Wandern in Andalusien: Die 10 schönsten Wanderrouten mit Wegbeschreibung

Wandern in Andalusien: Routen
(Last Updated On: 10. Juni 2018)

Im Bild: Gipfel des Pico Lucero nahe Cómpeta / Málaga I Auf dem Gipfel stehen Reste der Ruine eines alten Wachhauses.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels lebe ich bereits seit 15 Jahren in meiner Wahlheimat Andalusien. Alle hier vorgestellten Wanderrouten bin ich selbst gewandert. Manche der Routen ging ich nicht nur einmal sondern mehrmals.

Einige Gipfel wie die Maroma, den Pico Lucero oder die Concha in Marbella erstieg ich schon dreimal oder noch öfter.

Hier nun einige der schönsten Wanderrouten Andalusiens in der Übersicht:

#1 Pico Lucero / 1774 m

Ausgangspunkt

Die wichtigsten Angaben im Überblick

  • Höhe: 1774 m
  • Zu erwandernder Höhenunterschied: Etwa 1000 m
  • Kilometer (Auf- und Abstieg): Ca. 18 km
  • Dauer (Auf- und Abstieg):  Ca. 6 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel

Kurze Wegbeschreibung

Wie bei allen anderen Wanderrouten in Andalusien und sonst wo auf der Welt so gibt es auch bei der Route auf den Pico Lucero verschiedene Ausgangspunkte und unterschiedliche Streckenverläufe. Die Hauptroute beginnt am Erholungsplatz Área Recreativa – Fábrica de la Luz.

Der erste Abschnitt geht an einem Bachlauf entlang. Später verläuft die Strecke seicht durch Vegetation weiter hinauf. Nach einem gemütlichen Spaziergang kreuzt du einen Weg und steigst nun relativ steil in die Berge. Bald gelangst du an einen verlassenen Marmorsteinbruch. Den Steinbruch lässt du rechts liegen, läufst einen breiten Weg hinunter, um weiter unten dann rechts ins Gelände zu steigen.

Nach einem leichten aber steinigen Aufstieg gelangst du an eine Lichtung und erblickst das Panorama des unverkennbaren Gipfel des Pico Lucero. Das letzte Stück verlangt noch einmal all deine Kraft. Wenn du durchgehend läufst ohne anzuhalten, dann hast du diese schweren Meter jedoch nach 20 Minuten hinter dir und kannst die Aussicht aufs Mittelmeer und die Berge geniessen.


#2 Gipfel Torrecilla / 1919 m

Ausgangspunkt

  • Puerto Saucillo in Yunquera (Provinz Málaga)

Die wichtigsten Angaben im Überblick

  • Höhe: 1919 m
  • Art des Wanderwegs: Lineal
  • Länge: 20 Kilometer
  • Höhenunterschied: 1200 Meter
  • Dauer: Ca. 7 bis 8 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel

Kurze Wegbeschreibung

Ab Málaga fährst du Richtung El Burgo und dann weiter ins Dorf Yunquera. Hier begibst du dich auf die Strasse zum Puerto Saucillo (Pass Saucillo). Über eine Schotterpiste gelangst du zu einem Tor.

Während der Wintermonate, im Herbst und im Frühling ist es meist geöffnet. In den Sommermonaten wird das Tor wegen Brandgefahr verschlossen. Ist das Tor offen, dann kannst du noch etwas weiterfahren. Ist es verschlossen, dann musst du noch ein paar Kilometer mehr zur eigentlichen Wanderroute hinzurechnen.

Der erste Abschnitt der Strecke führt durch Wald und ist recht gut markiert. Hier kannst du die einzigartigen Pinsapos (auch spanische Tannen oder Igeltannen) bewundern. Du kommst an ehemaligen Schneebecken vorbei, wo vor Jahrzehnten, als es noch keine Eismaschinen gab, das ganze Jahr über Eis und Schnee aus den Bergen gelagert wurde, um es bei Bedarf für kulinarische Köstlichkeiten, wie z.B. eisgekühlte Erdmandelmilch, ins Tal zu bringen.

Nach einem längeren Fussmarsch gelangst du auf ein Hochplateau, das dich mit verwachsenen Quejigos erwartet. Die Quejigos sehen aus, wie verwunschene Baumgestalten und sie werden dich in den Bann ziehen. Nach einem gemütlichen Lauf gelangst du an eine Quelle und ab hier gehts nun zum Endspurt auf den Gipfel des Torrecilla.

Wandern auf den Gipfel Torrecilla in Andalusien
Quejigos auf dem Weg zum Gipfel des Torrecilla.

#3 Monte Huma / 1191 m

Ausgangspunkt

  • Bahnstation im Dorf El Chorro ganz in der Nähe des Ausgangspunkt zur Route des Caminito del Rey (Provinz Málaga)

Die wichtigsten Angaben im Überblick

  • Höhe: 1191 m
  • Länge in Kilometer: 15 km
  • Dauer: Je nach Schritttempo zwischen 5-7 Stunden
  • Zu ersteigende Höhenmeter: 1000 m
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel

Kurze Wegbeschreibung

El Chorro ist ein kleines andalusisches Dorf, das sich weltweit unter Kletterfreunden grosser Beliebtheit erfreut. Rund um El Chorro gibt es eine grosse Anzahl an Kletterwänden verschiedener Schwierigkeitsgrade. Und nicht zuletzt ist es die atemberaubende Landschaft selbst, die Kletterer, Wanderer und andere Outdoorer in den Bann zieht.

Die Wanderroute zum Monte Huma beginnt direkt hinter der Bahnstation von El Chorro. Zumindest am Anfang ist sie recht gut ausgeschildert. Über einen Weg führt sie durch bewaldetes Gebiet erst seicht und dann etwas steiler hinauf. Nach einigen Kilometern musst du über Steintreppen steil links in den Fels steigen.

Nach einem kurzen aber felsigen Aufstieg führt der Wanderweg wieder über seichteres Gelände. Weiter oben erschliesst sich nicht immer klar der Weg. Deshalb empfehle ich dir, die Route über GPS zu tracken.

Zum Schluss gehts nochmal etwas felsiger zur Sache. Der Gipfel des Monte Huma ist weniger ein Gipfel als ein Hochplateau. Die Aussicht ist atemberaubend.

Wanderung auf den Monte Huma
Auf dem Hochplateau des Monte Huma in El Chorro

#4 Wanderung auf dem Caminito del Rey / geradliniger Wanderweg

Ausgangspunkt

  • Dorf El Chorro (Provinz Málaga)

Die wichtigsten Angaben im Überblick

Kurze Wegbeschreibung

Wenn du schonmal in El Chorro bist, dann kannst du auch einen Spaziergang über den Caminito del Rey unternehmen. Der Caminito del Rey galt einst als einer der gefährlichsten Wanderwege Europas. Seit seiner Restaurierung können nun sogar Kinder (ab 8 Jahren) darauf spazieren gehen.

Für die Begehung des Caminito del Rey (Königsweg) benötigst du ein Eintrittsticket, welches du im Voraus online kaufen solltest.

Du kannst einen Besuch mit oder ohne Guide buchen. Etwas nervig ist, dass du über den gesamten Streckenverlauf einen Helm tragen musst. Die Vorschriften verlangen es so.

Die atemberaubende Landschaft, schwindelerregende Schluchten und eine Hängebrücke machen dieses Manko jedoch schnell wieder wett.

Wanderstrecke auf dem Caminito del Rey Andalusien
Die Wanderung auf dem Caminito del Rey ist nur mit Eintrittsticket möglich.

#5 Siete Lagunas / 3251 m

Ausgangspunkt

Die wichtigsten Angaben im Überblick

  • Kilometer (Auf- und Abstieg): Ca. 22 km
  • Zu erwandernder Höhenunterschied: Etwa 1500 m
  • Dauer (Auf- und Abstieg): Ca. 8 bis 10 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: Hoch (nicht wegen technischer Schwierigkeiten sondern wegen der Länge)
  • Im Herbst, Winter und Frühjahr sollte man nur mit Winterausrüstung zu dieser Route aufbrechen

Kurze Wegbeschreibung

Der andalusische Ort Trevélez liegt auf über 1400 Meter Höhe und gilt als einer der höchsten Orte Spaniens. Trevélez ist vor allem wegen seiner vorzüglichen Schinken bekannt, die hier abgehangen und gelagert werden und wegen seiner geografischen Lage als Ausgangspunkt von Wanderungen zum höchsten Berg des spanischen Festlandes, den Mulhacén.

Siete Lagunas sind sieben Lagunen, die während der kalten Jahreszeit zugefroren sind.

Wenn du dich in den Lagunen baden willst, dann solltest du im Sommer hinaufsteigen.

Die Wanderroute beginnt im mittleren Dorfviertel von Trevélez, im Barrio Medio.

