Survival-Medizin Tipp: Herz-Lungen-Wiederbelebung im Macarena-Rhythmus

Herz-Lungen-Wiederbelebung Technik.

Die Herz-Lungen-Wiederbelebung war für mich immer eine Technik, bei der ich mir nie sicher war, ob ich sie im Ernstfall auch tatsächlich anwenden könnte.

Beim Ausführen bei vergangenen Erste Hilfe Kursen (zum Erhalt der Fahrerlaubnis) war die Technik klar. Nach einigen Jahren dann vergaß ich dann meist die Intervalle der Druckmassagen und Beatmungen wieder.

Mittlerweile habe ich die Technik verinnerlicht, da ich einen einfachen Weg gefunden habe, sie mir auf Dauer einzuprägen. In diesem Artikel erhältst du einen ungewöhnlichen Tipp mit dessen Hilfe auch du dir die grundlegende Technik der Herz-Lungen-Wiederbelebung einprägen kannst.

Warum du die Technik der Herz-Lungen-Wiederbelebung beherrschen solltest

Stell dir vor, du bist irgendwo mitten in der Natur beim Trekking und einer deiner Freunde wird plötzlich ohnmächtig.

Das Verlieren des Bewusstseins kann viele Ursachen haben, die in einem Unfall begründet liegen können oder aber in körperlichen Beschwerden (wie Herzbeschwerden) die der Verunglückte schon länger mit sich herumträgt, die nun aber durch die starke Anstrengung beim Trekking erst zum Vorschein kamen.

Ist eine Person bewusstlos, dann besteht immer auch die Gefahr eines Kreislaufstillstandes.

Ist der Kreislauf einmal stehengeblieben, dann muss sofort gehandelt werden. Denn ohne funktionierenden Kreislauf (Herzstillstand) wird kein Blut durch den Körper gepumpt was innerhalb kurzer Zeit tödliche Folgen haben kann.

Draußen bist du völlig auf dich und deine Fähigkeiten angewiesen. Und selbst, falls du nur im Stadtwald wanderst und über dein Smartphone die Ambulanz verständigen kannst, so hängt es im Falle eines Kreislaufstillstands von dir ab, ob der Verunglückte überlebt oder nicht. Denn hier zählt jede Sekunde.

Beherrschst du die Technik der Herz-Lungen-Wiederbelebung, dann kannst du unter Umständen Leben retten.

Wann kommt die Herz-Lungen-Wiederbelebung zum Einsatz?

Die Herz-Lungen-Wiederbelebung kommt immer dann zum Einsatz, wenn kein Puls mehr zu spüren ist.

Was ist, wenn eine Person nicht mehr atmet und trotzdem der Puls zu spüren ist?

Atmet die Person nicht mehr und es ist trotzdem ein Puls zu spüren, dann ist es laut Medizinern nur noch eine Frage von sehr geringer Dauer bis der Puls immer schwächer wird und schließlich komplett aussetzt.

Auch in diesem Fall sollte die Herz-Lungen-Wiederbelebung sofort ausgeführt werden. Natürlich erst, nachdem abgecheckt wurde, dass der Atemstillstand keine anderen Ursachen hat – siehe folgender Absatz.

Konkrete Schritte: Atmung / Puls / Wiederbelebung

Eine Person ist ohnmächtig geworden oder du kommst zur Person und sie liegt plötzlich ohnmächtig da. Hier musst du zuerst die Lage abchecken und von Fall zu Fall entscheiden, was zu tun ist.

Im Falle von Ohnmacht gehe folgendermaßen vor:

#1 Überprüfung von Atmung

Ist eine Person ohnmächtig, dann überprüfe zuerst, ob die Person noch atmet.

  1. Prüfe die Atmung zuerst, indem du dich der Person näherst und dein Ohr an die Atemwege hältst.
  2. Hörst oder spürst du nichts oder nur sehr wenig, dann nimm dein Smartphone zur Hilfe, halte das Display nah an die Atemwege und prüfe, ob es durch die Atmung beschlägt.

Ist kein Atem zu vernehmen, dann prüfe die Atemwege. Öffne den Mund des Betroffenen und prüfe, ob die Atemwege verstopft sind.

Droht ein Tod durch Erstickung wegen Atemwegsverstopfung, dann führe den Heimlich-Handgriff bzw. das Heimlich-Manöver aus, so dass die Atemwege wieder frei werden und der Betroffene atmen kann.

#2 Keine Atmung: Überprüfe den Puls

Ist beim Betroffenen keine Atmung wahrzunehmen und liegt auch keine Atemwegsverstopfung vor, dann überprüfe den Puls. Ist auch kein Puls zu spüren oder aber nur ein sehr schwacher Puls, dann kommt die Technik der Herz-Lungen-Wiederbelebung zum Gebrauch.

Herz-Lungen-Wiederbelebung im Macarena-Rhythmus

Bevor wir zum Tipp der Herz-Lungen-Wiederbelebung im Macarena-Rhythmus kommen, noch ein paar grundlegende Hinweise zur Vorgehensweise, die du genauso und in dieser Reihenfolge umsetzen solltest:

  1. Bringe den Patienten in eine stabile Rückenlage und lege den Kopf nach hinten, so dass die Atemwege frei werden.
  2. Verständige eine Ambulanz.
  3. Beginne mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung.

100 Druckmassagen x Minute im Macarena-Rhythmus

Die allgemein gültige Formel für die Umsetzung der Technik der Herz-Lungen-Wiederbelebung lautet: 30 / 2 im Rhythmus von 100 Druckmassagen pro Minute.

Das klingt komplizierter als es ist.

Bedeutung der Angaben:

  • 100 Druckmassagen x Minute = Der Rhythmus (die Geschwindigkeit) in welchem die Druckmassagen ausgeführt werden sollen.
  • 30 / 2 = Nach jeweils 30 Druckmassagen kommen 2 Wiederbeatmungen.

Dauer der Druckmassage:

  • Die Druckmassage wird solange ausgeführt, bis der Puls wiederkehrt oder bis Hilfe eingetroffen ist.

Im Falle, wenn du völlig alleine bist:

Bist du völlig alleine mit dem Patienten und es ist keine Hilfe in Aussicht, dann steht stets die dauerhafte Ausführung der Druckmassage im Vordergrund und die Wiederbeatmung wird zweitrangig.

Das heißt, dass die Beatmung weniger wichtig ist, als die Druckmassage im Rhythmus von 100 Druckmassagen x Minute.

Wenn du selbst erschöpft bist, dann verzichte auf die Wiederbeatmung im Intervall 30 / 2 und führe stattdessen durchgehend die Druckmassage von 100 Druckmassagen x Minute aus.

Druckmassagen im Macarena-Rhythmus:

Es gibt Leute die lieben dieses Lied und es gibt Leute, die hassen es. Ich gehöre zur zweiten Gruppe. Egal, ob du es liebst oder ob du es hasst. Dieses Lied kennt jeder und es hat Ohrwurm-Charakter, so dass man es auch nicht vergisst.

Eine Initiative aus dem spanischen Dorf Écija hatte eine geniale Idee und hat zum besseren Verständnis der Einwohner ein Video veröffentlicht, indem auch für ältere Menschen und für wirklich jeden klar wird, wie man mithilfe der Herz-Lungen-Wiederbelebung auch als Nichtmediziner Leben retten kann. Hierfür nutzte die Initiative den bekannten Ohrwurm Macarena.

Um auf 100 Druckmassagen pro Minute zu kommen, muss die Druckmassage zügig ausgeführt werden. Der Rhythmus von Macarena gibt hier genau die richtige Geschwindigkeit vor.

Zum Video Wiederbelebung nach Macarena-Rhythmus

Zur richtigen Ausführung der Technik

Nun kennst du die Frequenz, in der die Druckmassagen ausgeführt werden sollen.

Hier noch ein paar wichtige Hinweise zur richtigen Ausführung:

  1. Neben dem Patienten in Höhe des Brustkorbes knien.
  2. Handballen auf dem unteren Drittel des Brustkorbes auflegen.
  3. Die andere Hand mit gestrecktem Arm darüber legen und die Finger beider Hände miteinander verschränken.
  4. Durch Gewichtsverlagerung nach vorne den Brustkorb des Patienten jeweils ca. 5 bis max. 6 cm eindrücken (100 x pro Minute).

Anwendung der Technik bei Säuglingen:

Klar, dass bei Säuglingen mit sehr viel Fingerspitzengefühl vorgegangen werden muss, denn der Körper ist viel kleiner und gebrechlicher. Anstatt den Handballen aufzulegen, wird hier nur mit Vorsicht mit zwei Fingern gearbeitet. Für weitere Infos hierzu checke am besten die Infoseite des DRK.

Fachquellen zur Erstellung dieses Artikels

Für die Erstellung dieses Artikels befragte ich zwei Mediziner aus meinem direkten Umfeld. Meine Freundin ist Röntgenologin und eine sehr gute Freundin von ihr Familienärztin. Ich löcherte sie mit Fragen und sie gaben mir die hier aufgeführten Informationen.

Für eine bessere Verständlichkeit verzichte ich auf die Verwendung von Fachbegriffen. Denn der Inhalt des Artikels soll so verständlich wie möglich sein, so dass dir die vermittelte Information zur Umsetzung der Techniken bestmöglich in Erinnerung bleibt.

Folge Mike

Mike Lippoldt

Über den Autor: Mike ist Gründer von ousuca. Nach zahlreichen Reisen wanderte Mike als Jugendlicher mit dem Fahrrad nach Spanien aus und erschuf sich hier von Null an eine neue Existenz. Über seine Abenteuer und den kalten Sprung in ein neues Leben schrieb er ein Buch.
Folge Mike

Du bist einer von über 20.000 monatl. Seitenbesuchern. Bleibe auf dem Laufenden mit dem kostenlosen Newsletter:

Hinweise zum Anmeldeverfahren, zum Versanddienstleister, der statistischen Auswertung und zum Widerruf findest du in der Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.