Seil aus Fasern der Yucca herstellen (extrem stabil)

Selbst hergestelltes Seil aus Fasern einer Yucca

Zuletzt aktualisiert vor 2 Monaten

Das Wichtigste in Kürze

  • Yuccas sind Palmen, die besonders stabile Fasern besitzen.
  • Ich zeige dir, wie ich Fasern aus einer Yucca gewinne und daraus ein extrem stabiles Seil herstelle.
  • Die Herstellung des Yucca-Seil dauert nicht länger als 48 Stunden (Trocknung der Fasern inbegriffen).
  • Für die Herstellung kannst du Yucca aus der Natur oder die Yucca-Palme aus deinem Wohnzimmer verwenden.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was ist Yucca und wo finde ich sie?
  2. Reinigung der Blätter
  3. Kochen der Blätter
  4. Fasergewinnung
  5. Waschen und Trocknung der Fasern
  6. Seilherstellung
  7. FAQs
  8. Fazit

Was ist Yucca und wo finde ich sie?

Die Yucca ist eine robuste und sukkulente Pflanze. Yuccas gehören zu den Palmengewächsen, genauer gesagt zu den Palmlilien.

In der Wildnis kannst du Yuccas in Südamerika oder auch in trockenen Regionen von Nordamerika oder Mittelamerika finden.

Möchtest du Yuccas in Europa in der Natur entdecken, kannst du in südlicheren Gebieten wie Südspanien (Andalusien), Italien oder Griechenland fündig werden.

In Deutschland sind Yuccas in vielen Haushalten als Zimmerpflanzen vorhanden.

Die Identifizierung von Yucca-Pflanzen erfolgt am einfachsten durch ihre charakteristischen, schwertförmigen Blätter, ihre Anpassung an trockene Regionen und ihre imposanten Blütenstände.

Die Blüten der Yucca sind übrigens essbar, genau wie viele andere Palmenfrüchte.

Reinigung der Blätter

Blätter der Yucca ernten für die Gewinnung von Yucca Fasern.
Ernte einige Blätter einer Yucca und reinige sie. Verwende vor allem die langen und starken Blätter.

Lebst du in Deutschland und hast keine Möglichkeit, Yuccas in der Natur zu finden, dann opfere einige Blätter der Yucca-Pflanze aus deiner Wohnung.

Du brauchst nicht viele Blätter, um ein kleines Yucca-Seil herzustellen. Sind die Blätter verschmutzt (kann bei Blättern der Fall sein, die in der Natur geerntet wurden), reinige sie kurz unter fließendem Wasser.

Kochen der Blätter

Kochen der Yucca Blätter
Durch das Kochen wird das Blattfleisch weicher und die Fasern lassen sich besser entfernen.

Dieser Schritt ist nicht zwingend notwendig, erleichtert dir jedoch das Heraustrennen der Fasern. Durch das Kochen wird das Pflanzenfleisch weicher und lässt sich später besser abschaben.

Es reicht, wenn die Blätter auf kleiner Flamme über die Dauer von 10 bis 20 Minuten gekocht werden. Belasse die Blätter nach dem Kochen weiter im Wasser.

Fasergewinnung

Fasern aus Yucca gewinnen durch Schaben
Durch Schaben mit dem Messerrücken werden die Yucca-Fasern sichtbar.

Belasse die Blätter bis zu diesem Arbeitsschritt im Kochwasser. So haben sie mehr Zeit, noch weicher zu werden.

Für die Fasergewinnung werden die Blätter auf eine stabile und ebene Unterlage gelegt. Fixiere jeweils ein Blatt und schabe dann mit einem Gegenstand das Blattfleisch vom Blatt.

Ich nutze für das Abschaben am liebsten den Messerrücken meines Bushcraft-Messer. Alternativ kannst du aber auch ein Stück Holz oder Aluminium verwenden.

Achte beim Abschaben darauf, die Fasern nicht oder so wenig wie möglich zu beschädigen.

Waschen und Trocknung der Fasern

Fasern der Yucca vor der Weiterverarbeitung zu Seil trocknen
Luftig aufgehängt trocknen die Fasern innerhalb von 24 Stunden.

Nach dem Schaben kannst du die Fasern nochmals waschen. Nutze hierfür ein weites Gefäß voll Wasser. Durch das Abspülen werden weitere Blattreste von den Fasern getrennt.

Trockne die Fasern, indem du sie an einer Wäscheleine aufhängst. An der Luft trocknen die Fasern innerhalb von 24 Stunden.

Seilherstellung

Seil gedrillt aus den getrockneten Fasern der Yucca
Selbst hergestelltes Seil aus Fasern der Yucca.

Drille Seil aus den getrockneten Fasern, indem du immer gleiche Faserstränge miteinander verarbeitest. Mehr über die genaue Technik des Drillens erfährst du in meinem Ratgeber zur Seilherstellung.

FAQs

Ist die Yucca giftig oder essbar?

Die Blätter der Yucca enthalten Saponine. Saponine sind für einige Tiere giftig. Für Menschen sind die Saponine zwar nicht lebensgefährlich, jedoch können sie Unwohlsein auslösen.

Einzig für den Menschen essbarer Bestandteil der Yucca sind ihre Blüten. Yuccas blühen einmal im Jahr, meist im Sommer (Juli, August).

Welche weiteren Verwendungen gibt es für die Yucca (alternativ)?

In Yucca-Blättern enthaltene Saponine können als natürliches Waschmittel Verwendung finden. Hierzu werden die Blätter gekocht. Das Kochwasser kann im Anschluss direkt als alternatives Waschmittel für das Wäschewaschen genutzt werden.

Das Holz der Yucca kann für den Bau von Hand Drills (Feuerbohren) Verwendung finden.

Fazit

Yuccas gehören zu den Palmen. Die Blätter der Yuccas sind voll mit Fasern, die sich leicht heraustrennen lassen.

Aus den Yucca-Fasern hergestelltes Seil ist extrem stabil.

Im Test machte ich Klimmzüge am selbst hergestellten Yucca-Seil. Ich wiege 90 kg und das Yucca-Seil hielt mich problemlos aus.

Hast du schonmal selbst Seil aus den Fasern der Yucca oder anderen Pflanzen hergestellt? Schreibe einen Kommentar und teile deine Erfahrungen mit anderen Lesern.

Weiterlesen auf ousuca.com:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen