46 Tipps für richtiges Verhalten bei Sturm und Unwetter: Was tun bei Sturmwarnung?

Sturm, Orkan: Entwurzelter Baum im Wald. Tipps für richtiges Verhalten bei Sturmwarnung?

Schwere Unwetter und Stürme sind auch in Deutschland keine Seltenheit mehr. Im Gegenteil nehmen Stürme im Zuge des Klimawandels international zu. Einige Stürme erreichen in Deutschland Orkanstärke. Erst im Februar 2020 richtete der Orkan Sabine deutschlandweit schwere Schäden an.

Erhalte Tipps für richtiges Verhalten bei Sturm, Unwetter und Sturmwarnung.

Am 10. und 11. Februar 2020 waren alle deutschen Bundesländer auf der Wetterkarte rot markiert. Zwei Tage hintereinander wurden sämtliche Flughäfen gesperrt und sogar die Bahnlinien waren deutschlandweit lahmgelegt.

Was man bis vor einigen Jahren nur aus dem Fernsehen aus Haiti und von der amerikanischen Ostküste kannte, ist nun auch in Deutschland möglich. Auch wenn es in Deutschland keine Hurrikane gibt, so können hier Sturmböen in Orkanstärke Schaden anrichten.

Weitere Gefahren bestehen zudem im Umstand, wenn Stürme in Verbindung mit starken Regenfällen und Gewittern auftreten.

Erfahre in diesem Ratgeber alles was du wissen musst, um auf Stürme, Unwetter und mögliche Überschwemmungen vorbereitet zu sein.

Themenübersicht:

  1. 10 erste Schritte nach Sturmwarnung zuhause
  2. 10 Verhaltensregeln bei Sturm unterwegs
  3. 10 Verhaltensregeln im Auto bei Unwetterwarnung
  4. 7 vorbeugende Maßnahmen bei Stürmen und Unwettern
  5. 5 Maßnahmen bei Unwettern mit starken Niederschlägen
  6. Tipps für Verhalten nach Unwettern, Unwetterschäden
  7. Wichtige Notfallnummern

⇒ Tipp: Damit du diesen Ratgeber immer griffbereit hast, speichere ihn in deinen Favoriten ab!

10 erste Schritte nach einer Sturmwarnung zuhause

In Zeiten von Smartphones und Apple Watches hast du auch bei Sturmwarnungen in Verbindung mit Stromausfall immer eine Möglichkeit, Informationen aus dem Internet aufzurufen.

Ist aufgrund eines schweren Sturmes eben der Strom ausgefallen und du konntest mit deinem Smartphone übers Internet diesen Ratgeberartikel öffnen, dann checke die folgenden 10 Punkte:

  1. Ist noch Zeit, dann Mülltonnen und andere lose Gegenstände vor dem Haus sichern oder in die Garage ziehen
  2. Bist du draußen, dann gehe nach drinnen (nicht unter Bäumen oder Dächern aufhalten)
  3. Wetterbericht verfolgen: Wie gestaltet sich die Wetterlage in den nächsten Stunden, Tagen?
  4. Beim Camping nicht in Zelten oder Campingfahrzeugen aufhalten, sondern geschützte Räume aufsuchen
  5. Stecker sensibler elektrischer Geräte ziehen
  6. Fenster und Türen im Haus verschließen
  7. Wenn möglich, Rollläden an Fenstern herunterlassen
  8. Nicht im Dachgeschoss und in Fensternähe aufhalten
  9. Bei Sturm in Verbindung mit starken Niederschlägen Aufenthalt in tiefen Kellern vermeiden
  10. Taschenlampe, Handy und Powerbank mit in den gesicherten Raum nehmen
PETZL Actik Core - Stirnlampe - 450...
  • Produkt 1: Petzl Actic Core Stirnlampe...
  • Produkt 1: Leuchtkraft: 450 lm max
  • Produkt 1: Leuchtdauer: bis zu 160 Std

Letzte Aktualisierung am 26.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

10 Verhaltensregeln bei Sturm unterwegs

Prinzipiell solltest du es vermeiden, bei Sturm draußen herumzuspazieren. Bist du allerdings gerade draußen unterwegs, weil du vom Sturm überrascht wurdest, dann orientiere dich an den folgenden Verhaltensregeln:

  1. Sichere alles, was du am Körper hast so nah wie möglich am Körper (Windböen so wenig wie möglich Angriffsflächen bieten und z.B. Rucksack nah am Körper verzurren, Bünde an der Jacke straff ziehen)
  2. Suche eine schützende Unterkunft (bei Wanderungen z.B. eine Höhle)
  3. Bist du gerade im Wald, dann verlasse diesen sofort und suche eine geschützte Lichtung auf
  4. Suche Schutz in einer Mulde oder grabe zur Not selbst eine Vertiefung
  5. Schütze Gesicht und Kopf vor herumfliegenden Teilen, indem du dich mit dem Gesicht nach unten auf den Boden legst und die Hände schützend über den Nacken hältst
  6. Bist du im Gebirge, dann suche Schutz hinter Felsen (entgegen zur Windrichtung)
  7. Halte dich von hohen Bäumen und Masten fern
  8. Suche keinen Schutz unter freistehenden Dächern wie Hallen (diese könnten bei Sturm einstürzen)
  9. Bist du in einem Gewerbegebiet, dann suche Schutz in einem sicheren Gebäude. Hier kann eine besonders hohe Gefahr durch herumfliegende Bleche, Scherben oder Werbetafeln bestehen
  10. Bleibe wachsam und halte Ausschau: Versichere dich, dass sich möglichst keine losen Gegenstände in der Nähe befinden, dass auch von oben nichts auf dich stürzen kann und dass du dich auch nicht unter irgendwelchen Hochspannungskabeln befindest

10 Verhaltensregeln im Auto bei Unwetterwarnung

Bist du gerade mit dem Auto unterwegs und du kommst mitten in ein Unwetter, dann orientiere dich an folgenden Richtlinien:

  1. Möglichst nicht weiterfahren und eine geschützte Unterfahrt aufsuchen (stabile Brücke, Garage)
  2. Geschwindigkeit reduzieren und möglichst nicht mehr überholen
  3. Besondere Achtsamkeit bei Fahrten in Autos mit großen Angriffsflächen für den Wind (Lastwagen, Campingfahrzeuge)
  4. Möglichst Vermeiden von Fahrten durch Alleen und Waldgebiete
  5. Besondere Vorsicht bei Fahrten mit Gespannen (PKW und Wohnanhänger)
  6. Besondere Vorsicht beim Befahren von Brücken, weiten und freien Flächen (hier gibt es meist besonders starke Windböen)
  7. Fahrzeug nicht unter Bäumen oder an Waldrändern parken
  8. Fahrzeug nicht nahe Friedhöfen parken (hier stehen oft hohe Bäume)
  9. Fahrzeug nicht unter Hochspannungsleitungen oder an Hochspannungsmasten parken
  10. Auch die Tipps der Autofahrerclubs beachten

Prepper Vorsorge

Bei länger anhaltenden Stürmen und Unwettern ist es ratsam, die Selbstversorgung zuhause für einige Tage gesichert zu haben. Ein Notvorrat an haltbaren Lebensmittel gehört genauso zur Vorsorge wie ein Rucksack mit Notgepäck und den wichtigsten Dokumenten.

Weitere Tipps zur Notversorgung findest du in der Prepper Liste.

7 vorbeugende Maßnahmen bei Stürmen und Unwettern

Die bisher genannten Punkte bezogen sich auf unmittelbare Verhaltensweisen im Falle einer kurzfristigen Unwetterwarnung bzw. Sturmwarnung.

Besser ist es, du bist bereits einige Tage oder wenigstens einige Stunden vor einem eintreffenden schweren Unwetter darüber informiert. So kannst du entsprechende vorbeugende Maßnahmen treffen.

Schwere Stürme oder Orkane können mit Gewittern und starken Niederschlägen einhergehen. So sollte bei Sturmwarnung immer auch die Gefahr von Wasserschäden, Blitzeinschlägen und Stromausfällen mit in Betracht gezogen werden.

Unwetterwarnung und mögliche verbundene Gefahren :

  • Starke Windböen
  • Gefahr von schweren Niederschlägen in Form von Regenschauern, Starkregen
  • Gefahr von Niederschlägen in Form von Hagel
  • Bei Gewitter Gefahren durch Blitzeinschläge
  • Stromausfall
  • Überschwemmungen, Überflutungen (durch Regen, Dammbrüche, Flussübertretungen)
  • Zusammenbruch der gewohnten Infrastruktur (geschlossene Supermärkte, kein Ampelverkehr, Ausfall von Zügen, Flughäfen, Busstationen)

#1 Nicht befestigte Gegenstände sichern

Nach einer Sturmwarnung oder Unwetterwarnung sollten alle ungesicherten Gegensände im Garten, auf dem Balkon, auf der Terrasse und am Haus gesichert bzw. entfernt werden. So können Blumentöpfe, Gießkannen, Blumenkübel, Gartenmöbel und Mülltonnen ins Haus geholt werden. Auch die Wäsche wird von der Leine genommen.

Markisen und Sonnensegel werden entweder eingerollt oder abgespannt. Sonnenschirme werden aus dem Betonfuß entfernt und ebenfalls nach drinnen geholt.

#2 Gefahren rund um das Haus ausschließen

Stehen hohe Bäume mit losen Wurzeln, Masten mit brüchigem Fundament oder rostiger Struktur in Hausnähe?

Alles, was in direkter Hausnähe steht und im Falle eines schweren Sturmes auf das Haus oder auf das Hausdach fallen könnte, sollte entfernt oder bestmöglich abgesichert werden.

Absicherung von Masten, Antennen, Schornsteinen:

Gegenstände die nicht entfernt werden können wie Sendemasten, Antennen oder Schornsteine sollten bestmöglich durch Abspannen gesichert werden. Hierfür können stabile Stahlseile gespannt werden.

#3 Vorsorge bei Sturm, Gewitter und möglichem Stromausfall

Durch Stürme können Masten brechen oder entwurzelte Bäume auf Überlandkabel fallen. Somit muss bei Stürmen immer auch mit der Möglichkeit eines Stromausfalles gerechnet werden. Vor allem dann, wenn es nicht nur stürmt sondern auch gewittert.

Schlägt in der Nähe ein Blitz ein, kann das zu Überspannungsschäden bei elektrischen Geräten im Haus führen. Zur Vorsorge können hier die Stecker bei sensiblen Elektrogeräten wie PC oder Fernseher gezogen werden.

Verhalten bei Stromausfall

10 erste Schritte und Verhaltensregeln. Tipps für stromlose Notversorgung, autarke Stromquellen ohne Hausstrom, Notrufnummern und Vorsorgemaßnahmen.

Mehr erfahren: Was tun bei Stromausfall?

#4 Sturmschäden am Auto vermeiden

Bei unwetterbedingten Schäden an Fahrzeugen muss in den besten Fällen der Besitzer zahlen. Versicherungen bezahlen hier nur bei Vollkasko und auch nur dann, wenn bestimmte Klauseln zum Schadenersatz bei Unwetterschäden mit im Versicherungsschutz enthalten sind.

Wem bei Sturm ein Baum aufs Autodach gefallen ist und wer nur eine Haftpflicht bezahlt, der darf hier seitens der Versicherung keine Unterstützung erwarten.

Bei Stürmen in Verbindung mit Gewitter und Regen kann es zudem zu Überflutungen kommen. Auch das sollte bei der Parkplatzwahl bedacht werden.

Wenn auch Warnungen für starke Regenfälle gemeldet wurden, dann sind weder Tiefgaragen noch ausgetrocknete (wenn auch baumlose) Flussbetten zum Parken geeignet.

#5 Glasflächen schützen und bei Sturm nicht hinter Glasflächen aufhalten

Bei großen Glasflächen wie Fensterfronten besteht bei Sturm nicht nur Bruchgefahr durch herumfliegende Gegenstände.

Starke Windböen können dünne Glasflächen so weit biegen, bis sie brechen. In Hurrikan-Gebieten in Südamerika werden Fenster nicht umsonst sogar mit Brettern vernagelt.

  • Wer Jalousien an den Fenstern hat, sollte diese bei Sturmwarnung nach unten lassen.
  • Glasgewächshäuser können mit Brettern und Holzplatten geschützt werden.
  • Bestenfalls bei Sturm auch nicht selbst vor, hinter und schon garnicht unter Glasflächen oder Glasfassaden aufhalten.

#6 Kontrolle von Dach, Schornstein und Dachziegeln

  • Befinden sich lose Dachziegel auf dem Dach? Diese sollten vor einer Sturmwarnung entfernt werden.
  • Ist der Schornstein hoch und brüchig? Dieser sollte vor einem Sturm durch zusätzliche Verankerungen gesichert werden.
  • Ist das Dach einer Scheune marode? Hier besteht Einsturzgefahr bei schweren Stürmen. So kann es sinnvoll sein, das Gelände um die Scheune abzusichern.

#7 Tiere vor Unwettern schützen

Logisch, dass ein Hund bei nahendem Unwetter nicht alleine draußen in der Hütte gelassen wird. Katzen sollten bestenfalls in einer Kiste mit zum Zufluchtsort genommen werden, da sie sonst durch Wegrennen in Gefahr kommen könnten.

Hunde sollten an die Leine genommen und nahe von Menschen untergebracht werden. Hunde sind oft besonders schreckhaft und der Kontakt mit Menschen in der Nähe kann auf sie beruhigend wirken.

Was für Hunde und Katzen gilt, das gilt auch für andere Haustiere oder Nutztiere.

5 Maßnahmen bei Unwettern in Verbindung mit starken Niederschlägen

Geht ein Orkan mit starken Niederschlägen einher, dann sind besondere Sicherheitsmaßnahmen erforderlich.

Starke Niederschläge und mögliche Folgeerscheinungen:

  • Wegen großer Wassermassen kurzfristige Überschwemmungen von Straßen und Plätzen (Wasser kann nicht durch die Kanalisation abgeleitet werden)
  • Über das Ufer treten von Flüssen, Bächen, Rinnsalen, Seen
  • Plötzliche Überflutungen von Abläufen, Flussabläufen
  • Dammbrüche
  • Überschwemmungen von Tiefgaragen, Kellern, Untergeschossen
  • Gefahr durch verschmutztes oder verseuchtes Trinkwasser
  • Stromausfall durch Kurzschlüsse

#1 Keller sichern

Keller vor möglichen Überschwemmungen sichern oder wichtige Gegenstände aus dem Keller nach oben holen.

Wer sein Büro im Keller hat, sollte bei der Gefahr einer Überschwemmung wichtige Dokumente sichern.

#2 Fahrzeug aus Tiefgarage fahren

Kann es in der Tiefgarage zu Überflutungen kommen, dann sollte das Fahrzeug rechtzeitig in eine andere Garage gefahren werden.

#3 Parterrewohnungen absichern

Bei Gefahr durch Überschwemmungen können Eingänge an Parterrewohnungen mit Sandsäcken abgesichert werden. Hierzu wird Sand in Säcke gefüllt und die Säcke werden dann außen vor der unteren Tür platziert.

#4 Wasserfilter und Vorrat an Trinkwasser anlegen

Einer der Hauptprobleme bei Überflutungen in urbanen Gebieten ist die damit verbundene Verschmutzung des Trinkwassers. Das Wasser aus dem Wasserhahn ist dann nicht mehr genießbar (wenn überhaupt noch Wasser aus dem Wasserhahn kommt).

Zur Vorsorge kann vor einer Sturmwarnung mit Überflutungsgefahr Trinkwasser in Behältern abgefüllt werden.

⇒ Tipp: Um das Trinkwasser in den Behalten für längere Zeit haltbar zu machen, kann es mit Micropur Forte Tabletten behandelt werden.

Sauberes Trinkwasser dank Wasserfilter

Mit einem einfachen Outdoor Wasserfilter kann auch verschmutztes Wasser wie z.B. verdrecktes Leitungswasser nach einem Unwetter gefiltert und trinkbar gemacht werden.

#5 Gefährdete Stellen, Räume zusätzlich gegen eindringende Nässe sichern

Ist ein Dach sowieso schon undicht, dann kann es bei starken Regenfällen komplett durchnässen. Wichtige Gegenstände unter solchen gefährdeten Stellen können bei Unwetterwarnung in Verbindung mit starken Regenfällen rechtzeitig entfernt werden.

Fenster und Türen können mit Brettern und Abdichtungen zusätzlich gegen eindringenden Regen gesichert werden.

Auch durch Ritzen undichter Balkontüren oder Terrassentüren kann von Sturm gepeitschter Regen dringen. Hier können vorgelegte Decken ein zu starkes Eindringen von Nässe verhindern.

Vorsorge bei Unwetter und Überschwemmung: Ortschaft an einem Fluss, Absicherung
Bei Unwetter in Verbindung mit starken Regenfällen und bei Wohnungen in Nähe zu Gewässern zusätzliche Absicherung gegen mögliche Überschwemmungen.

Tipps für das Verhalten nach starken Unwettern, Unwetterschäden

Ist das Unwetter vorübergezogen, dann kann Schadenbilanz gezogen werden. Aber wirklich erst dann, wenn das Unwetter tatsächlich vorüber ist.

Während eines Unwetters geht es vor allem darum Personen zu schützen. Mögliche Schäden werden erst nach dem Ende des Unwetters begutachtet und behoben.

#1 Gibt es Verletzte?

Nach einem schweren Unwetter werden zuerst Verletzte versorgt. Hier können auch Personen dazugehören, die nicht zum eigenen Personenkreis gehören wie Nachbarn oder Menschen, die während des Unwetters in der Nähe Unterschlupf gesucht haben.

Mögliche verletzte Personen werden verarztet. Hierfür sollte jeder Haushalt über einen DIN-Erste-Hilfe-Schrank verfügen.

Bei schweren Verletzungen wird der Notdienst informiert.

#2 Absicherung der direkten Umgebung

Ist das Dach durch den Sturm schwer in Mitleidenschaft gezogen wurden? Besteht möglicherweise sogar Einsturzgefahr? Dann ist die gefährdete Umgebung sofort zu verlassen und ein sicherer Aufenthaltsort aufzusuchen.

Zudem sollten einsturzgefährdete Gebäudeteile oder Gebäude gut erkennbar abgesichert werden, so dass auch nachkommende Personen nicht hier eintreten können.

#3 Wasserversorgung kontrollieren

Kommt Trinkwasser aus der Leitung? Welche Farbe hat das Trinkwasser?

Bei verschmutztem oder nicht vorhandenem Trinkwasser Beachtung der Tipps unter Punkt #4 im vorangegangenen Abschnitt (Maßnahmen bei Unwettern in Verbindung mit starken Regenfällen).

#4 Elektrische Versorgung überprüfen

Vor der Inbetriebnahme elektrischer Geräte sollte die Stromzufuhr kontrolliert werden.

Gibt es Schäden an Kabeln oder Sicherungskästen?

Ist das Haus oder sind Hausteile oder Wohnungsteile aufgrund einer Überschwemmung oder starker Regenfälle durchnässt, dann bleibt der Hauptschalter ausgeschalten, bis die Installationen von einem Fachmann überprüft wurden.

Wichtige Notfallnummern

  • Rettungsdienst, Feuerwehr, medizinische Notfallhilfe: 112
  • Kassenärztlicher Notdienst: 116 117
  • Polizei: 110

Alle Notrufnummern: im Telefonbuch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top