Letztes Wochenende hatte ich den Esbit Taschenkocher Mini im Test. Als Outdoor Notkocher verwendete ich ihn auf einer zweitägigen Trekking-Tour durch die spanische Sierra Nevada.

Meine Meinung in Form eines Testbericht über den Taschenkocher von Esbit, der mit Trockenbrennstoff funktioniert, erfährst du in diesem Artikel.

Made in Germany, BW-Kocher – der Esbit Taschenkocher muss einfach gut sein – den kaufe ich!

Das dachte ich, als ich mir kurz vor Aufbruch zu meiner Wanderung auf Siete Lagunas und auf den Gipfel des Mulhacén den Esbit Mini Taschenkocher kaufte.

Der Esbit Taschenkocher wurde schon von der Wehrmacht verwendet und kommt heute noch bei der Bundeswehr zum Einsatz. Der Kocher ist „Made in Germany“ und man findet viel positives Feedback über ihn im Netz. Der muss gut sein, dachte ich. Den kaufe ich.

Aber immer der Reihe nach. Wieso kaufte ich den Esbit Kocher und warum testete ich ihn noch nicht früher?

Darum entschied ich mich für den Kauf des Esbit Mini Taschenkocher

Den Esbit Trockenbrennstoff kenne ich schon lange. Ich nutze und schätze ihn als Brandbeschleuniger bei nassem Holz und verwendete ihn auch schon als Brennstoff im Hobokocher. Er hält zwar nicht allzu lange, aber er hält was er verspricht und in Notsituationen bekommt man allein mit dem Esbit Trockenbrennstoff sein Essen oder den Kaffee heiß.

Trotzdem kaufte ich mir nie einen Esbit Kocher. Bis jetzt.

Auf längeren Touren nutzte ich früher entweder einen Gaskocher mit Kartuschen, einen Hobokocher oder am liebsten und wenn es die Umstände zuließen, entfachte ich direkt ein kleines Feuer.

Während der Vorbereitungen für meine Trekkingtour auf Siete Lagunas und für die Besteigung des höchsten Gipfels des spanischen Festlandes, des Mulhacén (3482 m) entschloss ich mich für den Kauf des Esbit Mini Taschenkocher. Ich sah ihn bei meinem Outdoor-Ausstatter und entschied mich kurzfristig für den Kauf.

Anstatt meines etwas schwereren Hobokocher von Lixada zum Trekking mitzunehmen, wollte ich diesmal den kleinen und handlichen Esbit Mini Kocher testen.

Der Kocher mitsamt 20 Trockenbrennstoff-Tabletten kostete nur 14,50 Euro. Ein echtes Schnäppchen, wie ich fand. Leider hatte mein Outdoor-Ausstatter keine zusätzlichen Esbit Trockenbrennstoff-Tabletten im Angebot, die Route stand kurz bevor, und ich würde also während der zweitägigen Tour nur mit den im Kaufumfang enthaltenen 20 Brennstoff-Tabletten auskommen müssen.

So war meine Idee von Anfang an, dass ich, um den Esbit Brennstoff-Vorrat zu schonen, zusätzlich zu den Esbit Tabletten auch kleine Feuerholz-Stücken verwenden würde.

Rein äußerlich fand ich den Esbit Taschenkocher Mini sehr ansprechend und dachte, er wäre dank seiner minimalen Abmessungen und seines geringen Gewichts ideal für meine bevorstehende und kraftzehrende Tour.

Und was sollte schon schiefgehen bei einem bewährten Outdoor-Kocher Made in Germany?

Esbit Kocher und Brennstoff Test.
Der Esbit Taschenkocher im Test.

Vorteile und Nachteile des Esbit Taschenkocher Mini

Bevor wir zum Test und zum Testergebnis des Esbit Mini Kocher kommen, sehen wir uns zuvor noch die Vorteile und Nachteile an.

