8 wasserdichte Trekkingschuhe & Trekkingstiefel im Vergleich (+ Empfehlungen)

Wasserdichte Trekkingschuhe im Vergleich, Test.

Das Wichtigste in Kürze

  • Zweck: Trekkingschuhe sind spezielle Outdoor-Schuhe, die für Wanderungen in anspruchsvollem Gelände entwickelt wurden.
  • Passform: Der Schuh sollte gut am Fuß sitzen, weder zu eng noch zu locker. Gute Trekkingschuhe bieten ausreichend Polsterung für längere Wanderungen.
  • Stabilität: Trekkingschuhe besitzen eine steife Sohle und guten Knöchelschutz, um Verletzungen zu verhindern.
  • Traktion: Die Sohle sollte griffig sein, um auf verschiedenen Untergründen Halt zu bieten.
  • Wasserdichtigkeit: Trekkingschuhe sollten wasserdicht sein, um die Füße trocken zu halten.
  • Zielgruppe: Trekkingschuhe sind ideal für Wanderer, Trekking-Enthusiasten, Outdoor-Abenteurer und alle, die auf unebenem Terrain unterwegs sind und nach Komfort und Stabilität bei ihren Aktivitäten suchen.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Wennschon Trekkingschuhe, dann wasserdicht!
  2. Aktuelle Bestenliste (Preis-Leistung)
  3. 4 Empfehlungen für Trekkingschuhe mit Beschreibung
  4. Besser Trekkingschuhe oder Trekkingstiefel kaufen?
  5. 4 Empfehlungen für Trekking-Boots und Trekking-Stiefel
  6. Kaufberatung: Checke vor dem Kauf folgende Punkte
  7. Deine Anforderungen an den Trekkingschuh
  8. Unterschiede bei Schuhen für Kinder, Frauen, Männer
  9. Wanderschuhe mit Gore-Tex
  10. Tipps für das richtige Einlaufen von Trekkingschuhen
  11. Schuhpflege Tipps für Trekkingschuhe
  12. Trekkingschuhe für breite Füße
  13. Fazit

Wennschon Trekkingschuhe, dann wasserdicht!

Auch beim Trekking an schönen Tagen kommen Wanderer nicht selten an Bächen und Rinnsalen vorbei, die sie überqueren müssen.

Hier halten wasserdichte Wanderschuhe die Füße trocken:

  • Sind Wanderschuhe wasserdicht oder wasserfest, können die Füße bei leichtem Regen und Matsch über Stunden trocken bleiben.
  • Bei stärkerem Regen und beim Durchqueren von Wasserstellen sind Trekkingschuhe aus wasserfesten Materialien robuster. Dadurch bleibt der Tragekomfort erhalten und die Schuhe behalten trotz Aufweichen eine längere Lebensdauer als Schuhe aus anderen Materialien (z.B. Lederschuhe).

Wasserdichte Trekkingschuhe haben nicht nur den Vorteil, dass sie die Füße warm und trocken halten.

Speziell für Trekking entworfene wasserresistente Schuhe und Boots sind aufgrund der verwendeten Materialien wie GORE-TEX oder anderen strapazierfähigen Materialien robuster und widerstandsfähiger als gewöhnliche Schuhe.

Trekkingschuhe sind entweder bequem oder du läufst lieber barfuss
Trekkingschuhe sollten bequem sein. Sonst läuft man liebt barfuß.

Bist du auf der Suche nach neuen wasserfesten Wanderschuhen, dann wirf einen Blick in unsere folgende Liste.

Aktuelle Bestenliste (Preis-Leistung)

AngebotBestseller Nr. 1
Columbia Woodburn II WP wasserdichte...
  • Obermaterial aus wasserdichtem...
  • Omni-Tech wasserdichte/atmungsaktive...
  • Leichte Techlite Zwischensohle
AngebotBestseller Nr. 2
Jack Wolfskin Herren Vojo 3 Texapore Low...
  • Wanderschuh für Tagestouren
  • wasserdicht, atmungsaktiv
  • gut dämpfende, robuste Wandersohle
AngebotBestseller Nr. 3
CMP Damen Rigel Mid Wmn Shoe Wp Trekking...
  • Verschluss: Gummi
  • Leder: Suede Leder
  • Material: Obermaterial: Leder 100%

Letzte Aktualisierung am 29.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4 Empfehlungen für Trekkingschuhe mit Beschreibung

#1 SALEWA Trekking- und Wanderstiefel MS MTN Trainer GTX

Für: Männer und Frauen

Kurzüberblick:

  • Der Salewa Trekking und Wanderstiefel MS MTN Trainer GTX ist ein guter wasserdichter Allrounder.
  • Auch auf unebenem Gelände verleiht er dem Fuß einen stabilen und sicheren Halt. Dabei läßt er sich bequem tragen. Innen ist der Salewa MS MTN Trainer GTX mit wasserdichtem und atmungsaktivem GORE-TEX ausgestattet.

⇒ SALEWA Herren Trekking-, Wanderstiefel: Bei Amazon ansehen

Vorteile und Details:

  • Wanderern dürfte die Marke SALEWA nicht entgangen sein. Denn SALEWA ist bekannt für seine witterungsbeständigen und sehr robusten Trekking- und Hikingschuhe.
  • Für Trekkingabenteuer aller Art geeignet. Denn egal ob auf ebenen Wanderwegen oder abseits des Trails in Gras, Schlamm, Matsch oder auf Geröll verspricht dieser wasserdichte Trekkingschuh einen sicheren Halt und trockene Füße.
  • Hinsichtlich des Preis-/ Leistungsverhältnis kann SALEWA MTN Trainer Mid GTX mit hohem Schaft punkten. Wenn man bedenkt, dass ähnliche Modelle anderer Hersteller über die 300€ Marke schießen, dann ist die hohe Qualität des SALEWA Trekking- und Wanderstiefel geradezu ein Schnäppchen.
  • Durch die robuste Erscheinung gehört der SALEWA Trainer zu den Trekking-Boots, also Trekkingstiefeln. Jedoch bietet er dank seiner atmungsaktiven Eigenschaften auch auf Wanderrouten in der warmen Jahreszeit einen hohen Tragekomfort.
Salewa Herren Ms MTN Trainer Mid GTX…
  • Leichter Trekking-Stiefel für Männer…
  • 3F System: Unser 3F System verbindet…
  • Flex Collar: Dank einer gebogenen…

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

#2 ADIDAS GTX Wanderschuh

Für: Männer und Frauen

Kurzüberblick:

  • Der ADIDAS AX2 GTX ist ein leichter, komfortabler und wasserdichter Outdoorschuh. Obermaterial und Innenmaterial sind aus Synthetik. Die Sohle besteht aus Gummi.
  • Das Futter des ADIDAS AX2 GTX ist aus wasserdichtem und atmungsaktivem GORE-TEX. Der untere Teil ist mit einer EVA-Zwischensohle mit ADIPRENE Dämpfung ausgestattet. So dämpft dieser sportliche Outdoor-Schuh auch in schwierigem Gelände Stöße ab.
  • Die Außensohle verfügt über spezielle Stollen, so dass der Schuh an glitschigen Stellen genügend Grip bietet. Das Modell für Frauen ist mit einer frauenspezifischen Passform versehen.

