Brombeerblätter und Brombeerblättertee: 9 Wirkungen und 8 Anwendungen

Brombeerblätter Wirkung und Verwendung

Viele wissen, dass aus Brombeerblättern Brombeerblättertee aufgebrüht werden kann. Brombeerblätter verfügen über wertvolle Inhaltsstoffe, die ganz bestimmte Wirkungen auf den Organismus haben können.

Hier erhältst du eine komplette Übersicht zu Inhaltsstoffen, Wirkungen, sowie unterschiedlichen Verwendungen und Anwendungen von Brombeerblättern und Brombeerblättertee.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie gesund sind Brombeerblätter und welche Wirkungen haben sie?
  2. Wann und wie ernte ich Brombeerblätter?
  3. 4 Möglichkeiten für die Zubereitung von Brombeerblättertee
  4. Brombeerblätter richtig trocknen
  5. Brombeerblätter essen: 4 Rezeptideen
  6. Kaufen von Brombeerblättern und Brombeerblättertee
  7. FAQ
  8. Zusammenfassung

Wie gesund sind Brombeerblätter und welche Wirkungen haben sie?

In der Volksmedizin sind Brombeerblätter seit Jahrhunderten für ihre Heilwirkungen bekannt. Ursprünglich wuchsen Brombeersträucher in Eurasien und Nordamerika und breiteten sich von dort weiter aus.

Heute kann man Brombeersträucher in allen Teilen Europas finden. Auch die Heilwirkungen von Brombeeren und Brombeerblättern sind mittlerweile weltweit, vor allem in den gemäßigten Zonen, bekannt.

Inhaltsstoffe und ihre Wirkungen

Zahlreiche Heilwirkungen von Brombeerblättern wurden bereits durch verschiedene Studien belegt. In einer Studie von 2021 wurden Brombeerblätter sogar als neues Funktionelles Lebensmittel (Functional Food) bezeichnet.

Bei allen Studien stachen die antioxidativen und die entzündungshemmenden Wirkungen der Blätter besonders hervor.

Zu den wichtigsten heilenden Inhaltsstoffen der Brombeerblätter gehören die Antioxidantien, welche sich in den Flavonoiden befinden.

So wirken Antioxidantien aus Brombeerblättern (und anderen Pflanzen):

  • Bieten Schutz gegen freie Radikale (schädliche äußere Einflüsse wie UV-Strahlung, Umweltgifte, Zigarettenrauch)
  • Reduzierung von oxidativem Stress
  • Unterstützung des Organismus bei der Zellerneuerung

Weitere Inhaltsstoffe von Brombeerblättern sind:

  • Tannine (Gerbstoffe)
  • Vitamin C
  • Mangan
  • Kalium
  • Pflanzensäuren (wie Zitronensäure)
  • Triterpensäuren
  • Flavonoide (Wirkungsweise als Antioxidantien)

Wichtig: Die folgenden Anwendungsbereiche stammen aus der traditionellen Naturheilkunde. Zur nachhaltigen Bekämpfung von Beschwerden sollte immer zuerst der Hausarzt aufgesucht werden.

Innere Anwendungen in Form von Brombeerblättertee

Stimulierende Wirkung:

Manche historische Quellen sprechen von einer stimulierenden Wirkung des aromatischen Brombeerblättertees. So soll der in Rom praktizierende griechische Arzt Galenos bereits Soldaten der römischen Legionen Brombeerblättertee verschrieben haben. Diese berichteten anschließend, dass sie sich durch den Tee energiegeladen fühlten.

Adstringierende Wirkung:

Gerbstoffe in den Brombeerblättern wirken leicht adstringierend (zusammenziehend). Dieser Effekt kann dazu beitragen, einen Durchfall zu stoppen. So wird Brombeerblättertee traditionell bei Magen-Darmbeschwerden angewendet.

Blutreinigende Wirkung:

Brombeerblätter sollen blutreinigend wirken. Wissenschaftliche Belege hierfür gibt es jedoch nicht.

Antimikrobielle Eigenschaften:

In den Blättern enthaltene Flavonoide haben einen positiven Effekt auf das Immunsystem. Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu Brombeerblättern und ihren Wirkungen aus dem Jahr 2009 legt nahe, dass Inhaltsstoffe aus Brombeerblättern verschiedene bakterielle Stämme, wie etwa Helicobacter pylori, bekämpfen können. Diese Bakterien können maßgeblich für Sodbrennen und Magenbeschwerden verantwortlich sein.

Gurgeln zur Linderung lokaler Schleimhautentzündungen:

Tee aus Brombeerblättern wird nicht nur zum Trinken verwendet, sondern auch als Mittel zum Gurgeln. Manche Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend und tragen so zur Milderung der Beschwerden bei. Das Gurgeln von lauwarmen Brombeerblättertee wird von manchen Naturmedizinern gegen Schleimhautentzündungen im Mund- und Rachenraum sowie Husten empfohlen.

Blutzuckersenkende Wirkung bei Diabetes:

Brombeerblätter sollen dazu beitragen, den Blutzucker zu senken. Diabetiker können somit theoretisch Brombeerblätter essen, um den Blutzuckerspiegel unten zu halten. Traditionell sollen Brombeerblätter hierfür angewendet worden sein. Genauere Belege für diesen Anwendungsbereich sind jedoch kaum zu finden.

Wehenfördernde Eigenschaften bei der Geburtsvorbereitung:

Ähnlich wie Himbeerblätter und Blätter oder Blüten zahlreicher anderer Wildpflanzen gelten auch Blätter von Brombeeren als wehenfördernd. Bei der Geburtsvorbereitung wurde früher Brombeerblättertee zur Förderung der Wehen gereicht.

Blätter von Brombeeren und ihre Wirkung
Nicht nur Brombeeren sind lecker und gesund. Auch für Brombeerblätter gibt es zahlreiche Verwendungen.

Äußere Anwendungen als Tee oder Ölauszug

Gegen Hämorrhoiden:

Die entzündungshemmenden und adstringierenden Wirkungen von Brombeerblättern werden auch äußerlich angewendet. Da enthaltene Gerbstoffe dazu beitragen, Blutgefäße zusammenzuziehen, können Beschwerden mit Hämorrhoiden gelindert werden. Hierfür werden die entsprechenden Stellen mit Brombeerblättertee behandelt. Alternativ können auch direkt Brombeerblätter aufgelegt werden.

Lesetipp: Ölauszüge selber machen schnell und effektiv

Haben Brombeerblätter Nebenwirkungen?

Es sind keine gravierenden Nebenwirkungen von Brombeerblättern oder Brombeerblättertee bekannt.

Schwangere Frauen, Frauen in der Stillzeit sowie Menschen mit akuten Beschwerden sollten vor einer längeren Anwendung trotzdem immer zuerst einen Hausarzt befragen.

Brombeerblätter gelten als wehenfördernd. Schwangere Frauen, die keine Wehen einleiten möchten, sollten auf den Genuss von Brombeertee verzichten.

Auch bei Kleinkindern muss die Anwendung von alternativen Heilmethoden immer zuerst mit ausgebildetem medizinischen Personal abgeklärt werden.

Sind Brombeerblätter giftig?

Im Prinzip erübrigt sich aufgrund aller vorher aufgeführten Punkte eine Antwort auf diese Frage. Trotzdem stellen sich einige Menschen die Frage, ob der Verzehr von Brombeerblättern (außer in Form von Tee) giftig sein kann. Die Antwort lautet nein.

Brombeerblätter sind nicht nur als Tee genießbar, sondern können auch gegessen werden. Tipps zu Rezepten mit Brombeerblättern findest du weiter unten in den Rezeptideen.

Wann und wie ernte ich Brombeerblätter?

Brombeersträucher findest du in der Natur an Waldrändern, Wegen und Bachufern. Sie wachsen wild und du kannst sie nicht übersehen.

Für die Herstellung von getrocknetem Tee sammle junge Brombeerblätter. Diese wachsen im Frühjahr an den Brombeerstauden.

Du kannst auch Tee aus älteren Blättern machen. Diese kannst du das ganze Jahr über bis in den Herbst hinein sammeln.

Darauf solltest du beim Sammeln der Blätter achten:

  • Junge Blätter sind besser geeignet als ältere und große Blätter, da sie einen höheren Wirkstoffgehalt haben.
  • Sammle nicht an verschmutzten Straßenrändern.
  • Pflücke immer nur einige Blätter von einer Staude.
Brombeerblätter ernten in der Natur
Brombeersträucher wachsen an vielen Stellen wild in der Natur. Die Blätter können vom Frühjahr bis in den Herbst geerntet werden.

4 Möglichkeiten für die Zubereitung von Brombeerblättertee

Nützliche Hilfsmittel:

Zubereitung aus frischen Blättern

Mischverhältnis: Zwei bis drei Teelöffel frische Brombeerblätter auf etwa 250 Milliliter kochendes Wasser

  1. Sammle eine Handvoll (wenn möglich junge) Brombeerblätter (bester Erntezeitpunkt im Frühjahr).
  2. Reinige und zerkleinere die Blätter etwas, damit die Wirkstoffe besser freigesetzt werden können.
  3. Koche Teewasser in einer Kanne oder in einem Topf.
  4. Gib die Blätter über ein Teesieb oder einen Leinenbeutel in das kochend-heiße Teewasser.
  5. Lasse das Teewasser mit den Brombeerblättern 5 bis 10 Minuten ziehen.
  6. Trinke den Brombeerblättertee so oder süße ihn nach Geschmack.

Zubereitung aus frischen Blättern und Blüten

Mischverhältnis: Zwei bis drei Teelöffel frische Brombeerblätter und Blüten auf etwa 250 Milliliter kochendes Wasser

  1. Sammle eine Handvoll Brombeerblüten und junge Brombeerblätter (Ernte im Frühjahr).
  2. Reinige Blüten und Blätter und zerkleinere sie etwas, damit die Wirkstoffe besser freigesetzt werden können.
  3. Bringe das Teewasser zum Kochen.
  4. Gib Blüten und Blätter in das kochende Teewasser.
  5. Lasse den Blätter-und-Blüten-Tee etwa 5 bis 10 Minuten ziehen.
  6. Trinke den Tee so oder süße ihn nach Belieben.

Zubereitung von Tee aus getrockneten Brombeerblättern

Mischverhältnis: Zwei bis drei Teelöffel getrocknete Brombeerblätter auf etwa 250 Milliliter kochendes Wasser

  1. Sammle junge Brombeerblätter und trockne sie.
  2. Bringe das Teewasser zum Kochen.
  3. Gib die getrockneten Brombeerblätter in das heiße Wasser.
  4. Lasse den Tee etwa 5 bis 10 Minuten ziehen.
  5. Trinke den Tee so oder süße ihn nach Belieben.

Zubereitung von Brombeertee mit gekauften Teebeuteln

Mischverhältnis: Ein bis zwei Teebeutel auf etwa 250 Milliliter kochendes Wasser

  1. Bringe Wasser in einer Teekanne zum Kochen.
  2. Hänge einen Teebeutel in eine Tasse.
  3. Lasse den Tee für 5 bis 10 Minuten ziehen.
  4. Trinke den Tee nach Belieben gesüßt oder ungesüßt.

Wieviel Tee aus Brombeerblättern sollte ich täglich trinken?

Da keine weiteren Nebenwirkungen von Brombeerblättern bekannt sind (außer wehenfördernde Eigenschaften), kann Tee aus Brombeerblättern täglich als Genusstee getrunken werden.

Soll Brombeertee seine Wirkung als Heiltee in einer Kur entfalten, sollte der Tee drei- bis viermal täglich und über einen Zeitraum von mehreren Tagen getrunken werden.

Vor einer Kur und spätestens wenn Symptome nicht abklingen, sollte immer medizinischer Rat eingeholt werden.

Brombeerblätter richtig trocknen

Je schonender Brombeerblätter getrocknet werden, desto mehr Wirkstoffe bleiben erhalten.

Richtig trocknen Schritt für Schritt

  1. Ernte möglichst junge Blätter im Frühjahr.
  2. Säubere die Blätter von groben Verunreinigungen.
  3. Breite die Brombeerblätter an einem trockenen und vor Sonnenlicht geschützten Platz (Dachboden) auf Pappe oder Papier aus.
  4. Wende die Blätter täglich.
  5. Nach ein bis zwei Wochen sollten die Blätter vollständig getrocknet sein.
  6. Die Blätter sind komplett getrocknet, wenn sie sich zwischen den Fingern zerbröseln lassen.

Für eine schnellere Trocknung können die Brombeerblätter bei geringer Temperatur (etwa 30 °C Umluft) im Backofen getrocknet werden (Trockenzeit mehrere Stunden).

Tipps zu Lagerung und Haltbarkeit

Nach dem Trocknen sollten die Blätter in einem Gefäß verschlossen gelagert werden. Das Gefäß sollte keine Eigengerüche aufweisen. Gut geeignet sind Schraubgläser aus dunklem Glas, da diese nicht das Sonnenlicht durchlassen.

UV-Strahlung kann die Wirkung reduzieren, weshalb die Blätter vor Sonnenlicht geschützt aufbewahrt werden sollten. Wurden die Blätter im Frühjahr gesammelt und getrocknet, können sie bis zur nächsten Ernte als Tee genutzt werden. Nach Ablauf eines Jahres sollten die Blätter durch neue getrocknete Blätter ersetzt werden.

Brombeerblätter essen: 4 Rezeptideen

Brombeerblätter roh essen

Wie schmecken rohe Brombeerblätter?

Junge Brombeerblätter schmecken zart, frisch und zitronig. Ältere und größere Blätter haben aufgrund der höheren Konzentration an Gerbstoffen einen bitteren Geschmack.

Brombeerblätter im Wildsalat mit anderen Wildpflanzen

Zutaten:

  • Möglichst junge Blätter vom Brombeerstrauch
  • Weitere Blätter und Blüten von Wildpflanzen wie Sauerampfer, Ringelblume, Brennnessel
  • Salz, Pfeffer und bei Bedarf andere Wildgewürze wie Thymian, Rosmarin, Liebstöckel
  • Olivenöl
  • Optional: Essig

Zubereitung:

Reinigung und Zerkleinerung der Wildpflanzen. Alle Zutaten vermischen. Guten Appetit.

Pikanter Gemüsetopf mit geschmorten Brombeerblättern

Zutaten:

  • Frisch geerntete Brombeerblätter
  • Möhren, Zucchini, Zwiebeln und bei Bedarf weitere Gemüse
  • Olivenöl oder ein anderes Pflanzenöl
  • Knoblauch
  • Salz
  • Scharfes Paprikapulver
  • Wasser
  • Optional: Exotisch Würzen mit Ras El Hanout

Zubereitung:

Reinigen und Zerkleinern von Brombeerblättern und anderem Gemüse. Erhitzen von Olivenöl in einer Pfanne und Zugabe von mehreren geschälten Knoblauchzehen.

Sind die Knoblauchzehen leicht angeröstet, werden das Gemüse und die Brombeerblätter dazugegeben. Alle Zutaten werden unter leichter Hitze geschmort. Bei Bedarf kann etwas Wasser, Weißwein oder Bier nachgefüllt werden. Gewürzt wird mit einer Prise Salz und scharfem Paprikapulver.

Optional kann der Schmortopf exotisch nachgewürzt werden mit der Gewürzmischung Ras El Hanout (AMZ-Link).

Brombeerblätter-Chips

Zutaten:

  • Brombeerblätter
  • Olivenöl (oder anderes Pflanzenöl)
  • Salz

Zubereitung:

Reinigen der Blätter mit klarem Wasser. Abtropfen lassen der Blätter und Abtrocknen mit einem fusselfreien Tuch. Erhitzen des Pflanzenöls in einer Pfanne. Hinzugeben der Brombeerblätter und gelegentliches Wenden, bis diese von beiden Seiten im Öl frittiert sind. Nach der Entnahme aus der Pfanne auf ein Küchenpapier legen, um überschüssiges Öl abtropfen zu lassen. Die Brombeerblätter-Chips mit Salz bestreuen.

Sonstige Verwendungen in Eintöpfen und an Gerichten

Neben den genannten Rezeptvorschlägen können Brombeerblätter in vielen weiteren Gerichten Verwendung finden. So in Eintöpfen, an Fleischgerichten, Fischgerichten, Nudelgerichten oder zur Garnierung auf Pizzen.

Kaufen von Brombeerblättern und Brombeerblättertee

Wer selbst keine Lust oder Zeit zum Sammeln hat, kann getrocknete Brombeerblätter und auch Brombeerblättertee kaufen. Hierbei sollte auf Herkunft und Zertifizierung des Herstellers geachtet werden.

Bio Brombeer Getrocknete Blätter Tee -…
  • Brombeerblätter werden seit alters zur…
  • Der erste historische Beleg für die…
  • Viele unserer Kunden sind überzeugt,…

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

FAQ

Zusammenfassung

Brombeersträucher wachsen europaweit wild in der Natur. Du findest sie an Waldrändern, Bachufern und Wegen. Die leckeren Brombeeren wachsen im Sommer. Vom Brombeerstrauch können jedoch nicht nur die Brombeeren gegessen werden. Auch die Blätter sind nahrhaft und reich an wertvollen Inhaltsstoffen.

Brombeerblätter können als Brombeerblättertee und in verschiedenen Rezepten Verwendung finden. Als Notnahrung aus der Natur kannst du sie aber auch einfach roh essen. Da ältere Blätter bitterer schmecken, sind bei der Ernte vor allem die jüngeren Blätter von Interesse.

Sonstige Verwendungsmöglichkeiten:

Die Ranken der Brombeerstauden eignen sich hervorragend für die Fasergewinnung. Aus Brombeerfasern lässt sich sehr gut Seil herstellen.

Weiterlesen auf ousuca.com:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen