Die besten Camping Kaffeekocher und Tipps fürs Campingkaffee kochen

Welche Camping Kaffeekocher gibt es? Welche Kaffeekannen eignen sich am besten für Camping oder Roadtrips?

Bei den Camping Kaffeekannen existieren zahlreiche Unterscheidungsmerkmale. Viele Modelle funktionieren völlig unabhängig vom Stromnetz und sind optimal für den Gas-Campingkocher oder eine kleine Feuerstelle.

Es gibt aber auch Geräte, die ebenfalls mobil genutzt werden können, allerdings über den Zigarettenanzünder im Fahrzeug oder über Akkus funktionieren.

In unserem Ratgeber gehen wir auf Vorteile und Nachteile verschiedener Modelle und Zubereitungsarten von Campingkaffee ein, geben dir Tipps, die dir beim Kaufen deines Kaffeekochers behilflich sein können und nennen die besten Alternativen, mit denen du jederzeit unterwegs deinen Kaffee beim Camping genießen kannst!

AUTORENTIPP: Bialetti Espressokocher

Camping Kaffeekocher: Espressokanne
Der Espressokocher von Bialetti ist handlich, robust und funktional und eignet sich hervorragend als Camping-Kaffeekocher.

Beim Camping und auf Roadtrips nehme ich gerne die Espressokanne mit. Bialetti gehört zu den besten Marken hinsichtlich der Espressokocher.

Beschreibung: Bialetti Espressokocher Venus für 2 Tassen

Material: Edelstahl

Preis: Bei Amazon vergleichen

Ich besitze mehrere Modelle der Marke Bialetti. Die Bialetti Espressokocher gibt es für 1 Tasse, 2 Tassen, 4 Tassen, 8 Tassen oder auch 10 oder 12 Tassen.

Espressokannen von Bialetti haben den Ruf, zu den besten Espressokochern zu gehören. Kein Wunder, denn Alfonso Bialetti war schließlich der Erfinder der italienischen Espressokannen.

Warum sich italienische Espressokocher auch prima als Campingkaffeekocher eignen, liegt auf der Hand:

Sie können auf jeder beliebigen Hitzequelle betrieben werden wie Kochplatten, Campingkocher, Gaskocher jeder Art, Spirituskocher, Benzinkocher, Hobokocher oder sogar auf offenen Feuerstellen wie z.B. am Lagerfeuer.

Camping Kaffeekocher: Espressokanne aus Aluminium.
Espressokannen bzw. Espressokocher können auch über offener Flamme betrieben werden und eignen sich daher ideal als Kaffeekannen für Camping.

Wer seine Espressokanne auf offenem Feuer erhitzt, der muss natürlich in Kauf nehmen, dass sich die Kanne mit der Zeit an der Unterseite verfärbt. Das ist jedoch völlig normal und kein Grund zur Aufregung.

Auch solltest du dir keine allzu großen Gedanken über die Reinigung machen. Es reicht völlig, wenn du die Einzelteile der Kanne nach jedem Gebrauch mit klarem Wasser ausspülst.

Reinigungsmittel sind tabu. Wenn sich im Laufe der Zeit Kalk und andere Rückstände im Kanneninneren abgesetzt haben, dann kannst du die Espressokanne reinigen, indem du heißes Kaffeewasser ohne Mahlgut und stattdessen mit einem Schuss Zitrone oder Essig durchlaufen lässt.

Neben all ihren Vorzügen und einem hervorragendem Kaffeeergebnis sind Espressokannen also auch absolut pflegeleicht.

Kaffeekocher für Camping: Espressokannen, Espressokocher.
Auswahl einiger meiner Espressokannen: Links die Espressokanne aus Aluminium war schon auf vielen Touren mit dabei – gut zu erkennen an der geschwärzten Unterseite.

Arten von Kaffeekochern für Camping

Netzunabhängige Möglichkeiten des Kochen von Kaffee für Camping im Schnellüberblick:

  • Kaffee aus italienische Espressokannen
  • Kaffee kochen mit der French Press
  • Kaffee kochen mit dem Perkolator
  • Kaffee kochen mit Blechkanne und Sieb
  • Kaffee aufgießen in der Tasse mit Instantkaffee
  • Kaffee aufgießen in der Tasse mit einfachem Kaffeepulver
  • Kaffee im Topf zubereiten als Cowboykaffee
  • Kaffee im Topf zubereiten als türkischer Kaffee

Vom Stromnetz unabhängige Kaffeekocher

Netzunabhängige Kaffeekocher sind für Camping am vielseitigsten verwendbar. Denn Camping Kaffeekocher die nicht auf eine Stromquelle angewiesen sind, können praktisch auf jeder beliebigen Hitzequelle betrieben werden.

Als mobile Hitzequellen für das Erhitzen des Kaffeewassers eignen sich Campingkocher wie Gaskocher, Spirituskocher oder Hobokocher.

Für Camping und Roadtrips gehören Gaskocher zu den empfehlenswertesten Alternativen für eine schnelle und effektive Zubereitung des Campingkaffee.

Zubereitung von Campingkaffee in Topf auf einem Gaskocher.
Zubereitung von Kaffee Outdoor im Topf über einem Gaskocher.

⇒ Optimus Crux Lite Gaskocher: Bei Amazon ansehen

Gaskocher Vergleich

Tipps für Zubereitung von Campingkaffee auf einer Feuerstelle

Für Puristen dürfte eine echte Feuerstelle die beliebteste Hitzequelle für die Zubereitung eines richtig guten Campingkaffee darstellen. Auch ich zähle mich zu dieser Art von Kaffeefreunden. Denn nichts schmeckt besser als ein kräftiger Kaffee, der Outdoor über knisterndem Lagerfeuer zubereitet wurde.

Neben dem Kaffeegeschmack hat auf diese Weise zubereiteter Outdoorkaffee außerdem ein dezentes rauchiges Aroma, welches eben nur durch die Zubereitung auf echtem Feuer zustande kommt.

Manche Campingplätze befinden sich oft in geschützten Gebiete, wo aus guten Gründen kein Feuer entzündet werden darf. Oder auf einigen Naturplätzen sind offene Feuerstellen nicht erwünscht oder gestattet.

Wenn du auf dem Campingplatz oder beim Wildcamping in der Natur auf deinen über Feuer zubereiteten Outdoor-Kaffee nicht verzichten willst, dann kann ein Hobokocher die passende Alternative für dich sein.

⇒ Lesetipp: Lixada Hobo Test

Vorteile von stromunabhängigen Kaffeekochern +

  • Funktionieren vergleichsweise am unabhängigsten und sind somit am besten als Outdoorkaffeekocher oder Campingkaffeekocher geeignet.
  • Sehr große Auswahl unterschiedlicher Modelle (siehe bspw. Espressokocher, French Press oder Perkolator).
  • Sehr vielseitig verwendbar (Camping, Trekking, Wandern, Roadtrips, Reisen).

Nachteile von stromunabhängigen Kaffeekochern –

  • Durch die große Auswahl hast du die Qual der Wahl.
Camping Kaffeekocher: Bialetti Espressokocher Moka Set rot.
Der Bialetti Espressokocher Moka kann auf jeder beliebigen Hitzequelle betrieben werden. Somit eignet sich dieser Kaffeekocher ideal für Reisen und Camping.

Campingkaffee kochen: 10 Möglichkeiten ohne Stromquelle

10 Möglichkeiten zum Outdoor Kaffee kochen

Groenenberg French Press aus Edelstahl
  • WARMHALTE-EFFEKT: Wir nutzen bei unserer...
  • BESONDERS LANGLEBIG: Unser...
  • ALL INCLUSIVE: Im Lieferumfang ist eine...

Letzte Aktualisierung am 30.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mobile Kaffeekocher für Camping mit Strom

Mobile Kaffeekocher 12 Volt

12 Volt Kaffeekocher können über einen entsprechenden Stecker einfach in der Buchse des Zigarettenanzünders im Fahrzeug eingesteckt werden.

Nicht nur Trucker bereiten so ihren Kaffee zu. Auch Camper profitieren von dieser Art Kaffeemaschinen. Denn unterwegs oder auf dem Campingplatz kann auf diese Weise mobil und direkt im Campingauto der Kaffee gekocht werden.

Vorteile +

  • Ideal als mobile Kaffeemaschinen für unterwegs (PKW, Campingmobil, Kleinbus).
  • Mit Adapter auch an anderen 12 Volt Stromquellen funktionsfähig.

Nachteile –

  • Können entweder nur im Fahrzeug (Buchse des Zigarettenanzünders) oder an 12 Volt Stromquellen (mit Adapter) betrieben werden.

⇒ Rosenstein & Söhne Kaffeemaschine 12 Volt: Bei Amazon ansehen

Mobile Kaffeekocher mit AKKU

Akkus von mobilen Kaffeekochern können mit 12 Volt, 18 Volt oder anderen Stromstärken funktionieren. Sind die Akkus voll, dann sind diese mobilen Kaffeemaschinen praktisch überall und jederzeit einsatzbereit.

Gerne werden sie von Bauarbeitern genutzt, die damit auch auf Baustellen ohne Strom oder auf Baustellen im Gelände nicht auf den Kaffeegenuss verzichten müssen.

Aufgrund ihrer mobilen Vielseitigkeit bieten Akkukaffeemaschinen auch optimale Gebrauchseigenschaften für Camping und andere Outdooraktivitäten.

Vorteile +

  • Praktisch überall und jederzeit einsatzbereit.
  • Mobil und ortsunabhängig.

Nachteile –

  • Sind die Akkus leer, dann gibts keinen Kaffee.

⇒ Makita Akku Kaffeemaschine: Bei Amazon ansehen


Kaffee Zubereitung Möglichkeiten für Camping

Einfacher Cowboykaffee: 100 % Oldschool

⇒ Verwendeter Kaffeekocher: Ein einfacher Topf (am besten mit breiter Öffnung und Deckel)

Man nennt ihn Cowboykaffee, türkischen Kaffee oder tschechischen Kaffee. Das Prinzip ist immer das gleiche.

Cowboykaffee gehört zu den einfachsten Möglichkeiten, Outdoor Kaffee zuzubereiten.

Und das geht so – Zubereitungsweise von Cowboykaffee:

  1. Wasser in einem Topf auf einer beliebigen Kochstelle (gerne auch Feuerstelle) erhitzen.
  2. Wenn das Wasser kocht, wird nach Belieben gemahlenes Kaffeepulver hinzugegeben.
  3. Umrühren und den Topf von der Hitzequelle nehmen.
  4. Das Wasser mit dem Kaffee ca. 4 bis 6 Minuten ziehen lassen (am besten unter einem Deckel)
  5. Der Clou: Kurz vor dem Abgießen wird ein kleiner Schuss kaltes Wasser über den Kaffee gegeben. Durch diesen Trick setzen sich schwebende Kaffeeteilchen am Boden ab.
  6. Abgießen des Kaffees in die Tasse (natürlich ohne Sieb – eben echt cowboymäßig).

Auf vergangenen Touren bereitete ich wohl schon hunderte Male auf diese Weise meinen Kaffee zu. Aber nicht nur unterwegs sondern auch zuhause praktizierte ich lange Zeit diese Art der Kaffeezubereitung.

Kein Cowboykaffee ist wie der andere. Die Zubereitung gleicht einem Ritual, das man gerne durchführt, wenn man diese Art des Kaffeekochens mag. Der Cowboykaffee gehört wohl zu den ursprünglichsten Kaffeezubereitungsarten die es gibt.

Geschmack und Stärke des Cowboykaffee hängen von der Menge des Kaffeepulvers und von der Brühzeit ab.

Vorteile +

  • Sehr einfache Form der Kaffeezubereitung: Optimal für Camping und andere Outdooraktivitäten.
  • Kräftiger Geschmack.
  • Etwas Kaffeepulver bleibt immer im fertigen Kaffee, wer wirklich Kaffee mag, der wird es lieben.

Nachteile –

  • Leute die nicht gerne Kaffeesatz zwischen den Zähnen haben, werden diese Art der Zubereitung weniger mögen. Mit etwas Übung lässt sich die Menge jedoch auf zwei oder drei Krümel Kaffeepulver in der Tasse reduzieren.

⇒ Mehr erfahren: Cowboykaffee Rezept 

Campingkaffee zubereiten im Topf.
Campingkaffee auf Cowboyart: Cowboykaffee aus dem Topf.

#2 Outdoorkaffee aus der French Press: Die noblere Art des Cowboykaffee

⇒ Verwendeter Kaffeekocher: Topf oder Kanne – Zusatz: French Press zum Filtern

Funktionsweise der French Press im Schnellüberblick

Wasser wird in einem Topf erhitzt und in die French Press gegossen. Hier befindet sich das Kaffeepulver, welches über ein Sieb in der französischen Presse nach unten gedrückt wird.

Beschreibung

Die Brühweise mit der French Press ist der Brühweise des Cowboykaffee recht ähnlich. Den Schuss kaltes Wasser, der beim Cowboykaffee das Absetzen des Kaffeesatzes begünstigt, ersetzt jedoch bei der French Press ein Sieb.

Auch das Kaffeebrühen mit der French Press ist ein Ritual, welches Freunde dieser Brühmethode gerne durchführen. Im Vergleich zu anderen Brühweisen ist die Zubereitung mit der French Press im Outdoorbereich jedoch nur bedingt empfehlenswert. Denn die französische Presse ist nur für das Filtern und die Aufbewahrung des Kaffees zuständig. Für das Erhitzen des Kaffeewassers wird ein extra Topf oder eine Kanne benötigt.

Beim Camping mit dem eigenen Campingwagen oder Campingmobil ist die French Press ideal. Für Backpacker die mit dem Rucksack zum Zeltplatz reisen oder für Wanderer die ebenfalls mit dem Rucksack unterwegs sind, ist die French Press vergleichsweise platzaufwendig.

Hier wäre ein italienischer Espressokocher wie bspw. eine Bialetti praktischer. Denn italienische Kaffeekannen benötigen keinen extra Topf.

Vorteile +

  • Geschmackvoller Kaffee für echte Genießer.
  • In dickwandigeren French Press Behältern hält der Kaffee relativ lange warm.
  • Geeignet als Camping Kaffeekocher für Reisende mit dem eigenen PKW, Campingauto, Campingwagen oder Wohnmobil.

Nachteile –

  • Benötigt einen extra Topf für das Erhitzen des Kaffeewassers

⇒ Lesetipp: Kaffee kochen mit der French Press

⇒ Groenenberg French Press aus Edelstahl: Bei Amazon ansehen

Kaffee Zubereitung mit der French Press YouTube Video

Dieses Video ansehen auf YouTube.

#3 FAVORIT: Zubereitung mit italienischem Espressokocher

⇒ Verwendeter Kaffeekocher: Italienische Espressokanne

Funktionsweise des italienischen Espressokocher im Schnellüberblick

Wasser wird im unteren Teil der Kanne erhitzt.

Das heiße Wasser wird mittels Druck durch das Sieb mit dem Kaffeepulver durch ein Steigrohr in den oberen Teil der Kanne geleitet, wo es in das Kannenoberteil tropft. Ergebnis ist ein aromatisches Kaffeearoma – Espresso.

Beschreibung

Beim Camping, Trekking, Wandern oder während anderer Outdooraktivitäten wo man gerne mal einen Kaffee trinkt, schwöre ich meist auf die bewährte Methode des Cowboykaffee.

Es ist die einfachste Art, um Outdoor oder beim Camping Kaffee zuzubereiten. Falls ich auf kleineren Wanderungen jedoch Platz im Rucksack habe, beim Camping bin oder im Garten Kaffee kochen möchte, da nutze ich häufig einen italienischen Espressokocher.

Italienische Espressokocher sind handlich und funktional. Die ausgeklügelten und robusten Kannen müssen nur mit Kaffeepulver und Wasser gefüllt und erhitzt werden. Die Zubereitung des Kaffee übernehmen dann die Espressokannen.

Espressokocher gibt es aus Aluminium und aus Edelstahl. Ich besitze Espressokannen aus Aluminium, bin jedoch vor einiger Zeit auf Modelle aus Edelstahl umgestiegen. So besitze ich neben meinen Alukannen eine italienische Bialetti aus Edelstahl für 8 bis 10 Tassen und eine italienische Bialetti aus Edelstahl für 1 bis 2 Tassen.

Anleitung und Funktionsweise einer italienischen Bialetti Espressokanne YouTube Video

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Wie du im Video sehen kannst, so ist auch die Zubereitung des Kaffees mit einer italienischen Espressokanne von Bialetti einem Ritual gleichzusetzen.

Hinsichtlich der Dosierung des Kaffeepulvers kannst du hier jedoch nichts falsch machen. Das Kaffeeritual bewegt sich also in einem eng begrenzten Rahmen. Ganz anders also als z.B. beim Cowboykaffee, wo du dein Kaffeepulver sozusagen nach Augenmaß ins heiße Wasser gibst.

Tipp für ein optimales Kaffeeergebnis mit der italienischen Espressokanne:

Manche meinen ja „viel hilft viel“ und pressen das Kaffeepulver regelrecht in das Sieb ihres Espressokocher. Für ein optimales Ergebnis solltest du den Filter jedoch nur bis zum Rand füllen und dann abstreichen, ohne das Kaffeepulver ins Sieb zu drücken.

Auf der anderen Seite solltest du das Sieb aber auch nicht halb voll machen, weil du vielleicht denkst, dass der Kaffee dann weniger stark wird.

Für optimalen Kaffeegenuss fülle das Sieb stets bis an den Rand, ohne das Pulver festzudrücken.

Vorteile +

  • Immer gleicher Kaffeegenuss, denn die Arbeit übernimmt die Maschine.
  • Optimal für Outdoor als Camping Kaffeekocher oder als mobiler Kaffeekocher für Trekking und Wandern.
  • Klein aber funktional.
  • Pflegeleicht: Es reicht, wenn die Einzelteile der Kanne nach dem Gebrauch unter fließendem Wasser abgespült werden.

Nachteile –

  • Fallen mir keine ein.

⇒ Bialetti Moka Express 6 Tassen Espressokocher: Bei Amazon ansehen

Outdoor und beim Camping Kaffee kochen mit Espressokanne und Gaskocher.
Outdoor und beim Camping Kaffee kochen mit Espressokanne und Gaskocher.

#4 Kaffeezubereitung Outdoor mit dem Perkolator

⇒ Verwendeter Kaffeekocher: Perkolator

Funktionsweise des Perkolator im Schnellüberblick

Wasser wird in einer Kanne erhitzt und steigt durch ein Rohr in den oberen Teil der Kanne, wo es auf ein Sieb mit Kaffeepulver tropft.

Anschließend fließt das mit Kaffee gesättigte Wasser durch das Sieb wieder in die Kanne, wo sich der Vorgang so oft wiederholt, bis die Kanne von der Hitzequelle genommen wird.

Perkolator vs. Pump-Perkolator

Im Gegensatz zum einfachen Perkolator läuft das erhitzte Wasser beim Pump-Perkolator nur einmal durch das Mahlgut. Nach dem einmaligen Durchlaufen wird der Kaffee in einem gesonderten Behälter aufgefangen.

Der Pump-Perkolator verfügt also über einen Wasserbehälter und über einen Behälter für den Kaffee. Ausgegossen wird der Kaffee dann über einen Auslasshahn am Kaffeebehälter.

Petromax Perkolator
  • Petromax Perkolator Perkomax 1,3 Liter,...

Letzte Aktualisierung am 30.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Perkolator vs. italienischer Espressokocher

Beim Perkolator läuft das heiße Wasser, welches durch das Steigrohr nach oben gedrückt wurde, von oben durch das Mahlgut.

Beim Espressokocher wird das heiße Wasser von unten durch das Mahlgut gedrückt. Auf diese Weise wird der Geschmack des Kaffees intensiver und es entsteht ein kräftiger Espresso.

Da beim Perkolator durch das einmalige Durchfließen durch das Mahlgut von oben im Vergleich zum Espressokocher ein schwächerer Kaffee entsteht, kann beim einfachen Perkolator durch mehrmaliges Durchfließen des Wassers durch das Mahlgut die Stärke des Kaffees reguliert werden.

Je öfter das Kaffeewasser durch das Mahlgut läuft, desto stärker wird auch der Kaffee.

Pump-Perkolator vs. Espressokocher

Ein Pump-Perkolator besteht im Prinzip aus den gleichen Bestandteilen wie ein Espressokocher oder eine Espressokanne:

  1. Kannenunterteil
  2. Trichtereinsatz für Mahlgut
  3. Steigrohr
  4. Kannenoberteil

Die Bestandteile von Espressokocher und Pump-Perkolator sind die gleichen. Die Arbeitsweise jedoch ist verschieden. So entsteht im Pump-Perkolator ein im Vergleich zur Espressokanne schwächerer Kaffee.

Beim Pump-Perkolator steigt das heiße Wasser durch das Steigrohr nach oben und durchläuft dann von oben nach unten das Mahlgut.

Bei der Espressokanne wird das heiße Wasser von unten durch das Kaffeepulver gedrückt und äulft anschließend über das Steigrohr in das Kannenoberteil. So wird der Kaffee stärker als beim Pump-Perkolator.

#5 Beim Camping Kaffee kochen mit Sieb

⇒ Verwendeter Kaffeekocher: Kanne oder Topf – Zusatz: Sieb: wahlweise aus Metall, Kunststoff, Papier oder einem feinen Stoff

Wer für sein Campingabenteuer nicht extra einen Camping-Kaffeekocher kaufen möchte, der kann entweder mit jedem beliebigen Topf den bereits erwähnten Cowboykaffee kochen oder aber den Kaffee anschließend durch einen beliebigen Filter filtern.

Als Kaffeefilter kann alles mögliche dienen, was Kaffeewasser durchlässt, aber den Kaffeesatz zurück hält. Ein einfaches Handsieb wiegt so gut wie nichts und nimmt auch keinen Platz im Rucksack weg. Handsiebe gibt es aus Metall und aus Kunststoff.

Wenn du das Handsieb zuhause vergessen hast, dann kannst du auch die Strumpfhose deiner Freundin zum Kaffee filtern verwenden.

Kaufberatung

Das muss eine Camping Kaffeekanne können:

Ganz egal wie du beim Camping deinen Kaffee kochst. Wichtig ist, dass du aus deiner spezifischen Zubereitungsform den für deinen Geschmack maximalen Kaffeegenuss herausholst.

Manche schwören auf ihre French Press, andere bevorzugen den altbewährten Filterkaffee. Und dann gibt es Leute wie mich, die ihren Kaffee entweder in der italienischen Espressokanne zubereiten oder wenn sie zu faul sind, einfach Cowboykaffee trinken.

Was ein Camping-Kaffeekocher können muss, kommt also vor allem auf deine persönlichen Vorlieben an. Mit allen im Artikel genannten Methoden und Kaffeekochern kannst du Outdoor und beim Camping deinen Kaffee kochen. Für welche Zubereitungsart und für welchen Camping Kaffeekocher du dich aber letztendlich entscheidest, bleibt ganz allein dir überlassen!

Welcher ist dein Lieblings Camping Kaffeekocher? Schreibe uns einfach in den Kommentaren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top