Magnesium Feuerstarter Test + 3 Schritte Funken Anleitung!

Feuermachen mit dem Magnesium Feuerstarter

Das Wichtigste in Kürze

Beschaffenheit: Magnesium Feuerstarter setzen sich aus einem Magnesiumblock und einem Feuerstahl zusammen.

Warum Magnesium: Durch Kontakt mit Funken brennen Magnesiumspäne schnell und extrem heiß.

Funktionsweise: Zuerst werden Späne vom Magnesiumblock abgeschabt. Durch Funken vom Feuerstahl entzünden sich die Späne und ergeben ein extrem heißes Feuer.

Einsatzgebiete: Magnesium Feuerstarter eignen sich als Backup-Feuerzeug, da sie unverwüstlich sind und auch bei Regen und Nässe funktionieren.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was ist ein Magnesium Feuerstarter?
  2. Anleitung: Feuer machen mit dem Magnesium Feuerstarter
  3. Test und Langzeittest
  4. Vorteile von Magnesium Feuerstartern
  5. Nachteile von Magnesium Feuerstartern
  6. Weitere Tipps zur besseren Funktionsweise
  7. Kaufratgeber: Das solltest du beim Kaufen beachten
  8. Häufig gestellte Fragen
  9. Fazit

Was ist ein Magnesium Feuerstarter?

Ein Magnesium Feuerstarter ist ein Magnesiumstein oder Magnesiumblock mit integriertem Feuerstahl.

Das gehört zu einem Magnesium Feuerstarter:

  • Magnesium: In Form eines festen Magnesiumblocks.
  • Feuerstahl: Meist integriert im Magnesiumblock.
  • Feuerschläger aus Stahl: Oft im Lieferumfang enthalten.

Zum Feuer machen mit dem Magnesiumblock und dem Feuerstahl brauchst du einen Feuerschläger. Dieser befindet sich bei gekauften Magnesium Feuerstartern normalerweise im Lieferumfang.

Ansonsten eignet sich als Feuerschläger jeder Messerrücken mit ausreichend Kohlenstoffgehalt.

Magnesium Feuerstarter im Test

Bereits genutzter Magnesium Feuerstarter mit Feuerschläger von The Friendly Swede: The Friendly Swede 3 Stück... 

Anleitung: Feuer machen mit dem Magnesium Feuerstarter

#1 Vorbereiten von Zunder, Holz und Feuerstelle

Vorbereitung von Zunder für das Feuermachen mit dem Magnesium Feuerstarter
Die entzündeten Magnesiumspäne brennen in Sekundenschnelle ab. Bereite deshalb weiteren Zunder vor.

Vor der Verwendung des Magnesium Feuerstarters solltest du dich zuerst um den Zunder und die Präparation der Feuerstelle kümmern.

Das ist zu tun:

  • Bereite etwas trockenen Zunder vor, auf dem sich die entzündeten Magnesiumspäne weiter zum Feuer ausweiten sollen.
  • Lege weiteres Anzündmaterial (Holzspäne) und trockenes Feuerholz bereit.
  • Wenn du das Feuer Outdoor entfachen möchtest, solltest du dir hierfür ein windgeschütztes Plätzchen suchen.

#2 Abschaben der Magnesiumspäne

Magnesiumspäne abschaben vom Magnesiumblock mit dem Messerrücken
Schabe mit der Rückseite der Messerklinge Späne vom Magnesiumblock ab.
Angebot
Magnesium Feuerstarter mit Feuerstahl
  • Der Feuerstarter ist für folgende…
  • Der Feuerstein ist ein muss für jede…
  • Feuerstahl ist unempfindlich gegen…

Letzte Aktualisierung am 21.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ist die Feuerstelle vorbereitet, kannst du den Magnesiumstein aus dem Rucksack holen.

Magnesium ist ein weiches Material. Du kannst es mit jedem Survival-Messer oder Bushcraft-Messer bearbeiten.

Um Magnesiumspäne zu erhalten, schabst du mit der Kante des Messers am Magnesiumstein entlang.

Das direkte Bearbeiten des Magnesiumblock mit der Klinge solltest du vermeiden, da die Messerklinge sonst beschädigt oder stumpf werden könnte.

Die richtige Menge an Magnesiumspänen:

  • Ein halber Fingerhut voll Magnesiumspäne ist ausreichend, um ein Feuer damit zu entzünden. Denn die Späne werden nur für die erste starke Hitzeentwicklung benötigt.
  • Haben die Magnesiumspäne einmal einen heißen Funken vom Feuerstarter abbekommen, dann beginnen sie sofort sich zu entzünden.
  • Sobald die Magnesiumspäne Feuer gefangen haben, solltest du bereits den Zunder darauf geben und kleines Brennmaterial, damit sich das Feuer schnell ausbreiten kann.

Tipp: Am besten schabst du die Späne direkt auf den Zunder und das Zundernest.

#3 Entzünden des Magnesium mit dem Feuerstahl

Magnesiumspäne entzünden sich durch Feuerstahl Funken und brennen schnell und heiß
Treffen Funken vom Feuerstahl auf die Magnesiumspäne, brennen diese extrem heiß und extrem schnell ab.

Viele Magnesiumsteine haben auf der Längskante einen Feuerstahl in Stiftform integriert.

Mit einem Stück Stahl oder dem Messerrücken fährst du nun über diesen Feuerstahl, sodass die Funken nach unten in Richtung Magnesiumspäne springen.

Tipp zum richtigen Funken schlagen:

  • Die Funken werden immer mit der stumpfen Seite der Klinge geschlagen und nie mit der Schneide.
  • Viele Survivalmesser besitzen hierfür an der oberen Klingenkante extra eine Ausfräsung für den Feuerstahl. Diese Ausfräsung ist an den Kanten schärfer als die restliche Schneidenoberkante und somit ideal zum Funken schlagen.
  • Harter Stahl eignet sich besser zum Funken schlagen als weicher Stahl. Einige Messer und besonders Bushcraft-Messer kommen mit einem extra-Schlagstahl. Dieser ist noch etwas härter als der Schneidenstahl.

Da die Funken beim Funken schlagen mit dem Feuerstahl sehr heiß werden, sollten Messerliebhaber mit besonders teuren Messern einen extra Schlagstahl für das Funken schlagen benutzen. So wird die Schneide vor eventuellen Beschädigungen geschützt.

Feuer machen mit Magnesium und Feuerstahl
Feuermachen mit Magnesium und Feuerstahl.
Magnesium-Stab, Magnesiumstab,…
  • 【Feuerstarter】 Perfekter…
  • 99,99% Reinheit Hohe Reinheit bis 99,99%…
  • 【Outdoor-Begleiter】 Ideal für…

Letzte Aktualisierung am 21.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Test und Langzeittest

Seit meiner Jugend nutze ich Magnesium Feuerstarter, um Feuer zu entzünden. Ein großer Vorteil ist, dass sie quasi unzerstörbar sind und selbst bei Nässe funktionieren.

Mit einem Magnesium Feuerstarter ein Feuer entzünden zu können, gehört zu den Grundkenntnissen eines jeden Survivalisten.

Im Prinzip ist es denkbar einfach. Um aber auch bei ungünstigen Wetterverhältnissen ein Feuer mit dem Magnesium Feuerstarter zustande zu bringen, gehört Übung.

Langzeittest: Wie lange hält ein Magnesium Feuerstarter?

Es ist erstaunlich, wie lange ein Magnesium Feuerstarter hält. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass er meist nur als Backup mit dabei ist.

Trotzdem kannst du mit einem neu gekauften Magnesium Feuerstarter locker mehrere Jahre auskommen.

Meinen eigenen Magnesium Feuerstarter besitze ich schon viele Jahre. Und egal, wie er gelagert wird. Er funktioniert immer sofort auf Anhieb.

Angebot
The Friendly Swede - 3er-Set Feuerstein-Blöcke aus Magnesium
  • 🔥 DAS PERFECTE EDC-GEAR: die...
  • 🔥 SOFORTIGES FEUER: mit dem...
  • 🔥MULTIFUNKTIONELL: die breiteren...

Letzte Aktualisierung am 21.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorteile des Magnesium Feuerstarter

Vorteile:Nachteile:
Niedriger Schmelzpunkt von 650 ºCAbgeschabte Späne verbrennen sehr schnell
Hohe Brenntemperatur: 3.000 ºC
Brennt auch bei Nässe

Kommen die abgeschabten Späne vom Magnesium mit einem Funken vom Feuerstahl in Berührung, entzünden sie sich sofort. Sie brennen so heiß (3.000 ºC), dass sie auch schwachen Zunder leicht entzünden können.

(Fast) immer einsatzbereit

Wenn Streichhölzer nass werden, sind sie unbrauchbar. Mit etwas Glück bekommst du sie nach dem Trocknen wieder funktionsfähig. Wenn du jedoch Pech hast, kannst du sie nach dem nass werden wegschmeißen.

Auch Feuerzeuge sind anfällig für Nässe.

Da kommt ein Magnesium Feuerstarter als Backup gerade recht. Auch wenn er nass wird, ist er nach kurzem Abtrocknen einsatzbereit.

Robust und wartungsfrei

Ein Magnesium Feuerstarter hat kein Verfallsdatum. Der Magnesiumstein ist ewig haltbar und auch der Feuerstahl ist recht robust.

In der Tasche, im Survival-Rucksack oder mit der Schlaufe am Überlebensgürtel befestigt ist er leicht zu transportieren und so gut wie unkaputtbar.

Extrem heiße Späne nach dem Entzünden mit Feuerstahl

Die über den Feuerstein aus Auermetall III erzeugten Funken sind extrem heiß und eignen sich daher gut zum Entzünden des Magnesiums oder anderem leicht entzündlichem Zunder.

Vorsicht: Die entzündeten Magnesiumspäne sind extrem heiß und brennen sich leicht in verschiedene Unterlagen.

Magnesium erreicht extrem hohe Temperatur

Wenn ein Funke auf das abgeriebene Magnesium trifft, fängt es sofort Feuer und entwickelt daraufhin innerhalb von Bruchteilen von Sekunden Temperaturen von über 3.000 ºC.

Hast du die richtige Vorarbeit geleistet und Zunder und Brennmaterial sorgfältig um die Magnesiumspäne verteilt, kannst du auf diese Weise sehr effektiv und schnell ein Feuer entfachen.

Billig und lange haltbar

Magnesium Feuerstarter sind für wenige Euro zu haben.

Auch wenn der Magnesium Feuerstarter regelmäßig genutzt wird, kann er mehrere Jahre halten. Das kann man von einem Feuerzeug nicht behaupten, auch wenn es preislich genau so teuer bzw. billig sein kann wie ein Magnesiumstein.

Zunderbox, Zunderschachtel mit Magnesium Feuerstarter
Magnesium Feuerstarter als Bestandteil der Feuerausrüstung in einer Zunderbox

Nachteile des Magnesium Feuerstarter

Handling bei windigem Wetter schwierig

Wenn du bei windigem Wetter mit dem Magnesium Feuerstarter ein Feuer entfachen willst, wirst du auf die Geduldsprobe gestellt:

  1. Erstens ist es nicht leicht, die Späne vom Magnesium abzuschaben, ohne daß sie dabei vom Wind fortgeweht werden.
  2. Zweitens ist es anschließend noch schwieriger, die Späne so unter der Brennholzpyramide zu positionieren, daß sie auch dort bleiben, wo sie sollen.

Deshalb gehört die Vorbereitung der Feuerstelle und des Brennmaterials zum wichtigsten Akt, wenn es darum geht, Outdoor und mit dem Magnesium Feuerstarter ein Feuer zu machen.

Weitere Tipps zur besseren Funktionsweise

Windschutz: Suche eine geschützte Stelle oder baue einen Windschutz, damit die Späne nicht weggeblasen werden können.

Späne nah beieinander: Die abgeriebenen Magnesiumspäne sollten vor dem Entfachen so nah beieinander liegen wie möglich.

Auf diese Weise ist der Hitzeherd nach dem Zünden am konzentriertesten. Und es besteht nicht die Gefahr, daß nur vereinzelte Späne Feuer fangen und dann einzeln für sich verglühen.

Späne sammeln in einer Mulde: Um zu erreichen dass die Späne zusammen bleiben, hat es sich bewährt, die Magnesiumspäne in einer kleinen Mulde zu sammeln.

Ich nutze hierfür gern ein Stück Papier, Papiertaschentuch oder Zunder, woraus ich für diesen Zweck ein kleines Gefäß in Form einer Mulde für meine Magnesiumspäne forme.

Späne im Tampon (Watte): Auch Tampons oder einfach Watte sind bewährte Zunder.

Der Tampon wird aufgetriefelt. Anschließend kommen die Magnesiumspäne auf die Watte. Sobald sie Funken fangen, greift die Hitze auf die Tamponfasern über, die sich daraufhin entzünden.

Kaufratgeber: Das solltest du beim Kaufen beachten

Mit oder ohne Feuerstahl: Magnesium Feuerstarter sind mit oder ohne integriertem Feuerstahl erhältlich.

Reine Magnesiumstäbe sind meist größer. Kaufst du einen reinen Magnesiumstab, brauchst du trotzdem einen Feuerstahl, um abgeschabte Magnesiumspäne zu entzünden.

Kompakter Transport: Bei All-in-One-Magnesium-Feurstartern ist der Feuerstahl integriert und Magnesiumblock und Metallschaber sind mit einer Kette verbunden, so daß sich der Feuerstarter leicht und kompakt transportieren lässt.

Preise: Preise für Magnesiumstäbe oder kompakte Magnesium Feuerstarter bewegen sich meist bei unter 20 Euro. Oft sind sie weitaus günstiger. Mehr sollte ein Magnesium Feuerstarter auch nicht kosten.

The Friendly Swede Feuerstein-Blöcke aus Magnesium

Produktdetails (Inhalt):

  • 3 x Magnesiumblöcke (7,6 x 3 cm)
  • 3 x gezackte Metallschaber
  • 3 x 44,5 cm lange Metallketten
Angebot
The Friendly Swede - 3er-Set Feuerstein-Blöcke aus Magnesium
  • 🔥 DAS PERFECTE EDC-GEAR: die...
  • 🔥 SOFORTIGES FEUER: mit dem...
  • 🔥MULTIFUNKTIONELL: die breiteren...

Letzte Aktualisierung am 21.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Feuer machen mit Magnesium Feuerstarter

Häufig gestellte Fragen

Kann ich einen Feuerstarter im Flugzeug mitnehmen?

Ein Feuerstarter ist für sich selbst nicht entzündbar. Im Vergleich zu einem Feuerzeug kann er nicht explodieren und im Unterschied zu Streichhölzern kann er sich nicht durch plötzliche Hitze oder Reibung entzünden.

Somit sollte es keine Probleme geben, den Feuerstarter auch im Flugzeug mitzunehmen.

Wie funktioniert ein Feuerstahl?

Moderne Feuerstähle sind aus Auermetall III. Hierbei handelt es sich um eine Legierung, mit der mehrere tausend Grad heiße Funken erzeugt werden können. Die Funktionsweise basiert auf Abrieb.

Beim Aufschlagen eines Feuerschlägers (Metallstück) auf den Feuerstahl entsteht Reibung. Kleinste Späne vom Feuerstahl entzünden sich und es entstehen Funken. Treffen diese Funken auf vorbereiteten Zunder, so kann ein Feuer entstehen.

Was ist der beste Feuerstahl?

Als momentan bester Feuerstahl gilt Feuerstahl aus Auermetall III. Hierbei handelt es sich um die gleichen Feuerstähle, so wie sie auch in Feuerzeugen Verwendung finden.

Schon durch leichtes Aufschlagen mit einem Metallstück können Feuerfunken vom Feuerstahl aus Auermetall III entstehen.

Wie benutzt man einen Magnesium Feuerstarter?

Funktionsweise im Schnellüberblick:
– Vorbereiten des Zunder (Zundernest).
– Abschaben von Spänen vom Magnesiumblock.
– Entzünden der Magnesiumspäne mit Funken vom Feuerstahl.

Fazit

Magnesium Feuerstarter sind klein, handlich, funktionieren zum Feuermachen bei Nässe und sind unkaputtbar.

Sie eignen sich gut als Backup im Survival-Rucksack oder in der Bushcraft-Ausrüstung.

Magnesium Feuerstarter kannst du kompakt mit integriertem Feuerstahl und Feuerschaber oder einzeln als Magnesiumstab kaufen.

Hast du schon einmal mit dem Magnesium Feuerstarter Feuer gemacht?

Weiterlesen auf ousuca.com:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen