Die besten Taucheruhren 2018

Beste Taucheruhr
(Last Updated On: 3. Juli 2018)

Taucheruhren oder Tauchuhren galten bevor es moderne Tauchcomputer gab als verlässliche Tauchbegleiter. Heute sind sie immer noch voll einsatzbereit für den Tauchsport. Jedoch finden sie mehr Verwendung als elegante Armbanduhren im Alltag und weniger als mechanische Präzisionswerkzeuge beim Tauchen.

Das niedrigste Preissegment dieser beliebten wasserdichten Chronografen beginnt bei um die 100 Euro und bei den Nobelmodellen wie bei der Rolex Yacht-Master schiessen die Preise auf über 25.000 Euro. Für um die 200 bis 1000 Euro bekommt man jedoch bereits eine sehr edle und tauchsichere Armbanduhr.

Wieviel ist dir deine neue Tauchuhr wert?

Inhalt

Die besten Taucheruhren: Was müssen sie können?

Als für das Tauchen bestimmte Uhren müssen die Taucheruhren vor allem wasserdicht sein. Unter den Sportuhren, Fitness Trackern und GPS Uhren gibt es zahlreiche Modelle, die bereits bis zu 10 atm ∼ 100 m wasserdicht sind. Diese Uhren eignen sich zum Schwimmen und Schnorcheln.

Als Taucheruhr werden jedoch in der Regel erst Modelle bezeichnet, die mit einer Wasserdichtigkeit bis zu einer Tiefe von 20 atm ∼ 200 m ausgezeichnet sind. Besser sind 30 atm ∼ 300 m. Taucheruhren müssen ausserdem robust sein, gut ablesbar (auch bei schlechten Lichtverhältnissen unter Wasser) und eine gravierte und nicht bedruckte Lünettenbeschriftung aufweisen.

Weiter unten im Artikel haben wir alles was eine Tauchuhr können muss und welche Kaufkriterien man im Auge behalten sollte übersichtlich in einer Tabelle zusammengefasst:

➡ Zur Tabelle über die Kaufkriterien

So funktioniert die mechanische Tauchuhr

Zu den Haupteinsatzzwecken der mechanischen Taucheruhr zählt die Messung der Tauchzeit. Hierfür befindet sich an der Uhr eine Lünette (Drehring), mit deren Hilfe der Beginn des Tauchgangs eingestellt wird. So weiss der Taucher genau, wieviel Zeit seit seinem Abtauchen vergangen ist und wann er wieder auftauchen muss.

Aus Sicherheitsgründen lässt sich die Lünette nur gegen den Uhrzeigersinn drehen und niemals in die entgegengesetzte Richtung. Der Zeitpunkt des Beginns des Tauchgangs kann also nicht versehentlich vorgestellt werden sondern nur zurück. So ist der Taucher immer auf der sicheren Seite und kann seine Dekompressionszeiten entsprechend der Dekompressionstabelle genau einhalten.

Moderne Tauchcomputer berechnen heute automatisch die Dekompressionszeiten und halten den Taucher über akustische und optische Signale mit allen wichtigen Informationen und Daten auf dem Laufenden. Mechanische Taucheruhren finden bei manchen Tauchern aber immer noch als Backup-Instrument Verwendung. Denn wenn der Computer mal aussetzt, dann kommt die gute alte Mechanik zum Einsatz.

Folgende Kriterien muss eine Tauchuhr erfüllen

Damit in Deutschland eine Uhr als Tauchuhr verkauft werden darf, muss sie folgende Kriterien der DIN 8306 erfüllen:

  • Geprüfte Wasserdichtigkeit
  • Möglichkeit der Einstellung einer Zeitspanne (mit Lünette oder Timer)
  • Gute und klare Erkennbarkeit der Daten (Uhrzeit, gewählte Tauchzeit, etc.) aus 25 cm Entfernung (Ablesbarkeit muss auch bei Dunkelheit gewährleistet sein)

*AUTORENTIPP* ORIENT Deep Professional Diver

  •  Ungefähre Preisklasse: 300 bis 400 Euro ±
  • Uhrwerk: Automatik

 

Orient Seamaster Professional Taucheruhr
ORIENT Seamaster Professional: Edles Design und Top Preis-Leistung

Wer sich das Geld für eine OMEGA Seamaster Professional sparen will und trotzdem auf eine edle, hochwertig verarbeitete und gut funktionierende Taucheruhr nicht verzichten möchte, der hat in der ORIENT Deep Professional Diver eine gute Alternative gefunden.

Obwohl der Name ORIENT etwas anderes vermuten lassen könnte, ist die ORIENT Deep Professional eine Uhr aus japanischer Manufaktur. Bereits seit 1950 ist die Marke auf die Herstellung von Uhren spezialisiert und doch ist sie hierzulande immer noch recht unbekannt.

Das sehr genaue Uhrwerk mit einer sich im allgemein anerkannten Toleranzrahmen bewegenden Sekundenabweichung von ca. 7 sek. am Tag wurde vom Hersteller selbst entwickelt.

Ganz dem japanischen Genauigkeitssinn entsprechend sitzt an dieser Uhr alles an der richtigen Stelle, die Lünette lässt sich leichtgängig, akkurat und ohne Spiel einstellen und auch hinsichtlich des Design weiss die ORIENT zu punkten. Das kobaltblaue Zifferblatt vermittelt ein edles Understatement. Ganz ähnlich wie die teuren Modelle renommierter Hersteller wie OMEGA.

Vorteile +

  • Gute Preis-Leistung
  • Hochwertiges Finish
  • Edles Design
  • Eigens entwickeltes Uhrwerk mit hoher Genauigkeit

Nachteile –

  • Keine

Uhren zwischen 100 bis 200 Euro ±

*GÜNSTIGSTER PREIS* NAUTEC No Limt Deep Sea

  • Ungefähre Preisklasse: Unter 100 Euro
  • Uhrwerk: Automatik

Die NAUTEC No Limit Deep Sea Taucheruhr ist das günstigste Modell in unserer Liste der besten Tauchuhren. Sie ist bereits für unter 100 Euro zu haben und besitzt trotzdem alle notwendigen Eigenschaften, die man von einer solchen Automatikuhr erwartet.

Trotz ihres sehr geringen Preises weist die NAUTEC eine Wasserdichtigkeit von bis zu 30 m auf. Das findet man bei solch günstigen Modellen eher wenig. Denn bei wasserdichten Uhren unter 100 Euro beträgt die Wasserdichtigkeit selten mehr als 10 atm, ca. 100 m. Die Uhr ist mit drehbarer Lünette ausgestattet und kann auch als Taucheruhr zum Einsatz kommen.

In Edelstahl und Schwarz mit einer grünlichen Lünette macht die NAUTEC auch optisch etwas her. Sie ist robust und wasserresistent und eignet sich für Alltag und Beruf. Die Leuchtzeiger lassen sich selbst im Dunkeln gut erkennen. Das Armband macht einen etwas blechernen Eindruck und muss abhängig der Handgelenksstärke angepasst werden. Für diesen geringen Preis kann man jedoch über kleinere Mängel hinwegsehen.

Vorteile +

  • Unschlagbarer Preis
  • Gute Alltagsuhr

Nachteile –

  • Klappriges Armband

Uhren ab 100 Euro ± aufwärts

*TOP PREIS-LEISTUNG* CRESSI Professionelle Erwachsenen Tauchuhr

  • Ungefähre Preisklasse: 100 bis 200 Euro ±
  • Uhrwerk: Quarzuhrwerk

Die italienische Marke CRESSI dürfte vielen Tauchsportfreunden bekannt sein. Denn CRESSI bietet eine grosse Auswahl an Produkten rund um den Tauchsport. Bei dieser Uhr handelt es sich um ein preiswertes Modell in sportlichem Design.

Die Erwachsenen Tauchuhr von CRESSI ist in den Farben Stahl/Silver und Schwarz/Gold erhältlich. In der günstigeren Variante ist die Uhr bereits für knapp unter 100 Euro erhältlich. – (Bitte die Preisangaben bei Amazon berücksichtigen. Die Preise können schwanken.)

Die CRESSI Erwachsenenuhr vermittelt einen robusten und edlen Eindruck. Um die Einstellungen wie Uhrzeit und Datum zu ändern, wird die Krone locker geschraubt. Nach den vorgenommenen Einstellungen wird die Krone auf die Grundposition A zurückversetzt und wieder verschlossen. Das sollte man nicht vergessen. Denn bleibt die Krone geöffnet, dann wird Wasser eindringen.

Auch die CRESSI ist mit fluoreszierendem Zifferblatt und fluoreszierenden Zeigern ausgestattet, die Licht speichern und bei Dunkelheit wieder abgeben. Über der Kalenderanzeige ist eine Lupe ins Mineralglas eingefräst. Über den einseitig drehbaren Stellring (Lünette) wird die Tauchzeit in Minuten angegeben.

Vorteile +

  • Günstiger Preis
  • Sportliches Design
  • Solide Taucheruhr die auch prima als Alltagsuhr verwendet werden kann
  • Armband auch für schmale Handgelenke anpassbar (auch als Damentauchuhr geeignet)

Nachteile –

  • Dürftige Bedienungsanleitung

Uhren bis 200 Euro ±

EICHMÜLLER Army Watch Black

  • Ungefähre Preisklasse: 100 bis 200 Euro ±
  • Uhrwerk: Präzisionsquarzwerk VX43E

Die Army Watch von Eichmüller ist günstig in der Anschaffung und lässt trotzdem nichts zu Wünschen übrig. Die Wasserdichtigkeit dieser Uhr ist mit 100 atm angegeben. Theoretisch könnte man mit ihr bis 1000 m tauchen.

In modernem, mattschwarzem Design macht die Army Watch von Eichmüller für ihren geringen Preis eine sehr gute Figur. Fluoreszierende Zeiger und Fluoreszierendes Zifferblatt gewährleisten auch im Dunkeln eine gute Ablesbarkeit.

Wie bei den meisten Taucheruhren üblich wird auch bei der Army Watch der Beginn der Tauchzeit über eine drehbare Lünette eingestellt. Die Krone ist verschraubt. Das Saphirglas ist kratzfest und schützt das Präzisionsquarzwerk VX43E zuverlässig vor äusseren Einflüssen.

Neben der Uhrzeit und der Einstellbarkeit der Tauchzeit ist die Eichmüller Taucheruhr mit Datumsanzeige und Tagesanzeige ausgestattet. Die Fluoreszierenden Elemente speichern das Tageslicht und geben es bei Dunkelheit wieder ab. Deshalb kommen Taucheruhren ohne Batterien aus. Man kann die fluoreszierenden Eigenschaften einfach testen, indem man das Zifferblatt kurz mit einer Lampe bestrahlt.

Vorteile +

  • Günstiger Preis
  • Gute Preis-Leistung
  • Hohe Wasserdichtigkeit
  • Kratzfestes Saphirglas
  • Heliumventil auf 2 Uhr

Nachteile –

  • Keine

CITIZEN PROMASTER XL MARINE Analog Quarz

  • Ungefähre Preisklasse: 100 bis 200 Euro ±
  • Uhrwerk: Quarz

Die CITIZEN PROMASTER MARINE Diver Uhr kommt in satiniertem Edelstahlgehäuse mit verschraubtem Boden. Dank der einseitig drehbaren Lünette mit Minutenskala und Leuchtpunkt eignet sich die wasserdichte Uhr auch als Backup-Instrument für Tauchgänge.

Herausstechendes Merkmal dieser Taucheruhr von Citizen ist ihr Solar-Quarzwerk mit Eco-Drive-Technik, welches ihr eine Gangzeit von 180 Tagen beschert. Batterien wechseln ist bei dieser Uhr nicht nötig. Das Gehäuse ist nach ISO 6425 verifiziert und bis 20 atm, ca. 200 m wasserdicht.

Als elegante Alltagsuhr passt sie zu Jeans und Hemd und sogar zum Anzug. Wer es noch eleganter möchte, wechselt das Kunststoffarmband und trägt die Taucheruhr mit Metallband. Wer eher sportlich unterwegs ist, bevorzugt das Modell mit Kunststoffarmband.

Citizen ist bekannt für seine hochwertigen Uhren für erschwingliche Preise. Äusserlich macht die Promaster Marine einen sehr hochwertigen Eindruck und da sie aus der renommierten Uhrenschmiede Citizen kommt, kann man sich darauf verlassen, dass auch das Uhrwerk hält, was die Uhr durch ihr elegantes äusseres Erscheinungsbild suggeriert.

Vorteile +

  • Günstig, robust und wasserdicht bis ca. 200 m
  • Eco-Drive, Gangreserve 180 Tage
  • Hohe Ganggenauigkeit
  • Kein Batterien wechseln notwendig

Nachteile –

  • Kleine Datumsanzeige

*TOP PREIS-LEISTUNG* INVICTA Automatic Analog

  • Ungefähre Preisklasse: 100 bis 200 Euro ±
  • Uhrwerk: Automatik

Als Unterwasseruhr mit kinetischem Antrieb schaltet sich das japanische Automatikuhrwerk der INVICTA beim Bewegen des Armes automatisch an. Eine Batterie ist für diese wasserdichte Armbanduhr nicht notwendig.

Im klassischen Look in Edelstahl und Schwarz ist die preisgünstige INVICTA die passende Uhr für alle Gelegenheiten. Das Edelstahl-Armband ist mit Sicherheitsfaltschließe ausgestattet und hält die Uhr auch beim Tauchen zuverlässig am Arm. Die Lünette ist aus plattiertem Edelstahl und schützt das Mineralglas zusätzlich.

Ein nettes Detail der analogen Uhr ist ihr schleichender Sekundenzeiger, der ein echter Hingucker ist. Hier imitiert sie die teureren Modelle von SEIKO oder OMEGA. Da die INVICTA jedoch recht günstig in der Anschaffung ist, gibt es auch einige Abstriche.

Das Armband legt sich nicht so schwer ums Handgelenk wie Armbänder von teureren Taucheruhren. Auch die Krone und die Lünette lassen sich nicht so medizinisch präzise einstellen, wie man es von teureren Uhren gewohnt ist. Für Einsteiger ist die INVICTA dennoch eine gute Wahl.

Vorteile +

  • Unschlagbarer Preis
  • Edle Optik (ähnlich einer Rolex Submariner)
  • Keine Batterien notwendig

Nachteile –

  • Schwergängige Einstellung von Lünette und Krone
  • Genauigkeit (muss regelmässig nachgestellt werden)

Uhren bis 300 Euro ±

*TOP PREIS-LEISTUNG* SEIKO Analog Automatik SKX007K1

  • Ungefähre Preisklasse: 200 bis 300 Euro ±
  • Uhrwerk: Automatik

Für einen im Vergleich zu anderen Tauchuhren absolut günstigen Preis bekommt man mit der SEIKO Analog Automatik SKX007K1 eine Uhr, die keine Wünsche offen lässt. Hinsichtlich des Design bleibt SEIKO sich auch bei diesem Modell treu und verleiht ihm seine ganz eigene Marke, ohne dabei andere Modelle zu imitieren.

Die Seiko SKX007 gibt es bereits seit 2006. Die SKX007K1 ist demnach eine Neuauflage und profitiert in allen Aspekten vom erfolgreichen Vorgängermodell. Die Verarbeitung bei dieser Uhr ist absolut hochwertig.

Trotz ihres recht geringen Anschaffungspreises kann sie hinsichtlich des Finish und des Design sogar mit Taucheruhren mithalten, die 1000 Euro mehr kosten. Denn bereits rein äusserlich ist die SEIKO ein echter Hingucker.

Ganz den Anforderungen des Tauchsports angepasst, ist die Krone bei dieser Uhr nicht mittig sondern auf 4 Uhr angebracht. Das hat den Vorteil, dass die Krone so bei Arbeiten unter Wasser nicht in den Handrücken drücken kann. Die Lünette lässt sich leicht bewegen und rastet sauber, geräuscharm und akkurat ein. Das Zifferblatt leuchtet stark genug, so dass auch im Dunkeln eine gute Ablesbarkeit garantiert ist.

Vorteile +

  • Top Preis-Leistung
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Krone auf 4 Uhr
  • Sauber einrastende Lünette

Nachteile –

  • Keine

DETOMASO Herren-Uhr SAN REMO Automatik

  • Ungefähre Preisklasse: 200 bis 300 Euro ±
  • Uhrwerk: Automatik

Bei der DETOMASO San Remo Herrenuhr handelt es sich um eine hochwertige automatisch angetriebene Taucheruhr im unteren Preissegment. Die wasserdichte Uhr benötigt keine Batterien und wird durch die Armbewegung oder Aufziehen an der Krone angetrieben.

Die DETOMASO San Remo Herrenuhr ist mit einem erstklassigen Automatikuhrwerk von Miyota ausgestattet. Die mit dem Citizen Watch-Uhrwerk (Kaliber 8215) verbundene, verschraubte Krone ist durch eine stossgesicherte Welle geschützt. Die Zeiger sind fluoreszierend und auch im Dunkeln gut ablesbar.

Über eine einseitig drehbare Lünette kann der Zeitpunkt des Abtauchens markiert werden. Abgelesen wird die Tauchzeit dann in Minuten. Das sportliche Design der DETOMASO ist einer TAG HEUER AQUARACER recht ähnlich. Jedoch bekommt man sie um die 1000 bis 2000 Euro günstiger. Wer eine gute automatische Tauchuhr für einen erschwinglichen Preis sucht, der trifft mit der DETOMASO ins Schwarze.

Vorteile +

  • Günstiger Preis
  • Hohe Ganggenauigkeit auch nach längeren Perioden
  • Automatikuhrwerk mit 24 Stunden Gang-Reserve bei Nichttragen
  • Kratzfestes Saphirglas
  • Robustes Metallarmband

Nachteile –

  • Metallarmband lässt sich nur schwer selber justieren

Uhren um die 400 Euro

CITIZEN PROMASTER Sea Aqualand

  • Ungefähre Preisklasse: 300 bis 400 Euro ±
  • Uhrwerk: Quarz

Bei der Citizen Promaster handelt es sich um eine funktionale Taucheruhr im unteren bis mittleren Preissegment, die durch edle Aufmachung und dank der Eco Drive-Technologie über eine lange Gangreserve verfügt.

Die Citizen Promaster ist schick, schwer und besitzt eine besonders gute Haptik. Das heisst, dass sie sich auch blind absolut selbsterklärend bedienen lässt. Als einsatzstarke Taucheruhr ist sie mit einem bequemen Kautschukarmband mit Dornschliesse ausgestattet.

Diese Art von Armbändern gelten bei Tauchern und Wassersportlern als besonders effektiv, bequem und sicher. Leider ist dieser Vorteil bei der Citizen Promaster auch ein Nachteil. Denn das Armband scheint zu weich für die mit knapp 400 g relativ schwere Uhr.

Wer sich davon nicht beeindrucken lässt und vor allem Wert auf die hochwertige Funktionsweise, die Verarbeitung und das herausragende Design legt, der lässt sich vom Uhrmacher einfach ein anderes Armband seiner Wahl anbringen. Zur weiteren Ausstattung der Uhr gehören Solar, Tiefensensor und Stoppuhr. Durch diese zusätzlichen Funktionen hebt sie sich von einfacheren Modellen wie der CRESSI oder der Army Watch Black von EICHMÜLLER auch in technischer Hinsicht ab.

Vorteile +

  • Eco Drive: 60 Tage Gangreserve
  • Hoher Funktionsumfang (Solar, Stoppuhr, Tiefensensor)
  • Automatische Wassererkennung des Tiefensensor
  • Edles Design

Nachteile –

  • Armband zu weich für die knapp 400 g schwere Uhr

Uhren bis 500 Euro ±

DETOMASO Matera Tritium Automatic

  • Ungefähre Preisklasse: 400 bis 500 Euro ±
  • Uhrwerk: Automatik

Was die DETOMASO Matera Tritium von anderen Automatikuhren unterscheidet, ist ihre Beleuchtung durch Tritium-Gaslichtquellen GTLS. Der Vorteil der Tritiumtechnologie liegt darin, dass Ziffernblatt und die Zeiger (ausser der Sekundenzeiger) der Uhr auch ohne Sonneneinstrahlung oder extra Batterien leuchten.

Die Matera ist mit einem Automatik-Uhrwerk Miyota 8215 und Saphirglas ausgestattet. Das Gehäuse ist massiv und verschraubt. Die Lünette ist 360º linksverstellbar und rastet sauber an den 120 vorgesehenen Rillen ein.

Im Unterschied zu anderen Tauchuhren ist die DETOMASO eher unauffällig. Und auch hinsichtlich des Gewichts von ca. 200 Gramm bewegt sie sich irgendwo in der Mitte massiver Taucheruhren.

Zum Vergleich: Die SEIKO KINETIC DIVER wiegt ca. 245 g, die OMEGA SEAMASTER PROFESIONAL etwa 177 g und die TAG HEUER Aquaracer WAN2111.BA0822 um die 449 g. Über den Preis lässt sich streiten. Sicher gibt es günstigere Modelle mit ähnlichen Eigenschaften, welche die Hälfte der Matera kosten. DETOMASO hat sich jedoch als Marke durchgesetzt und hier bezahlt man mehr als bspw. für eine INVICTA.

Vorteile +

  • Tritiumtechnologie
  • Automatik-Uhrwerk Miyota 8215
  • Verschraubtes Gehäuse

Nachteile –

  • Etwas überzogener Preis

Uhren bis 1000 Euro ±

*TOP PREIS-LEISTUNG* SEIKO KINETIC DIVER Chronograph

  • Ungefähre Preisklasse: 500 bis 600 Euro ±
  • Uhrwerk: Quarz

Bereits äusserlich weiss die SEIKO zu beeindrucken. Aber die wahre Kraft verbirgt sich im Innern des doppelten Edelstahlgehäuse. Trotz ihres Quarzuhrwerkes benötigt sie keine Batterien, stellt die benötigte Energie selbst her, speichert sie ab und gewährt zudem eine Laufzeit von bis zu 6 Monaten.

Mit ihren 245 Gramm Gewicht liegt die Seiko Kinetic Diver schwer und selbstbewusst am Handgelenk. Ganz sicher ist dieser Klopper nicht für zarte Damenhandgelenke geeignet. An einem kräftigen Männerhandgelenk macht sich diese mechanische Präzisionsuhr allerdings sehr gut.

Seit den olympischen Spielen 1964 ist Seiko offizieller Zeitnehmer auf internationalen Sportveranstaltungen. “Uhren sind Seiko’s Geschäft.” –heisst es seitens des Unternehmens. Und tatsächlich gelten Chronographen der Marke Seiko heute zu den meistverkauften Uhren überhaupt. Die Kinietic Diver ist eine robuste und zuverlässige Taucheruhr, die auch optisch richtig was hermacht und dabei absolut wartungsfrei ist.

Vorteile +

  • Doppeltes Edelstahlgehäuse
  • Kratzfestes Saphirglas
  • Keine Batterien notwendig
  • Geringe Gangabweichung

Nachteile –

  • Keine

*TOP PREIS-LEISTUNG* CERTINA XL Analog Automatik

  • Ungefähre Preisklasse: ± 700 euro
  • Uhrwerk: Automatik

Die CERTINA XL ist die richtige Wahl für alle, die eine edle und gut verarbeitete Uhr suchen, die auch als Taucheruhr präzise und verlässlich arbeitet und zudem bezahlbar ist. Wer sich das Geld für eine OMEGA, eine BREITLING oder eine ROLEX sparen möchte und trotzdem eine hochwertige Taucheruhr wünscht, der findet in der CERTINA XL eine gute Alternative.

Das Saphirglas der CERTINA ist kratzfest und entspiegelt und bietet aus jedem Blickwinkel eine optimale Sicht auf das Zifferblatt. Die fluoreszierenden Eigenschaften von Ziffernblatt und Zeiger halten auch über mehrere Stunden und so erkennt man selbst mitten in der Nacht noch gut die Anzeige. Lünette und Krone lassen sich leicht und präzise bewegen.

Das die Uhr ISO 6425 zertifiziert ist, erkennt man bereits auf den ersten Blick. Denn die CERTINA hat sich dieses Detail – wie das tapfere Schneiderlein die 7 auf den Gürtel – gut sichtbar aufs Zifferblatt gedruckt.

Dank der ISO 6425 weiss man genau, dass man mit dieser Taucheruhr ein echtes Präzisionswerkzeug hat. Denn nach dieser Norm werden nur Uhren zertifiziert, welche den hohen Standards hinsichtlich von Ganggenauigkeit, Ablesbarkeit, Salzwasserbeständigkeit oder auch der Druck- und Schlagfestigkeit der Krone genügen.

Vorteile +

  • Top Preis-Leistung
  • ISO 6425 zertifiziert
  • Hohe Kundenzufriedenheit

Nachteile –

  • Keine

Uhren bis 2000 Euro ±

DETOMASO San Marino DT1065-B

  • Ungefähre Preisklasse: 1000 bis 2000 Euro ±
  • Uhrwerk: Automatik
Detomaso San Marino Taucheruhr
Die Detomaso San Marino bleibt an keinem Handgelenk unentdeckt.

DETOMASO unterscheidet Männer von echten Männern. DETOMASO – MARKS A MAN. – Das kann man auf der offiziellen Seite von DETOMASO lesen. Männlicher als männlich geht nicht. Zumindest nicht mit der DETOMASO San Marino DT1065-B.

Für einen Lamborghini-Murcielago-Besitzer dürfte die DETOMASO San Marino DT1065-B trotz ihres italienisch-sportlichen Design durch das Raster fallen, weil sie mit einem Preis von unter 2000 Euro wohl eher zu günstig für jemanden ist, der für ein Auto um die 200.000 Euro ausgibt.

Alle Nicht-Lamborghini-Besitzer können dank der schwarz-orangenen DETOMASO San Marino wenigstens am Handgelenk einen Hauch von italienischem Feuer spüren.

Das hochwertige Markenuhrwerk Kaliber 9120 stammt von Miyota, Watch Co. Ltd. D. Man kann es durch die durchsichtige Gehäuserückseite der DETOMASO San Marino in Aktion sehen. Die Uhr ist bis 200 m wasserdicht und mit kratzfestem Saphirglas ausgestattet. Wie alle Automatikuhren benötigt auch die DT1065-B keine Batterien und wird durch kinetische Energie beim Tragen aufgeladen.

Vorteile +

  • Sportliches Design
  • Gangreserve von ca. 40 Stunden
  • Separate 24h-Anzeige

Nachteile –

  • Leuchtkraft könnte stärker sein

Uhren ab 2000 Euro ±

OMEGA SEAMASTER PROFESSIONAL Diver 300

  • Ungefähre Preisklasse: 2000 bis 3000 Euro ±
  • Uhrwerk: Automatik

Eine Uhr für James Bond Fans. Denn tatsächlich trug Daniel Craig als 007 Agent im James Bond Streifen “Spectre” 2015 eine OMEGA Seamaster Diver 300.

Unter den Luxusuhren mit automatischem Uhrwerk gehört die Omega Diver 300 noch zu den erschwinglichen Modellen. Sie vermittelt ein gewolltes Flair von Understatement und verleiht ihrem Träger im Anzug oder Smoking eine coole Ausstrahlung. Eben echt Daniel-Craig-mässig.

Wer sie zur Jeans trägt wird unweigerlich die Blicke auf sich ziehen. Die Omega Seamaster Professional 300 ist eine Alltagsuhr für jeden Anlass. Sie ist robust, wasserdicht und edel und begleitet und bekleidet gleichzeitig den Träger im Alltag, im Job und zu allen denkbaren Gegebenheiten.

Der Aufzug funktioniert automatisch über die Armbewegung. Das Saphirglas ist kratzfest. Dank drehbarer Lünette in Verbindung mit einer angegebenen Wasserdichtigkeit von 30 atm bietet die edle Omega Seamaster zudem die optimalen Vorraussetzungen für den Einsatz als Taucheruhr.

Vorteile +

  • Hochwertige automatische Tauchuhr für jeden Anlass
  • Für James Bond und Daniel Craig Fans
  • Kratzfestes Saphirglas
  • Sehr hohe Ganggenauigkeit

Nachteile –

  • Keine

TAG HEUER Aquaracer WAN2111.BA0822

  • Ungefähre Preisklasse: 2000 bis 3000 Euro ±
  • Uhrwerk: Automatik

Die TAG HEUER Aquaracer gibt es mit schwarzem und mit blauem Ziffernblatt. Es ist eine echte Schweizer Uhr für jeden Anlass und mit Sicherheit ein Hingucker. Im Vergleich zu anderen Modellen renommierter Schweizer Marken ist die TAG HEUER Aquaracer immer noch erschwinglich für jemanden der bereit ist etwas tiefer in die Tasche zu greifen, ohne dabei die Hosen gleich mit herunterlassen zu müssen.

Die Luxusuhr Aquaracer von TAG HEUER ist eine Augenweide. In Edelstahl und Kobaltblau leuchtet sie am Handgelenk des Trägers, so dass sie vom Kenner bereits auf Distanz als edle Armbanduhr der Spitzenklasse ausgemacht werden kann. Sie sieht nicht nur schwergewichtig aus.

Mit knapp einem halben Kilo Gewicht erinnert sie den Besitzer kühl und eindringlich immer wieder daran, welchen Luxus er hier eigentlich am Körper trägt.

Das Saphirglas ist kratzfest. Der Boden ist massiv und die Uhr hat eine Wasserdichtigkeit bis 30 atm, was ca. 300 m Tiefe entspricht. Das Uhrwerk ist automatisch und verfügt über eine Gangreserve von bis zu 38 Stunden. Neben der Uhrzeit in Stunden, Minuten und Sekunden zeigt die Taucheruhr von TAG HEUER ausserdem das Datum und den Wochentag an.

Vorteile +

  • Luxusuhr im unteren Preissegment
  • Sehr edle & saubere Aufmachung und Verarbeitung
  • Saphirglas

Nachteile –

  • Armband ist für diesen Preis verbesserungswürdig

Uhren bis 10.000 Euro ±

BREITLING Windrider Automatik AB011012/C789/375A

  • Ungefähre Preisklasse: 7000 bis 8000 Euro ±
  • Uhrwerk: Automatik

Für die BREITLING Windrider muss man bereits etwas tiefer in die Tasche greifen. Wer sich jedoch diesen Luxus leisten will, der kann sich auch als Normalverdiener die Moneten zusammensparen. Denn mit unter 8000 Euro könnte sie bei so manchem noch als bezahlbare Extrawurst durchgehen.

Genau wie TAG HEUER, OMEGA oder ROLEX ist auch BREITLING ein Schweizer Unternehmen. Schweizer Uhrwerke gelten weltweit als die genauesten.

Jeder kennt den Spruch: “Läuft wie ein Schweizer Uhrwerk”. Schweizer Uhren gelten allerdings nicht nur als die besten, sondern auch als die teuersten.

Breitling stellt Uhren im mittleren und oberen Preissegment her. Die Breitling Windrider bewegt sich irgendwo im Mittelfeld. Man kann eine Breitling auch günstiger bekommen (wie die Breitling COLT SKYRACER), aber man kann auch mehr bezahlen wie etwa für den Breitling Chronomat 44 GMT, der fast das doppelte kostet.

Äusserlich überzeugt die Windrider durch ihr massives Auftreten. Edelstahl, Blau und Schwarz geben den Ton an. Selbst die Lünette ist in glänzendem Edelstahl gehalten und die Minutenanzeigen muten eher protzig an. Die Breitling ist eben nicht kleinlich.

Vorteile +

  • Massives und edles Design
  • Saphirglas
  • Bis 30 bar wasserdicht

Nachteile –

  • Nach dem Kauf ist u.U. erstmal Sparen angesagt

Uhren über 10.000 Euro

BREITLING Chronomat 44 GMT CB042012|A739|375C

  • Ungefähre Preisklasse: Ab 15.000 Euro ±
  • Uhrwerk: Automatik

Der BREITLING Chronomat 44 GMT ist das richtige Modell für alle, die es etwas protziger mögen. Wer die Uhr als Taucheruhr verwendet (für was sie durchaus geeignet ist) der läuft Gefahr, dass er durch den Goldglanz der Breitling die Fische unter Wasser verschreckt – oder auch anzieht. Probieren geht hier über Studieren.

Diese Taucheruhr von Breitling macht nicht nur als Armbanduhr etwas her, sondern sie ist gleichzeitig auch eine Wertanlage für schlechte Zeiten.

Wer seine Schweizer Uhr pflegt, kann sie weitervererben und da solche Luxus-Taucheruhren mit der Zeit eher an Wert gewinnen als dass sie an Wert verlieren, gibt es hier sicher keinen Wertverlust, so wie es bei einer stinknormalen Casio-Uhr für 80 Euro der Fall ist.

Die 80 Euro für die Casio-Uhr sieht man nie wieder. Aus den 15.000 Euro der Breitling können in einigen Jahrzehnten aber 20.000 Euro werden oder noch mehr. Überlege nicht lange und schlage zu!

Vorteile +

  • Gute Wertanlage
  • Das Geld ist in der Breitling besser investiert, als würde man es in die Kneipe schaffen

Nachteile –

  • Nach dem Kauf heisst es Sparen

Uhren über 25.000 Euro

ROLEX Yacht-Master II 18 Karat Gold

  • Ungefähre Preisklasse: Ab 25.000 Euro ±
  • Uhrwerk: Automatik

Mit der ROLEX Yacht-Master haben wir nicht nur einen kleinen Schritt ins höhere Preissegment gewagt, sondern wir haben gleich mehrere Stufen auf einmal genommen. Aber mal ganz ehrlich: Was sind schon 10.000 Euro mehr oder weniger, wenn es um eine gute Taucheruhr geht?

Mit einer Wasserdichtigkeit von ca. 10 atm zählt die Yacht-Master eigentlich nicht mehr zu den Taucheruhren sondern vielmehr zu den Sportuhren. Und sportlich ist sie allerdings. Und das trotz Oyster Gehäuse aus Edelstahl 904L, 18 Karat Gold oder Platin 950.

Du weisst nicht, was ein Oyster-Gehäuse ist?

Das Oyster Gehäuse ist ein Meilenstein in der Geschichte der zeit­ge­nös­sischen Uhrmacherkunst. 1926 von Rolex erfunden, war es mit seinem patentierten System aus Lünette, Gehäuseboden und Aufzugskrone, die mit dem Mittelteil verschraubt sind, das erste wasserdichte Arm­band­uhren­­ge­häuse der Welt. – Mehr dazu bei Rolex/Oyster-Gehäuse

Was gibts zur Rolex Yacht-Master noch zu sagen? Seitens von uns nicht viel. Es sei denn, Rolex meldet sich und bittet uns ausdrücklich, die Uhr auf Herz und Nieren zu testen. Im Gegenzug gibts die Yacht-Master natürlich gratis. Falls du dich entschlossen hast, dein Auto zu verkaufen und dir die Yacht-Master zuzulegen, dann melde dich doch einfach in den Kommentaren und teile uns mit, wie zufrieden oder unzufrieden du mit deinem Kauf bist.


Übersicht Kaufkriterien: Was Tauchuhren können müssen

Das müssen Taucheruhren könnenAnmerkungen
1. WasserdichtigkeitTaucheruhren beginnen ab 20 atm / ca. 200 m. Was darunter liegt sind schlicht wasserdichte Uhren.
2. RobustheitEine Taucheruhr muss einiges aushalten können und sollte dementsprechend robust sein.
3. Kratzfestes und robustes GlasDas Glas muss kratzfest und robust sein. Am besten ist Saphirglas. Ausserdem sollte es eine entsprechende Dicke aufweisen, so dass es nicht so leicht brechen kann. Eine überstehende Lünette ist vorteilhaft, da sie das Glas zusätzlich schützt.
4. Geeignetes ArmbandDas Armband muss bequem und zugleich fest sitzen. Und man muss sich darauf verlassen können, dass es die Uhr unter allen Umständen (auch unter Wasser) am Arm hält.
5. Kratzfestes ArmbandAuch das Armband darf kratzfest sein.
6. Bedienbarkeit der Lünette Die Bedienbarkeit der Lünette muss auch mit Handschuhen (Taucherhandschuhen) gewährleistet sein.
7. Vertrauen in den Hersteller Am besten ist es, wenn sich der Hersteller bereits einen Namen gemacht hat und Vertrauen besitzt. Gute Hersteller sind bspw. SEIKO, CRESSI, OMEGA, CITIZEN.
8. Preis-Leistung Taucheruhren sind oft etwas teurer. Da sollte das Preis-Leistungsverhältnis ausgewogen sein, so dass man für das ausgegebene Geld auch bekommt was man erwartet.
9. Links- oder rechtsseitige Krone?Taucheruhren gibt es mit rechts- oder linksseitigen Kronen. Hier muss jeder selbst entscheiden, was für ihn bequemer ist.
10. Gute HaptikDa man die Uhr u.U. auch bei schlechten Sichtverhältnissen bedienen muss, zählt eine gute Haptik ebenfalls zu den Kaufkriterien.
11. Gute AblesbarkeitEine gute Ablesbarkeit muss stets gewährleistet sein. Dazu gehört auch, dass fluoreszierende Zeiger und Zifferblatt eine langanhaltende und starke Leuchtkraft aufweisen.
12. Geprägte, gravierte LünettenbeschriftungDas haben eigentlich alle guten Tauchuhren. Trotzdem sollte man darauf achten. Denn gerade bei billigen Modellen wird manchmal an den falschen Ecken gespart.

Taucheruhr vs. Tauchcomputer, Fitness Tracker, Sportuhren, etc.

Was die Taucheruhren von Tauchcomputern, Fitnessuhren, GPS- und Sportuhren unterscheidet ist der Umstand, dass sie im Gegensatz zu diesen modernen und zur Sportelektronik zählenden Modellen mit einem mechanischen Uhrwerk ausgestattet sind. Taucheruhren sind eben echt Oldschool und etwas für Leute mit einem Level für mechanische Präzisionsuhrwerke.

Hinsichtlich der Wasserdichtigkeit liegen Tauchuhren und Tauchcomputer etwa gleich. Zahlreiche Modelle bewegen sich in Bereichen von um die 20 atm, 200 m. Wobei man sagen muss, dass viele mechanische Taucheruhren sogar noch eine höhere Wasserdichtigkeit aufweisen als die Tauchcomputer. Man sehe sich nur die Rolex Deepwater an. Diese Luxusuhr mit automatischem Uhrwerk weist eine Wasserdichtigkeit von satten 3900 Metern auf.

Ein weiteres Erkennungsmerkmal der wasserdichten Quarzuhren und Automatikuhren ist ihre recht übersichtliche Funktionalität. Als Tauchuhren sind sie mit drehbarer Lünette, Uhrzeit und Datum ausgestattet. Manche noch zusätzlich mit einem Tiefensensor, wie die CITIZEN PROMASTER Sea Aqualand. Vergleicht man eine OMEGA Seamaster Professional mit einer GARMIN Fenix 5 Sportuhr, dann wird klar, dass bei den Taucheruhren der Fokus nicht auf einem hohen Funktionalitätsumfang liegt, sondern vielmehr auf mechanischen Qualitätsmerkmalen in Verbindung mit hochwertigen Bauteilen und edler Verarbeitung.

⇒ Hier gehts zu den Tauchcomputern

⇒ Hier gehts zu den wasserdichten Fitness Trackern

⇒ Hier gehts zu den wasserdichten Sportuhren

Hinweise zur allgemeinen Wasserdichtigkeit von Uhren

Kriterien und Druckverhältnisse für Uhrenkonstruktionen werden in Deutschland durch die DIN 8310, die DIN 8306 und die ISO 2281 geregelt.

Die angegebene Wasserdichtigkeit ist keine statische Eigenschaft einer Armbanduhr, sondern vielmehr ein Ausgangswert, der im täglichen Gebrauch durch äussere Einflüsse beeinträchtigt werden kann.

Durch Schweiss, Salzwasser, Erschütterung, etc. ist die Uhr Belastungen ausgesetzt, welche unter Umständen die Wasserundurchlässigkeit des Gehäuses verringern. Deshalb sollten wasserdichte Uhren im Allgemeinen und Taucheruhren im Speziellen regelmässig auf ihre Wasserdichtigkeit überprüft werden.

Tabelle zur Zertifizierung der Wasserdichtigkeit

EinsatzzweckeWasserresistenz bis 3 barWasserresistenz bis 5 barWasserresistenz bis 10 barWasserresistenz bis 20 bar
Regentropfen, Wasserspritzer, beim Aufwaschen
Beim Duschen
Beim Baden
Beim Schwimmen
Beim Tauchen ohne Ausrüstung
Allgemeine Wasserdichtigkeit von Uhren

Hinweise zur Pflege

Bei Benutzung in Salzwasser

Salzwasser ist aggressiver als Süsswasser. Salzkristalle können an Dichtungen fressen, das Gehäuse und die Funktionen angreifen (wie die bewegliche Lünette) und das Armband brüchig werden lassen. Deshalb ist die Taucheruhr nach dem Tragen in Salzwasser gründlich mit Süsswasser abzuspülen.

Aufziehen und Einstellen an der Krone

Von manchen Herstellern wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Einstellen und/oder Aufziehen der automatischen Uhren oder der Hybrid-Uhren über die Krone nur in seltenen Fällen und nicht täglich geschehen soll. Denn durch das Aufschrauben der Krone wird die Wasserdichtigkeit des Gehäuse aufgehoben. Selbst wenn man die Krone anschliessend wieder gut verschraubt, ist es ein Schwachpunkt.

Über die geöffnete Krone kann Feuchtigkeit und auch Schmutz ins Innere der Uhr gelangen. Wenn man die Krone bedient, ist daher stets auf eine trockene und saubere Umgebung zu achten. Nach dem Einstellen wird die Krone wieder verschlossen. Vergisst man es und es gelangt Wasser ins Innere, dann kann das gerade bei Luxusuhren teure Reparaturen nach sich ziehen. Anstatt eine automatische Uhr aufzuziehen, sollte man sie lieber im täglichen Gebrauch bewegen. Wer im Büro arbeitet und sich nur wenig bewegt, der sollte sich einen Uhrenbeweger, eine Wickelmaschine oder eine Schaukelmaschine für Automatikuhren zulegen.


Uhrwerke von Tauchuhren: Quarzuhrwerk vs. Automatikuhrwerk

Bei Armbanduhren und Tauchuhren unterscheidet man zwischen 2 Uhrwerk Antrieben

1. Uhren mit Automatikuhrwerk

Uhren mit Automatikuhrwerk ziehen sich durch die Armbewegung im täglichen Gebrauch selbst auf. Wird die Uhr nur wenig bewegt, dann kann sie mit der Hand an der Krone aufgezogen werden. Wer seine Uhr mit automatischem Uhrwerk länger als 24 Stunden nicht bewegt, der sollte über den Kauf eines Uhrenbewegers nachdenken. Hier wird die Uhr nach dem Tragen aufbewahrt und der Uhrenbeweger übernimmt die Armbewegung und hält das Uhrwerk somit am Laufen.

⇒ Noch mehr über Automatikuhren und ihre Funktionsweise erfahren: Bei Wikipedia

Uhrenbeweger, Wickelmaschine, Schaukelmaschine für Automatikuhren online kaufen

2. Uhren mit Quarzuhrwerk

Als Quarzuhren werden vollelektronische oder elektromechanische Uhren bezeichnet, deren Taktgeber ein elektronischer Quarzoszillator ist. Die Frequenz wird hier mithilfe eines Uhrenquarzes gehalten, welches gleichzeitig als Herzstück einer Quarzuhr gilt. Der Vorteil einer Quarzuhr gegenüber einer Uhr mit Automatikuhrwerk besteht darin, dass sie nicht aufgezogen werden muss. Der Nachteil ist natürlich, dass man für die Quarzuhr Batterien oder Akkus benötigt, die hin und wieder gewechselt oder aufgeladen werden müssen.

⇒ Noch mehr über Quarzuhren und ihre Funktionsweise erfahren: Bei Wikipedia

3. Hybriduhren: Vorteile von Quarz und Automatik in einem Gehäuse

Bei Hybriduhren handelt es sich um eine Kreuzung aus hochpräzisen Quarzuhren, die ausserdem mit einem zuverlässigen und autarken Automatikwerk ausgestattet sind. Im Gegensatz zu reinen Quarzuhren benötigen Hybriduhren keine Batterien, da der für den Quarzkristall benötigte Strom nicht aus einer Batterie oder einem Akku stammt, sondern von der Uhr selbst hergestellt und gespeichert wird. Solche Uhren sind also absolut wartungsfrei.

Das Aufladen solcher Uhren erfolgt wie bei den Automatikuhren durch Armbewegungen beim Laufen oder bei längerer Abwesenheit durch einen Uhrbeweger – also durch kinetische Energie (Bewegungsenergie, Geschwindigkeitsenergie). Da hochwertige Hybriduhren über eine sehr hohe Restlaufzeit verfügen (oft über 6 Monate), erübrigt sich zudem selbst bei längerem Nichtgebrauch der Uhr die Anschaffung eines Uhrbewegers. Denn wer lässt schon seine Uhr monatelang ungenutzt herumliegen?

Bei Quarzuhren müssen spätestens alle 2 Jahre die Batterien gewechselt werden. Bei reinen Automatikuhren muss das Uhrwerk spätestens alle 2 Tage in Bewegung gebracht werden, damit es nicht stehen bleibt. Hybriduhren liegen hier klar im Vorteil.

Einige Beispiele für Hybriduhren

  • CITIZEN PROMASTER XL MARINE Analog Quarz
  • SEIKO KINETIC DIVER Chronograph

Fazit

Im Vergleich zu Sportuhren, Fitness Trackern, GPS Uhren und Tauchcomputern sind Taucheruhren keine digitalen Uhren sondern besitzen entweder mechanische Uhrwerke oder Quarzuhrwerke. Obwohl Quarzuhrwerke über Batterie elektronisch angetrieben werden, bestehen die Uhrwerke der Taucheruhren mit Quarzuhrwerk jedoch in der Regel hauptsächlich aus mechanischen Elementen. Taucheruhren mit Quarzuhrwerk zählen zu den günstigeren Modellen.

Richtig teuer wird es bei den Schweizer Markenuhren mit automatischem Uhrwerk. Diese Uhren zeichnen sich durch hohe Robustheit, edle Materialien, absolut hochwertige Verarbeitung und ein präzise arbeitendes Uhrwerk aus. Bei Uhren von OMEGA, ROLEX, TAG HEUER oder BREITLING weiss man, dass man das Beste vom Besten am Arm trägt. Und natürlich sind auch die Luxusuhren der Nobelmarken zum Tauchen geeignet.

Damit eine Uhr als Taucheruhr durchgeht, müssen folgende Eigenschaften gewährleistet sein:

  • Die Uhr verfügt über eine einstellbare Lünette oder einen Timer
  • Die Uhr ist auch bei mässigen Sichtverhältnissen gut ablesbar
  • Die Uhr ist wasserdicht (meist ab 20 atm, ca. 200 m)

 

P.S. Die ROLEX Sea Dweller vom Titelbild gibt es derzeit leider nicht online und nur beim Händler. Je nach Modell besitzt sie eine Wasserdichtigkeit zwischen 1220 bis 3900 m (Deepsea). Mit einem Preis von um die 11.000 Euro ist sie halb so teuer wie die Rolex Yacht-Master.

Hinweis zu den Preisklassen

Die angegebenen Preisklassen zu den Taucheruhren wie bspw. bis 100 Euro, bis 200 Euro, bis 300 Euro, bis 400 Euro, bis 500 Euro, bis 1000 Euro, bis 2000 Euro, etc. sind nur Richtwerte. Um den realen aktuellen Preis des jeweiligen Modells einzusehen, bitte auf den nebenstehenden Link zur Produktseite klicken.

Du bist einer von über 20.000 monatl. Seitenbesuchern. Bleibe auf dem Laufenden mit dem kostenlosen Newsletter:

Hinweise zum Anmeldeverfahren, zum Versanddienstleister, der statistischen Auswertung und zum Widerruf findest du in der Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.