Viele Camper, die kurz davor stehen mit dem Wohnmobil oder mit einem gewöhnlichen Mietwagen durch Kanada zu reisen, fragen sich, wie das Tanken in Kanada eigentlich funktioniert.

In diesem Artikel bekommst du alle Infos die du brauchst, damit du während deines Kanadatrip nicht auf dem Trockenen sitzen bleibst.

Tanken in Kanada: Selbstbedienung

Mit unserem Campingtruck reisten wir über 2000 Kilometer durch Kanada. Von Vancouver an der Westküste hinauf ins Outdoorparadies Whistler und von dort weiter in die Naturparks von Jasper und Banff in den Rocky Mountains.

Auf der gesamten Strecke kamen wir an keiner Tankstelle ohne Selbstbedienung vorbei. In meiner Wahlheimat Spanien gibt es an fast allen Tankstellen Tankwarts. So war es eine Umstellung für uns, das Tanken in Kanada selbst zu übernehmen.

An kanadischen Tankstellen ist Selbstbedienung.

Dass kanadische Tankstellen per Selbstbedienung funktionieren erfuhren wir gleich nach unserer Ankunft. Denn unsere Freunde die bereits seit mehreren Jahren in Kanada leben und die wir an der Westküste in Whistler besuchten, erklärten uns, wie das Tanken in Kanada funktioniert und was es zu beachten gibt.

Als wir mit unseren Freunden zum ersten Mal an die Tankstelle fuhren und ich zusehen durfte wie sie ihren Pickup voll tankten, kam mir das Tanken mit dem Geldautomat kompliziert und umständlich vor. Als ich es dann selbst so machte, merkte ich bald, dass es sehr einfach geht und dass diese Art des Tankens sogar noch effektiver ist, als wenn der Tank von einem Tankwart gefüllt wird.

So funktioniert das Tanken mit Geldautomat in Kanada

In Kanada kannst du überall mit Geldkarte bezahlen. In jedem Laden, in jeder Tankstelle und sogar bei Straßenkünstlern. Tatsächlich trafen wir in Vancouver einen spanischen Straßenkünstler, dessen Bilder man mit der Kreditkarte bezahlen konnte. Eine geschickte Investition wie wir fanden. Denn so gab es für Passanten nun fast keine Ausrede mehr, kein Bild zu kaufen.

Für das Bezahlen mit Karte in Kanada brauchst du keine spezielle Reisegeldkarte oder sonstige besondere Kreditkarte. Es funktioniert jede Mastercard und jede Visa.

Hast du vor, deine Visa mitzunehmen, dann vergiss jedoch deine PIN nicht. Aus Europa bin ich es gewohnt, beim Bezahlen die Visa überall durchzuziehen, ohne dabei die PIN eingeben zu müssen. In Kanada jedoch wird auch die PIN der Visa verlangt. Vergisst du die Nummer, dann funktioniert auch die Visa nicht.

Tanken in Kanada am Automaten
Selbstbedienung an kanadischen Tankstellen mit Geldautomat.

Vorgehensweise beim Tanken mit Geldautomat

Die Vorgehensweise beim Automatentanken an kanadischen Tankstellen ist denkbar einfach:

  1. Geldkarte in den Automaten schieben (Mastercard, Visa, sonstige…)
  2. Betrag wählen (Kann größer sein als der Betrag für die letztendliche Menge Treibstoff, die getankt wird.)
  3. Geldkarte entnehmen
  4. Treibstoffart wählen (Benzin oder Diesel)
  5. Tanken

Ist der eingegebene Betrag erschöpft (z.B. 200 Dollar), dann schaltet die Tankpumpe automatisch ab. Ist der eingegebene Betrag noch nicht erschöpft, aber der Tank ist voll, dann wird die Differenz nach dem Tanken automatisch auf die Karte zurück gebucht.

Wie du siehst, ist das Tanken in Kanada tatsächlich ein Kinderspiel.

Kann man an kanadischen Tankstellen auch in bar bezahlen?

Während unseres Roadtrip durch die Rocky Mountains haben wir fast immer mit dem Geldautomaten getankt. Nur einmal an einer Tankstelle in der Nähe von Blue River bezahlten wir an der Kasse. Auch das ist möglich. Nicht an allen Tankstellen kann man jedoch im Nachhinein bezahlen. Bei einigen muss im Voraus gezahlt werden.

Was tanken mit dem Mietwagen? Diesel oder Benzin?

Bei der Mietwagenübernahme solltest du genau zuhören, welchen Treibstoff dein Fahrzeug benötigt. Einmal an einer Tankstelle in Banff stand ein junges Pärchen mit ihrem Mietfahrzeug vor uns und begann kurz vor dem Tanken in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs zu blättern.

Ohne zu Tanken fuhren sie dann nach einigen Minuten des Zögerns weiter in eine Parknische, um die Frage nach dem richtigen Treibstoff für ihr Mietfahrzeug zu klären. Denn hinter ihnen warteten andere Klienten, die ebenfalls tanken wollten.

Die Agentin die uns unseren Campingtruck in Vancouver übergab erzählte uns, dass Mieter von Fahrzeugen ihres Fuhrparks allein in der vergangenen Woche zweimal den falschen Treibstoff eingelassen hatten und dass deswegen zwei Campingmobile abgeschleppt werden mussten.

Darüber ärgern sich nicht nur die Vermieter sondern vor allem auch die Urlauber, die sich wegen dieser Nachlässigkeit verantworten müssen. Die nicht unerheblichen Kosten, die durch den falschen Treibstoff entstehen, trägt der Mieter des Mietwagens. Dafür bezahlt keine Versicherung. Bei einer Verwechslung des Treibstoffs können so einige tausend Euro Kosten für die Reparatur entstehen.

Aktuelle Preise für Diesel und Benzin in Kanada

Diesel und auch Benzin sind in Kanada nicht mehr so billig wie noch vor einem Jahrzehnt. Viele Autos haben jedoch immer noch riesige Motoren, die 15 bis 20 Liter oder sogar noch mehr pro 100 Kilometer benötigen. Unser Campingtruck hatte eine 6,7 Liter Achtzylinder Maschine mit 441 PS.

Bei unserem Ford handelte es sich zwar um einen Turbodiesel. Trotzdem verbrauchte dieser in den Bergen der Rockies locker seine 20 Liter auf 100 Kilometer.

Für den Liter Diesel bezahlten wir meist um die 1,30 kanadische Dollar. Wenn man den Wechselkurs mit einberechnet, dann ist der Diesel in Kanada immer noch günstiger als in Deutschland oder Spanien. Billig ist er jedoch trotzdem nicht.

Aktuelle Benzin- und Dieselpreise für Kanada online checken

Zum Währungsrechner kanadische Dollar / Euro

Fazit

Tanken in Kanda funktioniert selbsterklärend. An kanadischen Tankstellen ist Selbstbedienung und es wird mit Karte am Geldautomaten bezahlt.

Als Geldkarte kann jede in Europa gültige Karte wie Mastercard oder Visa genutzt werden. Wer nicht am Geldautomaten bezahlen will, hat an den meisten Tankstellen die Möglichkeit, in bar an der Kasse zu zahlen.

P.S.

Kanadier sind sehr redelustig. Als ich in Blue River einmal in der Tankstelle an der Kasse bezahlte, verwickelte mich die Tankstellenfrau in ein etwa zehnminütiges Gespräch.

Von ihr bekam ich folgenden Spruch mit auf den Weg:

Once you drink the water here, you always will come back.

Ich denke schon jetzt, dass sie wohl Recht behalten wird…

Lies auch unsere anderen Artikel über Kanada:

Alle Artikel über Kanada ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.