Neuanfang für ein neues Leben: Erste Schritte Anleitung

Neuanfang unbekannter Schienenstrang

Hast du das Gefühl, dein Leben läuft ferngesteuert, aber die Fernsteuerung hat jemand anders? Du fühlst dich gefangen in Strukturen, die fest und unflexibel erscheinen? Jedenfalls zu unflexibel für deine persönliche Weiterentwicklung?

Vielleicht ist es Zeit für einen Neuanfang.

Ein Neuanfang für ein neues Leben!

Kein Neuanfang ohne Lust zur Veränderung

Regelmäßig erhalte ich E-Mails von Lesern mit spezifischen Fragen zu bestimmten Themen rund um Auswandern und Neubeginn. Prinzipiell freue ich mich über Feedback. Bei einigen Absendern frage ich mich jedoch, ob sie überhaupt jemals aus ihrem Trott ausgebrochen sind. Und sei es nur in Form einer ungeplanten Zugreise ins benachbarte Bundesland.

Manchen scheint es an Initiative und Abenteuerlust zu fehlen. Sie wollen zwar Veränderung. Diese soll aber möglichst fließend aus dem momentanen Zustand und am besten von selbst entstehen. So funktioniert das aber nicht.

Wenn du zu faul bist, dich selbst einzubringen (obwohl es ja um dich geht), zu feige etwas zu riskieren und wenn du die nötigen Maßnahmen für Veränderung am liebsten an andere abgeben würdest, dann belasse am besten alles beim Alten.

Für einen Neubeginn brauchst du Mut, Abenteuergeist und Lust zur Veränderung!

Dieser Artikel erhebt keinen Anspruch darauf, für alle Lesergruppen gleichsam anwendbar zu sein. Jeder kommt aus anderen Strukturen. Und bei jedem können ganz bestimmte Bedingungen eben dazu geführt haben, dass hier die Karre endgültig im Dreck steckt. Somit richtet sich dieser Artikel ausschließlich an solche, die unabhängig agieren können und ein Quäntchen Abenteuerlust verspüren.

Hier wird dir also nicht die Initiative abgenommen. Diese musst du schon selbst einbringen. Dafür findest du Inspirationen, die dich aus deinem Wachkoma erwecken können.

Stelle jetzt die Weichen

Bedenke, dass du nur ein Leben hast. Und egal, wo du dich momentan auf deiner Lebensschiene wähnst, kann dir das Schicksal einen Strich durch die Planung machen. Davon können viele ein Lied singen, die dieses Jahr ihre Planungen wegen diesem schrecklichen Wort mit „C“ über den Haufen werfen mussten.

Du kannst 80 oder 90 werden oder aber du bist mit 35 schon scheintot. Oder wie es irgendein Schlaumeier einmal ausdrückte: „Es kommt nicht auf die Jahre in deinem Leben an, sondern auf das Leben in deinen Jahren.“

Sehnst du dich nach einem Neuanfang, dann beginne JETZT damit, die Weichen zu stellen. Jetzt ist immer der beste Zeitpunkt für Veränderung oder für die Umsetzung von Dingen, die du schon immer einmal gerne erlebt haben wolltest.

Wenn du jetzt nicht in die Gänge kommst, dann schaffst du es auch nicht in zwei Jahren. Wartest du solange, dann hast du deine guten Vorsätze bis dahin sowieso wieder vergessen.

Was du nicht brauchst für Veränderung

Du brauchst keine Angsthasen und Besserwisser um dich, die dich mit guten Ratschlägen versorgen wollen. Besserwisser, die selbst nichts geleistet haben, aber meinen alles zu wissen, solltest du am besten komplett ignorieren. Diese armen Schweine haben nur sich selbst und ihr Versagen, vor dem sie dich garantiert nicht bewahren, wenn du dich von ihnen ausbremsen lässt.

Schalte am besten auf Durchzug und begib dich auf deinen eigenen Weg.

Des Weiteren brauchst du keine Unsummen an Geld, um Veränderung herbeizuführen. Auch aus dem Stand kann man sehr hohe Sprünge machen, wenn man für einen Moment die schweren Treter des Selbstzweifels ablegt.

Vergiss deine Selbstzweifel.

Du brauchst keine Unterstützer. Schließlich möchtest du deinen eigenen Weg finden. Ist dieser flankiert von tosendem Support, dann bewegst du dich wieder nur auf vorgegebenen Bahnen.

Gehe allein.

Allein gehen bedeutet nicht, dass du deine Familie oder Freunde zurücklassen sollst. Alleingehen bedeutet in diesem Zusammenhang, dass du dir trotz Freundes- und Familienbande deine freie Entscheidung bewahrst.

Mache dir keine Gedanken über mögliche Probleme, die noch nicht einmal geboren worden. Bereite dich jedoch mental auf kommende Hindernisse vor und betrachte sie als Hürden, die dich wachsen lassen.

Du wächst am Hindernis und wirst immer besser.

Was du gut gebrauchen kannst

Um entgegen dem Wind der Zweifler, Zögerer und Zauderer und auch entgegen deiner Selbstzweifel das Abenteuer eines kompletten Neuanfang in Angriff nehmen zu können, bedarf es einer guten Portion Abenteuerlust. Diese hatte ich, als ich zum zweiten Mal alle Brücken hinter mir sprengte und mich auf den Weg meines eigenen Neuanfangs in Spanien begab.

Was mir geholfen hat:

Zuversicht in die eigenen Fähigkeiten

Die eigenen Fähigkeiten kannst du dir antrainieren. Je mehr Fähigkeiten du dir angeeignet hast (auf den verschiedensten Gebieten), auf die du dich verlassen kannst, desto immuner wirst du gegen Selbstzweifel.

Da ich mit geringsten Ressourcen auswanderte, ohne Ausweis (den gab ich vor der Abreise aus Deutschland bei den Behörden ab) und nur mit Reisepass und draußen schlief, kamen mir vor allem meine Kenntnisse im Survival gelegen.

Auf zahlreichen vorangegangenen Touren hatte ich gelernt, dass man auch ohne Geld, dafür aber mit einem starken Willen, immer einen Weg findet. Und ich lernte, dass man zur Not mit sehr wenig sehr lange überleben kann.

Fähigkeiten für einen Neuanfang
Die Zuversicht, auch alleine klar zu kommen, gibt dir Vertrauen und macht deinen Neuanfang leichter.

Neue Fähigkeiten sind das Fundament, auf denen all deine zukünftigen Abenteuer erwachsen oder in dem sie ersticken können. Nämlich dann, wenn du sie verkümmern lässt.

Neue Fähigkeiten, aus denen du irgendwann Zuversicht schöpfen wirst, kannst du dir nur in der Praxis aneignen. Das heißt, dass du zuerst den ersten Schritt nach vorn gehen musst, um daraus zu lernen, wie dieser erste Schritt gegangen wird.

Nach dem ersten Schritt lernst du einen weiteren und so kommst du langsam ins Gehen.

Dein Wille zur Veränderung

Wenn deine Fähigkeiten dir Vertrauen und Zuversicht garantieren, so ist es dein Wille, der dich als Motor vorantreibt. Dein Wille zur Veränderung. Denn ein Neuanfang ist nicht nötig, wenn alles passt und wenn dein Leben so verläuft wie du es dir wünschst.

Ist dein Leben in dieser Form jedoch zu langweilig, eintönig oder erscheint sogar sinnlos, dann ist es dein Wille, der dir den Weg zum Neuanfang suggeriert. Und es ist dein Wille, der dich auch durch die Untiefen der Veränderung manövrieren wird.

Das Wissen um deine Endlichkeit

Dein Wille ist dein Motor. Dieser funktioniert jedoch nur mit Treibstoff. Am besten kommt er in Fahrt durch eine starke Initialzündung.

Mache dir bewusst, dass du nur einmal lebst und dass deine Lebenszeit begrenzt ist. Aus diesem Wissen kannst du den nötigen Treibstoff beziehen, der deinen Motor zur ständigen Weiterentwicklung versorgt.

Wenn du zu denen gehörst, die sich jetzt schon darauf freuen, wenn sie in ihrem Ruhestand endlich alles machen können, was ihnen zuvor „vergönnt“ war, dann hast du dich im Artikel geirrt. Denn jedem ist das gegönnt, was er bereit ist im Spiel des Lebens an Einsatz zu geben.

Warst du dein ganzes Leben lang zu feige, deinen Einsatz zu wagen, dann bringt dich selbst ein maximaler Einsatz kurz vor Ladenschluss deinen ungelebten Träumen nicht mehr näher.

Damit wären wir wieder am Anfang des Artikels.

Nur darum geht es und nur so gelingt dir dein Neuanfang:

Sehnst du dich nach einem Neuanfang, dann beginne JETZT damit, die Weichen zu stellen.

Jetzt ist immer der beste Zeitpunkt für Veränderung oder für die Umsetzung von Dingen, die du schon immer einmal gerne erlebt haben wolltest.

Weiterführende Lektüre:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top