Was bedeutet eigentlich die Bezeichnung cuin in Bezug auf Daunenjacken, Daunenschlafsäcke und andere Daunenprodukte für den Outdoor-Bereich?

Wie finde ich heraus, auf was ich in Bezug auf die Isolationswirkung beim Kaufen einer neuen Daunenjacke oder eines neuen Daunenschlafsack achten muss?

Was bedeutet Cuin?

Cuin – Definition

Die Bezeichnung cuin stammt aus dem Englischen und steht für cubic inches. Cuin ist eine angloamerikanische Maßeinheit zur Bestimmung der Bauschkraft von Daunen und anderen Polsterstoffen.

Anhand der Maßeinheit cuin lässt sich bestimmen, welches Volumen Daunen (oder andere Polsterstoffe) nach einer bestimmten Zeit der Kompression einnehmen.

Was ist ein Inch?

Inch ist eine englische Längeneinheit und steht für Zoll. Nach metrischem Einheitssystem beträgt 1 Inch = 1 Zoll und ein Zoll sind 2,54 cm oder 0,0254 m.

Was ist ein cubic inch?

Zusammengesetzt ist cuin ein Kürzel, das sich auf die angloamerikanische Einheit Kubikzoll pro Unze bezieht.

Was ist eine Unze?

Genau wie Zoll und Inch so ist auch die Unze eine nichtmetrische Maßeinheit (Angloamerikanisches Maßsystem) bezogen auf das Gewicht und beträgt nach dem metrischen Maßsystem 1 oz. = 0,028.349.5 kg also auf Gramm umgerechnet 28,35 Gramm.

Was bedeutet Bauschkraft, Füllkraft, Fillpower oder Loft?

Bedeutung von Bauschkraft, Füllkraft, Fillpower:

In Bezug auf Daunenprodukte wie Daunenschlafsäcke, Daunenjacken oder auch Daunenhosen beziehen sich die Bezeichnungen Bauschkraft, Füllkraft und Fillpower auf die Fähigkeit der Daunenfüllung, nach einer bestimmten Zeit der Kompression wieder ein bestimmtes Maß einzunehmen. Je höher dieses Maß liegt, desto höher ist auch die Bauschkraft.

Gemeint ist in diesem Zusammenhang also immer die Bauschkraft in cuin.

Bedeutung von Loft:

Die Bezeichnung Loft kommt zur Verwendung, wenn in Bezug auf Daunenfüllungen Daunen mit einer eher geringen Bauschkraft in cuin (bei massegleicher Füllung) gemessen werden.

Daunenprodukte die mit dem Etikett Loft ausgeschrieben sind, weisen also bei massegleicher Füllung im Vergleich zu anderen Daunenjacken eine niedrigere Isolationswirkung auf, da die Daunenfüllung eine niedrigere Bauschkraft, ein geringeres Bausch-Volumen besitzt.

Von Loft wird gesprochen, wenn eine Daunenfüllung weniger als 500 cuin aufweist.

Wie wird die Bauschkraft in cuin im Test bestimmt?

Bestimmt werden kann die Bauschkraft von Daunen in einem recht einfachen Test.

Im Test wird eine Unze Daunen (28,35 Gramm Daunen) in einen Plexiglaszylinder gegeben. Diese Daunen werden mit einer 100 Gramm schweren Platte über einen Zeitraum von 24 Stunden komprimiert.

Nach Ablauf der Testzeit wird das Gewicht entfernt und gemessen, wie weit sich die Daunen wieder nach oben aufbauschen. Dieser Wert lässt sich einfach am durchsichtigen Plexiglaszylinder ablesen. Je nachdem wie hoch das Volumen der Daunen ist, so hoch ist dann auch die Bauschkraft in cuin.

Bauschkraft, Cuin und Daunenisolation in der Praxis

Wieviel cuin sollte eine gute Daunenjacke aufweisen?

Hochwertige Daunen erreichen eine Bauschkraft zwischen 700 bis max. 900 cuin. 900 cuin ist hier die oberste Grenze, die nur von sehr wenigen Daunenprodukten erreicht wird.

Wenn eine Daunenjacke im Geschäft oder im Onlineshop mit 900 cuin ausgezeichnet ist, dann solltest du auch ganz genau hinsehen und dich vergewissern, inwieweit diese Angabe gerechtfertigt ist. Denn je höher die Bauschkraft einer Jacke in cuin ist, desto höher liegt auch der Kaufpreis.

Die beste Bauschkraft zwischen 600 bis 800 cuin

Orientiere dich beim Kaufen deiner neuen Daunenjacke an Richtwerten zwischen 600 bis 800 cuin. Daunen mit weniger als 500 cuin besitzen ein geringeres Bausch-Volumen (Loft) und können aufgrund der niedrigeren Bauschkraft auch nur eine wesentlich geringere Isolationswirkung aufweisen.

Suchst du nach einer gut isolierenden Daunenjacke für den Winter, dann kaufe eine Jacke mit einer Daunenfüllung zwischen 700 bis 800 cuin.

Wie fühlen sich 800 cuin in der Praxis an?

Die Daunenfüllung meiner Trevail Daunenjacke von The North Face hat eine Bauschkraft von 800 cuin. Die North Face Daunenjacke hatte ich nun mittlerweile bei verschiedenen Ausflügen im Praxistest. Die 800 cuin der North Face Daunenjacke isolieren dermaßen gut, dass ich auch bei niedrigen Temperaturen und bei windigem Wetter an der Küste darin keinerlei Kälte verspüre und das wohlgemerkt, obwohl ich nur ein dünnes T-Shirt darunter trage.

⇒ Trevail Daunenjacke online kaufen: Bei Amazon ansehen

VorschauProduktBewertungPreis
THE NORTH FACE Herren Trevail Hoodie THE NORTH FACE Herren Trevail Hoodie 20 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nachhaltigkeit: Die Daunen der Trevail Daunenjacke von The North Face sind mit dem RDS-Siegel für nachhaltige Daunengewinnung zertifiziert.

Trevail Daunenjacke von The North Face mit 800 cuin Bauschkraft.
Daunenjacke von The North Face mit einer Bauschkraft von 800 cuin.

Bestimmung der Bauschkraft bei Schlafsäcken

Auch bei Daunenschlafsäcken wird die Isolationswirkung anhand der Bauschkraft der Daunenfüllung bestimmt. In der Praxis kommen bei Schlafsäcken aber noch andere Faktoren hinzu, welche die Isolationswirkung zusätzlich und maßgeblich beeinflussen.

Da Trekkingschlafsäcke sich während einer Tour zusammengepresst im oder am Rucksack in einem Kompressionssack befinden, so werden hier auch die Daunen (wenn es sich um einen Daunenschlafsack handelt) zusammengepresst. Dadurch verliert der Schlafsack natürlich an Isolationswirkung, da die Bauschkraft im Moment der Kompression nicht ihre optimale Wirkung entfaltet hat.

⇒ Praxistipp: Nimm den Daunenschlafsack mindestens eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen aus dem Kompressionssack und schüttle ihn auf. So können die Daunen ihre maximale Isolationswirkung entfalten.

Auch durch das Liegen auf dem Schlafsack werden die Daunen zusammengepresst. Bei Daunenjacken hingegen besteht diese Problematik nicht, da sie ja locker am Körper hängen und die Daunen hier nicht zusammengepresst werden. Bei Daunenschlafsäcken hingegen liegst du immer nur auf einer Seite des Schlafsacks, wo dann auch dein gesamtes Körpergewicht darauf lastet.

⇒ Praxistipp: Achte bei Übernachtungen im Winter oder in besonders kalten Nächten auf eine gut isolierende Schlafunterlage. Die Isomatte ist hier essentiell, damit von unten keine Kälte an den Schlafsack und deinen Körper gelangen kann.

Eine gute Isomatte kann den Verlust der Bauschkraft deines Daunenschlafsacks auf der Unterseite (der durch das Aufliegen und die dadurch komprimierten Daunen entsteht) kompensieren.

Weiterführende Infos

Bewusste Outdoorer orientieren sich beim Kaufen ihrer neuen Daunenjacke nicht nur an der Bauschkraft sondern auch daran, ob das Produkt unter nachhaltigen Gesichtspunkten produziert wurde oder nicht.

Wichtige Standards zur Bestimmung nachhaltiger Daunengewinnung:

  • Responsible Down Standard (RDS)
  • NSF – Global Traceable Downstandard

Weiterführende Infos zu den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz findest du auf der Nachhaltigkeits-Ressourcen-Seite.

Lies auch unsere anderen Outdoor-Tipps:

Alle Outdoor-Tipps ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.