La Sauceda ist ein verlassenes Dorf in Andalusien, das sich mitten im Korkeichen-Naturschutzgebiet Parque Natural de los Alcornocales befindet. Naturliebhaber können hier wandern, für wenig Geld ein restauriertes Steinhaus mieten und ohne Strom am Kamin entspannen.

Ab dem Dorf La Sauceda stehen zahlreiche Wanderrouten durch märchenhaften Korkeichenwald zur Auswahl.

Was ist La Sauceda?

Ursprung des Dorfes La Sauceda

Das andalusische Dorf La Sauceda liegt abgelegen im Korkeichenwald des Naturschutzgebietes Parque Natural de los Alcornocales in der andalusischen Provinz Málaga.

Im spanischen Bürgerkrieg (1936 bis 1939) galt der Ort als Rückzugsgebiet für die republikanischen Verteidiger der Demokratie. Unter Franco wurde das Dorf um 1937 bombardiert, wobei viele Einwohner ums Leben kamen und zahlreiche Gebäude zerstört wurden. Ein Friedhof etwa einen Kilometer vor dem Zugang zum Dorf erinnert an die Gräueltaten des Franco-Regimes und an die Opfer.

Ökotourismus in La Sauceda heute

Von der andalusischen Regionalregierung wurde der Ort La Sauceda restauriert und heute können Naturliebhaber für wenige Euro hier ein Haus mieten. Die einfach gehaltenen Landhäuser verfügen über Betten, Doppelstock-Betten oder/und Pritschen sowie über einen Kamin, der in der nicht brandgefährdeten Jahreszeit in den Herbstmonaten, im Winter und im Frühjahr betrieben werden kann.

Der Ort selbst sowie die Naturlandschaft in dem er sich befindet eignen sich ideal für einen Kurzurlaub in naturbelassenem Umfeld.

Die Landhäuser besitzen keinen Strom. Das Dorf bleibt in der Nacht unbeleuchtet. Wasser kann an zentralen Wasserstellen, auf WCs oder an den Barbecue-Plätzen geholt werden. (Die Barbecue-Plätze dürfen nur zur nicht brandgefährdeten Jahreszeit zwischen Herbst und Frühjahr befeuert werden.)

La Sauceda Andalusien.
Dorfplatz des mittleren Dorfbereiches, links der Dorfbach und rechts eine Trinkwasserquelle.

La Sauceda: Aktivurlaub ohne Strom und Telefon

Digital Detox im Korkeichenwald

Dein Smartphone kannst du im Dorf La Sauceda gut gebrauchen zum Fotografieren. Anrufen oder Whatsapp verschicken geht hier jedoch nicht.

Bereits auf der Straße durch den Naturpark und etliche Kilometer vor dem Erreichen des Ortseingangs ging bei unseren Telefonen der Empfang verloren. Ehrlich gesagt war es ein befreiendes Gefühl, zu wissen, dass wir die nächsten Tage nicht nur Urlaub im Naturpark sondern auch Urlaub von digitaler Bestrahlung machen würden.

La Sauceda Andalusien, Korkeichenwald.
Das Dorf La Sauceda ist umgeben von dichtem Korkeichenwald.

Sternenhimmel ohne Lichtverschmutzung

Im gesamten Ortsbereich von La Sauceda (außer an der Rezeption am Ortseingang) gibt es kein Licht und auch keine Steckdosen. Da der Ort sich auf immerhin 1200 m befindet und keine Lichtverschmutzung herrscht, ist der Sternenhimmel hier wunderbar zu beobachten und die Sterne leuchten in der Nacht so klar wie strahlende Diamanten.

Während unseres Wochenendtrip in den Naturpark war Vollmond. Dieser ging gegen Mitternacht hinter dem Berg vor unserer Behausung auf. Das war ein ganz besonders Schauspiel.

Wenn du den Ort bei nächtlichem Mondschein erleben möchtest, dann wähle ein Besuchsdatum mit möglichst vollem Mond.

Den Ort La Sauceda besuchen

Angaben zur Anfahrt

Ort: Spanien / Andalusien / Provinz Málaga

Adresse: Km. 24,5 CA-8201, Calle Cortes de la Frontera, 29380 Málaga

Wie kann ich La Sauceda besuchen?

Der Ort La Sauceda ist für alle Besucher offen und zugänglich. Mit dem Auto kann bis an ein Tor am Ortseingang gefahren werden. Hier muss das Fahrzeug abgestellt werden, da der Zugang zum Ortskern nur über einen Waldpfad zu erreichen ist.

