Was tun bei Stromausfall? 10 erste Schritte, Tipps und Verhaltensregeln

Stromausfall im Haus: Exit Plan

Was kann man tun bei Stromausfall?

Die durchschnittliche Ausfalldauer pro Einwohner (Stromkunde am öffentlichen Stromnetz) in Deutschland liegt bei um die 11 Minuten im Jahr. Meist handelt es sich um sehr kurze Stromausfälle, die nach wenigen Minuten behoben sind. Es kann aber auch Ausfälle geben, die über einen längeren Zeitraum andauern können.

Fällt der Strom über mehrere Stunden und in der Nacht aus, dann solltest du wissen, wie du angemessen auf diese Engpässe reagieren kannst.

Verhaltensregeln für Bewohner in:

  • Häusern
  • Wohnungen
  • Mietwohnungen

Themenübersicht:

  1. Erste Schritte sofort nach einem Stromausfall bei Nacht
  2. Die wichtigsten Notfallnummern bei Stromausfall
  3. Warum kann der Strom ausfallen?
  4. Verhaltensregeln und Tipps für Stromausfall in Haus, Wohnung
  5. Kochen ohne Strom
  6. Was tun, wenn nichts mehr geht? Vorsorge!
  7. Nützliche Tipps

⇒ Tipp: Damit du ihn immer griffbereit hast, speichere dir diesen Ratgeber in deinen Favoriten ab!

Erste Schritte sofort nach einem Stromausfall bei Nacht

In Zeiten von Smartphones und Apple Watches hast du auch bei Stromausfall immer eine Lichtquelle und eine Anrufmöglichkeit zur Hand: Dein Smartphone!

Ist eben der Strom ausgefallen und du konntest mit deinem Smartphone übers Internet diesen Ratgeberartikel aufrufen, dann checke die folgenden 10 Punkte:

  1. Keine Panik und Ruhe bewahren: Meist dauert ein Stromausfall nicht lange
  2. Leuchte mit dem Smartphone den Weg zur Schublade, wo deine Taschenlampe liegt
  3. Schalte das Licht am Smartphone aus, um Energie zu sparen (du weißt nicht, wie lange der Stromausfall dauern kann)
  4. Leuchte mit der Taschenlampe zum Sicherungskasten und checke die Sicherungen
  5. Ist die Hauptsicherung raus, dann schalte sie wieder ein
  6. Sind alle Sicherungen eingeschaltet, dann gehe nach draußen und überprüfe ob auch auf der Straße und bei den Nachbarn der Strom ausgefallen ist
  7. Ziehe Stecker von elektrischen Geräten wie PC, Fernseher (außer Kühlschrank): Bei Schwankungen und plötzlicher Stromwiederkehr und falls die Sicherungen bei hohen Stromspitzen nicht sofort rausfliegen, können manche Geräte Schäden davontragen
  8. Die Taschenlampe neben das Bett legen und erst einmal weiterschlafen (meist kommt der Strom nach kurzen Ausfällen von selbst wieder)
  9. Optional: Mit Nachbarn austauschen und fragen, ob auch bei ihnen der Strom ausgefallen ist
  10. Falls du am nächsten Morgen immer noch ohne Saft dastehst: Bringe in Erfahrung, wo die Ursachen liegen und wie lange der Stromausfall noch andauern kann
Bestseller Nr. 1
Linkax LED Taschenlampe Taktische...
  • 【Superhell mit mehreren...
  • 【Gute Qualität】Körper dieser...
  • 【Leicht zu tragen und zu...
AngebotBestseller Nr. 2
Taschenlampe LED Aufladbar, Magnet USB...
  • 【Starker Magnet & COB Seitenlicht...
  • 【Langlebig】 Bis Zu 8 Stunden...
  • 【4 Einstellbare Modi FüR Vielseitigen...

Letzte Aktualisierung am 14.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wichtige Nummern, Hotline-Nummern, Notfall-Nummern

Es ist hilfreich, wenn du auf deinem Smartphone ein paar Nummern für Notfälle abgespeichert hast.

Hierzu gehören Nummern für das Sperren deiner Geldkarten (im Falle, dass du sie einmal verlierst oder falls sie gestohlen werden), Nummern von Polizei, Erste-Hilfe und auch die Notrufnummer deines Stromversorgers.

Einige Notrufnummern deutscher Stromanbieter:

  • E.ON: 0871 95 38 62 00
  • Vattenfall: 0800 992 500 0
  • EVD: 0800 70 850 10
  • Eprimo: 0800 / 60 60 110 / Mobilfunknetz: 069 / 80 88 1234
  • Mainova AG: 0800 1144488
  • Verivox: 0800 80 80 890
  • Naturstrom: 0211 77 900 – 100
  • Montana Strom: 0800/55 55 990

Neben den genannten Anbietern gibt es zahlreiche weitere Stromanbieter in Deutschland. Zu jeder größeren Stadt können hier noch die Rufnummern der jeweiligen Stadtwerke hinzugefügt werden. Das würde die Liste jedoch nur unnötig in die Länge ziehen. Einfacher ist es, den Netzbetreiber über die Bundesnetzagentur ausfindig zu machen.

⇒ Deinen Netzbetreiber finden über die Bundesnetzagentur

LED Lampe integriert in Powerbank für helles Licht bei Stromausfall.
Für eventuelle Stromausfälle sollte immer mindestens eine Taschenlampe im Haus sein. Nützlich sind Mehrzwecklampen mit integrierter Powerbank.

⇒ Lesetipp: Campinglampen im Vergleich

Warum kann der Strom ausfallen?

Ein Stromausfall kann vielerlei Ursachen haben. Oft sind es lokale Probleme, die einen Ausfall verursachen wie eine Überladung des eigenen Stromnetzes im Haus, ein fehlerhaftes elektrisches Gerät oder Bauarbeiten im Haus oder auf der Straße.

Unvorhergesehene Wetterereignisse wie Stürme oder Gewitter können zum Stromausfall führen oder Probleme beim Stromversorger. Im letzten Fall bist dann nicht nur du betroffen, sondern die gesamte Wohngegend oder Stadt.

Mögliche Ursachen im Überblick:

#1 Überlastung des eigenen Stromnetzes:

Wird das hauseigene Stromnetz überlastet, dann fliegt die Hauptsicherung raus. Ob die Hauptsicherung rausgeflogen ist lässt sich einfach herausfinden, indem du den Sicherungskasten überprüfst. Dieser befindet sich meist in der Wand im Eingangsbereich.

Eine Überlastung wird dann erreicht, wenn du mehr Geräte angeschlossen und am Laufen hast, als dein Stromnetz im Haus an Strom zur Verfügung stellen kann.

Die Sicherung kann z.B. dann rausfliegen, wenn du Waschmaschine, Klimaanlage und Elektroherd gleichzeitig eingeschaltet hast. Ist die Hauptsicherung raus, dann schalte einfach die Klimaanlage und den Herd aus. Anschließend sollte es nach dem erneuten Einschalten der Hauptsicherung keine Probleme mehr geben.

#2 Fehler in einem elektrischen Gerät:

Hat die Waschmaschine einen Defekt, dann kann das die Ursache für das Rausfliegen der Hauptsicherung sein. Auch eine kaputte Lampe oder ein loses Kabel in einer Steckdose kann hier zu Problemen führen.

Letzteres ist noch gefährlicher, da durch lose Kabel auch Kabelbrände entstehen können. In so einem Fall solltest du unbedingt die Ursachen genau erforschen und umgehend beheben.

#3 Abschaltung der Stromzufuhr im Wohnhaus, in der Wohnung, in der Straße oder im Viertel:

Stromabschaltungen werden in den allermeisten Fällen langfristig vorher angekündigt. Soll die Stromzufuhr aufgrund von Bauarbeiten im Haus gekappt werden, dann werden die Mieter in der Regel rechtzeitig über eine Hausmitteilung informiert.

#4 Plötzlicher Stromausfall durch Wetterbedingungen, Stürme, Gewitter, Überflutungen:

Weht heftiger Sturm oder es gewittert und der Strom fällt aus, dann ist recht schnell klar, dass die Ursache wohl mit den momentanen Wetterbedingungen zusammenhängt.

Hier kann ein Baum auf eine Leitung gefallen sein oder durch Sturm sind Kabel aneinander gekommen und haben einen Kurzschluss verursacht. Bei Wetterschäden kannst du nicht viel machen, außer abzuwarten bis der Stromausfall vom Anbieter behoben wurde.

#5 Probleme beim Versorger

Aufgrund von Wartungsarbeiten oder Fehlern kann es auch direkt im Stromwerk oder Umspannwerk zu Ausfällen kommen. Hier sind dann großflächige Gebiete betroffen.

Stromausfall trotz aller Sicherungen im Kasten?

Sind alle Sicherungen eingeschaltet und das Problem liegt offensichtlich außerhalb deines Einflussbereiches, dann hilft nur abwarten und hoffen, dass der Strom bald wieder kommt.

Falls der Strom länger wegbleiben sollte, dann ist es vorteilhaft, wenn du diesen Ratgeber schon vorher gelesen und Vorkehrungen getroffen hast.

Verhaltensregeln und Tipps für Stromausfall in Haus, Wohnung

Es ist immer hilfreich, sich bereits vor eintreffenden Ereignissen über bestimmte Verhaltensregeln Gedanken gemacht zu haben. So auch im Falle von möglichen Stromausfällen.

#1 Sich gedanklich auf einen Stromausfall vorbereiten

Überlege dir, was du tun würdest, wenn plötzlich der Strom ausfällt.

Gehe in Gedanken durch, was die wichtigsten Verhaltensregeln sind und wie du auch auf längere Stromausfälle vorbereitet sein kannst. Wenn es dann einmal zu einem kurzen oder auch längeren Ausfall kommt, so bist du gedanklich darauf vorbereitet und kannst gelassen und souverän darauf reagieren und die Situation meistern.

#2 Vorsorge treffen: Notversorgung ohne Strom

Licht auch ohne Strom: Taschenlampen und Kerzen

An einer gut zugänglichen Stelle im Haus oder in der Wohnung solltest du immer eine Taschenlampe oder Stirnlampe mit vollen Batterien bereithalten.

Ein guter Platz kann der Eingangsbereich im Haus sein. Gleich dort, wo sich auch der Sicherungskasten befindet. Auch sollte jeder Bewohner wissen, wo die Notlampe hängt oder liegt. Also im Falle eines Familienhaushaltes sollten auch Kinder Bescheid wissen, wo sie die Taschenlampe im Notfall erreichen können.

Neben elektrischen Notlampen sind auch Streichhölzer bzw. Feuerzeuge und Kerzen nützlich. Halte am besten immer einen Vorrat an Kerzen parat.

Fällt der Strom nachts aus, dann kannst du den Strom deiner Taschenlampe sparen und romantisch im Kerzenlicht den Abend verbringen.

Autarke Stromversorgung: Powerbanken und Co.

Bei länger andauernden Stromausfällen dient eine Powerbank vor allem dazu, Smartphone, Campinglampe oder auch ein kleines Tablet aufzuladen. Powerbanken eignen sich für das Aufladen von allen Devices, die über einen 5V-USB-Anschluss verfügen.

Powerbank für das Aufladen von:

  • Handy, Smartphone
  • LED-Lampe, Campinglampe, Taschenlampe, Stirnlampe
  • Tablet oder kleiner PC
  • Kamera

Eine besonders nützliche Kombination bieten Powerbanken, die mit einer integrierten LED-Lampe ausgestattet sind. Hier hast du im Notfall Licht und Notstrom in einem Gerät.

OUTXE Solar Powerbank Outdodor 25000mAh...
60 Bewertungen
OUTXE Solar Powerbank Outdodor 25000mAh...
  • Haltbar Gebaut: IP67 Wasserfest, staub-...
  • Schnellstes Wiederaufladen:...
  • Unterstützt Schnellladung: Bis zu 4X...

Letzte Aktualisierung am 21.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

#3 Durchgänge im Haus, in der Wohnung frei halten

Steht ein Blumenstock mitten auf dem Treppenaufgang, den du erst umrunden musst, dann ist das bei Stromausfällen eher hinderlich.

Treppen und Durchgänge sollten freigehalten werden, so dass du hier im Notfall auch bei absoluter Dunkelheit deinen Weg finden kannst.

Auch ist es vorteilhaft, wenn du dich bei Dunkelheit und ohne Licht in deinen Schränken einigermaßen zurechtfindest. Vor allem solltest du wissen, wo sich deine Notfallapotheke befindet und was sie enthält. Falls du doch einmal über den Blumentopf stürzen solltest, dann wirst du sie brauchen.

