Mit einer Anglerhose, Wathose oder Angelhose kann man über mehrere Stunden im Wasser arbeiten, ohne dass die darunterliegende Kleidung nass wird.

Wathosen gelten als absolut wasserdicht und wärmeisolierend, da sie im Gegensatz zu bspw. Regenhosen aus einem robusteren Stoff gefertigt (Neopren, PU-gedichtetes Nylon-Gewebe, PVC-Folie) und mit stabilen Gummistiefeln vernäht bzw. verschweißt sind.

Inhaltsverzeichnis

Die beste Wathose: Was zeichnet eine gute Anglerhose, Angelhose aus?

Kaufkriterien im Schnellüberblick

Die neuen Wathosen sollten für den jeweiligen Einsatzzweck ausreichende Dämmeigenschaften / ausreichenden Kälteschutz aufweisen (Materialbeschaffenheit, Sommerhosen, Winterhosen aus Neopren, PVC-beschichtetem Nylon oder atmungsaktiven Materialien).

Vor dem Kauf sollte man sich überlegen, für welche Temperaturen man die Wathose benötigt. Wer in der 2 ºC kalten Ostsee oder Nordseee stundenlang Meerforellen fischen will, der sollte eine Anglerhose aus Neopren wählen.

Neopren gilt als besonders wärmeisolierend.

⇒ Hier mehr über Neoprenkleidung erfahren: Bei Wikipedia I Bei ousuca

Wer die Wathosen nur zum Teich entschlammen braucht, damit im Sommer Forellen fischen will oder wer sie für den täglichen Job benötigt, der sollte eine Anglerhose aus PU-gedichtetem Nylon-Gewebe oder PVC-Folie wählen. Denn in Neoprenanzügen kann es sehr warm werden.

Wer die Wathosen Sommer wie Winter benötigt, der kann die Möglichkeit in Betracht ziehen, sich mehrere Hosen zuzulegen: Eine für den Sommer und eine für den Einsatz unter sehr kalten Bedingungen.

Eine Anglerhose sollte so eng wie möglich am Körper anliegen.

Vorteile eng anliegender Wathosen gegenüber weiten Wathosen

Eng anliegende Anglerhosen haben weniger Auftrieb (weniger Luft in der Hose) und somit besteht eine geringere Gefahr bei Strömung oder beim Laufen im Wasser nach vorn oder nach hinten zu kippen

Eng sitzende Hosen haben weniger Strömungswiderstand (eng anliegende Hosen bieten weniger Angriffsfläche) und somit besteht eine geringere Gefahr, in fließenden Gewässern von der Strömung mitgerissen oder umgeworfen zu werden

Falls ja einmal Wasser in die Hose schwappen sollte (versehentliches Treten in eine Untiefe und Hosenbund nicht richtig verschlossen), kann bei eng sitzenden Hosen weniger Wasser im Hoseninneren aufgenommen werden.

Kaufkriterien für eng anliegende Anglerhosen:

  • Alle Watthosen sind mit Hosenträgern, Trägern ausgestattet / Wathosen mit gekreuzten Trägern liegen besonders eng am Körper an, so dass kaum bis überhaupt kein Wasser mehr eindringen kann.
  • Justierbarer Hosenbund (meist über ein Gummiband), so dass auch hier keine Nässe nach innen gelangt.
  • Durchgängig dichte Beschichtung (bei PVC-beschichteten Nylonhosen).
  • Sauber verarbeitete und versiegelte Nähte.
  • Robuste und gut vernähte (verschweißte) Gummistiefel mit ausreichend Grip an der Sohle.
  • Angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis.

#1 Atmungsaktive Wathosen

Beginnen wir mit den Wathosen, welche durch ihre atmungsaktiven Eigenschaften den größten Tragekomfort bieten. Sie kommen vor allem für Personen infrage, welche die Hosen regelmäßig nutzen wie Angler, Geocacher, Arbeiter, etc.

Patagonia Men’s Rio Gallegos Waders YouTube Video

PATAGONIA M’s Rio Galiciern Waders

Produktmerkmale:

  • H2No™ Performance Standard Polyester Microfiber Shell
  • Wasserdichte und atmungsaktive Membran
  • Wasserdichte Reißverschlüsse
  • Anatomische Schuhe

Die PATAGONIA M’s Rio Gallegos Waders sind das Nonplusultra wenn es um wasserdichte und atmungsaktive Wathosen modernster Standards geht.

Da sie nicht ganz billig sind, kommen sie vor allem für Personen infrage, die die Hosen regelmäßig benötigen.

PATAGONIA gehört zu den weltweit einflussreichsten Herstellern von Outdoor-Bekleidung. Selbst erklärte Mission von PATAGONIA ist es, beste Produkte herzustellen, ohne Schaden dabei anzurichten und das Business dafür zu nutzen, um zu inspirieren und um dazu beizutragen, Lösungen für den Umweltschutz aufzubieten.

Die Marke PATAGONIA gehört zu den nachhaltigen Outdoormarken.

Our Mission
Build the best product, cause no unnecessary harm, use business to inspire and implement solutions to the environmental crisis. (aus der offiziellen Webseite von PATAGONIA)

Die Rio Gallegos Waders sind nach neusten Standards gefertigt. Das Material besteht aus 100 % Polyester (H2No™ Performance Standard polyester microfiber shell), das mit einer wasserdichten und zugleich atmungsaktiven Barriere (Membran) ausgestattet ist.

Die Oberfläche ist wasserabweisend. Die Hose ist mit einer praktischen Innentasche (ideal für Smartphone oder Brieftasche) und mit einer Brusttasche (mit wasserdichtem Reißverschluss) ausgestattet.

Vorteile +

  • Wasserdichtes und zugleich atmungsaktives Material dank Membran
  • Hochwertige Marken-Wathosen vom US-amerikanischen Traditionshersteller PATAGONIA (seit 1973)
  • Praktische Taschen
  • Hohe Funktionalität
  • Anatomische Schuhe und 4 mm Neopren Füßlinge, falls man sich man länger in kaltem Wasser aufhalten muss

Nachteile –

  • Nicht billig
PATAGONIA M's Rio Galiciern Waders
  • Sportkleidung Patagonia
  • Latzhose Speerfischen und Aktivitäten...
  • M 's Rio galiciern waders – Short...

Letzte Aktualisierung am 15.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

GÜNSTIGER PREIS: DAM Exquisite G2 Breathable Wader

Produktmerkmale: 

  • 100 % Nylon
  • 100 % wasserdicht: 20.000 mm Wassersäule
  • Getapte Nähte
  • Hohe Atmungsaktivität mit mehr als 4.000 mvp

Bei den DAM Exquisite G2 Breathable Wader handelt es sich um hochwertige wasserdichte und atmungsaktive Wathosen. Im Vergleich zu den PATAGONIA Rio Gallegos Waders sind sie weitaus günstiger im Preis.

Äußerlich und auch vom Aufbau her sind sich die PATAGONIA Rio Gallegos Waders und die DAM Exquisite G2 Breathable Wader recht ähnlich. Beide Modelle sind absolut wasserdicht und zugleich atmungsaktiv.

Beide Modelle sind mit praktischen Taschen ausgestattet. Und beide Modelle kommen mit Neoprensocken / Neoprenfüßlingen. Diese sind z.B. sehr praktisch für Angler, die stundenlang im Wasser waten.

Für die Sicherheit im Wasser ist auch gesorgt. Denn die DAM Exquisite G2 Breathable Wader ist mit einem robusten Watgürtel (Wat-Taillengürtel) ausgestattet, der einerseits die Hosen eng an den Körper bindet, so dass kein Wasser von oben hineinlaufen kann und der durch seine breite Konstruktion hilft, den Rücken zu schonen.

Anglern, die beim Fliegenfischen über einen längeren Zeitraum die Angelrute schwenken oder Arbeitern, die sich oft bücken müssen, dürfte dieser Gürtel besonders gelegen kommen.

Vorteile +

  • Vergleichsweise günstiger Preis und gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Watgürtel für mehr Sicherheit und Rücken-Support
  • Neoprenfüßlinge

Nachteile –

  • Füßlinge können größer ausfallen als angegebene Schuhgröße

⇒ Kaufen: Bei Amazon ansehen

Wathosen, Watthosen, Anglerhosen im Vergleich.
Wathosen, Watthosen, Anglerhosen im Vergleich.

#2 Neoprenhosen / Winter-Anglerhosen

Wer eine Wathose für den Gebrauch an kalten Tagen oder in kalten Gewässern benötigt, der ist mit Hosen aus Neopren am besten beraten.

Neopren gilt als zuverlässig wärmeisolierend. Deshalb schwören Taucher selbst 80 Jahre nach der Markteinführung des wasserdichten und wärmeisolierenden Materials immer noch auf Taucheranzüge aus Neopren.

Achtung bei der Auswahl der richtigen Größe:

Neoprenwathosen sind im Vergleich zu Wathosen aus anderen Materialien (PVC, Nylon, etc.) häufig enger geschnitten. Das sollte man beim Kauf beachten und gerade kräftig gebaute Menschen sollten die Hosen daher im Zweifelsfall lieber eine Nummer größer kaufen.

DAM Neopren Toxic 4 mm Neopren

Produktmerkmale:

  • Neoprenwathose aus 4 mm Durasoft Neopren
  • 100 % wasserdicht
  • Doppelte Nähte
  • Knieverstärkungen

Die Anglerhosen Neopren Toxic von DAM sind aus 4 mm Durasoft Neopren und sind die richtige Wahl, wenn man mal tiefer und über einen längeren Zeitraum ins kalte Wasser muss.

Besonders Angler schwören auf die Toxic Neopren der Marke DAM, die schon seit einigen Jahren zu den Top-Favoriten bei den Wathosen aus Neopren für kaltes Wasser gehören.

Am Brustbereich ist eine Tasche eingearbeitet, in der sich der Angler zwischen Köder anstecken und Angel auswerfen die Hände aufwärmen kann. Die Nähte sind doppelt verarbeitet und zusätzlich durch ein spezielles Nahtversiegelungsverfahren abgedichtet.

Die Sohlen der Schuhe sind vom Hersteller als rutschfest angegeben. Schultergurte fallen bei diesem Modell auffallend breit aus, was die Möglichkeit eines Einschnürens im Schulterbereich verringert.

Die Träger sind aus dem gleichen Material wie die Hosen und können über einen Klettverschluss in der Höhe verstellt und fixiert werden.

Vorteile +

  • Gute Wärmeisolierung dank Neopren
  • Breite Schultergurte mit Klettverschluss
  • Praktische Brusttasche zum Hände aufwärmen

Nachteile –

  • Manche Käufer bemängelten bei diesen Hosen die Wasserdichtheit / Am besten gleich nach Erhalt testen, so kann im Zweifelsfall die Garantie in Anspruch genommen werden

⇒ Kaufen: Bei Amazon ansehen

BEHR Trendex Seam Tec plus Titanium Neopren-Wathose 5 mm

Produktmerkmale: 

  • Materialien: 90 % Neopren, 10 % Nylon, 5 mm hochqualitatives Titanium Neopren
  • Profilsohle aus Gummi innen mit Neopren ausgelegt

Im Vergleich zu anderen Modellen im langweiligen Grau sieht die Titanium Neopren-Wathose von BEHR (BEHR Angelsport GmbH) mit ihren kontrastreichen Schwarz-Weiß-Elementen geradezu flippig aus.

Die Anglerhosen sehen aber nicht nur gut aus, sondern sie bieten mit ihrem 5 mm starken Neoprenmaterial auch optimale Isoliereigenschaften.

Die Knie sind an diesen Hosen extra verstärkt. Im Brustbereich ist eine praktische Tasche eingearbeitet, die vor allem dem Aufwärmen der Hände dient.

Die Träger sind breit gearbeitet und werden über Klettband in der Höhe verstellt und justiert. Im Lieferumfang enthalten sind 1 paar atmungsaktive Coolmax-Funktionssocken und eine Tragetasche.

Vorteile +

  • Gute Isoliereigenschaften dank 5 mm Titanium Neopren
  • Coolmax-Funktionssocken und Tragetasche inklusive
  • Brusttasche mit Klettverschluß

Nachteile –

  • Abgesehen von zahlreichen positiven Kundenmeinungen bemängeln manche Kunden, dass mit der Zeit an bestimmten Stellen Feuchtigkeit durchkommt. Das scheint jedoch ein Problem bei den meisten Neopren-Wathosen zu sein.

⇒ Kaufen: Bei Amazon ansehen

Wathosen aus Neopren für Kälte und Winter.
Neopren hat die besten Isoliereigenschaften. Für Kälte und Winter eignen sich daher Wathosen aus Neopren.

Hinweis zur Wasserdichtigkeit bei Neopren

Wer Neopren vom Tauchsport kennt, weiß, dass Neoprenanzüge nie komplett wasserdicht sind.

Auch wenn die Anzüge zuverlässig isolieren, so werden sie doch irgendwann innen feucht. Das scheint bei den Wathosen aus Neopren ähnlich zu sein. Trotzdem geben Hersteller ihre Neopren-Wathosen immer als 100 % wasserdicht aus.

Während es bei Watthosen aus PVC, Nylon oder atmungsaktiven Materialien in dieser Hinsicht so gut wie nie Probleme gibt, so scheint es bei den Neoprenwathosen an der Materialbeschaffenheit zu liegen, dass nach einer gewissen Zeit etwas Feuchtigkeit durchkommt.

Wem die Wasserdichtigkeit auch über einen längeren Gebrauchszeitraum als absolute Priorität gilt, der sollte etwas mehr Geld in die Hand nehmen und atmungsaktive Markenhosen kaufen wie bspw. die Rio Gallegos Waders von PATAGONIA.

Wer die wasserdichten Hosen nur in der warmen Jahreszeit in Gebrauch hat, der dürfte auch mit einer günstigen Wathose aus PVC zufrieden sein.

#3 HOSEN AUS PVC / GUMMI

Angelhosen aus PVC sind besonders günstig in der Anschaffung und im Vergleich zu Watthosen aus anderen Materialien sogar die billigsten.

Das PVC-Hosen günstig sind, bedeutet jedoch nicht, dass sie minderwertig sind. Denn je nachdem für was man die wasserdichten Hosen benötigt, können sie sehr gute Dienste leisten.

Aufgrund ihres günstigen Anschaffungspreis sind Wathosen aus Gummi vor allem bei Einsteigern beliebt.

Geeignet sind PVC-Anglerhosen vorrangig für den Einsatz in der warmen Jahreszeit. Aufgrund der einfachen Reinigung sind sie ideal für Arbeiten, wo es richtig dreckig wird wie bei Kanalarbeiten, Teichentschlammung, etc. Denn an der gummierten Oberfläche kann sich Schmutz vergleichsweise schlechter festsetzen als auf Nylongewebe oder auf atmungsaktivem Shell.

Nach dem Einsatz reicht es daher meist, die PVC-Hosen mit einem Wasserschlauch abzuspritzen und schon sind sie wieder einsatzbereit.

ANGLERSERVICE24 PVC-beschichtete Anglerhose, kältebeständig bis -50 ºC

Produktmerkmale:

  • Material: 100 % Polyester mit PVC Beschichtung
  • Stoffdicke: 0,70 mm
  • Material kältebeständig bis -50 ºC

Die PVC-beschichteten Anglerhosen vom Anbieter ANGLERSERVICE24 sind hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnis kaum zu übertreffen.

Die Angelhosen weisen in allen Größen eine gute Passform auf. Sie sind günstig im Preis und vielseitig einsetzbar. Sie sind so robust gearbeitet, dass man sie getrost als Arbeitstier für das Grobe bezeichnen kann. So schreibt ein begeisterter Kunde in einer Bewertung, dass er selbst nach 100 Arbeitsstunden keine Materialermüdung an den Hosen feststellen konnte.

Diese Watthosen erinnern vom Schnitt her an Anglerhosen vergangener Zeiten. Kein überflüssiger Schnickschnack und auch sonst keine Auffälligkeiten. Sie sind wie aus einem Stück gemeißelt und tun einfach ihren Job – und das für einen unglaublich günstigen Preis.

Auch vom Gewicht her können diese Hosen punkten. Denn trotz ihres massiven Erscheinungsbildes wiegen sie gerade einmal ca. 2,9 kg.

Vorteile +

  • Günstiger Preis / Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Wasserdicht und leicht abwaschbar dank PVC-Beschichtung
  • Robust und langlebig

⇒ Kaufen: Bei Amazon ansehen

D&S Nylon-PVC Anglerhosen, Watthosen

Produktmerkmale:

  • 70 % Nylon-PVC
  • Reißfest
  • Wasserdicht
  • Einteiler, Schultergurte und Stiefel sind an der Hose befestigt
  • Stiefel haben eine rutschfeste Profilsohle

Bei dem unschlagbaren Preis dieser Wathose der D&S Vertriebs GmbH kann man nicht viel falsch machen. Sie ist robust, extrem reißfest und zu 100 % wasserdicht.

Die wasserfesten Hosen aus Nylon-PVC sind in allen gängigen Erwachsenengrößen zwischen 42 bis 46 erhältlich. Bei dem Einteiler sind die Stiefel an den Hosen verschweißt. Die Stiefel besitzen eine rutschfeste Profilsohle.

Auch bei diesen Wathosen wird die Größe abhängig der Schuhgröße gewählt.

Die Hosen sind großzügig geschnitten und werden mit einem Gummibund an der Taille fixiert. Über die einstellbaren Hosenträger können die Anglerhosen der Körpergröße des Trägers entsprechend justiert werden. Im Brustbereich ist auf der Innenseite eine praktische Tasche eingearbeitet.

Vorteile +

  • Günstiger Preis und gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Rutschfeste Profilsohle
  • Reißfest und 100 % wasserdicht

Nachteile –

  • An der Taille sehr großzügig geschnitten

⇒ Kaufen: Bei Amazon ansehen

#4 ANGLERHOSEN FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

Kinder und Jugendliche passen nicht in eine Wathose für Erwachsene. Deshalb gibt es für Kinder Sondergrößen. So können Kinder auch im Bach spielen, ohne dass die Eltern sich Sorgen machen müssen, dass sich die Kleinen erkälten. Und auch beim Abfischen des Teiches können sie ab Kindesbeinen an mit dabei sein, den Erwachsenen bei der Arbeit über die Schulter sehen, selbst mit anpacken und so bereits die ersten Handgriffe in der Praxis lernen.

OCEAN Junior Angelhose für Kinder und Jugendliche

Produktmerkmale:

  • Obermaterial: 100 % PVC / Polyester
  • Verschweißte Stiefel mit hohem Schaft und solider Sohle

Die Hosen sind in den Kindergrößen 32 bis 41 erhältlich, aus robustem PVC / Polyester. Hosen und Stiefel sind miteinander verschweißt und absolut wasserdicht.

Da sich Kinder im ständigen Wachstum befinden, ist es nicht immer einfach, die richtige Wahl bei der Kleidergröße zu finden. Die passende Größe der Wathosen lässt sich jedoch recht leicht ermitteln, indem man die Hosen einfach nach der aktuellen Schuhgröße des Kindes wählt.

Die Stiefel besitzen einen hohen Schaft und sind mit dem wasserdichten Hosenstoff aus Polyester / PVC verschweißt. Die Sohle ist vom Hersteller als solide angegeben.

Schulterträger lassen sich über Schellen einfach an die Körpergröße des Kindes anpassen. Die wasserdichten Hosen sind sehr einfach gestaltet, bieten jedoch einen guten Schutz gegen Nässe und sind so robust, dass sie auch beim täglichen Spielen lange halten sollten.

Vorteile +

  • Günstiger Preis
  • Verschweißte Stiefel mit hohem Schaft
  • Absolut wasserdicht

Nachteile –

  • Ohne Watgürtel

⇒ Kaufen: Bei Amazon ansehen

LUCKY DUCKY Pro Kinderwathose, Matschhose mit verstellbarer Taille

Produktmerkmale:

  • PVC / reißfester Kunststoff
  • Weitere Materialinfos: Aus Mega 5L FF / Ein neuartiges Material, das keine Phthalate enthält und ungiftig ist

Die LUCKY DUCKY Pro Matschhosen sind in zahlreichen knalligen Farben erhältlich. Diese dürften nicht nur den Kindern gefallen, sondern auch den Eltern, da man die Kinder so auch von weitem gut erkennt.

Dank der großen Farbauswahl können Familien mit mehreren Kindern für jedes Kind eine passende Farbe wählen.

Angenommen vorm Haus fließt ein Bach, wo die Kinder jeden Tag im Matsch spielen (so war das in meiner eigenen Kindheit), dann können die Eltern ihre Zöglinge von der trockenen Stube vom Fenster aus gut auseinanderhalten.

Laut Anbieter sind die Hosen aus reißfestem und strapazierfähigem Material und die Stiefel verfügen über eine dicke und rutschfeste Sohle. So können die Kinder mit zum Angeln gehen, ohne nasse Füße zu bekommen. Für durchwachsenes oder Regenwetter sollte noch eine Regenjacke oder ein Regencape / Regenponcho gekauft werden. So bleiben die Kinder auch von oben trocken.

Vorteile +

  • Wasserdichtes und reißfestes Material
  • Werden in passendem Beutel geliefert
  • Große Farbauswahl

⇒ Kaufen: Bei Amazon ansehen

FÜR DAMEN / FRAUEN

Alle vorgestellten Wathosen sind Unisex.

Das heißt, sie sind für Frauen / Damen und Männer / Herren gleichermaßen geeignet. Gerade bei Watthosen, wo es ja vorrangig um die Funktionalität und die Wasserdichtigkeit geht und mit denen man sowieso die meiste Zeit knietief im Wasser steht wäre es ohnehin nicht zweckentsprechend, für Frauen und Männer unterschiedliche Modelle zu entwerfen.

Da die Hosen außerdem meist recht weit geschnitten sind (Ausnahmen sind Neopren-Wathosen), sind hier sogar die unterschiedlichen Körperformen von Herren und Damen zweitrangig.

Einige Unterscheidungsmerkmale

Wathose ist nicht gleich Wathose. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass alle Anglerhosen einfach aus gummierten Hosenbeinen bestehen, die über Träger am Mann oder an der Frau gehalten werden und die am unteren Ende mit robusten Gummistiefeln vernäht sind.

Im Prinzip ist das auch richtig. Trotzdem ist die Spannweite der Unterscheidungsmerkmale viel größer, als man annehmen könnte.

Hier einige Unterscheidungsmerkmale im Überblick:

  • Materialbeschaffenheit: Atmungsaktives Material, Neopren, PVC / Gummi, Nylon
  • Sommer-Wathosen
  • Winter-Wathosen
  • Niedrige Wathosen (Einstieg bis zur Hüfte)
  • Sehr hohe Wathosen (Einstieg bis zur Brust)
  • Atmungsaktive Anglerhosen: Nur die wenigsten Wathosen sind atmungsaktiv. Das liegt in der Natur der Sache. Denn viele Anglerhosen sind aus PVC und in PVC schwitzt man nun mal. Einige Hersteller wie DAM oder PATAGONIA haben auch Wathosen mit atmungsaktiven Materialien im Angebot. Diese sind jedoch weitaus teurer als wasserdichte Hosen aus herkömmlichen Materialien
  • Mit Stiefeln mit Stahlkappe
  • Extragroß, in Extragrößen (für dicke Leute, Männer mit Bauch oder für besonders schlanke Leute)
  • Nach Maß, Maßanfertigungen
  • Mit Jacke (Kombi)
  • Wathosen für Kinder und Jugendliche

Wathosen für Geocaching im Test YouTube Video

Einsatzzwecke

Wathosen können für die unterschiedlichsten Verwendungszwecke im Freizeitbereich und bei der Arbeit zum Einsatz kommen.

Einige Verwendungszwecke von Angelhosen im Überblick:

  • Zum Wattwandern
  • Zum Fliegenfischen
  • Zum Forellenfischen
  • Zum Meerforellenfischen
  • Fürs Belly Boat, Kajak oder anderes Wassergefährt
  • Für Arbeiten in Haus und Garten (Anlegen eines Teichs oder Pools, Entschlammung eines Tümpels oder Baches, andere Arbeiten in Schlamm, Matsch und Wasser, etc.)
  • Für Outdooraktivitäten wie Angeln, Survival, Geocoaching
  • Einsatz im täglichen Job (z.B. als Kanalarbeiter, Straßenarbeiter bei Schlechtwetter, Stadtwirtschaft, Feuerwehr, Berufsfischer, etc.)

Aus diesen Materialien werden Wathosen gefertigt

Übersicht über Materialien die bei Angelhosen zum Einsatz kommen:

  • PVC / Gummi
  • Neopren
  • Nylon
  • Wathosen aus atmungsaktiven Materialien (Shell)

Die Materialfrage sollte sich jeder abhängig vom Einsatzzweck und Einsatzgebiet seiner Wathose beantworten.

Materialien und ihre Eigenschaften im Überblick

Aus welchem Material man die neue Wathose bestellt, hängt hauptsächlich vom späteren Einsatzzweck der Hose ab. Denn es ist natürlich ein Unterschied, ob man mit den Hosen einen Tümpel im Garten reinigen will oder ob man mit ihnen beim Meerforellen fischen stundenlang in der eiskalten Ostsee steht.

Gesichtspunkte für die Materialauswahl:

Hosen aus PVC / Gummi

Anglerhosen aus PVC / Gummi sind nicht atmungsaktiv, dafür aber absolut wasserundurchlässig. Ähnlich wie in dünnen Gummistiefeln wird man in Wathosen aus Gummi in kalten Gewässern irgendwann frieren. Sind die Anglerhosen weit genug, kann man das Vordringen der Kälte zum Körper eindämmen, indem man dicke Unterwäsche anzieht.

Ein großer Vorteil von Gummi-Wathosen liegt in ihrer einfachen Reinigung und in der Tatsache, dass sie besonders geruchsundurchlässig sind. So sind PVC-Wathosen die erste Wahl für Menschen, die bspw. bei der Stadtwirtschaft arbeiten oder im Kanalbau.

Der Dreck lässt sich mit einem Gartenschlauch prima von PVC Hosen abspülen. Und falls es im Kanal mal etwas muffiger wird, dann bleibt auch der Gestank draußen.

Hosen aus Neopren

Wasserdichte Hosen aus Neopren sind die erste Wahl, wenn man viel in kalten Gewässern zu tun hat. Sind die Wathosen bspw. aus 4 bis 5 mm dickem Neopren, dann hält man es mit ihnen auch in der kalten Nordsee aus. Denn auch Neoprenanzüge für Taucher, die in kalten Gewässern tauchen, wird das gleiche Material verwendet.

Hosen aus Nylon / Taslan

Wathosen aus Nylon / Taslan gehören zu den preislich am günstigsten Modellen und werden deshalb gern von Einsteigern oder von Menschen, die die Wathosen nur wenig im Einsatz haben gekauft.

Nylon ist mit der richtigen Beschichtung zwar wasserdicht, jedoch sind solche Hosen vergleichsweise dünn. Somit gehören Nylon-Anglerhosen zu den Hosen, die über die geringsten Isoliereigenschaften verfügen. Sie sind vor allem für die kurzzeitige Verwendung in der warmen Jahreszeit sinnvoll.

Ein Vorteil von Wathosen aus Nylon liegt darin, dass sie vergleichsweise zu den atmungsaktivsten Modellen gehören.

Um die geringen Isoliereigenschaften von Anglerhosen aus Nylon zu verbessern, werden sie häufig mit Fleece ausgefüttert. So bleibt es in den Hosen wärmer. Fleece hat jedoch den Nachteil, dass es mit der Zeit zu riechen anfängt, wenn es ständiger Feuchtigkeit ausgesetzt ist. Deshalb müssen solche Hosen besonders oft und gründlich gereinigt werden.

Hosen aus atmungsaktiven Materialien

Wathosen aus atmungsaktiven Materialien sind vor allem für Nutzer welche die Hosen im regelmäßigen Gebrauch haben interessant. Die Atmungsaktivität bei solchen Anglerhosen wird ähnlich wie bei anderen Shell-Stoffen durch eine Membran (Barriere) erreicht, welche einerseits die Nässe von außen blockiert und andererseits Feuchtigkeit in Form von Schweiß nach außen entweichen lässt.

Somit bieten atmungsaktive Hosen natürlich einen höheren Tragekomfort als Wathosen aus PVC-beschichtetem Nylon, die in der Anschaffung zwar nur einen Bruchteil des Preises so mancher atmungsaktiver Hosen kosten, in denen man aber bereits nach kurzer Zeit im eigenen Saft schmort.

Preise von Angelhosen

Was kostet eine Wathose?

Die Preise von Wathosen bewegen sich zwischen 20 Euro bis über 700 Euro. Preisbestimmend ist das verarbeitete Material und natürlich die Marke.

Während man eine Wathose vom E-Commerce-Dienst TECTAKE bereits für unter 30 Euro bekommt, so bezahlt man für eine Marken-Wathose vom aus Kalifornien stammenden Outdoor-Ausstatter PATAGONIA um die 500 Euro und sogar bis weit über 700 Euro.

Fairerweise muss man jedoch sagen, dass es bei den teuren „Rio Gallegos Wathosen“ von PATAGONIA nichts auszusetzen gibt. Sie sind aus 4-lagigem Stoff von der Hüfte abwärts doppelt gewebt und bestehen aus Polyester Mikrofiber mit wasserdichter, atmungsaktiver H2No HydroStorm-Mem-bran und Deluge-DWR wasserabweisendem Finish. Wer seine Wathose öfter braucht, der hat das ausgegebene Geld für dieses Modell natürlich gut investiert.

Anbieter und Marken

Einige Anbieter und Marken in der Übersicht:

  • BEHR
  • BISON
  • CORMORAN
  • DAIWA
  • DAM
  • KINETIC
  • LEMIGO
  • LINEAEFFE
  • MADCAT
  • NOORSK
  • TECTAKE
  • PATAGONIA
  • SCIERRA

Was zieht man am besten drunter?

Tipps für Unterwäsche und Socken:

Die Frage, was man am besten drunter anzieht, entscheidet sich abgängig vom Material und von der Schnittweite der wasserdichten Hosen. Neoprenhosen bspw. sind in der Regel enger geschnitten als Watthosen aus PVC-beschichtetem Nylon.

Auch besitzt Neopren an sich bereits sehr gute Isoliereigenschaften, so dass man weniger Sachen darunter anziehen muss als unter atmungsaktiven Wathosen aus Shell. Prinzipiell kann man jedoch sagen, dass vor allem an kalten Tagen und im kalten Wasser die gute alte lange und dicke Unterwäsche die besten Dienste leistet.

Hinsichtlich der Sockenwahl können Wandersocken eine gute Sockenalternative für Anglerstiefel sein. Wandersocken sind nahtlos und reiben nicht. Und Wandersocken sind etwas dicker und bequemer, nehmen daher besser den Schweiß auf und bleiben trocken.

Wandersocken Vergleich, Test.

Für die Sicherheit: Mit Schwimmring, Spikes und Sicherheitsgurt (Auffangleine)

Abhängig vom Einsatzzweck kann es notwendig werden, den Träger durch Sicherheitsmaßnahmen vor Unfällen zu schützen.

Bei Arbeiten in verschlammten Kanälen, in Morast und Moor kann ein Sicherheitsgurt mit Sicherheitsleine lebensrettend sein. Auch wer in Gewässern mit starker Strömung unterwegs ist, kann sich und seine Begleiter mit Watgurt, Sicherheitsgurt, Auffangleine und/oder Schwimmring vor gefährlichen Situationen schützen.

Auf Dichtheit prüfen und Abdichten

#1 So prüft man die Dichtheit von Wassermaterialien

Bei starker Nutzung können selbst die besten Wathosen an stark beanspruchten Stellen wie Armbeugen, Knie, Verbundstelle am Stiefelschaft, etc. mit der Zeit undichte Stellen in Form kleiner Löcher bekommen. An diesen Punkten kann Wasser ins Innere gelangen.

Die Kleidung unter den Anglerhosen wird feucht, aber es ist nicht immer einfach, die undichte Stelle auszumachen, so dass sie mit entsprechendem Dichtmittel wieder verschlossen werden kann.

Wer sich das Geld für neue Angelhosen sparen möchte, der kann mithilfe einiger Tricks selbst herausfinden, wo sich die lecken Stellen befinden und kann diese dann mit dem entsprechenden Kleber kostengünstig und in wenigen Handgriffen wieder verschließen.

Methoden zur Erkennung undichter Stellen:

#1 Erkennung undichter Stellen mithilfe einer Taschenlampe:

Diese Methode gehört zu den einfachsten und verspricht eine hohe Erfolgsquote. Für die Erkennung undichter Stellen mithilfe einer Taschenlampe schaltet man das Licht aus oder begibt sich in einen dunklen Raum.

Nun hält man mit einer Hand die Taschenlampe in die Wathose und sucht auf der Außenseite die undichte Stelle, wo das Taschenlampenlicht von innen nach außen tritt.

Man sollte die undichte Stelle direkt mit einem Stift markieren, so dass man sie anschließend bei der Reparatur schnell wiedererkannt.

#2 Mithilfe von Apothekenalkohol oder Spiritus

Für diese Methode muss man ungefähr wissen, wo sich das Loch oder die Löcher befinden.

Der Apothekenalkohol oder Spiritus wird in der Nähe des vermuteten Loches aufgesprüht. Ist ein Loch an der Stelle, wo der Spiritus oder der Apothekenalkohol auf das Gewebe trifft, dann entsteht hier ein dunkler Fleck. Da Spiritus oder Alkohol fettfrei ist, muss das Loch vor der Behandlung mit AQUASURE oder AQUASEAL Reparatur-Klebstoff nicht erst gereinigt werden und kann direkt repariert werden.

#3 Aufpumpen mit einem Kompressor und Luftaustritt erfühlen

Diese Methode funktioniert ganz ähnlich, wie das Erfühlen eines Loches bei einem aufgepumpten Fahrradschlauch.

Die Wathose wird oben verschnürt, so dass nur der Kompressorschlauch hindurch passt. Nun wird soviel Druckluft in die Hosen gepumpt, bis das Außenmaterial ordentlich spannt.

An löchrigen Stellen sollte der Luftaustritt mit der Hand zu fühlen sein. Mit nassen Händen hat man mehr Sensibilität als mit trockenen Händen und spürt den Luftzug eher.

#2 Selbst Abdichten mit AQUASURE oder AQUASEAL Reparatur-Klebstoff und Dichtstoff

Hat man das Loch oder die Löcher aufgespürt, dann können die undichten Stellen mit entsprechendem Kleber schnell, einfach und kostengünstig repariert werden.

Tipp für das Reparieren von Wathosen, Material.
Das Abdichten und Ausbessern von Löchern in Wathosen geht ähnlich unkompliziert wie das Flicken von Zelten oder Isomatten.

MC NETT AquaSure 28 ml Tube

MC NETT AQUASURE kann zur Abdichtung und Reparatur sämtlicher Wassermaterialien wie Gummi, PVC oder Neopren verwendet werden. Es ist ideal für die Reparatur kleiner Löcher in Angelhosen.

Der Reparaturkleber eignet sich hervorragend für das Abdichten undichter Stellen oder für die Nahtverstärkung. Bei älteren Wathosen kann die Dichtigkeit an den Nahtstellen nachlassen.

Undichte Nahtstellen können dann verstärkt werden, indem man die Hose umdreht und die Nähte von innen mit dem Kleber überzieht. Nach einer kurzen Eintrockenzeit sind die Nähte oder die Löcher wieder dicht.

AQUASURE ist für seine sehr starke Klebewirkung bekannt und berüchtigt. Deshalb sollte man bei der Reparatur Vorsicht walten lassen. So können angrenzende Stellen mit Papier oder Schutzfolie abgeklebt werden, damit hier nicht der Kleber darauf gerät. Denn wo der Neoprenkleber einmal draufklebt, da bekommt man ihn nicht wieder herunter.

Das gilt übrigens auch für die Hände. Hat man den Kleber auf den Händen, dann helfen nicht einmal Lösungsmittel, ihn wieder herunterzubekommen.