⇒ ADIDAS GTX Herren: Bei Amazon ansehen

⇒ ADIDAS GTX Damen: Bei Amazon ansehen

adidas AX2 GTX Damen Trekking &...
83 Bewertungen
adidas AX2 GTX Damen Trekking &…
  • GORE-TEX Extended Comfort Footwear:…
  • Vorgeformte EVA-Einlegesohle für…
  • adiPRENE im Fersenbereich für hohen…

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorteile +

  • Wasserdicht
  • Bequem
  • Gute Dämpfung

Nachteile –

  • Verschleißerscheinungen bei starker Nutzung

Weitere Produktdetails:

  • Material: Obermaterial und Untermaterial aus Synthetik, Sohle aus Gummi
  • Verschlussart: Schnürsenkel
  • Absatzform: Flach
  • Wasserdichtes und atmungsaktives GORE-TEX Futter
  • TRAXION Außensohle für maximalen Grip in alle Richtungen
  • Vorgeformte Einlegesohle für optimale Passform und mehr Komfort

#3 SALOMON XA PRO 3D GTX

Für: Männer und Frauen

Kurzüberblick:

  • Der SALOMON XA PRO 3D GTX ist ein leichter allwettertauglicher und wasserdichter Laufschuh, der in zahlreichen verschiedenen Farbgebungen erhältlich ist.
  • Die Marke SALOMON ist Lizenznehmer von GORE-TEX.
  • GORE-TEX ist ein besonders wasserdichtes, winddichtes, atmungsaktives und robustes Material. Der SALOMON XA PRO 3D GTX ist als Traillaufschuh konzipiert und weist somit besondere Eigenschaften in unebenem Gelände auf.
  • So überzeugt er durch eine sehr gute Passform, einen verlässlichen Grip, sowie gute Dämpfung und Stabilität. Der Fuß wird sicher und präzise vom Sensifit-System umschlossen.
  • Dieser wasserdichte Trekkingschuh der Marke SALOMON ist auch als Alltagsschuh geeignet.

⇒ SALOMON Herren Xa Pro: Bei Amazon ansehen

⇒ Salomon XA PRO 3D GTX Damen: Bei Amazon ansehen

Weitere Produktdetails:

  • Material: Synthetic, Gore-Tex
  • Innenmaterial: Textil
  • Sohle: Gummi
  • Verstellbare Schaftweite
  • Verschlussform: Schnürsenkel
  • Waterproof
Angebot
Salomon XA Pro 3D Gore-Tex Damen Trail…
  • Die 3D Advanced Chassis Konstruktion…
  • Full Premium Wet Traction Contagrip ist…
  • Dank not_water_resistant, einer…

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorteile +

  • Wasserdicht
  • Windabweisend
  • Robust und atmungsaktiv
  • GORE-TEX-Material

Nachteile –

  • Kann kleiner ausfallen (besser eine halbe bis ganze Nummer größer bestellen).
Trekkingschuhe, Wanderschuhe im Vergleich Test Outdoor.
Wanderschuhe sollten nicht nur bequem sein, sondern auch guten Grip auf unterschiedlichen Oberflächen bieten.

#4 SALOMON XA Pro 3D Ultra 2 GTX

Für: Männer und Frauen

Kurzüberblick:

  • Der SALOMON XA Pro 3D Ultra 2 GTX hebt sich durch seine guten Eigenschaften als Laufschuh beim Trail-Running ab.
  • Geeignet als Trekkingschuh, Laufschuh für Trailrunning und als Alltagsschuh.
  • Wasserdichte und atmungsaktive GORE-TEX-Membran hält Feuchtigkeit (z.B. beim Laufen durch nasses Gras) draußen und erlaubt gleichzeitig eine optimale Durchlüftung.
  • Material aus GORE-TEX hält durch seine funktionalen Eigenschaften Regenwasser ab, aber lässt Wasserdampf und somit Schweiß gut nach außen.
  • Besten Halt auf rutschigem und glattem Untergrund bietet die Contagrip Laufsohle.
  • Als Einlegesohle wird beim XA Pro 3D Ultra die bewährte Ortholite Sohle verwendet. Diese gibt dem Fuß auch in gebirgigem Gelände die nötige Stabilität.

⇒ SALOMON XA Pro 3D Ultra 2 gtx Herren: Bei Amazon ansehen

Weitere Produktdetails:

  • Material: Außenmaterial: 60 % Polyamid (Nylon), 40 % Polyester; Innenmaterial/ Futter: 100 % Polyester, GORE-TEX Membran
  • Obermaterial: Mesh
  • Innenmaterial: Textil
  • Sohle: Synthetik
  • Verschlussart: Schnellverschluss
  • Perfekte Wahl für Einsätze beim Trail-Running

⇒ SALOMON XA Pro 3D Ultra 2 GTX Damen: Bei Amazon ansehen

Salomon XA Pro 3D Herren Trailrunning-…
  • Legendäre Performance- und…
  • Die 3D Advanced Chassis Konstruktion…
  • Full Premium Wet Traction Contagrip ist…

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorteile +

  • Wasserdicht
  • Windabweisend
  • Atmungsaktiv
  • Guter Grip auf verschiedenen Oberflächen

Nachteile –

  • Eng gearbeitet (lieber eine halbe Nummer größer kaufen)
Trekkingschuhe und Kletterschuhe, Mehrzweckschuhe im Vergleich.
Wird Wandern und Klettern kombiniert, eignen sich Mehrzweckschuhe.

Besser Trekkingschuhe oder Trekkingstiefel kaufen?

Unterschiede Trekkingschuhe und Trekkingstiefel im Schnellüberblick

Schnitt: Trekkingschuhe reichen meist bis knapp über den Knöchel, während Trekkingstiefel höher geschnitten sind und den Knöchel besser schützen.

Gewicht: Schuhe sind leichter, während Stiefel aufgrund ihres höheren Schafts schwerer sind.

Flexibilität: Schuhe sind flexibler und bieten mehr Bewegungsfreiheit, während Stiefel eine stabilere Sohle und mehr Halt bieten.

Belüftung: Schuhe sind oft besser belüftet, während Stiefel wärmer und wasserdichter sind.

Einsatzbereich: Schuhe eignen sich für leichteres Gelände und Tageswanderungen, während Stiefel für anspruchsvolleres Terrain und längere Touren geeignet sind.

Stelle dir vor dem Kauf folgende Fragen:

  • Sind die Schuhe nur für ebene Wanderungen oder auch fürs Gelände vorgesehen?
  • Sollen die Schuhe nur für Sommerwanderungen oder auch für Wanderungen im Herbst oder beim Wintertrekking zum Einsatz kommen?

Leichte Trekkingschuhe, Trailrunning, Wanderhalbschuhe

Dank modernster und hochwertiger Materialien wiegen selbst die robustesten wasserdichten Trekkingschuhe heute nur noch einen Bruchteil dessen, was Wanderschuhe noch vor 50 Jahren wogen.

Noch vor nicht allzu langer Zeit gab es nur einen Allzweckschuh für alle Gelegenheiten. Und für Expeditionen der besonderen Art wurden beim Schuhmacher Extraanfertigungen geordert.

„Wanderschuhe für alle Gelegenheiten“ gibt es auch heute noch. Sie sind unter dem Begriff Approachschuhe oder Zustiegsschuhe bekannt.

Zustiegsschuhe oder Approachschuhe im Vergleich, Test.
Im Vergleich zu Trekkingschuhen oder Trekkingstiefeln sind Zustiegsschuhe oder Approachschuhe leichter und zudem alltagstauglicher.

Erst in den 1970er Jahren wurden vom Traunsteiner Wanderschuhhersteller Meindl verschiedene Einsatzkategorien für Wanderschuhe entwickelt, unter denen Schuhe für die unterschiedlichen Ansprüche eingeteilt wurden.

Die Einsatzkategorien für Wanderschuhe wurden unter den Buchstaben A bis D aufgeteilt:

  • Die Kategorie A steht für Leichtwanderschuhe, die sich für einen Spaziergang im Park eignen.
  • Unter dem Buchstabe D sind Schuhe gelistet, die für den Hochgebirgseinsatz ausgelegt sind.

Unterschied zwischen leichten Trekkingschuhen und schweren Trekkingschuhen (Hochgebirge)

Leichte Trekkingschuhe sind mit einer sehr biegsamen Sohle und einem Nylonschaft ausgestattet.

Trekkingstiefel (Hochgebirgsstiefel) besitzen eine brettharte und steigeisenfeste Sohle, verbunden mit einem dicken Lederschaft.

 4 Empfehlungen für Trekking-Boots & Trekking-Stiefel

#1 SALEWA MS Condor EVO GTX

Für: Frauen und Männer

Kurzüberblick:

  • Trotz seiner massiven Erscheinung lässt sich der SALEWA MS Condor EVO GTX leicht und angenehm tragen. Er ist passgenau und für alle Arten von Bergtouren geeignet.
  • Der SALEWA MS Condor EVO GTX ist ein Bergstiefel für die härteren Touren. Selbst bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und in Eis und Schnee sind hier die Füße gut aufgehoben.
  • Wenn du keine dicke Wandersocken hineinziehen möchtest, solltest du dich beim Kaufen des Stiefels für eine halbe Nummer größer entscheiden.
  • Der Fuß ist in diesem Trekkingstiefel von allen Seiten gut gestützt. Trotzdem bleibt die Freiheit im oberen Sprunggelenk bei der Laufbewegung erhalten.
  • Geeignet für besonders für anspruchsvolle Bergtouren und Klettersteige geeignet.

⇒ SALEWA MS Condor EVO GTX: Bei Amazon ansehen

Weitere Produktdetails:

  • Obermaterial: Synthetik
  • Innenmaterial: Synthetik
  • Sohle: Synthetik
  • Verschlussart: Schnürsenkel
  • Obermaterial: 100 % Nubukleder
  • Angenehmer Tragekomfort
Salewa Condor Evo GTX
  • HerstFarbe: 0916 black/cactus
  • Shop-Farbe: grün

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorteile +

  • Kompatibel mit Steigeisen

Nachteile –

  • Schnürsenkel etwas kurz geraten

#2 Die Stiefel-Klassiker von Meindl

Für: Frauen und Männer

Kurzüberblick:

  • Bergerfahrene Outdoorer wissen, dass die Firma MEINDL in der Welt der Trekkingschuhe eine lange Tradition hat und die Entwicklung von Wanderschuhen maßgeblich mit beeinflusst hat. So gehören die Bergstiefel von Meindl wie Borneo, Bernina oder Island zu den Trekkingstiefel-Traditionsmodellen.
  • Als bodenständige Tradition-Trekkingstiefel kommen MEINDL-Schuhe in klassischem Lederdesign.
  • Wanderschuhe für Romantiker, die gern in echtem Leder unterwegs sind. Lederschuhe bieten einen guten Tragekomfort.
Original Meindl Trekkingstiefel
  • Lederstiefel für Trekking aus dem Hause Meindl
  • Material außen und innen Leder, Schuhsohle aus Gummi
  • Ideal für lange Outdoor-Touren beim Wandern und Trekking

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das solltest du bei Lederstiefeln beachten:

Lederstiefel benötigen mehr Pflege. Um eine lange Leistungsfähigkeit der Materialien und eine hohe Lebensdauer der Schuhe zu gewährleisten, sollte das Leder regelmäßig eingefettet werden.

Kunden die diesen Trekkingstiefel kaufen, bestellen oft die passende Schuhpflege aus dem Hause Meindl gleich mit dazu.

Lesetipp: Lederschuhe besser imprägnieren oder fetten?

Weitere Produktdetails:

  • Obermaterial: Nubukleder
  • Innenmaterial: Leder
  • Sohle: Vibram
  • Verschlussart: Schnürsenkel
  • Neubesohlung: möglich
  • Futter: Leder

⇒ MEINDL Borneo 2 MFS Lady: Bei Amazon ansehen

Vorteile +

  • Schöner Trekking-Lederschuh für Individualisten

Nachteile –

  • Schwerer als Bergschuhe aus modernen Materialien
Klettersteig klettern mit Trekkingschuhen.
Trekkingschuhe eignen sich auch für das Klettern auf Klettersteigen.

#3 JACK WOLFSKIN Vojo Hike Texapore

Für: Männer und Frauen

Kurzüberblick:

  • Der JACK WOLFSKIN Vojo Hike Mid Texapore ist unter den Trekkingstiefeln ein leichter Vertreter.
  • Wasserdicht dank Texapore Technologie.
  • Geeignet für Tagestouren und Trekking.
  • Stabiler und bequemer Sitz, hoher Tragekomfort.
  • Niedriges Gewicht durch das luftiges Polyestergewebe im Schaft und leichte Sohle.
  • Abdämpfung von Stößen ermöglicht komfortables Gehen.
  • Guter Grip auf verschiedenen Oberflächen, auch als Alltagsschuh geeignet.

⇒ JACK WOLFSKIN Vojo Men: Bei Amazon ansehen

Weitere Produktdetails:

  • Obermaterial: Leder
  • Wetterschutz-Technologie Texapore
  • Luftiges Polyestergewebe im Schaft
  • Innenmaterial: Synthetik
  • Sohle: Gummi
  • Verschlussart: Schnürsenkel
VOJO 3 WT TEXAPORE MID M
736 Bewertungen
VOJO 3 WT TEXAPORE MID M
  • Winterwanderschuh für Tagestouren
  • wasserdicht, atmungsaktiv
  • komfortable Passform,warm gefüttert

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

⇒ JACK WOLFSKIN VOJO Frauen: Bei Amazon ansehen

Vorteile +

  • Stabil und bequem
  • Leichter Trekkingstiefel

Nachteile –

  • Nur bedingt für Geländetouren geeignet

#4 Guter Weitwanderschuh: LOWA Trekkingstiefel Renegade GTX

Für: Männer und Frauen

Kurzüberblick:

Kennst du noch die Fernsehserie „Renegade – Gnadenlose Jagd“?

  • Mit dem LOWA Trekkingstiefel Renegade GTX Mid kannst du problemlos über gebirgiges Gelände jagen. Hierfür bietet er die besten Voraussetzungen.
  • Der Renegade GTX bietet alles, was du von einem guten Trekkingschuh erwartest. Er ist wasser- und wetterfest, atmungsaktiv und robust.
  • Innenfutter aus wasserdichtem und atmungsaktivem GORE-TEX.
  • Sohle ist rutschfest und mit Fersenstabilisator ausgestattet.
  • Robustes Schnürsystem. Dank solider Metallösen kann der wasserdichte Trekkingstiefel kraftvoll zugeschnürt werden.
  • Auch auf unebenen Abstiegen maximale Sicherheit gegen versehentliches Umknicken.
  • Geeignet für alle Arten von Wanderungen auf befestigten und unbefestigten Wegen und Pfaden.

Praxistipp: Dank seiner Eigenschaften als Wanderschuh über weite Strecken ist der LOWA Trekkingstiefel Renegade GTX auch bei Jakobsweg Wanderern beliebt.

⇒ LOWA Renegade GTX Herren: Bei Amazon ansehen

Weitere Produktdetails:

  • Wasserdichter Wanderstiefel
  • Innenfutter aus Gore-Tex
  • Leichter Knöchelschutz
  • Solide Metallösen
  • Anziehschlaufen
  • Eignet sich als Allroundschuh

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

⇒ LOWA Renegade GTX Mid Damen: Bei Amazon ansehen

Vorteile +

  • Gute Eigenschaften als Wanderschuh

Nachteile –

  • Sohle lässt sich nach Abnutzung nicht auswechseln
Finisterre Jakobsweg wandern mit Trekkingschuhen.
In Finisterre, Galizien endet der Jakobsweg. Wenn du von Frankreich bis hierher gewandert bist, haben deine Trekkingschuhe viele hundert Kilometer auf den Sohlen.

Kaufberatung: Checke vor dem Kauf folgende Punkte

Stelle dir vor dem Kauf folgende Fragen

Wie ist das Gelände beschaffen, auf dem die Schuhe zum Einsatz kommen?

In Gelände mit viel Geröll bieten sich Trekkingstiefel an, da sie einen gewissen Geröllschutz bieten.

Wie sind die klimatischen Bedingungen?

Bei Minusgraden, Schnee und Eis solltest du dich ebenfalls für Trekkingstiefel entscheiden. Sie bieten einen besseren Schutz gegen Nässe und Kälte und auch die Sohle ist massiver, so dass auch keine Kälte von unten heraufkommen kann.

Trekking-Stiefel-Empfehlung für Schnee und Kälte:

Während unserer Wintertour am Polarkreis in Nordnorwegen hatte ich meine Hedgehog von THE NORTH FACE dabei. Diese Trekkingstiefel sind bequem und hielten auch bei -20 ºC meine Füße warm.

Trekkingstiefel The North Face, Hedgehog.
Trekkingstiefel The North Face, Hedgehog, warme Wanderstiefel für den Winter.
Wanderschuhe für Winter Empfehlung: THE NORTH FACE.
Beim Winterpicknick am Polarkreis in Norwegen war ich froh, warme Wanderschuhe anzuhaben.

Wieviel Gepäck trägst du auf dem Rücken?

Auf mehrtägigen Trekkingtouren kann der Wanderrucksack etwas schwerer ausfallen. Da führst du neben der Verpflegung auch Schlafsack, Biwaksack, Isomatte und weiteres Equipment mit.

Dieses zusätzliche Gewicht drückt nach unten und letztendlich auf Füße und Schuhe.

Auch hier sind Trekkingstiefel die bessere Alternative. Sie bieten dir nicht nur besseren Halt als Wanderhalbschuhe, sondern sie verfügen auch über gute Dämpfungseigenschaften und fangen Stöße ab.

Geht es über Wanderwege oder querfeldein?

Auf vielen Touren geht es über Stock und Stein. Du bahnst dir den Weg über schroffe Felsen, Geröllpisten und durch Schlamm und Matsch. Für solche Geländetouren sind Trekkingstiefel die richtige Wahl.

Auf einfachen Tagestouren geht es unter Umständen nur über Wanderpfade und Wege. Das Gelände ist trocken und du querst auch keine Geröllfelder. In diesem Fall sind leichte wasserdichte Trekkingschuhe die richtige Entscheidung.

Meine Empfehlung:

  • Zusammenfassend kann gesagt werden, dass es kein Allroundmodell unter den wasserdichten Trekkingschuhen für alle Situationen gibt.
  • Abhängig von wechselnden Faktoren ist ein Trekkingschuh den Anforderungen entsprechend zu wählen.
  • Deshalb empfiehlt es sich, mindestens ein paar leichte wasserdichte Trekkingschuhe und ein paar wasserdichte Trekkingstiefel zu Hause zu haben. So hast du immer das richtige Modell parat.

Deine Anforderungen an den Trekkingschuh

Wasserdichtigkeit

Wasserdichte Trekkingschuhe garantieren trockene und warme Füße und verhindern ein Wundreiben der Füße und Erkältungen.

Die Wasserdichtigkeit eines Trekkingschuhs kannst du an folgenden Merkmalen erkennen:

  • Herstellerangabe der Wassersäule.
  • Andere Herstellerangaben über die Wasserdichtigkeit.
  • Verwendetes Material: Trekkingschuhe mit GORE-TEX gelten als absolut wasserfest und atmungsaktiv. Auch zahlreiche andere synthetische Materialien wie Polyamid, Polyester, PVC und andere sind wasserdicht und zugleich atmungsaktiv.

Atmungsaktivität

Wasserdichteste Trekkingschuhe machen nur dann Sinn, wenn du darin nicht im eigenen Saft schmorst.

Sicher kennst auch du die altbewährten Gummistiefel. Diese Boots sind absolut wasserdicht.

Aber möchtest du mit wasserdichten Gummilatschen auf Trekkingtour gehen?

Deshalb solltest du nicht nur auf Wasserdichtigkeit, sondern auch auf Atmungsaktivität achten.

Trekkingschuhe mit GORE-TEX schneiden in dieser Beziehung besonders gut ab. GORE-TEX Material ist nicht nur wasserfest, sondern auch atmungsaktiv.

Lederschuhe schneiden hier in der Regel schlechter ab, als moderne synthetische Wanderschuhe.

Robustheit, Strapazierfähigkeit

Auf Trekkingtouren geht es stundenlang über schroffe Felsböden und steinige Pfade.

Wenn auch du schonmal mit normalen Tennisschuhen auf Wandertouren warst, sind dir nach der Wanderung die starken Verschleißerscheinungen an der weichen Tennisschuhsohle aufgefallen.

Das ist besonders ärgerlich, wenn die Tennisschuhe noch relativ neu sind. Mir ist das jedenfalls schon passiert.

Einmal hatte ich meine Trekkingschuhe nach einer Route nicht gereinigt und einfach im Schuhregal in der Werksatt stehengelassen.

Als ich mich am Wochenende dazu entschloss, eine Bergtour zu machen, zog ich anstatt der wasserdichten Trekkingschuhe meine nagelneuen MIZUNO an.

Knapp 200 € hatte ich für diese japanischen Sportschuhe bezahlt. Klar war ich mit ihnen federleicht unterwegs. Als ich von unserer Tour wieder zuhause war und die Schuhe reinigte, dachte ich, ich sehe nicht richtig.

Die Sohle der teuren Treter war stark in Mitleidenschaft gezogen. Unsere Tour ging über 8 Stunden und größtenteils über schroffe Felsen.

Die weichen Sohlen der MIZUNO sind für solches Terrain nicht ausgelegt und wurden aufgerieben wie weiches Plastik auf einer Stahlfeile.

Trekkingschuhe haben besonders robuste Sohlen:

Im Gegensatz zu Sportschuhen oder anderen Straßenschuhen sind Trekkingschuhe mit einer besonders robusten Sohle ausgestattet.

Aber nicht nur die Sohlen wasserdichter Trekkingschuhe sind robust, sondern auch Außenmaterial, Verarbeitung und sogar das Futter.