Die Wanderstrecke verläuft mit Ausnahme des letzten Drittels über den gesamten Wegverlauf seicht und ist relativ gut markiert. Allerdings nur dann, wenn kein Schnee liegt. In den Wintermonaten sind auf dem oberen Teil der Route nach Siete Lagunas keine Markierungen mehr zu erkennen und du musst entweder deinem Instinkt oder deinem GPS folgen.

Direkt hinter den sieben Lagunen liegt der Gipfel des höchsten Bergs von Spanien, dem Mulhacén (3479 m).

Bei guten Wetterbedingungen kannst du Siete Lagunas und Mulhacén mit einer Klappe schlagen. Unterschätze jedoch die Distanzen nicht und gib auch auf das Wetter acht. Immerhin bewegst du dich hier auf weit über 3000 Metern.

Wanderroute auf Siete Lagunas, Mulhacén
Im Winter sind die Lagunen zugefroren. Hinten rechts: Der Gipfel des Mulhacén.

#6 Pico Trevenque / 2079 m

Ausgangspunkt

  • Freizeitgelände Collado Sevilla nahe der Ortschaft La Zubia / Sierra Nevada (Provinz Granada)

Die wichtigsten Angaben im Überblick

  • Gipfelhöhe: 2079 Meter
  • Art des Wanderwegs: Rundwanderweg
  • Dauer: Etwa 7 Stunden
  • Distanz: Etwa 15 km
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel

Kurze Wegbeschreibung

Solltest du die Wanderung zum Pico Trevenque in der Sierra Nevada unternehmen, dann kannst du dich hier im Vergleich zu anderen Wanderrouten sehr wahrscheinlich ungestört fühlen. Denn obwohl das bekannte Skigebiet der Sierra Nevada, Pradollano, direkt und scheinbar greifbar in Augennähe des Pico Trevenque liegt, so verirren sich nur wenige Wanderer hierher.

Da diese Wanderroute nicht stark frequentiert ist, so ist sie auch dementsprechend schwach markiert. Ich empfehle dir deshalb, die Strecke unbedingt per GPS aufs Smartphone zu laden: GPS Download: Route Collado Sevilla – Pico Trevenque / Sierra Nevada.

BESTENLISTE OUTDOOR SMARTPHONES

Hersteller und ModellBlackview BV9000 ProBlackview BV8000 ProOukitel K10000 MaxAGM X2CAT Phones S60Cyrus CS24Nomu S30 Mini
Produktbild
IP-CodeIP68IP68IP68IP68IP68IP68IP68
AnmerkungAUTORENTIPPAUTORENTIPP

Günstiger als das BV9000
Höchste AkkukapazitätVergleichsweise teuerWärmebildkameraAus DeutschlandKlein und günstig
PreisBei Amazon vergleichenBei Amazon vergleichenBei Amazon vergleichenBei Amazon vergleichenBei Amazon vergleichenBei Amazon vergleichenBei Amazon vergleichen
Akkukapazität4200 mAh4180 mAh10.000 mAh6000 mAh3800 mAh5000 mAh5000 mAh
Speicher128 GB (Erweiterung: Hybrid)64 GB (Erweiterbar)32 GB (Erweiterung: Hybrid)64 GB (Erweiterung: Hybrid)32 GB (erweiterbar auf 125 GB)16 GB64 GB (Erweiterbar)
Arbeitsspeicher RAM6 GB RAM6 GB RAM3 GB RAM6 GB RAM3 GB RAM2 GB RAM4 GB RAM
Kamera MP13 MP16 MP16 MP12 MP13 MP13 MP8 MP
Dual SIMDual SIMDual SIMDual SIMDual SIMDual SIMDual SIMDual SIM

Anfangs verläuft die Wanderroute auf den Gipfel Trevenque seicht und später zieht sie sich über karge Bergkämme mit beeindruckenden Ausblicken. Erst im letzten Drittel verlangt sie für den ultimativen Aufstieg zum Gipfel noch einmal ordentlichen Körpereinsatz.

Wandern mit Hund in Andalusien
Mit Hund und Bergziege auf dem Pico Trevenque in der Sierra Nevada
Tipps und Tricks für das Wandern mit Hund

#7 Cerro Cisne / 1486 m / Der K2 der Sierra Almijara

Ausgangspunkt

  • Acebuche nahe dem Dorf Figiliana (Provinz Málaga)

Die wichtigsten Angaben im Überblick

  • Gipfelhöhe: 1486 m
  • Gesamtstrecke (hin und zurück): Etwa 18 km
  • Zu ersteigender Höhenunterschied: 2231 m
  • Dauer: Ca. 9 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: Schwer

Kurze Wegbeschreibung

Die Wanderstrecke auf den Cerro Cisne gehört zu den härteren Touren in Andalusien. Der Gipfel des Cerro Cisne beträgt “nur” 1486 Meter Höhe. Der zu bewältigende Höhenunterschied ab dem Ausgangspunkt beträgt 2231 Meter. Diese Höhendistanz rechnet sich durch die auf der Strecke gezählten bewältigten Höhenmeter des GPS Gerätes zusammen.

Auf der Wanderstrecke zum Gipfel Cisne geht es runter und hoch und im letzten Drittel richtig steil nach oben. Am Ende hast du dann tatsächlich 2231 Meter in den Knochen. Nicht umsonst wird der Cerro Cisne von den Einheimischen der “K2 der Sierra Almijara” genannt.

Hast du den Weg zum Gipfel bestritten, dann erwartet dich ein atemberaubendes Panorama. Ich empfehle dir, diese Wanderroute nicht im Sommer in Angriff zu nehmen. Wir stiegen im Juni auf den Cerro Cisne und da war es bereits viel zu heiss. Die beste Wanderzeit für Andalusien ist im Herbst, im Winter und bis Frühlingsanfang.

Wanderroute auf den Cerro Cisne, Andalusien
Wandern in Andalusien: Im Hintergrund das Felsmassiv des Cerro Cisne.

#8 La Concha Marbella / 1215 m

Ausgangspunkt

  • Naturschutzgebiet Refugio Juanar Marbella (Provinz Málaga)

Die wichtigsten Angaben im Überblick

  • Höhe: 1215 m
  • Dauer (Auf- und Abstieg): Abhängig vom Schritttempo 5 bis 7 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel

Kurze Wegbeschreibung

La Concha (Die Muschel) ist das emblematische Bergmassiv, das sich hinter Marbella auftürmt. Viele Urlauber und auch viele Inländer haben das Bedürfnis, einmal vom Gipfel der Concha die Aussicht zu geniessen. Dementsprechend viel Trubel ist auch an manchen Tagen auf dem Gipfelpfad.

Ich rate dir dringend davon ab, deinen Aufstieg für das Wochenende zu planen. Denn dann können hier bis zu mehrere hundert Gipfelstürmer unterwegs sein.

Besser ist ein Tag unter der Woche.

Die Wanderroute zur Concha beginnt im Naturschutzgebiet “Refugio de Juanar”. Es befindet sich kurz oberhalb des Bergdorfes Ojén, nur unweit der Küstenstadt Marbella. Ab hier kannst du den Weg kaum verfehlen. Denn der Weg zur Concha ist zumindest im unteren Abschnitt sehr gut markiert.

Nach einem gemütlichen Spaziergang durch Olivenhaine und Wald, geht es über eine kurze Distanz über einen schmalen Wanderpfad steil nach oben. Dann geht es sanft weiter und du kannst bei schönem Wetter bereits ab hier deinen Blick über die Küste bis nach Gibraltar und sogar bis ins benachbarte Marokko schweifen lassen.

Auf dem Kamm musst du etwas achtgeben. Denn hier weisen dir nur Steinmännchen den Weg. Nach dem Kamm geht es noch einmal ein Stück nach unten und auf der schattigen Nordseite erst steil und dann wieder sanft hinauf.

Das letzte Stück führt über schroffen Fels. Vom Gipfel der Concha ist das Panorama über die Costa del Sol atemberaubend.

Wanderroute auf La Concha in Marbella
Blick vom Gipfel der Concha über Marbella

#9 La Maroma / 2069 m – Der höchste Gipfel der Provinz Málaga

Ausgangspunkt

  • Dorf Canillas de Aceituno (Provinz Málaga)
  • Freizeitpark Área Recreativa El Robledal Alto (Provinz Málaga)

Die wichtigsten Angaben im Überblick

  • Höhe: 2069 m

Ab Robledal Alto

  • Dauer der Wanderung ab Robledal Alto: 7 bis 8 Stunden
  • Distanz ab Robledal Alto: Ca. 15 km
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel

Ab Canillas de Aceituno

  • Dauer der Wanderung ab Canillas de Aceituno: 7 bis 8 Stunden
  • Distanz ab Canillas de Aceituno: Ca. 20 km
  • Schwierigkeitsgrad: Hoch

Kurze Wegbeschreibung

Neben den beiden Routen ab El Robledal Alto und Canillas de Aceituno gibt es noch weitere Wanderrouten auf die Maroma. Die beiden genannten zählen jedoch zu den bekanntesten.

Beide Wanderstrecken haben ihren besonderen Reiz und ich kann dir keinen persönlichen Favoriten nennen. Probiere sie am besten beide aus. Die Wanderung ab Robledal Alto beginnt etwas seichter, verläuft weite Strecken durch Wald und auf der Nordseite, so dass es vor allem im Winter hier recht kalt werden kann. Streckenweise ist der Weg dann auch verschneit und vereist.

Die Wanderroute ab Canillas beginnt mitten im Bergdorf Canillas de Aceituno. Gleich nachdem du das Dorf verlassen hast, geht es steil einen bewaldeten Berg hinauf.

Da die Maroma mit über 2000 Metern Höhe recht hoch ist, bläst auf dem Gipfel in den Herbst- und Wintermonaten ein eisiger Wind. Lasse dich also von den 20ºC im Tal nicht täuschen und packe die Allwetterjacke ein.

Wanderung auf die Maroma in Andalusien
Die Gipfelsäule der Maroma im Nebel.

#10 Wandern am Río Borosa im Naturschutzgebiet der Sierra de Cazorla Ausgangspunkt

Die wichtigsten Angaben im Überblick

  • Länge der Wanderroute: Nach eigenem Ermessen. Die Wanderroute führt über insgesamt 22 km am Flusslauf entlang. Viele Wanderer laufen soweit sie Lust haben und drehen dann wieder um.
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Wanderzeit (Gesamtstrecke): Ca. 7 Stunden
  • Rundwanderweg: Ja, du kannst auf der einen Seite hinauf laufen und auf der anderen wieder hinunter

Kurze Wegbeschreibung

Die Wanderroute entlang des Río Borosa in der Provinz Jaén gehört zu den beliebtesten und meist frequentierten Routen des Naturparks Sierra Cazorla. Die Sierra Cazorla ist der grösste Naturpark Spaniens und der zweitgrösste Naturpark Europas.

Die Wanderroute am Río Borosa beginnt am Parkplatz des Besucherzentrums.

Für Camper: Rund um den Río Borosa gibt es zahlreiche Campingplätze.

Die Route birgt keine grösseren Schwierigkeiten und kann praktisch von jedem begangen werden. Sie führt entlang des Flusses Borosa, durch teils dichte Vegetation. Du solltest die Badesachen nicht vergessen. Denn hier gibt es einige Stellen wo du dich im Fluss erfrischen kannst. An manchen Flusslagunen kannst du sogar mit den Forellen baden.

Das Naturschutzgebiet Sierra de Cazorla eignet sich übrigens auch hervorragend für mehrtägige Trekkingtouren.

Wintertrekking in der Sierra Cazorla
Erfahre mehr über unsere Wintertrekking-Tour durch die Sierra de Cazorla.
Wanderung am Fluss Río Borosa
Natur pur erwartet dich auf der Wanderroute entlang des Río Borosa in der Provinz Jaén.

Fazit

Andalusien hat alles, was das Herz eines Naturfreundes höher schlagen lässt: Mittelmeer, Strände, Berge und Wanderwege ohne Ende. Die höchsten Gipfel in der Sierra Nevada reichen bis auf über 3000 Meter. Und selbst nahe der Küste in der Provinz Málaga, erwarten dich Berge von über 2000 Metern Höhe, wie etwa der Gipfel La Maroma (2069 m) hinter Vélez Málaga oder der Gipfel Torrecilla mit seinen 1919 Metern.

Wanderfreunde kommen in Andalusien voll auf ihre Kosten.

Wichtig

Die Angaben hinsichtlich Dauer der verschiedenen Touren können abhängig von deinen physischen Voraussetzungen, vom Wetter und von anderen Variablen variieren. Innerhalb der angegebenen Zeiten lassen sich jedoch alle Routen bequem absolvieren. Schneller geht immer. Aber auch langsamer. Ganz wie dir beliebt.

Du bist einer von über 20.000 monatl. Seitenbesuchern. Bleibe auf dem Laufenden mit dem kostenlosen Newsletter:

Hinweise zum Anmeldeverfahren, zum Versanddienstleister, der statistischen Auswertung und zum Widerruf findest du in der Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.