#4 Sparsam mit Strom umgehen

Du weißt nicht, wie lange der Stromausfall andauern wird. Nutze dein Smartphone also so wenig wie möglich. Es sei denn, du hast eine volle 20.000 mAh Powerbank parat und weißt hundertprozentig, dass du den Akku deines Smartphones jederzeit wieder auffüllen kannst.

#5 Bei großflächigen Ausfällen Autofahrten vermeiden

Ist der Strom nicht nur bei dir zuhause weg sondern im gesamten Wohnbezirk, dann solltest du unnötige Autofahrten vermeiden. Wenn die Stromversorgung komplett zum Erliegen gekommen ist, dann funktionieren auch keine Ampeln, elektrische Schranken oder die Sensoren an der Tiefgaragenausfahrt.

Auch wenn dein Auto natürlich über die Lichtmaschine eigenen Strom für die Beleuchtung produziert, so könnest du aufgrund stockender Verkehrswege bald im Stau stehen. Hier kann es besser sein zu laufen oder mit dem Fahrrad zu fahren.

#6 Überspannungsschäden vermeiden: Stecker ziehen

Plötzliches Wiederkehren des Hausstromes nach einem Stromausfall kann mit Spannungsschwankungen verbunden sein. Sind im Moment einer Überspannung Elektrogeräte ans Stromnetz angeschlossen, dann können diese beschädigt oder komplett zerstört werden.

Die Gefahr einer Überspannung besteht vor allem auch dann, wenn der Stromausfall durch einen Blitzschlag verursacht wurde.

⇒ Bei Gewittergefahr sollten stets die Stecker sensibler Elektrogeräte gezogen werden (außer Kühlschrank)!

Um noch eine bessere Vorsorge zu treffen, kann ein entsprechender Überspannungsschutz installiert werden. Meist ist dieser sowieso durch die Hauptsicherung gegeben. Um absolut sicher zu gehen, kann aber ein Elektrofachbetrieb zu Rate gezogen werden.

Kochen ohne Strom

Damit du bei länger anhaltenden Stromausfällen nicht auf warmes Essen verzichten musst, nutze stromlose Kochalternativen. 6 Ideen für Kochen ohne Strom, Gas, Feuer, Wasser.

Was tun, wenn nichts mehr geht? Prepper Vorsorge

Prepper sind Menschen, die auf bestimmte unvorhergesehene Ereignisse vorbereitet sind.

Im Bezug auf eventuelle Stromausfälle gehören hier folgende Punkte auf die Prepper Liste:

  • Grundversorgung an haltbaren Lebensmitteln für mindestens 10 Tage
  • Bereitstellung von Trinkwasser für mindestens 10 Tage
  • Alternative Kochmöglichkeiten ohne Strom: Campingkocher, Gaskocher
  • Hausapotheke mit Inhalten zur Ersten-Hilfe, Medikamenten, Desinfektionsmittel (am besten DIN-Verbandskasten)
  • Hygieneartikel zum Überbrücken der stromlosen Zeit
  • Ausreichend Wechselkleidung
  • Genügend Decken (vor allem bei Elektroheizungen die ohne Strom nicht mehr funktionieren)
  • Netzunabhängiges Rundfunkgerät
  • Bereitlegen, Bereithalten wichtiger Dokumente (Dokumentenmappe, digitales Speichergerät)
  • Notgepäck (falls das Haus verlassen werden muss)

Prepper Vorsorge

In der Prepper Liste ist alles enthalten, was dir auch bei sehr lang andauernden Stromausfällen über Tage oder sogar Wochen das Leben sichern kann.

Nützliche Tipps

Hier noch einige Tipps, die bei edr Überbrückung der stromlosen Zeit nützlich sein können.

Wie lange kühlt ein Kühlschrank ohne Strom?

Wie lange ein Kühlschrank oder eine Kühltruhe auch ohne Stromversorgung kühlen kann, das hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Raumtemperatur
  • Baujahr und Bauweise des Kühlschrank
  • Welche Temperatur herrschte im Moment des Stromausfalles im Kühlschrank
  • Wie oft wird der geöffnet

Generell gilt, dass Lebensmittel auch ohne Strom länger im Kühlschrank kalt bleiben, je weniger du ihn öffnest.

Sobald der Strom ausfällt, öffnest du den Kühlschrank am besten nicht mehr. Falls du doch etwas aus dem Kühlschrank oder aus der Kühltruhe benötigst, dann überlege zuvor genau was du brauchst, öffne schnell den Kühlschrank, entnimm das gewünschte Lebensmittel und schließe ihn sofort wieder.

Tipp für längere Reisen: Kühlfach abtauen

Es ist schon einigen Zeitgenossen so ergangen, dass sie in den Urlaub fuhren und als sie wieder kamen, wurden sie an der Küchentür von Maden begrüßt. Die Maden spazierten aus dem Fleisch im abgetauten Kühlfach durch die Küche in die Stube und im ganzen Haus.

Fällt der Strom aus und du bist im Urlaub, dann taut das Kühlfach ab.

Die Lebensmittel darin beginnen zu gären und aufzuquellen und bieten Nährraum für allerlei Getier. Das willst du dir nicht antun, wenn du aus dem Urlaub kommst. Deshalb taue bei längeren Urlaubsreisen stets die Kühltruhe ab und nimm auch alle verderblichen Lebensmittel aus dem Kühlschrank. Oder aber du kennst eine Vertrauensperson, die spätestens alle zwei Tage einmal nach dem Rechten in deiner Wohnung sieht.

Wie lange überleben die Fische im Aquarium?

Aquarien sollten mit Pumpen ausgestattet sein, die auch über Elektrostrom funktionieren. Zudem handelt es sich bei den meisten Aquarium Wasserpumpen um Modelle, die mit 5 V funktionieren. Den USB-Stick solch einer 5 V Wasserpumpe kannst du also auch in deine Powerbank stecken, die du ja hoffentlich für eventuelle Stromausfälle sowieso immer im Haus hast.

Läuft dein Aquarium über eine 220 V Wasserpumpe, dann kaufe zusätzlich eine 5 V Wasserpumpe, die du dann im Falle eines Stromausfalles schnell ins Aquarium lassen kannst.

Wer kommt bei Stromausfällen für Schäden auf?

Auf Schadensersatz seitens der Stromanbieter solltest du dich lieber nicht verlassen. Auch die normale Hausversicherung greift hier meist nicht. Jedenfalls nicht dann, wenn dir wie im obigen Beispiel wegen eines längeren Stromausfalles während deines Thailandurlaubs die Gefriertruhe abtaut. Hier musst du selbst Vorsorge treffen.

Falls du in einer Mietwohnung lebst und nach einem Stromausfall aufgrund von veralteten Steckdosen ein Kabelbrand entsteht, dann kannst du u.U. den Vermieter zur Rechenschaft ziehen. Hier solltest du dich jedoch besser im Voraus kundig machen.

Auf der sichersten Seite bist du immer dann, wenn du su gut wie möglich selbst Vorsorgemaßnahmen ergreifst. Oder du schließt eine Zusatzversicherung ab.

Stromausfall bei laufender Waschmaschine, Spülmaschine

Ist mitten im Waschvorgang oder im Spülvorgang auf einmal der Saft weg, dann ist das kein Grund zur Panik.

Hält der Stromausfall länger als einige Minuten an, dann solltest du jedoch die Spülmaschine oder Waschmaschine ausschalten.

Kommt der Strom dann wieder, so kannst du den Waschvorgang neu starten. Kommt der Strom auch nach Stunden nicht zurück, dann musst du im schlimmsten Fall mit der Hand waschen oder Geschirr spülen.

Heizen im Winter ohne Strom

Fällt im Winter der Strom aus und du heizt deine Wohnung mit einer Stromheizung, dann stehen dir frostige Stunden bevor.

Glücklich schätzt sich der, der eine netzunabhängige Zeltheizung parat hat.

Netzunabhängige Zeltheizungen können über Gas funktionieren oder mit Petroleum. Für den Notfall eines längeren Stromausfalles kann eine mobile Gasheizung zur Alternative werden. Hier solltest du jedoch darauf achten, dass die Zimmer gut belüftet werden. Denn Gasheizungen entziehen der umgebenden Luft den Sauerstoff.

Gasheizung für Zelt, Van, Camping. Eine Alternative zur Elektroheizung bei Stromausfall.
Heizalternative bei Stromausfall: Camping Gasheizung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top