Im Gegensatz zu normalen Alltagsschuhen müssen wasserdichte Trekkingschuhe richtig etwas aushalten. Daher solltest du beim Kaufen besonderes Augenmerk auf die Robustheit der Wanderschuhe legen.

Guter Tragekomfort

Der schönste Schuh aus den hochwertigsten Materialien macht keinen Spaß, wenn du dir die Füße darin wund scheuerst.

Deshalb achte beim Kaufen deines neuen wasserdichten Trekkingschuh auf den Tragekomfort.

Onlinebewertungen verifizierter Käufer können nützlichen Aufschluss über die tatsächlichen Trageeigenschaften des ausgewählten Modells bieten.

Ein guter Tragekomfort zeichnet sich durch folgende Eigenschaften des Schuhs aus:

  • Sicherer und bequemer Sitz des Fußes im Schuh.
  • Auch nach längeren Märschen lockert sich nichts.
  • Gute Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität des Materials. Es gibt nichts unkomfortableres als nasse Füße.
  • Guter Grip (Rutschtfestigkeit der Sohle).
  • Gute Dämpfungseigenschaften.
  • Sohle ist stark genug, so dass sie auch beim Überqueren spitzer Steine den Fuß schützt.
  • Der Schuh ist nicht zu eng geschnitten und weit genug, so dass auch breitere Füße bequem Platz darin finden.
  • Auch auf längeren Strecken läufst du dir keine Blasen. Nichts reibt oder drückt im Schuh.
Trekkingschuhe für unterschiedliche Wetterverhältnisse und Oberflächen.
Ein guter Trekkingschuh ist ein Allrounder und für verschiedene Wetterbedingungen und Bodenbeschaffenheiten geeignet.

Gewicht von Wanderschuhen

Diese Liste der wasserdichten Trekkingschuhe ist in leichte Schuhe und schwerere Wanderschuhe (Trekking Boots) unterteilt.

Leichte Trekkingschuhe sind vor allem für Tageswanderungen prädestiniert. Auch eignen sie sich aufgrund ihrer hohen Funktionalität, ihrer Robustheit und ihres geringen Gewichts als Alltagsschuhe.

Mittelschwere und schwere Trekkingschuhe und Boots sind die Lösung für richtige Knochentouren und Touren bei widrigen Witterungsverhältnissen wie bei Niederschlag, kalten Temperaturen, Matschwetter, Schnee, etc.

Möchtest du die Trekkingschuhe nur als Reserve im Trekkingrucksack mitführen, achte auf das Schuhgewicht.

Sind sie zu klobig und zu schwer, passen sie nicht in den Trekkingrucksack und belasten den Träger.

Schwere Trekkingschuhe sind nicht nur als Ballast zu verstehen. Vor allem bieten solche Schuhe besonders guten Schutz wie:

  • Schutz gegen Steinschlag.
  • Schutz gegen Nässe (Wasserdichtigkeit).
  • Schutz gegen Kälte.
  • Guter Halt im Schuh und Verhindern von Verletzungsgefahr durch Umknicken.
  • Besonders guter Grip auf rutschigem Fels und Eis.
  • Durch einen guten Sitz vermitteln sie ein Gefühl von Sicherheit.

Bei der Wahl des Gewichts eines Wanderschuhs achte auf Geländebeschaffenheit, Klimabedingungen und der Länge der geplanten Tour.

Es ist ratsam, verschiedene Modelle für unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten zu besitzen.

Grip, Rutschfestigkeit

Unabhängig des Gewichts besitzen wasserdichte Trekkingschuhe oder Wanderstiefel generell einen guten Grip und eine gute Rutschfestigkeit.

Sohlen von Trekkingschuhen sind aus besonders robustem Material beschaffen, wie spezielle Gummimischungen, die für spezifischen Einsatzmöglichkeiten abgestimmt sind.

Hier verhält es sich ähnlich, wie bei Autoreifen. Beim Auto werden abhängig der Jahreszeit Reifen mit unterschiedlichen Gummimischungen und unterschiedlichem Grip aufgezogen.

Auch Trekkingschuhe sind auf ihre Einsatzgebiete abgestimmt. Es ist ein Unterschied, ob du eine zweiwöchige Trekkingtour im nepalesischen Himalaya machen willst oder nur ein wenig durch den Stadtwald wandern möchtest.

Für den Winter stehen Winter Wanderstiefel bereit und im Sommer bist du mit leichteren Wanderschuhen unterwegs.

  • Trekkingschuhe für den Winter besitzen einen besseren Grip auf Schnee und Eis.
  • Leichte Trekkingschuhe für den Sommer bieten eine gute Rutschfestigkeit auf Schotterpisten, Fels, etc.

Guter und stabiler Sitz

Ein guter Trekkingschuh vermittelt dem Träger ein Gefühl von Sicherheit.

Ist der Schuh gebunden, verlässt du dich beim Laufen darauf, dass er dich sicher hält. Besonders sicheren Halt bieten Trekking-Boots.

Der Schaft hoher Trekkingschuhe reicht über die Knöchel hinaus. So bist du mit diesen Schuhen auch auf schwierigen Abstiegen bei Hochgebirgstouren vor einer Verletzungsgefahr durch versehentliches Umknicken sicher.

Ein guter und stabiler Sitz bedeutet auch, dass du im Schuh weder hin und her noch vor und zurück rutschst.

Um ein Rutschen im Schuh zu verhindern, binde die Trekkingschuhe vor Aufbruch richtig zu. Tust du das nicht, kannst du auf schwierigem Gelände in locker gebundenen Schuhen den Halt verlieren.

Wandern auf Geröllfeld mit Trekkingstiefeln.
Aufstiege und Abstiege über Geröllfelder besser mit Trekkingstiefeln.

Schuhgröße richtig wählen: Wie groß sollten wasserdichte Trekkingschuhe sein?

Vor allem schwere Trekkingschuhe oder Trekking Boots sind anfangs etwas steif und brauchen ihre Zeit, bis sie eingetragen sind.

Schwere Wanderstiefel sind für Touren im Gebirge ausgelegt, wo die Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt liegen können. Da ziehst du gerne dicke Socken oder zwei paar Socken an.

Wenn die Trekkingschuhe passgenau gekauft wurden (also genau der Schuhnummer des Trägers entsprechend), dann könnte es mit zwei paar Socken in den Schuhen bereits eng werden.

Deshalb solltest du Trekkingschuhe und Trekkingstiefel eine halbe bis eine ganze Nummer größer kaufen.

Eine Regel besagt, dass beim Kaufen eines Schuhs mindestens ein fingerbreit Platz zwischen Schuhspitze und Zehen sein sollte.

Langlebigkeit

Wirst du deine Trekkingschuhe stark beanspruchen, informiere dich über die Langlebigkeit des ausgewählten Modells.

Die Langlebigkeit hängt stark von der Wahl eines Schuhs in Zusammenhang mit dem späteren Einsatz zusammen.

Leichte Wanderschuhe halten auf tagelangen Trekkingtouren weniger der andauernden Belastung stand als massive Trekkingstiefel.

Auch die Pflege spielt eine wesentliche Rolle in Bezug auf die Lebensdauer eines Wanderschuhs.

Legst du besonderen Wert auf die Langlebigkeit, bist du mit den vorgestellten Modellen aus dieser Liste gut beraten. Die Langlebigkeit war eine der Auswahlkriterien zur Auswahl der vorgestellten Modelle.

Unterschiede bei Schuhen für Kinder, Frauen, Männer

Viele wasserdichte Trekkingschuhe sind Unisex Modelle. Das heißt, dass sie für Herren und Frauen gleichermaßen geeignet sein können.

Es gibt natürlich auch eine Vielzahl von Modellen, die direkt für Frauen konzipiert wurden. Und auch gibt es Modelle, die nur für Männer gefertigt sind.

Frauen haben in den allermeisten Fällen kleinere Füße als Männer. Somit sind die großen Schuhgrößen in den Schuhregalen Männergrößen.

Während Frauen problemlos Trekkingschuhe für Herren tragen können, so ist es im umgekehrten Sinn schon etwas schwieriger für Herren, Damentrekkingschuhe zu tragen.

Speziell für Damen gefertigte Trekkingschuhe sind farblich auf den Geschmack der Frauen abgestimmt. Auch die Passform der Damenschuhe ist den kleineren Frauenfüßen angepasst.

Es gibt spezielle Trekkingschuhe für Kinder. Auch hier ist es oft so, dass bekannte Modelle von den Herstellern in den entsprechenden Kindergrößen angeboten werden.

Es ist möglich, die ganze Familie mit dem gleichen Schuhmodell auszustatten.

Die Idee ist nicht schlecht. Denn hast du einen guten wasserdichten Trekkingschuh gefunden, kannst du dir weiteres Suchen ersparen.

Du kaufst das gleiche Modell in der passenden Größe für den Rest der Familie und einem Familien-Wanderausflug steht nichts mehr im Wege.

Wanderschuhe als UNISEX für Männer und Frauen.
Manche Wanderschuhe sind als UNISEX-Modelle erhältlich. Ein Schuhmodell für Männer und für Frauen.

Hinweis: Um das gleichzeitige Kaufen einer gleichen Marke für Männer, Frauen und Kinder zu erleichtern, haben wir in unserer Liste der wasserdichten Trekkingschuhe jeweils einen Link zu den entsprechenden Damenschuhen gesetzt (soweit das Modell als Damenschuh verfügbar ist).

Was für Schuhe gilt, das gilt auch für Trekkingrucksäcke. Auch Trekkingrucksäcke für Frauen sind an die ganz besonderen anatomischen Merkmale von Frauen angepasst.


Wanderschuhe mit GORE-TEX

Eigenschaften von GORE-TEX Wanderschuhen

GORE-TEX Wanderschuhe sind winddicht, wasserdicht und atmungsaktiv. Trekkingschuhe aus GORE-TEX bringen somit die idealen Voraussetzungen für den Einsatz Outdoor mit.

Regenwasser und Spritzwasser wird durch dieses synthetische Material zuverlässig draußen gehalten, während Wasserdampf in Form von Schweiß durch die atmungsaktiven Eigenschaften des Gore-Tex Material nach außen weichen kann.

Auf der offiziellen Seite von GORE-TEX kannst du bei den Tests nachlesen, dass es dem Unternehmen nicht nur darum geht, durch die GORE-TEX Membrane Wasser vom Träger abzuhalten.

Es geht der Marke auch darum, diese wasserabweisenden Eigenschaften über die gesamte Lebensdauer der Produkte zu gewährleisten.

Mit GORE-TEX ausgestattete Schuhe und Kleidungsstücke sind nicht nur wasserdicht und atmungsaktiv sondern auch robust und langlebig.

Vom Unternehmen GORE-TEX werden hohe Standards gesetzt. Alle neuen Produktprototypen der Lizenznehmer werden vor Markteintritt unter die Lupe genommen und zahlreichen Tests unterzogen.

Nur solche Produkte, die den Leistungsstandards der Marke Gore-Tex für Wasserdichtigkeit entsprechen, werden für die Produktion in einem von Gore zertifizierten Betrieb freigegeben.

Was ist GORE-TEX®?

Nun kennen wir die Eigenschaften und hohen Standards der Gore-Tex Produkte. Aber was steckt eigentlich dahinter? Was ist GORE-TEX?

GORE-TEX ist weder ein Oberflächenstoff für Hardshell-Bekleidung, noch ein Futtermaterial. Auch ist es keine Beschichtung oder Imprägnierung.

Bei Gore-Tex handelt es sich um eine mikroporöse Membran aus gerecktem (expandiertem) Polytetrafluorethylen (ePTFE).

Diese Membrane ist wasserdicht, winddicht und wasserdampfdurchlässig und damit atmungsaktiv. Sie verfügt über mehr als 1,4 Milliarden Poren pro Quadratzentimeter und ist dabei extrem dünn.

Zur Veranschaulichung:

Die GORE-TEX Membrane verfügt über 1,3 Milliarden Poren/cm2, deren Durchmesser ein 20.000-stel eines Wassertropfen beträgt.

Dabei sind die Poren immer noch 770-mal so groß wie ein Wasserdampfmolekül.

Somit können Wassertropfen von außen nicht nach innen dringen, aber die kleineren Wasserdampfmoleküle können nach außen gelangen.

GORE-TEX bietet Wetterschutz bei Outdoor-Bekleidung und Outdoor-Schuhen.
GORE-TEX bietet Wetterschutz bei Outdoor-Bekleidung und Outdoor-Schuhen.

Tipps für das richtige Einlaufen von Trekkingschuhen

Muss ich wasserdichte Trekkinschuhe einlaufen?

Ob man Trekkingschuhe einlaufen soll oder nicht, darüber herrscht geteilte Meinung.

Moderne Wanderschuhe sind aus synthetischen Materialien und auch hinsichtlich des Zuschnitts unterliegen sie den aktuellsten Standards.

Somit musst du dir über das Einlaufen deiner neuen Outdoorschuhe nicht mehr so viele Gedanken machen wie noch vor 30 Jahren.

Für kleinere Ausflüge musst du deine neuen Wanderschuhe keiner extra Prozedur unterziehen.

Hast du aber eine längere Trekkingtour geplant und möchtest dabei deine nagelneuen Trekkingschuhe testen, dann empfiehlt es sich, diese zuvor an den Fuß zu gewöhnen, um dir unterwegs keine Blasen zu laufen.

Trekkingschuhe einlaufen im Alltag

Am besten lassen sich neue Trekkingschuhe einlaufen, wenn du sie direkt nach dem Kauf im Alltag anziehst.

Vielleicht geht es dir so wie mir. Wenn ich neue Schuhe kaufe, kann ich es kaum erwarten, sie zu testen.

Ich ziehe sie dann entweder direkt im Laden an und packe die alten Schuhe in den Rucksack, um mit den neuen Wanderschuhen nach Hause zu laufen.

Oder ich ziehe mir die neuen Trekkingschuhe später zuhause an und nutze sie als Hausschuhe, um sie dann am gleichen oder darauffolgenden Tag nochmal auf der Straße zu testen.

Wenn du eine längere Wandertour planst und auf dieser Tour neue Wanderschuhe tragen willst, dann empfiehlt es sich, diese neuen Schuhe bereits 1 Woche vor der geplanten Route zu kaufen, um sie anschließend im Alltag noch etwas einlaufen zu können.

Durch das Anziehen der neuen Schuhe im Alltag, können sich die Füße an die neue Schuhform gewöhnen und du erlebst auf der Trekkingtour keine bösen Überraschungen.

In die Schuhe pinkeln für eine bessere Anpassung an den Fuß?

Im Film Manta Manta pinkelt einer der Schauspieler in seine Mantaletten, da sie sich so angeblich besser an den Fuß schmiegen.