Vorteile +

  • Günstige Reparatur anstatt einer neuen Hose
  • Sehr starke Klebekraft
  • Reparatur verschiedener Wassermaterialien möglich

Nachteile –

  • Angefangene Tube härtet bei Nichtverschließen schnell an der Luft aus / Wer den Kleber wiederverwenden will, sollte ihn gut verschließen und bestenfalls in einer Plastiktüte im Kühlschrank aufbewahren, so kann er sogar über mehrere Jahre haltbar bleiben
  • Reizung der Atemwege durch enthaltene Stoffe / Nur an der frischen Luft oder in Zimmern mit gutem Durchzug verwenden!

⇒ Kaufen: Bei Amazon ansehen

AQUASURE vs. AQUASEAL

Bei AQUASURE und AQUASEAL handelt es sich um ein und dasselbe Produkt des gleichen Herstellers MC NETT.

Was die beiden Kleber voneinander unterscheidet, ist der Umstand, dass er auf dem deutschen Markt die Bezeichnung „AQUASURE“ trägt und auf dem amerikanischen Markt unter dem Begriff „AQUASEAL“ vertrieben wird.

AQUASURE oder AQUASEAL vom US-amerikanischen Outdoor-Anbieter MC NETT gehört unter Kennern seit Jahrzehnten zu den Top Favoriten, wenn es ums Abdichten und Reparieren von wasserdichten Materialien geht.

Für die Reparatur wasserdichter Produkte wie Trockenanzüge, Neoprenanzüge, Boots- und Segelausrüstung, etc. ist dieser Klebstoff für viele Outdoor-Experten die erste Wahl.

Tipps für Waschen, Reinigung und Pflege

Darum sollten die Anglerhosen gereinigt werden

Egal ob Anglerhosen, Neoprenanzüge oder Rettungswesten: Bei ständigem Gebrauch fängt das Material irgendwann mächtig zu Stinken an.

Wer nicht absolut geruchsunempfindlich ist, der wird die wasserdichten Klamotten früher oder später waschen wollen. Und das ist auch gut so. Denn die Sachen müffeln nicht ohne Grund. Die Ursache des üblen Geruchs liegt in Ablagerungen aus Schweiß, Salz, Dreck und schlimmstenfalls Pilzkulturen, die sich im Gewebe angesammelt haben.

Neben dem schlechten Geruch greifen die Ablagerungen auch das Gewebe an und können auf Dauer dessen Funktionalität beeinträchtigen.

Manche Wathosen sind mit einer wasserdichten und atmungsaktiven Membran ausgestattet. Im Normalfall lässt diese Membrane keine Nässe von außen nach innen dringen, ermöglicht aber durch feinste Poren das Entweichen von Feuchtigkeit (Schweiß) von innen nach außen und gewährleistet so eine gewisse Atmungsaktivität.

Im Schweiß sind Salze enthalten. Die Salzkristalle setzen sich mit der Zeit in der Membrane und in anderen Gewebeschichten fest, beeinträchtigen hier die Funktionsweise und verhindern schlimmstenfalls die Atmungsaktivität.

Salze fressen außerdem am Gewebe und wird die Kleidung nicht von den Salzen und von anderem Dreck gereinigt, dann macht sich das auch in der Länge der Lebensdauer bemerkbar.

Für die Gewährleistung bestmöglicher Funktionalität und für eine lange Lebensdauer sollten Angelhosen regelmäßig gereinigt werden.

Reinigung und Pflege nach jedem Gebrauch

Wer die Wathosen täglich im Einsatz hat, der kann leicht in Versuchung kommen, sie nach dem Gebrauch in eine Wanne in den Kofferraum zu werfen, um sie am nächsten Tag genau dort wieder zu entnehmen. Macht man das mehrere Tage hintereinander, dann haben die Sachen natürlich keine Zeit zu trocknen. So bietet man einen idealen Nährraum für Pilze und Bakterien.

Deshalb ist es ratsam, die Wathosen nach jedem Einsatz abzuspülen und anschließend zum Trocknen aufzuhängen. Die Hosen werden am besten über eine Wäscheleine oder eine Stange gehängt und ab und zu gewendet, so dass sie beidseitig trocknen und auslüften können.

Bei Verwendung in Meerwasser

Kommen die Wathosen mit Meerwasser in Verbindung (Fischen, Meerangeln, Wattwanderung, etc.), dann ist besonders darauf zu achten, sie nach jedem Gebrauch gründlich mit Süßwasser abzuspülen. Denn das Meerwassersalz greift beim Eintrocknen das Gewebe an und sollte deshalb direkt nach jeder Verwendung aus der Kleidung gespült werden.

Besser Handwäsche oder in der Waschmaschine?

Wer seine Wathosen mit der Hand wäscht ist immer auf der sicheren Seite. Denn im Vergleich zur Waschmaschine ist die Handwäsche natürlich noch schonender.

Für das Waschen mit der Hand gibt man die Wathose in eine Wanne mit warmem Wasser und etwas Waschmittel.

Flüssigwaschmittel ist besser als Waschmittel in Tablettenform. Denn Waschmittel in Tablettenform löst sich gerade bei der Handwäsche nicht immer so auf, wie man es möchte und im schlimmsten Fall bleiben Pulverrückstände irgendwo im Gewebe oder in den Fußspitzen der Gummistiefel hängen.

Auch wenn das nicht unbedingt die Qualität des Materials beeinträchtigt, so ist es trotzdem nervig. Also lieber gleich flüssiges Waschmittel oder Seife verwenden.

Sind die Angelhosen stark verschmutzt (Schlamm, Dreck), dann werden sie vorher mit dem Gartenschlauch abgespritzt, so dass der gröbste Dreck schonmal entfernt wird. Das gilt übrigens nicht nur für die Handwäsche sondern auch für das Waschen in der Waschmaschine.

Gereinigt werden die Hosen in der Wanne am besten mit einer weichen Bürste oder einem Schwamm. Zuerst reinigt man die Wathosen gründlich von außen und anschließend wird das Innere ordentlich abgeschrubbt. Sind die Hosen beidseitig gereinigt, dann werden sie mehrmals abgespült, so dass alle Waschmittelreste entfernt werden.

Waschen in der Waschmaschine

Bevor man eine Wathose in die Waschmaschine gibt, sollte man unbedingt die Herstellerangaben durchlesen.

Denn nicht alle Wathosen sind gleich. Und jede Hose hat ihre Eigenheiten, die man beachten sollte, wenn man lange seine Freude am Produkt haben möchte.

Falls die Wathosen schon älter sind und man die Herstellerangaben nicht mehr zur Hand hat, dann kann man in den meisten Fällen davon ausgehen, dass man Anglerhosen aller Materialien bei 30 ºC bis max. 40 ºC im Schonwaschgang in der Waschmaschine waschen kann.

Da sich übler Geruch und Schweiß vor allem im Innern der Wathose festsetzt, empfiehlt es sich diese vor dem Waschen umzudrehen.

Tipps für das Waschen von Wathosen in der Waschmaschine.
Vor dem waschen in der Waschmaschine sollten die Wathosen umgedreht werden.

Darum darf beim Waschen in der Waschmaschine kein Weichspüler verwendet werden

Man hört und liest immer wieder, dass für das Waschen von imprägnierter Kleidung (Hardshells, Gore-Tex, etc.) und wasserdichter Kleidung wie Neoprenanzüge auf keinen Fall Weichspüler verwendet werden darf.

Das geht soweit, dass selbst von Waschmaschinenherstellern, welche Waschmaschinen mit integriertem Waschprogramm für Outdoorkleidung (Imprägnierprogramm) im Sortiment haben, darauf hingewiesen wird, dass vor dem Befüllen der Waschmaschine Weichspüler-Reste aus dem Weichspüler-Fach der Waschmaschine zu entfernen sind. Das macht man am besten, indem man das Weichspülerfach vor dem Waschgang kurz mit klarem Wasser ausspült.

Weichspüler macht unsere Alltagswäsche weich und geschmeidig. Für wasserdichte Kleidung jedoch ist Weichspüler Gift. Denn Weichspüler lässt die Fasern aufquellen und kann somit bei wasserdichter Kleidung dazu beitragen, die Wasserundurchlässigkeit aufzuheben. Und das ist ja genau das, was wir verhindern wollen.

Also, Weichspüler hat beim Waschen von Watthosen nichts zu suchen!

Die richtige Trocknung und Aufbewahrung

Nach dem Reinigen müssen die Wathosen getrocknet werden. Elektrische Trockner sollten nicht zum Einsatz kommen, da die hohen Temperaturen im Trockner dem Gewebe schaden könnten.

Besser ist es, die Anglerhosen draußen an der frischen Luft austrocknen zu lassen. Hierzu eignet sich am besten eine Wäscheleine oder eine Stange, über die die Hosen gehängt werden. Damit die Wathosen gleichmäßig trocknen können, werden sie hin und wieder gewendet.

Die Wathosen werden zum Trocknen nicht an den Trägern aufgehängt, da diese sonst ausleiern könnten.

Tipp für die Desinfektion

Die meisten Bakterien können bei Minusgraden nicht überleben. Einige Angler und andere Nutzer von Wathosen schwören deshalb darauf, die Hosen zur Desinfektion im Tiefkühlfach oder in der Kühltruhe für einige Stunden zu frosten.

Sicher werden so Bakterien abgetötet. Bei der Desinfektion durch Tiefkühlung sollte man jedoch darauf achten, dass die Kleidungsstücke zuvor absolut trocken sind. Denn selbst kleinste Wassereinschlüsse können durch die Ausdehnung beim Gefrieren das Gewebe nachhaltig schädigen.

Langzeitaufbewahrung

Wer seine Wathose über einen längeren Zeitraum nicht verwendet, weil er sie z.B. nur einmal im Jahr zum Teich abfischen braucht, der sollte sie so aufbewahren, dass er sie beim nächsten Mal direkt wieder sauber und einsatzbereit zur Hand hat. Sind die Anglerhosen gereinigt und getrocknet, dann bewahrt man sie am besten an einem lichtgeschützten Ort auf.

Wer die wasserdichten Hosen hängend lagert, der sollte sie nicht an den Trägern aufhängen, da diese sonst ausleiern könnten. Besser ist es, die Hosen vor dem Aufhängen über einen Kleiderbügel zu legen. Oder man bewahrt die Wathosen allein oder zusammen mit anderer Regenkleidung in einer Tasche auf. So hat man bei Bedarf alles auf Anhieb zur Hand.

Fazit

Bei Wathosen, Watthosen, Anglerhosen oder Angelhosen wird vor allem zwischen den verarbeiteten Materialien unterschieden.

Zum Einsatz kommen hauptsächlich PVC / Gummi, Nylon, PVC-beschichtetes Nylon, Neopren und atmungsaktive Materialien (Shell).

Hinsichtlich des Tragekomfort sind Wathosen aus atmungsaktiven Materialien die bequemsten. Die Atmungsaktivität wird hier ganz ähnlich wie bei anderen wasserdichten und zugleich atmungsaktiven Materialien (wie bspw. Gore-Tex) durch eine Membran erreicht, die als Barriere funktioniert, Nässe von außen stoppt, aber Feuchtigkeit von innen (Schweiß) nach draußen lässt.

Mit Blick auf den Preis sind atmungsaktive Anglerhosen die teuersten und können abhängig vom Hersteller zwischen 100 bis 800 Euro kosten. Die Preisunterschiede sind hier riesig. Deshalb greifen vor allem Einsteiger gerne zu Modellen aus PVC-beschichtetem Nylon, die nur einen Bruchteil der atmungsaktiven Markenhosen kosten, aber trotzdem tun was man von ihnen erwartet: Den Träger trocken halten

Welche Prioritäten setzt du bei der Auswahl deiner Wathosen? Welche Modelle sind deine Favoriten?

ousuca funktioniert leserunterstützt. Klickst du auf einen Link, können wir ggf. eine Kommission verdienen. Mehr erfahren
Mike Lippoldt

Über Mike Lippoldt

Mike Lippoldt wanderte mit dem Fahrrad nach Spanien aus und erschuf sich hier ein neues Leben. Auf Reisen lebte er monatelang Outdoor, erlebte zahlreiche Abenteuer und lernte viel über Survival. Seine Abenteuerlust trieb ihn voran. Er ist Gründer von ousuca® und Begründer des Progressiven Survivaltraining.