Vorteile des Esbit Mini Kocher

+ Günstig in der Anschaffung

Bei meinem Outdoor-Händler bezahlte ich für meinen Esbit Mini 14,50 Euro. Bei diesem Preis war bereits ein Paket a 20 Tabletten Esbit Trockenbrennstoff enthalten. Für einen chinesischen Outdoorkocher der gleichen Bauweise wäre dieser Preis natürlich absoluter Wucher und niemand würde den Kocher kaufen.

Da es sich bei dem Esbit Mini Taschenkocher jedoch um ein Modell „Made in Germany“ handelt, war ich natürlich gerne bereit, diesen Preis zu zahlen. Und mit Hinblick auf meine Erwartungen hinsichtlich der Funktion und Lebensdauer fand ich diese Investition sogar günstig.

+ Klein und handlich

Der Esbit Mini Taschenkocher wird seinem Namen absolut gerecht. Er ist so Mini, dass er tatsächlich problemlos in jede Hosentasche passt. Und hiermit meine ich nicht nur die weiten Hosentaschen von Outdoor- und Trekkinghosen. Er ist so klein, dass er sogar in die Hosentasche einer engen Jeans passen müsste. Ideal also für’s Trekking und überall dort wo es auf jedes Gramm Gewicht ankommt.

Nachteile des Esbit Mini Kocher

– Mechanismus für die Arretierung nur für kleine Tassen tauglich

Bei den Versuchen meinen Stanley Edelstahl Kochtopf (max. 591 ml) auf dem Esbit Kocher so zu justieren, damit er sicher steht, dachte ich nicht, dass es sich um ein Modell „Made in Germany“, sondern eher um einen Billigkocher aus dem 1-Euro-Laden handelt.

Nur mit Hilfe von Steinen und Stöckchen schaffte ich es, den Esbit Kocher in der zweiten Stellung so aufrecht zu erhalten, dass er nicht unter dem Gewicht des kleinen Stanley Kochtopf zusammenklappt.

Mein Stanley Kochset, das ich übrigens absolut empfehlen kann, ist am Boden recht klein (geringer Durchmesser), so dass der Topfboden nicht auf den komplett geöffneten Esbit Kocher passt. Aber schließlich hat der Kocher ja mehrere Arretiermöglichkeiten.

Leider halten diese Arretier-Einbuchtungen gemäß meiner persönlichen Erfahrung jedoch nicht sicher in der Arretierung, weshalb ein Kochen darauf mit Gefäßen die größer als eine Kaffeetasse sind eine sehr wackelige bis unmögliche Angelegenheit darstellt.


Stanley Kochset Empfehlung

Stanley Outdoor Kochset mit Tassen.
Mein Outdoor-Kochset aus Edelstahl von Stanley ist auf jeder Tour mit dabei. Robust und ideale Abmessungen – genial für eine Person.

⇒ Stanley Kochset online kaufen: Bei Amazon ansehen

Ausführlichen Testbericht zum Stanley Camping Kochset lesen


Testergebnis zum Esbit Kocher Mini (subjektiv)

Zugegebenermaßen hat mich der Esbit Taschenkocher enttäuscht. Und im Umgang mit dem Outdoor-Kocher fuhr mir sogar dieser Satz aus dem Mund: „Was für ein Schrott“. Ich fragte mich, ob dieser Mini Outdoor-Kocher tatsächlich sein Geld wert sei. Denn die Funktionsweise, sprich die Justierung für kleinere Töpfe entsprach nicht meinen Erwartungen.

Was ich am Esbit Kocher nicht so toll fand, erfährst du jetzt:

So testete ich den Esbit Kocher beim Trekking

Ich hatte den Esbit Taschenkocher während meiner zweitägigen Trekkingtour durch die spanische Sierra Nevada mit dabei. Mehr zur Tour erfährst du in diesem YouTube Video.

Für den Kauf des Esbit Mini Taschenkocher entschied ich mich erst kurz vor Tourbeginn.

Mein Outdoor-Ausstatter hatte neben den im Preis für den Outdoorkocher enthaltenen 20 Trockenbrennstoff-Tabletten keinen weiteren Esbit-Trockenbrennstoff auf Lager.

Deshalb entschied ich mich, die vorhandenen 20 Tabletten im Notfall mit etwas Feuerholz zu strecken.

Jetzt könnte jemand kommen und sagen, dass ich den Esbit Kocher zweckentfremdet hätte, da er für den Gebrauch mit Esbit Trockenbrennstoff und nicht für den Gebrauch mit Feuerholz vorgesehen ist. Jedoch hat dieser Umstand meiner Meinung nach nichts damit zu tun, dass die Arretierung an sich nicht hält.

Denn die Arretierung funktionierte schon nicht richtig während des ersten Versuchs mit dem Kocher auf meiner Terrasse, als ich mir im Zuge der Vorbereitungen zur Tour und zu Testzwecken bereits einen Cowboykaffee auf dem Esbit Outdoorkocher zubereitete.

Esbit Kocher für Trekking und Biwak im Test.
Esbit Taschenkocher im Test auf meiner Terrasse: Bereits im Zuge der Vorbereitungen zur Tour und unter ausschließlicher Verwendung der Esbit Trockenbrennstoff-Tabletten hielt die Arretierung nur mit viel Fingerspitzengefühl.

Während der Trekking-Tour durch die Sierra Nevada nutzte ich den Esbit Kocher für insgesamt drei Zubereitungen. So erhitzte ich darauf zwei Cowboykaffee und ein Nudelgericht.

Testergebnis zum Esbit Trockenbrennstoff

Den ersten Kaffee brühte ich auf ca. 2400 Meter Höhe. Je höher man steigt, desto höher steigt auch der Siedepunkt. Das hat zur Folge, dass Wasser, je höher man steigt, länger benötigt bis es kocht.

In Anbetracht der Brennwirkung in dieser Höhe und auch aufgrund meiner Erfahrungen zu den Esbit Trockenbrennstoff-Tabletten in der Vergangenheit kann ich nichts Negatives über den Esbit Trockenbrennstoff äußern.

Der Trockenbrennstoff verbringt keine Wunder. Aber man weiß, was er leistet und kann sich darauf einstellen. Unter normalen Bedingungen bis 1000 Meter über dem Meeresspiegel bekommt man mit wenigen Brennstoff-Tabletten seinen Kaffee oder seine Suppe warm.

Ist man in höheren Gebieten unterwegs, dann dauert es natürlich etwas länger. Da ich nur eine begrenzte Anzahl an Trockenbrennstoff-Tabletten im Trekkingrucksack mit dabei hatte, streckte ich die Tabletten mit sehr trockenem und sehr fein zerkleinertem Brennholz.

Auf diese Weise schaffte ich es, meinen Kaffee und auch meine Suppe zu erhitzen.

Das Problem des Esbit Kochers liegt nicht im Brennstoff (der wie gewohnt seinen Dienst leistet) sondern in der Funktionsweise des Kochers.

Testergebnis zum Esbit Kocher

Der Esbit Kocher hat mich enttäuscht. Von einem Produkt „Made in Germany“ hätte ich weitaus mehr erwartet. Zumal von einem Produkt, das auf eine so lange Tradition zurückblickt.

Es gab und es gibt immer wieder Produkte, die über den Lauf der Jahre nicht verbessert werden müssen, weil sie einfach optimale Konstruktionsweisen besitzen. Zu solchen zeitlosen Produkten gehört z.B. die Espressokanne von Bialetti. Die Bialetti wurde über die Jahrzehnte nicht verändert und gehört trotzdem auch heute noch zu den am besten funktionierenden  Espressokannen, die es in dieser Kategorie und zu diesem Preis zu kaufen gibt.

Solch ein zeitloses Produkt ist der Esbit Taschenkocher gemäß meiner Erfahrung aus diesem Test nicht. Keine Ahnung, ob ich ein Montagsmodell erwischt hatte. Jedenfalls war die Arretierung des Kochers bei meinem Modell nicht funktionstüchtig. Zumindest nicht so funktionstüchtig, um ohne zusätzliche Improvisationen (mit Steinen und kleinen Stöcken) den doch recht kleinen Outdoor-Kochtopf von Stanley sicher darauf setzen zu können.

Über diese Mängel würde ich bei einem Outdoor-Kocher hinwegsehen, den ich im 1-Euro-Laden oder bei Lidl im Sommer-Camping-Sortiment gekauft hätte. Bei einem deutschen Markenprodukt „Made in Germany“ mit diesem Ruf und dieser Tradition sind die ausgegebenen 14 Euro meiner Meinung nach zu viel Geld.

Esbit sollte hier seine Hausaufgaben machen, die Funktionsweise überdenken und die Arretierung verbessern.

Esbit Kocher Test
Der Esbit Taschenkocher im Test.

Esbit Kocher und Brennstoff online kaufen

Auch wenn mich der Esbit Campingkocher Mini nicht vollständig überzeugt hat, so kann das natürlich mehrere Gründe haben:

  • Bei meinem Esbit Taschenkocher handelte es sich um ein Montagsmodell
  • 500 ml sind ein zu hohes Gewicht welches die Arretierung nicht aushält
  • Der Esbit Taschenkocher wurde schon seit jeher so gebaut und deshalb wird er auch nicht verändert und man muss mit dieser kleinen aber ärgerlichen Macke leben

Die Marke Esbit hat noch zahlreiche weitere Outdoor-Kocher im Angebot. Auf den ersten Blick sind hier einige Kocher dabei, die vielversprechend und um einiges stabiler aussehen wie der Esbit Taschekocher. Diese sind dann jedoch meist auch größer und schwerer als der Mini.

Weil ich den Taschenkocher von Esbit aufgrund seiner geringen Größe und wegen seines geringen Gewichts als sehr geeignet fürs Trekking halte, werde ich vorerst bei diesem Modell bleiben, es aber nach meinen Anforderungen verändern.

Outdoor-Kocher und Trockenbrennstoff von Esbit bei Amazon ansehen

Fazit

Auch wenn die Arretierung des Esbit Taschenkocher nicht meinen Anforderungen gerecht wurde, so finde ich das Grundkonzept doch gut:

Ein handlicher Kocher (Taschenkocher) der praktisch überall hin mitgenommen werden kann. Und das sogar ohne Rucksack, weil er nämlich in jede Hosentasche passt.

Der Esbit Mini Kocher mit seinen minimalen Abmessungen und seinem sehr geringen Gewicht eignet sich als Outdoor-Kocher zum Trekking. Deshalb werde ich ihn wohl auch in Zukunft wieder verwenden. Allerdings werde ich zuvor einige Umbauarbeiten daran vornehmen.

Was und wie ich den Esbit Mini tune, muss ich noch in Ruhe überdenken. Auf jeden Fall soll er am Ende sicher den Stanley Kochtopf halten, ohne dass ich darum fürchten muss, dass der Topf vom Kocher kippt und ich nachts hungrig und ohne Suppe in den Schlafsack steigen muss.

Endfazit: Der Esbit Taschenkocher eignet sich für Trekking, Survival und als Notkocher für Prepper. Die Esbit Trockenbrennstoff-Tabletten können für die Zubereitung kleiner Mahlzeiten, einen Kaffee oder einen Tee auf kleinen Touren (zwei bis max. drei Tage und eine Person) gut geeignet sein.

Die Bauweise dieses Taschenkochers ist jedoch verbesserungswürdig.

Folge Mike

Mike Lippoldt

Über den Autor: Mike ist Gründer von ousuca. Nach zahlreichen Reisen wanderte Mike als Jugendlicher mit dem Fahrrad nach Spanien aus und erschuf sich hier von Null an eine neue Existenz. Über seine Abenteuer und den kalten Sprung in ein neues Leben schrieb er ein Buch.
Folge Mike

Du bist einer von über 20.000 monatl. Seitenbesuchern. Bleibe auf dem Laufenden mit dem kostenlosen Newsletter:

Hinweise zum Anmeldeverfahren, zum Versanddienstleister, der statistischen Auswertung und zum Widerruf findest du in der Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.