Durch Wasser kann Leder formbar gemacht werden.

Aber mal im Ernst: Kannst du dir vorstellen, in deine neuen Trekkingschuhe zu pinkeln, damit sie sich besser an den Fuß anpassen?

Falls es schonmal jemand ausprobiert hat, freue ich mich über einen Kommentar am Ende des Artikels. Ansonsten fällt die Geschichte mit dem in die Schuhe pinkeln unter die Rubrik Ammenmärchen.

Die richtigen Socken: Wandersocken

Für das richtige Einlaufen der Wanderschuhe empfiehlt es sich, die gleichen Socken zu verwenden, die du auch beim Wandern anziehen möchtest.

Die besten Socken für Trekkingschuhe sind Wandersocken.

Beste Socken für Wanderschuhe: Wandersocken.
Die bequemsten Socken in Wanderschuhen sind Wandersocken.

Wandersocken sind spezielle Socken und besitzen keine Nähte. Dadurch befinden sich an den Wandersocken keine Druckstellen, die bei starker Reibung auf Wanderungen den Fuß wund reiben und Blasen verursachen könnten.

Auch sind Wandersocken besonders rutschfest. Das ist ein großer Vorteil.

Sicher hast auch du es als eingefleischter Wanderer schon erlebt, dass dir auf einer Wanderung die Socken über die Ferse zur Fußsohle gerutscht sind.

Auf anstrengenden Touren kann dich das wahnsinnig machen.

Deshalb empfiehlt es sich, bereits im Vorfeld beim Einlaufen der Trekkingschuhe die gleiche Socken zu tragen, die du später auch auf der Wandertour tragen möchtest. So weißt du genau, ob die Socken taugen oder nicht und du ersparst dir viel Ärger.

Einlaufen von synthetischen Wanderschuhen und Lederschuhen

Synthetische Wanderschuhe (z.B. aus GORE-TEX) brauchen weniger (oder gar keine) Einlaufzeit als Lederschuhe.

Synthetische Materialien weisen ab Werk bereits eine bestimmte Elastizität auf. Jedoch erhöht sich diese selbst nach jahrelanger Beanspruchung nicht merklich.

Auch wenn dir synthetische Schuhe nach Jahren eingelaufener vorkommen als an dem Tag, an dem du sie neu kauftest, liegt das nicht daran, dass das Material nachgegeben hat, sondern vielmehr daran, dass sich die Füße an die Passform der Schuhe gewöhnt haben.

Leder hingegen passt sich mit der Zeit an den Fuß an. Deshalb lassen sich Wanderschuhe aus Leder besser einlaufen als synthetische Trekkingschuhe.

Auch wird Leder steif, wenn es mit Wasser in Verbindung kommt. Deshalb solltest du Trekkingschuhe aus Leder eine besondere Pflege zukommen lassen.

Verwendung von Talkum Puder / Fußpuder

Talkum ist ein Mineral, das dir bekannt ist, wenn du schonmal geklettert bist. Beim Klettern verhindert das Talkumpulver schwitzige Hände – die bei Freikletterern sogar lebensgefährlich sein können.

Kletterer haben deshalb im Fels oder in der Kletterwand immer einen Beutel Talkumpulver am Gürtel.

Talkumpulver saugt den Schweiß auf und hilft, neuen Schweiß zu unterbinden.

Diese Eigenschaft ist auch bei wasserdichten Trekkingschuhen vorteilhaft.

Wenn du etwas Talkum in Form von Fußpulver in die Schuhe streust, verhinderst du schwitzige Füße und stinkende Socken.

ußerdem garantiert das Pulver einen besseren Sitz des Fußes im Schuh. Denn bei starker Schweißbildung kann es rutschig im Schuh werden.

Vor allem für Menschen die über kalte oder schwitzige Füße klagen, ist Fußpulver eine gute Alternative.

Auch hier empfiehlt es sich, das Talkumpulver bereits vor einer größeren Tour zu testen – also während des Einlaufen der neuen Trekkingschuhe.

Schuhpflege Tipps für Trekkingschuhe

Pflege von Trekkingschuhen für eine erhöhte Langlebigkeit:

  • Trekkingschuhe verschiedener Materialien und Hersteller bedürfen unterschiedlicher Pflege.
  • In den Verpackungsbeilagen sind meist spezifische Pflegehinweise zu den jeweiligen Modellen enthalten.
  • Wanderschuhe aus Leder bedürfen anderer Pflegemethoden wie Trekkingschuhe aus synthetischem Material wie GORE-TEX.

Pflege von Trekkingschuhen aus Leder

  • Verschmutzte Trekkingschuhe aus Leder werden nach dem Gebrauch mit einem feuchten Tuch gereinigt. Für die Reinigung der Schuhsohlen kann eine Bürste verwendet werden.
  • Sind die Schuhe unterwegs nass geworden, werden sie innen mit zerknülltem Zeitungspapier ausgestopft. Das Ausstopfen mit dem Papier hat zur Folge, dass die Schuhe innen trocken werden, da die Nässe ins Papier zieht.
  • Es ist darauf zu achten, die Papierknäuel bis nach vorn in die Schuhspitze zu schieben. Das bewirkt, dass die Nässe auch aus dem vorderen Schuhbereich herausgezogen wird. Außerdem bleibt dadurch die Form des Schuhs erhalten, da die Papierknäuel das Leder oben halten.
  • Nasses Leder wird nach dem Trocknen steif. Deshalb werden Trekking Boots und Trekking Schuhe aus Leder nach dem Trocknen mit Fett abgerieben.

Es gibt Lederfett in den unterschiedlichsten Farben und Zusammensetzungen. Meist reicht jedoch einfaches und farbloses Pferdefett. Dieses wird mit einem Tuch gleichmäßig auf das Leder aufgetragen.

Manche verwenden für das Einreiben auch eine weiche Bürste. Ist das Fett gleichmäßig über die gesamte Lederfläche verteilt, kann der Schuh bis zum nächsten Einsatz abgestellt werden.

Tipps für die Pflege von Lederschuhen.
Trekkingschuhe aus Leder müssen gefettet werden.

Tipps für Pflege von GORE-TEX Schuhen

GORE-TEX Schuhe sind besonders pflegeleicht.

GORE-TEX tritt häufig in Verbindung mit anderen Materialien wie Leder auf. Oft befindet sich GORE-TEX unter einer äußeren Lederschicht.

So wirkt der Schuh außen traditionell, ist aber von innen mit Materialien nach neusten technologischen Standards ausgestattet.

Wenn du diese Schuhe oder reine GORE-TEX Schuhe mit einem feuchten Lappen säuberst, bist du auf der sicheren Seite.

Folgendes gilt es in den meisten Fällen bei der Reinigung von Schuhen mit GORE-TEX Materialien zu beachten:

  • Stark ölhaltige oder fetthaltige Pflegeprodukte wie Lederöl oder Schuhfett sollten bei der Reinigung vermieden werden.
  • Diese könnten durch ein Verschmutzen der Poren die Durchlässigkeit von Wasserdampf (Atmungsaktivität) negativ beeinträchtigen.

Imprägnierung von wasserdichten Schuhen aus GORE-TEX

Wanderschuhe aus GORE-TEX sind bereits ab Werk wasserdicht. Sie müssen also nicht zusätzlich behandelt werden, um eine höhere Wasserdichtigkeit zu erreichen.

Jedoch schadet es auch nichts, GORE-TEX Schuhe zu imprägnieren.

Durch das Imprägnieren reduziert sich die Oberflächenspannung des Obermaterials, was zur Folge hat, dass Wasser sich noch schlechter darauf halten kann und noch besser vom Material abperlt.

Das Imprägnieren von GORE-TEX Schuhen hat einige Vorteile:

  • Oberflächenspannung: Durch das Imprägnieren des Schuhschaft, dort wo das Futter ungeschützt an der Oberfläche liegt, wird die Oberflächenspannung dieses Innenfutter reduziert und Wasser, das von oben darauf trifft, perlt nach außen ab, ohne dass es Zeit hat, weiter ins Schuhinnere vorzudringen.
  • Verringerung des Gewichts: Mit Wasser vollgesogenes Schuhleder erhöht das Gesamtgewicht des Schuhs. Besteht der wasserdichte Trekkingschuh aus verschiedenen Materialien (z.B. innen GORE-TEX und außen Leder), dann kann die Imprägnierung des Außenmaterials verhindern, dass sich dieses mit Wasser vollsaugt. Auch wenn der Schuh wegen des innenliegenden wasserdichten GORE-TEX Materials sowieso wasserdicht ist, kann sich das Außenmaterial nicht mehr mit Wasser vollsaugen, da dieses nach dem Auftreffen abperlt.
  • Verbesserte Isolation: Außenmaterial hat die Aufgabe, das Eindringen von Kälte zu verhindern. Nässe kann die Leistungsfähigkeit des Außenmaterials negativ beeinträchtigen. Somit trägt das Imprägnieren dazu bei, nicht nur trockene Füße zu behalten, sondern auch warme Füße.

Wasserresistente oder wasserdichte Schuhe?

Erhöhung der Wasserdichtigkeit von Trekkingschuhen.

Was genau der Begriff Wasserdicht bei Outdoor-Kleidung und Outdoorschuhen bedeutet, erfährst du in der Wasserdicht Definition.

Wie kann ich wasserabweisende Trekkingschuhe wasserdicht bekommen?

Die Bezeichnung Wasserresistent oder Wasserabweisend bedeutet nicht gleichzeitig, dass ein Material oder Produkt auch zu 100 % wasserdicht ist.

Die Wasserdichtigkeit hängt mit dem Material selbst und natürlich auch mit seiner Verarbeitung zusammen.

Eine Kette ist immer nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Selbst das wasserdichteste Material kann die Nässe nicht vom Körper abhalten, wenn die Verarbeitung der hochwertigen Materialien schlampig ist.

Bei Trekkingschuhen die GORE-TEX Material enthalten, gibt es in dieser Hinsicht keine Bedenken.

Bei anderen Herstellern lohnt es sich, vor dem Kauf einen Blick auf die Kundenbewertungen in den verschiedenen Online Shops zu werfen. So erhältst du nützliche Informationen über ein Produkt von Leuten, die es bereits selbst getestet haben und nun ihre Erfahrungen weitergeben.

Trekkingschuhe für breite Füße

Mit den Füßen verhält es sich wie mit allen anderen Körperteilen. Wir Menschen sind unterschiedlich. Und auch unsere Körpergrößen und die Verhältnismässigkeit der Größe der Körperteile ist von Mensch zu Mensch verschieden.

Es gibt zahllose Onlineshops, die Sondergrößen für große oder kräftigere Menschen anbieten. Aber außer orthopädischen Spezialläden gibt es kaum Schuhfachgeschäfte, die sich auf Sondergrößen bei den Füßen ihrer Kundschaft spezialisiert haben.

Das ist für so manchen begeisterten Wanderer ärgerlich.

Besonders Trekkingschuhe und Wanderschuhe sind unten sehr schmal geschnitten. Das hat den Vorteil, dass der Fuß besser sitzt, da er weniger Bewegungsspielraum hat.

Das hat allerdings auch den Nachteil, dass Menschen mit breiteren Füßen Probleme haben, in diese engen Schuhe zu kommen.

Selbst durch Einlaufen lässt sich hier wenig an Breite dazu gewinnen. Denn gute Trekkingschuhe sind dafür bekannt, dass sie über ihre gesamte Lebensdauer einen guten Sitz am Fuß bewahren.

Also, dass sie sich über die Jahre bestenfalls nicht oder kaum auslatschen.

Was kannst du als Outdoor-Enthusiast mit breiteren Füßen als die breite Masse tun, um dich nicht in zu enge Trekkingschuhe quetschen zu müssen?

Wenn du breite Füße hast, stelle dir vor dem Kauf die Frage, welche Marken oder Modelle dafür bekannt sind, auch für breitere Füße geeignet zu sein.

Zu beliebten Wanderschuhen bei Menschen mit breiten Füßen gehören Modelle von HAIX und MEINDL.

Lederschuhe sind anpassungsfähiger an breite Füße

Leder kann auf Dauer besser an spezielle Fußformen und Fußbreiten angepasst werden wie synthetische Materialien, die, falls sie denn überhaupt dehnbar sind, nach der Dehnung wieder in ihre Ausgangsposition zurückgehen.

Man kennt diesen Effekt von den Cowboystiefeln, die bekanntlich auch erst über einige Meilen vom Träger eingelaufen werden müssen, bevor sie richtig sitzen.

Genauso verhält es sich auch mit vielen anderen Lederschuhen.

Wenn du breite Füße hast, solltest du Lederschuhe den synthetischen Schuhen vorziehen. Oder du solltest dich auf Modelle besinnen, deren Außenmaterial aus Leder besteht.

Für breite Füße: HAIX Black Eagle Safety

Fürs Militär entwickelte Trekking-Boots, die auch von der Bundeswehr genutzt werden.

Kurzüberblick:

  • Es ist klar, dass sich die Armee nicht um die Fußbreite jedes einzelnen Soldaten kümmern kann. Somit besitzt auch dieser Militär Trekkingschuh die Eigenschaft, sich an die Fußbreite seines Trägers optimal anpassen zu können.
  • Für Menschen mit breiten Füßen sind die auch vom Militär genutzten Bergschuhe der Marke HAIX eine gute Wahl.
  • Sie bestehen aus strapazierfähigem und hydrophobiertem Glattleder und weisen dank integriertem GORE-TEX Material die besten Eigenschaften eines modernen wasserdichten und atmungsaktiven Wanderschuhs auf.

Vorteile +

  • Fürs Militär entwickelt
  • Auch für Menschen mit breiten Füßen geeignet

Nachteile –

  • Etwas teurer
HAIX Black Eagle Safety 50 high: Voller…
  • Komfortable Sicherheitsschuhe
  • Extra leichte Zehenschutzkappe
  • Rutschhemmend und antistatisch

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bester Trekkingschuh und Wanderschuh Vergleich.
Mit welchen Trekkingschuhen bist du am liebsten unterwegs?

Fazit

Wasserdichte Trekkingschuhe sind nicht nur nützlich für anspruchsvolle Geländetouren.

Wegen ihrer Robustheit, des hohen Tragekomfort und wegen ihrer wasserabweisenden Eigenschaften sind Trekkingschuhe auch zuverlässige Begleiter für Alltag und Beruf.

Auch für Bushcraft und Survival sind Trekkingschuhe und Trekkingstiefel die erste Wahl.

Welche Trekkingschuhe sind deine Favoriten? Schreibe einen Kommentar und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

Weiterlesen auf ousuca.com:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen