. Ein Tarp ist nichts weiter als eine einfache Plane, die zum Schutz aufgespannt wird. An den Seiten kann es dann jedoch bei starkem Wind trotzdem hinein regnen. Auch benötigt man für das Spannen eines Tarp entsprechende Spannpunkte wie bspw. Bäume. Die bequemste Alternative verspricht ein ultraleichtes Trekkingzelt.

*AUTORENTIPP* Grand Canyon Cardova 1 Trekkingzelt

Das Grand Canyon Trekkingzelt wiegt gerade einmal 2 kg und ist daher optimal für Trekkingtouren, Fahrradtouren und Wanderungen.

Bei Amazon ansehen

Aufgrund des vergleichsweise sehr geringen Gewichts eignet sich das Grand Canyon Cardova besonders gut als Zelt für Trekking, Radtouren und Wanderungen.

Das geringe Zeltgewicht ist dem Umstand zu verdanken, dass dieses Zelt mit nur einer Zeltstange auskommt. Das Trekkingzelt wiegt deshalb nur ca. 2000 g. Auch das Packmass ist mit 62 x 15 cm mini. Das Grand Canyon Cardova passt also bequem in den Trekkingrucksack.

Das Platzangebot reicht für eine bis maximal zwei Personen. Mit einer Wassersäule von 2000 mm gilt das Zelt als absolut wasserdicht. Moskitonetze sorgen für einen ungestörten Schlaf.

7.1 Isomatte

Aufgrund der Platzeinsparung eignen sich für Trekkingtouren besonders aufblasbare oder selbstaufblasende Isomatten. Ich selbst besitze seit vielen Jahren eine selbstaufblasende Isomatte und bin überzeugt, dass sie die beste Alternative zu bequemen aber sperrigen Schaummatten darstellt.

Aufblasbare Isomatten bei Amazon ansehen

#8 Das Trekkingmesser

Wenn du dich nicht durch den Dschungel schlagen musst, dann ist eine Machete eher hinderlich. Ausserdem könntest du Probleme bekommen, falls das Teil nicht den örtlichen Waffenrechtsbestimmungen entspricht. Besser ist also ein kleines, handliches und robustes Klappmesser.

Auf meinen Touren habe ich stets ein kleines Taschenmesser dabei. Damit kann ich mir die Wurst und das Brot schneiden oder unterwegs eine Kaktusfeige aufschneiden.

Jahrelang besass ich ein einfaches Klappmesser der Marke Herbertz. Aufgrund des vielgelobten Schwedenstahls entschied ich mich, mir ein schwedisches EKA Taschenmesser mit Sandvik 12C27er-Stahl zu kaufen. Ich kaufte das EKA Swede 10.

Die Klingenlänge des EKA Swede 10 ist für mich ausreichend und liegt auch noch innerhalb der erlaubten Norm. Mit dem Stahl bin ich sehr zufrieden.

Hier geht’s zum ausführlichen Testbericht des EKA Klappmessers

#9 Stirnlampe oder wasserdichte Taschenlampe

Viele Jahre begleitete mich eine Mag-Liste Mini. Sie wird mit 2 AA-Batterien aufgeladen, die bei geringer Nutzung sogar über mehrere Wochen halten. Mit einer Schutzart-Angabe nach IPX-4 ist sie ausreichend wasserdicht, so dass sie ruhig auch bei Regen verwendet werden kann.

Trotz jahrelanger Treue und vieler gemeinsamer heller Stunden, bin ich bereits vor langer Zeit auf Stirnlampen umgestiegen. Die wasserdichte Taschenlampe nutze ich noch zuhause, wenn ich nachts mal schnell raus muss oder falls einmal der Strom ausfallen sollte. Auf Trekkingtouren und auch auf Reisen ist jedoch meine Stirnlampe immer mit dabei.

Zu den Stirnlampen

Zu den Taschenlampen


PACKLISTE: Extras – Das kannst du dabeihaben, wenn du noch Platz im Rucksack hast

Die folgenden Extras kannst du in deinen Trekkingrucksack packen, wenn du noch Platz und/oder Spielraum beim Gesamtgewicht hast.

#1 Espressokocher

Trekking Packliste: Outdoor Kaffee kochen mit Bialetti
Meine Bialetti Espressokanne aus Edelstahl für 2 Tassen ist 100% Outdoor tauglich.

Selbst auf Tagestouren kann ein Espressokocher das Gipfelerlebnis noch zusätzlich versüssen. Jahrelang begleitete mich eine Espressokanne aus Aluminium. Diese hat nun Gesellschaft von einer original Espressokanne des italienischen Herstellers Bialetti bekommen.

Zum ausführlichen Testbericht zur Bialetti Espressokanne einschliesslich YouTube Video

Die Bialetti Venus für 2 Tassen aus Edelstahl wiegt ca. 381 g. Bei einer Packliste für die Trekkingausrüstung wo es auf jedes Gramm Gewicht ankommt, ist das natürlich nicht gerade wenig.

Wer jetzt denkt, dass dieses Gewicht dem Edelstahl zu verdanken sei, den muss ich enttäuschen. Denn während die Bialetti Venus für 2 Tassen aus Edelstahl 381 Gramm wiegt, so schafft es die Bialetti Moka Express aus Aluminium für nur 1 Tasse ebenfalls immerhin auf ein Gewicht von ca. 322 Gramm.

Der Gewichtsunterschied ist also minimal. Wenn man bedenkt, dass die Bialetti Venus sogar zwei Tassen (Espresso) schafft und die Bialetti Moka Express aus Aluminium nur eine, dann ist der Gewichtsunterschied sogar irrelevant.

Ob du dich für eine Espressokanne aus Edelstahl oder für eine Espressokanne aus Aluminium entscheidest, bleibt deinen eigenen Vorlieben überlassen. In jedem Fall kann ich dir versichern, dass Espressokannen 100% Outdoor Proof sind und jeder noch so schönen Wandertour das Sahnehäubchen aufsetzen.


Fazit

Bei der Zusammenstellung deiner Trekking Ausrüstung Packliste solltest du von vornherein darauf achten, lieber weniger einzupacken als zu viel. Das heisst jedoch nicht, dass du an den falschen Stellen Gewicht sparen sollst. Damit du die wichtigsten Trekkingutensilien nicht vergisst, haben wir im ersten Teil unserer Liste das absolut notwendige Equipment aufgeführt, welches du auf deiner Trekkingtour dabeihaben solltest.

Bei spezifischen Fragen hinsichtlich des Materials der Outdoorkleidung kann die Wahl abhängig individueller Vorlieben unterschiedlich ausfallen. Was für mich gilt, das muss nicht auch gleichzeitig für dich gelten. Wichtig ist vor allem, dass du dich in den Klamotten wohl fühlst und dass du stets eine wasserdichte und winddichte äussere Kappe dabeihast (Hardshell, Regencape o.Ä.).

Wie sieht deine persönliche Packliste für Trekkingtouren aus? Hast du Fragen oder Anregungen? Schreibe uns deine Meinung in den Kommentaren.

Du bist einer von über 10.000 monatl. Seitenbesuchern. Bleibe auf dem Laufenden mit dem kostenlosen Newsletter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen