Das beste Bushcraft-Messer: Test + 3 Empfehlungen 2024

Bushcraft-Messer im Test beim Schnitzen von Holz

Das Wichtigste in Kürze

Einsatzzweck: Ein Bushcraft-Messer ist das wichtigste Werkzeug des Bushcrafters. Es dient dir zum Schnitzen, Holzspalten, Feuermachen, Kochen und für andere Aufgaben in der Wildnis.

Klingenstahl und Beschaffenheit: Die Klinge sollte durchgehend sein (Full Tang), aus einem Stahl mit einer Härte zwischen 58 bis 60 HRC bestehen und eine Länge von 8 bis 12 cm besitzen.

Klingenform: Drop Point Klingen mit abfallender Spitze sind besonders verbreitet bei Bushcraft-Messern. Sie eignen sich zum Schnitzen und haben eine hohe Stabilität.

Anschliff: Ideal sind ein flacher oder V-förmiger Schleifwinkel, wie sie Skandinavische Klingen aufweisen. Dieser Anschliff ist auch als Scandi-Schliff bekannt. Auch ballige Anschliffe sind bei Bushcraft-Messern beliebt.

Griff: Der Griff sollte ergonomisch gestaltet sein, damit die Hand beim Arbeiten mit dem Messer auch bei Nässe sicher greifen kann.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was ist ein Bushcraft Messer?
  2. Empfehlung 1: Jeo-Tec Profi-Bushcraft-Messer
  3. Empfehlung 2: Morakniv Bushcraft-Messer
  4. Kaufratgeber: Diese Punkte musst du beim Kaufen beachten
  5. Bestes Bushcraft-Messer für Anfänger
  6. Unterschiede Survival- und Bushcraft-Messer
  7. Tipps für eine scharfe Klinge
  8. Fazit

Was ist ein Bushcraft Messer?

Definition

Ein Bushcraft-Messer ist ein Outdoormesser. Es ist so konzipiert, dass es den Herausforderungen des Überlebens in der Natur gerecht wird.

Seine Vielseitigkeit macht es zu einem unverzichtbaren Werkzeug für Outdoor-Enthusiasten, Waldläufer und Menschen, die sich auf Selbstversorgung und handwerkliche Fähigkeiten in der Natur konzentrieren.

Für welche Zwecke werden Bushcraft-Messer genutzt?

Bushcrafter, Survivalisten und andere Outdoor-Enthusiasten nutzen Bushcraft-Messer, um verschiedene Arbeiten Outdoor damit durchzuführen.

Schnitzmesser: Zum Schnitzen von Feathersticks, Kerben, Holztassen, Holzlöffel und anderen Utensilien, die Bushcrafter in der Wildnis und im Bushcraft-Camp aus Holz herstellen.

Kochmesser: Als Schneidewerkzeug für das Zerkleinern von Gemüse, Fleisch und anderen Lebensmitteln beim Kochen Outdoor.

Feuermachen: Herstellung von Zunder, Schnitzen von Spänen, Vorbereitung von Brennmaterial.

Lagerbau: Schneiden von Ästen und Zweigen für den Bau von Sheltern und Unterständen. Schnitzen von Pfählen und anderen Bauelementen, Kürzen von Seilen.

Jagd und Angeln: Herstellung von Fallen, Pfeilspitzen oder Angelhaken. Bushcraft-Messer können auch als Jagdmesser Verwendung finden, so zum Ausnehmen und Zubereiten von Tieren.

Notfallmesser: Improvisieren von Erste-Hilfe-Materialien, Trage aus Ästen für den Krankentransport, Bearbeitung von Naturmaterialien für Notfallunterkünfte, Schneiden von Verbänden.

Allzweckwerkzeug: Durchführung von Reparaturen an der Ausrüstung, schneiden von Seilen und anderen Materialien, öffnen von Verpackungen und Erledigung sämtlicher Aufgaben, die Outdoor anfallen und mit dem Messer erledigt werden können.

