Geht es um Insektenschutz, dann bezieht sich das meist auf Mückenschutz. Mücken können vor allem im Frühling, im Sommer und im Herbst zur Plage werden. Und hier vor allem in Wassernähe. Denn Mücken lieben Wasser.

Hier erhältst du die besten Tipps gegen Mücken. Praxisgetestet und effektiv!

Themenübersicht:

  1. Wozu Mückenschutz?
  2. Bester Mückenschutz in Tropen und Karibik
  3. Mückenschutz beim Camping
  4. Bester Mückenschutz zuhause
  5. 10 natürliche und chemiefreie Mückenvertreiber
  6. Alternative Survivaltipps gegen Mücken und Mückenstiche

Wozu Mückenschutz?

In Deutschland sind Mückenstiche vor allem ärgerlich. Sie jucken und sind lästig. Schwirrt nachts eine Mücke durch das Zelt oder durch das Schlafzimmer, dann kann einem das schonmal den Schlaf rauben.

Wachst du in der Nacht vom Surren einer Mücke auf, dann jagst du sie solange, bis die Jagd durch einen roten Fleck an der Wand von Erfolg gekrönt wurde. Am nächsten Morgen hast du dann zwar Augenringe, aber wenigstens keine Mückenstiche.

Während Mückenstiche in Deutschland „nur“ lästig sind, so können sie in den Tropen oder in der Karibik gesundheitsgefährlich oder sogar lebensgefährlich werden. In den Tropen wird von Mücken die lebensbedrohliche Malaria übertragen. Auf Kuba kannst du dir durch Mückenstiche den Zika Virus einfangen. Den will auch niemand haben. Also gilt es hier, sich jeden Tag mit Mückenschutz (Repelente) einzusprühen oder einzureiben.

Bist du im Frühling in den Wäldern Kanadas unterwegs, dann erfährst du am eigenen Leib, was ein lebendiger Mückenhut ist. So einen hatten wir nämlich über unseren Köpfen, als wir nahe Whistler an einem Flussstrand mitten in der Wildnis spazierten. Hier half nur noch, die Jacke über den Kopf ziehen und die Flucht ergreifen.

In jedem Falle sind Mücken und Mückenstiche lästig. Zum Glück gibt es effektive Möglichkeiten, die Mückenplage einzudämmen oder Mücken komplett aus unserem vitalen Bereich fernzuhalten.

Bester Mückenschutz in den Tropen und der Karibik

Hast du vor in die Tropen oder in die Karibik zu reisen, dann solltest du dich gut gegen die dortige Mückenplage wappnen. Hierbei solltest du dich auf keinen Fall darauf verlassen, Mückenschutzmittel bzw. effektiven Insektenschutz vor Ort kaufen zu können. Gerade in ärmeren Reiseländern wie Kuba kannst du nicht erwarten, in dortigen Läden den besten Mückenschutz nach europäischen Standards zu bekommen.

Bei Reisen in die Tropen und in die Karibik solltest du deinen Mückenschutz stets vor der Abreise kaufen. Du kaufst genau so viel, wie du für die Dauer deines Aufenthaltes im Reiseland benötigst.

Während unserer Kubareise schmierten wir uns jeden Morgen mit Sonnenschutz ein und sprühten darüber eine Schicht Mückenspray. Ich kam mir vor wie in einer zweiten Haut. Angenehm war das zwar nicht, aber es war die einzige Möglichkeit, um zugleich UV-Schutz und auch Mückenschutz zu gewährleisten.

Mit Hinsicht auf den UV-Schutz waren die Kubaner übrigen schlauer. So kleiden sich viele Kubaner langärmlig, was einer UV-Schutzkleidung recht nahe kommt. So müssen sie sich weniger Sorgen um den Sonnenschutz machen und sind durch die Kleidung zudem gegen Mückenstiche gerüstet.

Mückenspray

In den Tropen und in der Karibik bietet Mückenspray den effektivsten Mückenschutz. Mückenspray wird morgens aufgetragen und über den Tag mehrmals erneuert. Neben Sonnenschutzmittel ist also immer auch ein Fläschchen Mückenschutz mit im Tagesrucksack.

⇒ AUTAN Tropical Pumpspray: Bei Amazon ansehen

Angebot
Autan Tropical Pumpspray, Mückenschutz...
  • Autan Tropical Pumpspray schützt auch...
  • Geeignet für die ganze Familie, bereits...
  • Praktische Outdoor-Flasche mit extra...

Letzte Aktualisierung am 15.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mückenschutz Kleidung

Bewohner der Karibik und der Tropen schützen sich vor allem durch geeignete Kleidung gegen Insekten und Insektenstiche. Dicke Baumwollkleidung ist hier besonders geeignet. Denn durch dünnen Stoff können Moskitos hindurch stechen.

Die Kleidung sollte nicht nur dick sondern auch weit geschnitten sein. Die Luft zwischen Körper und Kleidung trägt zusätzlich dazu bei, Mückenstiche zu verhindern. Zudem ist in heißen Klimazonen wie in den Tropen weite Kleidung angenehmer zu tragen als zu eng sitzende Kleidung.

Karibische Landschaft mit Palmen, Mückenschutz
Den effektivsten Mückenschutz in Tropen und Karibik bieten Mückensprays (Repelente) und geeignete Kleidung.

Mückenschutz beim Camping

Neben den folgenden Maßnahmen gilt natürlich auch für Camping und Zelten Mückenspray als zuverlässiger Mückenschutz. Und auch die richtige Kleidung kann beim Zelten die Mücken fern halten und Mückenstiche verhindern.

Moskitozelte und Moskitonetze

Soll längere Zeit auf einem Campingplatz gezeltet werden, wo man schon im Voraus weiß, dass sich hier die Moskitos tummeln, dann lohnt sich die Anschaffung eines Moskitozeltes.

Unter einem Moskitozelt kann man auch bei warmen Temperaturen und Sonnenschein ungestört draußen in der Natur sitzen, ein Buch lesen oder ein Barbecue organisieren. Und das mit mehreren Personen. Denn Moskitozelte gibt es auch im Großformat.

Soll nicht extra ein Moskitozelt angeschafft werden, dann kann ein großes Moskitonetz Abhilfe schaffen. Im Vergleich zu Moskitozelten sind Moskitonetze sehr günstig in der Anschaffung, sie können ultraleicht gepackt werden und die Möglichkeiten für das Aufspannen sind flexibel.

Moskitzozelt, Mückenzelt für Familie und Gruppen.
Moskitzozelt, Mückenzelt für Familie und Gruppen.
infactory Moskitonetz Ampelschirm:...
57 Bewertungen
infactory Moskitonetz Ampelschirm:...
  • Engmaschiges Netz: 220 Mesh • Zum...
  • Moskitonetz für Sonnenschirme • Auch...
  • Ideal für den Garten, beim Camping und...

Letzte Aktualisierung am 15.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bester Mückenschutz zuhause

Da das Einsprühen oder Einreiben mit Mückenschutzmittel lästig ist, kommt es vor allem fürs Reisen infrage. Zuhause stehen zahlreiche andere Möglichkeiten zur Auswahl, mit denen die Mückenplage eingedämmt werden kann.

Mückenstecker vs. elektrische Mückenlampe

Elektrische Mückenlampen gelten als effektiv. Jedoch sind sie vor allem für Büros oder große Räume geeignet. Denn ihre volle Wirkung erzielen sie erst ab einer gewissen Größe.

Kleine Mückenlampen in Steckergröße sind eher eine Spielerei. Ein weiterer Nachteil ist der Energieverbrauch. Mückenvernichter in Lampenform funktionieren durch LED-Lampen. Im Vergleich zu einem kleinen Mückenstecker mit Mückenmittel brauchen sie weitaus mehr Strom.

Die erste Wahl für ruhige Nächte zuhause sind für viele Mückengeplagte daher Mückenstecker. Da Mückenstecker mit für Mücken giftiger Flüssigkeit bestückt sind, können sie jedoch trotzdem nur als Notlösung gesehen werden. Wenn auch als eine sehr effektive Notlösung. Denn Mückenstecker vertreiben normale Stechmücken und Tigermücken absolut zuverlässig. Und das selbst bei leicht geöffnetem Fenster und eingeschaltetem Licht. Zudem brauchen Mückenstecker für ihre Funktion tatsächlich nur sehr wenig Strom.

⇒ RAID Insektenstecker: Bei Amazon ansehen

⇒ DEKINMAX Elektrischer Insektenvernichter: Bei Amazon ansehen

Citronella Antimücken Kerzen, Fackeln, Cremes, Sprays

Hast du dich auch schon gefragt, was eigentlich der Wirkstoff der Citronella-Produkte ist? Er wird nicht wie von manchen angenommen aus Zitronen gewonnen.

Das Citronella in den Citronella-Produkten gegen Mücken entstammt dem Citronella-Gras oder auch Zitronengras. Hieraus wird das ätherische Citronella-Öl gewonnen, das als Grundlage für die Herstellung der Citronella-Produkte gegen Mücken dient.

Aus Zitronengras wird übrigens nicht nur Citronella-Öl gewonnen. Es kann auch als Gewürz dienen. Somit wird klar, dass es sich hier um ein absolutes Naturprodukt handelt. Und da es sogar verspeist werden kann, ist es natürlich auch gesundheitsunbedenklich.

In eine Citronella-Kerze solltest du trotzdem nicht beißen. Denn zum Verzehr eignet sich das Zitronengras nur im Urzustand.

Citronella-Produkte sind Naturprodukte. Aber sind sie auch effektiv gegen Mücken?

Hierüber gibt es geteilte Meinungen. Wahrscheinlich kommt es auch darauf an, wo die Citronella-Kerzen aufgestellt werden, wie viele davon und wie angriffslustig die Moskitos sind. Werden genug der Duftkerzen mit Zitronengeruch angezündet, dann ist ein Nachlassen der Mückenplage durchaus spürbar. Bei nur einer kleinen Citronella-Teekerze solltest du jedoch keine Wunder erwarten.

Da Citronella-Kerzen nicht nur gegen Mücken helfen können sondern auch einen angenehmen Lichtschein garantieren, lohnt sich die Anschaffung allemal. In Sommernächten im Freien bieten sie eine dezente und romantische Lichtquelle und können zum Mückenschutz beitragen.

Citronella-Kerzen zum Mückenschutz.
Citronella-Kerzen zum Mückenschutz.

⇒ 24 Citronella Anti-Mücken Teelichter: Bei Amazon ansehen

Mücken vertreiben mit dem Ventilator

Diesen Tipp kannst du als echten Geheimtipp betrachten. Denn das stand bisher wohl in noch keinem Ratgeber zur Insektenbekämpfung. Dabei ist diese Methode absolut effektiv.

Moskitos sind echte Leichtgewichte. Bei Windstille nerven sie am meisten. Bei starkem Wind oder Sturm jedoch verkriechen sie sich. Oder hat dich bei Sturm schon einmal eine Mücke gestochen?

Die gute Nachricht: Sturm kannst du auch zuhause improvisieren. Nämlich mit deinem Ventilator, den du ja im Sommer sowieso parat hast.

10 natürliche und chemiefreie Mückenvertreiber

Möchtest du weder Mückenspray, noch elektrische Mückenvernichter und auch die Citronella-Produkte sagen dir nicht zu, dann kannst du auch mit rein natürlichen Hausmitteln die Mücken in die Flucht schlagen.

  1. Basilikum: Eine Basilikum-Pflanze auf den Tisch stellen gilt als sehr zuverlässiger Mückenschutz.
  2. Rosmarin: Auch Rosmarin gilt als zuverlässige natürliche Mückenabwehr.
  3. Lavendel: Lavendel hilft nicht nur gegen Motten. Auch Mücken meiden Lavendelgeruch.
  4. Zitronenmelisse: Mücken hassen Zitronengeruch. Am besten die Zitronenmelisse vorher zerreiben (ätherische Öle).
  5. Knoblauch: Starker Knoblauchgeruch von frischem Knoblauch soll Mücken in die Flucht schlagen.
  6. Zwiebeln: Frische Zwiebel aufschneiden. Die ätherischen Zwiebelöle helfen gegen Mücken.
  7. Gewürzlorbeer: Am besten verbrennen, um die ätherischen Öle freizusetzen.
  8. Teebaumöl: In einem Duftbrenner erhitzen.
  9. Räucherstäbchen: Werden in Indien zum Mückenschutz verwendet (auch unter Esstischen zum Schutz der Beine).
  10. Walnussbaum: Ein Walnussbaum im Garten, heißt es, vertreibt die Mücken.

Mittel und Hausmittel gegen juckende Mückenstiche

Was tun, wenn man bereits gestochen wurde? Kratzen gilt zwar erst einmal als angenehm, jedoch nicht als ratsam. Aufgekratzte Mückenstiche können sich entzünden und sehen auch nicht wirklich toll aus.

Chemische Mückencremes, Kühlgel, etc.

In Apotheken findest du reichlich Auswahl an Cremes, Gels und Gelstiften, die den Juckreiz mit sofortiger Wirkung lindern können.

Am besten ist es natürlich, sich erst garnicht stechen zu lassen. Ist es jedoch geschehen, dann können solche gekauften Produkte schnelle Linderung versprechen.

Backpulver und Natron

Backpulver und Natron gelten als wahre Universal-Wundermittel. Und das nicht nur zum Kuchen backen.

In jedem handelsüblichen Backpulver ist Natron enthalten. Hast du also ein Tütchen Backpulver parat, dann kannst du dir daraus in Nullkommanichts ein Hausmittel gegen Mückenstiche anrühren.

Einfach etwas Backpulver in Wasser anrühren und anschließend die entstehende Paste auf den Mückenstich auftragen.

Backpulver als Hausmittel gegen Mückenstiche.
Backpulver ist nicht nur zum Kuchen backen geeignet. Auch der Juckreiz bei Mückenstichen kann damit gelindert werden.

Zahnpasta

Zahnpasta kann das Jucken bei Mückenstichen lindern. Jedoch ist dieses Hausmittel mit Vorsicht zu genießen. Denn gerade an gut sichtbaren Stellen wie Gesicht oder Hals sind die Zahnpastaflecken natürlich gut sichtbar.

Trägst du die Zahnpasta zuhause auf und vergisst sie anschließend wieder zu entfernen, dann läufst du mit getrockneter Zahnpasta am Körper durch die Gegend.

Aloe Vera

Aloe Vera gilt als Wundermittel mit vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten. In Spanien wächst Aloe Vera natürlich und viele Einwohner haben sie hier vor allem im Süden der iberischen Halbinsel immer griffbereit. Aloe Vera ist eine sehr robuste Pflanze und du kannst sie auch in Deutschland in deinem urbanen Garten anpflanzen.

Für die Verwendung gegen Mückenstiche wird einfach ein Blatt von der Aloe Vera abgeschnitten. An der Schnittstelle bildet sich sofort der heilsame Pflanzensaft der Aloe Vera. Dieser kann dann direkt mit dem Blatt auf den Mückenstich aufgetragen werden. Das Auftragen von Aloe Vera hilft übrigens auch hervorragend gegen Sonnenbrand.

Damit du nicht bei jedem neuen Stich ein Blatt von deiner Aloe Vera kappen musst, bewahre das abgeschnittene Blatt im Kühlschrank auf. Deckst du die Schnittfläche mit etwas Folie ab, dann kannst du das Aloe Vera Blatt viele Male wieder verwenden.

Aloe Vera gegen Mückenstiche.
Aloe Vera gegen Mückenstiche.

Alternative Survival Tipps gegen Mücken und Mückenstiche

Die folgenden Tipps sind für Outdoorer geeignet, die draußen schlafen und nach Survival-Manier unterwegs sind.

Erde und Schlamm

Buschmänner reiben sich mit Lehmerde ein oder mit anderer gut haftender Erde und sind auf diese Weise vor Mücken sicher.

Anti-Mücken-Schmiermittel lässt sich auch aus zerriebenen Steinen gewinnen. Besonders weiche Steine wie Schiefer können zerrieben werden. Das Pulver wird dann mit Wasser zu einem Brei verrührt. Besser noch, du zerreibst die Steine direkt unter Wasserzufuhr. Dieser Brei, eingerieben auf der Haut, hilft gegen Mückenstiche und schützt gegen UV-Strahlung.

Feuer und Rauch

Feuer und Rauch hält große und auch kleine Tiere fern. Bist du nah genug am Feuer, dann hast du auch vor den Mücken deine Ruhe. Denn zu nah am Feuer verbrennen sie.

Wird das Feuer in der Nacht klein gehalten, dann können hier Pflanzenreste und trockene Blätter aufgelegt werden. Der entstehende Rauch vertreibt ebenfalls Insekten.

Weitere Tipps zur Vorbeugung

Um erst nicht erst gegen Mücken vorgehen oder juckende Mückenstiche behandeln zu müssen, kannst du einiges tun, um von vornherein geschützt zu sein.

Mücken draußen lassen:

Zuhause und auch beim Zelten oder im Wohnwagen sollten tagsüber Vorhänge oder Mückennetze bzw. Mückengitter Moskitos draußen halten. Denn bleiben die Moskitos draußen, dann musst du sie später nicht erst vertreiben.

Waschen und Körpergeruch vermeiden:

Dass Mücken Gestank nicht mögen, ist ein Irrglaube. Im Gegenteil fühlen sie sich von Schweißgeruch und anderen süßen Gerüchen angezogen. Wer sich abends vor dem Schlafengehen duscht, der mindert das Risiko von Mücken zerstochen zu werden.

Übernachtungen an Gewässern vermeiden:

Wenn es sich einrichten lässt, kann bei sehr starker Mückenplage das Übernachten an Seen, Flüssen und anderen Gewässern durch eine Übernachtung in mückenärmeren Gebieten eingetauscht werden.

Falls doch an Gewässern übernachtet wird, dann sollten entsprechende Maßnahmen zur Eindämmung überdacht werden (Mückennetze, Türen und Fenster verschließen, entsprechende Kleidung, etc.).

ousuca funktioniert leserunterstützt. Klickst du auf einen Link, können wir ggf. eine Kommission verdienen. Mehr erfahren
Mike Lippoldt

Über Mike Lippoldt

Mike Lippoldt wanderte mit dem Fahrrad nach Spanien aus und erschuf sich hier ein neues Leben. Auf Reisen lebte er monatelang Outdoor, erlebte zahlreiche Abenteuer und lernte viel über Survival. Seine Abenteuerlust trieb ihn voran. Er ist Gründer von ousuca® und Begründer des Progressiven Survivaltraining.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.