Vom Tor am Ortseingang bis zum Ortskern sind ca. 800 Meter durch Mischwald zurückzulegen.

Im Ortskern befinden sich Trinkwasserquellen. Die Barbecue-Plätze, die von jedem Besucher genutzt werden können sind für einen kleinen Aufpreis auch für Tagesgäste nutzbar. WCs befinden sich in abgeschlossenen Häusern und der Zugang ist hier nur den zahlenden Gästen mit Übernachtung vorbehalten.

La Sauceda Andalusien, Kirche und Barbecue.
Gleich neben der Kirchenruine befindet sich einer der Barbecue-Plätze.

Wie kann ich eine Unterkunft buchen?

Buchen kannst du eine Unterkunft hier nur über die spanische Seite der andalusischen Landesregierung.

Die Buchungskosten sind sehr niedrig. Wir bezahlten 15 Euro pro Person und Nacht. Zur Buchung der Unterkunft bestellten wir zusätzlich noch eine Fuhre Kaminholz für 8 Euro.

Als Nachtgast bekommst du einen Schlüssel für das WC-Haus. Hier kannst du ein WC sowie Duschen nutzen.

Die Dusche nutzte ich übrigens nicht. Ich zog es vor, mich im Bach zu baden. Das Bachwasser ist hier wunderbar klar und erfrischend.

Wie funktioniert das Einchecken an der Rezeption?

Nur wenige Meter hinter dem Tor zum Ortseingang befindet sich ein Rezeptions-Gebäude. Hier musst du nach deiner Ankunft deinen Namen angeben. Im Anschluss erhältst du dann die Schlüssel für deine Unterkunft. Nachts ist die Rezeption geschlossen.

Wie sehen die Unterkünfte von innen aus?

Die Unterkünfte sind luxuriöser als andalusische Bergrefugien aber doch immer noch sehr rustikal. In unserem Steinhaus befanden sich zwei kleine Betten mit jeweils einem Hängebett darüber sowie ein Doppelstockbett. Schlafsack bzw. Bettzeug muss selber mitgebracht werden.

Der Innenbereich verfügte über einen Kamin. Im Kamin befand sich ein Dreifuß, der uns für die Zubereitung einiger Speisen diente.

La Sauceda, Andalusien.
Vor unserer Unterkunft im Dorf La Sauceda während unseres Wandertrips in den Korkeichen-Naturpark.
La Sauceda: Unterkunft mit Kamin
Rustikaler Innenbereich der Steinhäuser mit Kamin.

Was mitnehmen?

Wichtig: Im näheren Umkreis zum Dorf und im Naturpark gibt es keinerlei Möglichkeiten für Einkäufe. Proviant und alles was du zum Leben hier benötigst (außer Trinkwasser), musst du selbst mitbringen.

Unsere Wochenendausrüstung in La Sauceda:

La Sauceda, Andalusien
Hobbyfotografen finden im Dorf La Sauceda und im Korkeichenwald reichlich Motive.

Tipps für die Bekleidung:

Während unseres Aufenthalts in La Sauceda im März fielen die Temperaturen nachts auf ca. 7 ºC. Der Ort liegt auf immerhin 1200 Metern Höhe, somit ist es hier weitaus kühler als an der nur wenige Kilometer entfernten Küste. Mit meinen North Face Trekkingstiefeln, bequemen Cargosen, meiner North Face Daunenjacke und einem zusätzlichen Thermoshirt für kalte Nächte war ich bestens ausgerüstet.

Tipps für Freizeitaktivitäten

Um den Ort herum gibt es zahlreiche Wanderrouten wie z.B. die Routen zur Kapelle: La Ermita, zum Gipfel: Pico Aljibe oder zur Lagune: Laguna del Moral.

Fazit

La Sauceda ist ein Ort mit bewegter Vergangenheit. Heute leben hier keine festen Dorfbewohner mehr, von Besuchern können aber restaurierte Hütten als Unterkunft gemietet werden. Das malerische Dorf liegt inmitten des Naturschutzgebietes des Parque Natural de los Alcornocales in der andalusischen Provinz Málaga.

Wenn du mehr über den Ort und seine Geschichte erfahren willst, dann empfehle ich dir einen Besuch auf dem Dorffriedhof, der sich in idyllischer Lage in etwa einem Kilometer Entfernung zum Ortszugang befindet.

Lies auch unsere anderen Artikel über Andalusien:

Alle Artikel über Andalusien ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.