Bushcraft-Messer finden als Schnitzmesser, Kochmesser, für Lagerbau, Jagd und Angeln und als Allzweckwerkzeug Verwendung

Du möchtest das beste Bushcraft-Messer der Welt kaufen?

  • Was muss ein Bushcraftmesser aushalten?
  • Aus welchem Stahl muss die Klinge eines richtig guten Messers für Bushcraft hergestellt sein?
  • Welchen Anschliff soll die Klinge haben und welche Klingenspitze?
  • Wie sollte der Griff beschaffen sein?
  • Wieviel kostet ein gutes Bushcraftmesser? Reichen auch 50 Euro für den Kauf?

Das beste Bushcraft-Messer der Welt ist nicht gleichbedeutend mit dem teuersten Bushcraft-Messer der Welt.

Wie teuer ist ein gutes Bushcraft-Messer?

  • Es gibt unzählige Hersteller und Marken, die sehr gute Bushcraft-Messer anbieten.
  • Die Auswahl ist riesig und so groß wie die Auswahl so unterschiedlich sind auch die Preise.
  • Der Preis eines Bushcraftmesser hängt nicht nur davon ab, ob es aus einer europäischen oder amerikanischen Manufaktur oder als Massenware aus China kommt.

Entscheidend für den Messerpreis sind vor allem die Stahlsorte, sowie die Herkunft des Stahls und auch das verwendete Holz für den Griff (falls der Griff aus Holz gefertigt ist).

Für einen Preis zwischen 70 bis 120 Euro kannst du ein sehr gutes Bushcraft-Messer bekommen.

Empfehlung 1: Jeo-Tec Profi-Bushcraft-Messer

Warum und für wen dieses Messer eine gute Wahl ist:

  • Hochwertiges Messer für einen erschwinglichen Preis.
  • Durchgehenden Full-Tang-Klinge.
  • Lange Klinge von 11,5 cm, die sich aber noch im legalen Rahmen bewegt (WaffG-konform).
  • Molybdenum-Vanadium-Stahl mit einer Härte um die 58 HRC (hart genug für eine hohe Schnitthaltigkeit, lässt sich aber trotzdem leicht wieder nachschärfen).
  • Fest verschraubter und ergonomisch geformter Holzgriff.
Jeo-Tec Messer für Survival und Bushcraft
  • Klingenstärke von 5 mm, ideal für Batoning
  • Klingenlänge von 11,5 cm (WaffG-konform)
  • Inkl. Feuerstahl und robuste Lederscheide

Letzte Aktualisierung am 21.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Empfehlung 2: Morakniv Bushcraft-Messer

Warum und für wen dieses Messer eine gute Wahl ist:

  • Funktionales Messer aus gutem Stahl zum günstigsten Preis.
  • Messer der Marke Mora sind bekannt und beliebt in der Bushcrafter-Szene.
  • Der verwendete Sandvik-Stahl zählt zu den besten Stählen für Outdoormesser.
  • Mora-Messer sind robust und ergonomisch gearbeitet.
Morakniv Bushcraft-Messer
  • Gehärteter Sandvik-Stahl 12C27 / 56 bis 58 HR
  • Ergonomischer Griff und robuste Klinge
  • Inkl. Scheide und Feuerstahl

Letzte Aktualisierung am 21.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kaufratgeber: Diese Punkte musst du beim Kaufen beachten

Beim Kauf eines Bushcraft-Messers sind mehrere wichtige Punkte zu beachten, um sicherzustellen, dass es deinen Bedürfnissen und Anforderungen entspricht.

Klingenstahl

Wählen Sie hochwertigen Stahl (z. B. rostfreier oder kohlenstoffreicher Stahl) für Haltbarkeit und Schärfe.

Geeignete Stahlsorten für Bushcraft-Messer:

  • 1095 Kohlenstoffstahl
  • Schwedenstahl Sandvic 12C27
  • 440C Edelstahl, Böhler N695
  • D2 Werkzeugstahl
  • O-1 Werkzeugstahl
  • CPM-S30V

Optimale Stahlhärte in HRC:

Die Stahlhärte bei Messer wird in HRC (Rockwellhärte) angegeben. Klingen von Bushcraft-Messern haben eine Härte zwischen 56 bis max. 61 HRC.

Ideal sind Härten zwischen 58 bis 60 HRC. In diesem Härtebereich weisen Klingen eine hohe Schnitthaltigkeit auf und lassen sich trotzdem noch leicht schärfen.

Klingenform und Klingengröße

Full Tang: Als Full Tang werden Klingen bezeichnet, die über die ganze Länge von der Klingenspitze bis zum Griffende des Messers durchgehend sind. Full-Tang-Klingen sind besonders robust.

Klingenlänge: Optimal sind Längen zwischen 8 bis max. 12 cm. Klingen unter 8 cm sind für viele Arbeiten beim Bushrcraften zu klein.

Liegt die Klingenlänge über 12 cm, darf das Messer gemäß WaffG. nicht mehr legal geführt werden.

Klingenform: Drop Point Klingen eignen sich gut für Bushcraft-Messer. Damit können präzise Schnitzarbeiten durchgeführt werden und die Klingespitze ist trotzdem robust.

Anschliff: Scandi-Schliff, V-Schliff oder Flachanschliff sind bei Bushcraft-Messern verbreitet. Manche schwören auf den balligen Anschliff, wie er bei Messern von Fällkniven zu finden ist.

Anschliffe für Bushcraft-Messer im Überblick:

  • Scandischliff
  • Balliger Anschliff
  • Hohlschliff
  • Einseitiger Anschliff
  • Flachschliff

Klingenstärke: Bushcraft-Messer werden auch als Batoning-Messer verwendet. Als solche brauchen sie eine starke Klinge. Die Klingenstärke sollte mindestens 3 mm betragen. Besser sind 4 oder 5 mm.

Bushcraft Messer müssen über eine stabile Klinge mit 4 bis 5 mm Stärke verfügen
Bushcraft-Messer für Batoning sollten eine Klinge mit einer Stärke von 4 bis 5 mm besitzen (oder dicker).

Griffmaterial

Der Griff sollte rutschfest und wetterbeständig sein. Griffe können aus Naturholz oder Kunststoff (z.B. G-10 oder Micarta) beschaffen sein.

Das Material des Griffs kannst du individuelle wählen. Wichtig ist, dass der Griff ergonomisch geformt ist und dir sicheren Halt und Komfort beim Arbeiten gibt.

Der Griff muss ausreichend lang sein, so dass vollständig mit der Hand herumgefasst werden kann.

Material und Form des Griffes sollten so beschaffen sein, dass das Messer auch bei feuchtem Griff und kraftaufwendigen Arbeiten nicht aus den Händen rutscht.

Welche Holzsorte:

  • Seltene Edelhölzer aus dem Regenwald wie Bubinga sind teurer als heimische Hölzer. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie auch besser wären.
  • Auch europäische Harthölzer wie z.B. Eiche sind sehr gut für die Herstellung von Messergriffen geeignet.

Mit Blick auf den Umweltschutz sind vielem exotische Griffhölzer nicht unbedenklich, da sie mittlerweile im Washingtoner Artenschutz-Übereinkommen als gefährdete Hölzer aufgelistet wurden.

Naturliebende Outdoor-Enthusiasten sollten das bei der Griffauswahl bedenken.

Gesetzliche Bestimmungen

Informiere dich über lokale Gesetze und Vorschriften bezüglich der Tragbarkeit und Verwendung von Messern.

Bushcraft-Messer mit folgenden Merkmalen sind in Deutschland WaffG-konform:

  • Länge der Klinge: Max. 12 cm
  • Kein beidseitiger Anschliff
  • Feststehende Klinge

Zusätzliche Funktionen

Einige Bushcraft-Messer kommen beim Kaufen mit zusätzlichen Funktionen wie Feuerstarter, Sägezähne oder Bohrungen für Schnüre.

Wichtig ist, dass du dich auf die Klinge verlassen kannst. Den Feuerstahl kannst du auch individuell nachkaufen.

Reputation der Messermarke

Es gibt teure Messermarken mit guter Reputation und billige Messermarken mit guter Reputation. Bevor du Geld für ein Messer ausgibst, sieh dir Bewertungen hierzu an.

Kennst du die Messermarke bereits, weil du schon gute Erfahrungen damit hattest oder weil sie dir empfohlen wurde, erleichtert das deine Suche.

Zuverlässigkeit auf dein Messer

Verlasse dich auf dein Messer: Was für ein gewöhnliches Taschenmesser oder Jägermesser gilt, das gilt für ein Bushcraft-Messer noch mehr. Genau wie ein Survival-Messer so kann auch ein Bushcraftmesser zum Retter in der Not werden.

Sichere dein Messer: Du solltest dein Messer auch entsprechend pflegen. Und vor allem solltest du es gut am Gürtel sichern, damit du es auf längeren Märschen durch den Wald nicht verlierst.

Ist das Messer ungesichert am Gürtel, kannst du es leicht verlieren. Da du dich auf dein Messer immer verlassen möchtest, wäre ein Verlust sehr ärgerlich.

Bushcraft-Messer gesichert am Survivalgürtel.
Bushcraft-Messer gesichert am Survivalgürtel.

Öse für Paracord

Ist das Messer gesichert, kann es nicht so schnell verloren gehen, falls es beim Laufen einmal aus der Messerscheide gleitet.

Zu diesem Zweck besitzen einige Bushcraftmesser eine Öse am hinteren Griffende, wo Paracord oder Seil hindurchgeführt werden kann.

Das Paracord kannst du an der Messerscheide oder am Gürtel befestigen und sicherst das Messer so gegen Verlieren.

Survivalmesser, Bushcraftmesser Minn-waki.
Bushcraft-Messer, Survival-Messer ousuca Minn-waki mit 5 mm Full Tang.

Zuverlässige Messerscheide

Einige Hersteller hochwertiger Messer scheinen mit Hinblick auf die Messerscheiden weniger hohe Prioritäten auf Material- und Verarbeitungsqualität zu setzen, als auf die Messer selbst.

So kommen häufig sehr dünne Leder zum Einsatz, die Nähte sind schäbig verarbeitet oder die Schnalle für die Befestigung am Gürtel ist so mickrig, dass sie kaum als solche geeignet ist.

So sollte eine gute Messerscheide beschaffen sein:

  • Robustes Material.
  • Saubere und robuste Verarbeitung.
  • Sicherer und fester Sitz des Messers.
  • Zuverlässige und feste Anbringung der Messerscheide am Gürtel möglich.

Bestes Bushcraft-Messer für Anfänger

Ein gutes Bushcraftmesser ist eine Evergreen-Anschaffung. Das bedeutet, dass ein wirklich hochwertiges Bushcraftmesser niemals seinen Wert verliert.

Eine Anschaffung fürs Leben

Auf Messermärkten sind es vor allem die alten und bewährten Modelle beliebter Marken, die mit der Zeit im Preis steigen.

Nur weil jemand ein Anfänger in Sachen Bushcraft ist, heißt das nicht, dass er sich ein Billigmesser kaufen soll. Zum Üben sozusagen. Das ist Quatsch.

Auch Anfänger dürfen sich hochwertige und teure Outdoormesser kaufen. Und das sollten sie sogar.

Denn was nützt dir ein Billigmesser mit minderwertiger Klinge, die nach drei Schnitzern an einer Birkenrinde die Schärfe verliert?

Auch als Anfänger solltest du beim Kaufen deines ersten Bushcraft-Messer auf Qualität achten.

Starte mit einer Klinge ab 8 oder 10 cm

Beginne mit einer kleineren Klingenlänge um die 10 cm, um langsam ein Gefühl im Umgang mit dem Messer zu finden.

Angebot
NedFoss Bushcraft-Messer
  • 9 cm Full Tang Klinge mit 5 mm Stärke
  • Ideal für Bushcraft-Anfänger
  • Hochwertiges Outdoormesser zu günstigem Preis

Letzte Aktualisierung am 21.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bushcrafter sammeln im Laufe der Zeit mehrere Messer mit verschiedenen Klingenlängen und unterschiedlicher Bauart.

Bist du noch Anfänger, dann starte mit einer kleineren Klingenlänge. Beim Praktizieren wirst du dann merken, ob die Klingenlänge und das Messer richtig für dich sind.

Bei Bedarf kaufst du dir ein weiteres Messer hinzu, das genau den Anforderungen entspricht, die dein zukünftiges Messer erfüllen soll.

Unterschiede Survival- und Bushcraft-Messer

Ein Bushcraft-Messer kann auch ein Survival-Messer sein. Umgekehrt kann ein Survival-Messer zum Bushcraften genutzt werden.

Trotzdem gibt es Unterschiede, die du beim Kaufen beachten solltest.

EigenschaftenBushcraft-MesserSurvival-Messer
KlingenformHauptsächlich Drop PointAuch andere Formen möglich wie Tanto, Clip Point, Speer Point
KlappmesserNieMöglich
Mit SägezähnenSeltenMöglich
Beidseitiger AnschliffNieBei Survival-Kampfmessern
KlingenlängeMeist bis max. 12 cmBei Survival-Kampfmessern oft länger
SchlaggriffNicht üblichHäufiger

Tipps für eine scharfe Klinge

Bei scharfen Klingen besteht ein geringeres Verletzungsrisiko als bei stumpfen Klingen.

Ist die Klinge stumpf, musst du mehr Druck aufwenden und es erhöht sich die Gefahr, dass du abrutschst. Mit einer scharfen Klinge schneidest du sicherer und bist auch vorsichtiger.

Damit die Klinge deines Messers immer scharf ist, kontrolliere sie regelmäßig auf ihre Schärfe.

Ist sie stumpf, schärfe sie nach.

Für das Schärfen empfehle ich einen Diamantschleifstein. Dieser Schleifstein muss nicht gewässert werden und garantiert ohne Kraftaufwand einen hohen Abtrag und einen schnellen Klingenschliff.

Wird die Klinge Outdoor stumpf, kann sie mit einem Outdoor-Messerschärfer wie dem Spyderco Sharpener (AMZ) schnell wieder scharf gemacht werden.

Fazit

Das Bushcraft-Messer ist in der Wildnis dein wichtigster Begleiter. Du brauchst es zum Schnitzen, Kochen, Lagerbau und für viele weitere Dinge.

Egal, für welche Marke oder welche Materialien du dich entscheidest: Zu den wichtigsten Eigenschaften eines guten Bushcraft-Messers gehört, dass du dich jederzeit darauf verlassen kannst!

Welches Bushcraft-Messer ist dein Favorit?

Weiterlesen auf ousuca.com:

2 Kommentare zu „Das beste Bushcraft-Messer: Test + 3 Empfehlungen 2024“

  1. Ich finde es sehr interessant, wie viele Kriterien es für gute Bushcraft Messer gibt. Mein Großvater reiste sehr viel um die Welt und schenkte mir ein solches zu meinem 18. Geburtstag, da ich diese Leidenschaft übernommen habe. Er ließ dieses aus von ihm ausgesuchten und gekauften heimischen Wertholz anfertigen und gravierte meine Initialen in die Klinge. Leider habe ich Angst es zu verlieren, deswegen schaue ich mich gerade nach einem anderen um.

    1. Hallo Melanie,

      die meisten Bushcrafter haben wohl mehrere Messer zur Auswahl. Wenn dir das Messer deines Großvaters zu wertvoll ist, um es mit in den Wald zu nehmen, kaufe ein günstigeres dazu.

      Beste Grüße,
      Mike

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen