GLAMPING GUIDE: 16 Glampingmöglichkeiten und Hotspots in Europa und weltweit

Glamping

Letztes Update: Oktober 3rd, 2018

DER GLAMPING GUIDE ist eine deutsche Infoseite zum Thema Glamouröses Camping. Hier findest du die wichtigsten Informationen rund ums Luxuscamping übersichtlich sortiert. 

Du erhältst nicht nur zahlreiche Infos rund ums Glampen selbst, sondern wir stellen dir auch die verschiedenen Glampingformen vor und nennen dir am Ende des Artikels einige der interessantesten Glamping-Hotspots in Europa und weltweit.

Glamping Definition

Der Begriff Glamping ist eine Wortschöpfung und Abkürzung aus dem Englischen, welche die beiden Wörter glamourous und camping in einem Wort zusammenfasst.

Ins Deutsche übersetzt kann man Glamping also mit „glamourösem Camping“, „luxuriösem Camping“ oder „Luxuscamping“ gleichsetzen. So spricht man in Beug auf das Luxuscamping auch vom „Glampen“.

Der Trend des Glamping oder des Glampens stammt ursprünglich aus England und den USA und erfreut sich nun auch in Europa wachsender Beliebtheit.

Beim Glamping treffen atemberaubende Natur und Luxus nach modernsten Standards aufeinander. Glampen ist eine Form des Camping die sich durch die verschiedensten Unterkunftsformen und Ausstattungen gestalten kann.

Eins jedoch haben alle Glampingunterkünfte gemeinsam: Egal ob Wohnwagen, Zelt, Tipi, Baumhaus, Hausboot oder Bungalow: Ausstattungen und Service entsprechen ähnlich wie in Hotels der gehobenen Preisklasse höchsten Standards.

So manche luxuriöse Unterkünfte in atemberaubender Landschaft haben natürlich ihren Preis. Zur Zielgruppe einiger Luxuscamping-Anbieter gehören deshalb zahlungskräftige Klienten, die sogar bereit sind, für eine Nacht in einem Glampingzelt 1000 Euro und mehr hinzulegen.

Nicht alle Glampingunterkünfte sind jedoch so teuer. In Europa und weltweit können Glamper auch für viel geringere Preise Glampingluft schnuppern. So sind viele Glampingbetten bereits für Preise um die 100 Euro die Nacht zu haben.

Glamourous Camping vs. Camping

Bei einigen alt eingefleischten Campern stösst die Welle des glamourösen Campings nicht selten auf Verwunderung und in manchen Fällen sogar auf Abneigung. Denn was hat Luxuscamping eigentlich noch mit dem ursprünglichen Camping gemein?

Beim Anblick des Superior Tent für 2340 $ DIE NACHT in der historischen Golden Triangle Region im Norden Thailands an der Grenze zu Burma und Laos dürfte sich so mancher Camper wohl überlegen, wieviele Wochen er für diese Summe auf einem ebenfalls gemütlichen Campingplatz am Mittelmeer oder an der Ostsee kampieren würde.

Glamping ist eben nichts für Knauserer. Es ist ist aber auch nicht ausschliesslich den Reichen und Schönen vorbehalten. Denn schließlich liegt es an jedem selbst, wie er seine Prioritäten und sein Urlaubsbudget einteilt.

So findest du echte Glampingschnäppchen

Glampinganfänger die sich etwas Luxus beim Camping gönnen wollen und über eher geringes Budget verfügen, müssen auch nicht gleich ihr gesamtes Sparschwein plündern, um glamouröse Campingluft zu schnuppern. Denn mit etwas Gespür und Internetrecherche lassen sich rasch saisonbedingte und auch für Geringverdiener erschwingliche Glampingschnäppchen finden. Natürlich nur für solche, die bereut sind, für eine besonders luxuriöse Ausstattung auch etwas mehr zu bezahlen.

Auch wenn man dann eben nur 3 Tage auf dem Glampingplatz bleibt anstatt wie sonst 2 Wochen auf dem Campingplatz. Aber immerhin hat man sich diesen Spass einmal gegönnt. Glampingschnäppchen findet man aber nicht nur saisonbedingt. Es gibt auch andere Wege, günstig an luxuriöse Glampingunterkünfte zu gelangen.

Wege für das Finden günstiger Glampingunterkünfte

#1 Günstige Glampingunterkünfte ausserhalb der Saison

Zur Hauptsaison ist in den einschlägigen Urlaubsgebieten alles teurer als neben der Saison. Das kennt man ja bereits. Erst letztes Wochenende nutzten wir diese Tatsache und buchten in einer authentischen Finca nahe Tarifa (Südspanien) ein Apartment für gerade mal 45 Euro, welches zur Hauptsaison weit über 100 Euro die Nacht kostet.

Mal abgesehen davon, dass ich die ruhigen Strände zur Nebensaison den überfüllten Stränden zur Hauptsaison vorziehe, so spart man auch noch bares Geld, wenn man ausserhalb der Saison bucht anstatt während der 3 Sommermonate, wo sowieso jeder in den Urlaub fährt. Wer es sich zeitlich leisten kann, sollte seinen Glampingurlaub deshalb besser neben der Saison planen.

#2 Nutzen von Vergleichsportalen

Wer so wie wir seine Unterkünfte online bucht, der kann über Vergeichsportale günstige Schnäppchen erhaschen. Denn bei Direktbuchungen über die entsprechenden Buchungsseiten der Unterkunftanbieter ist es oft teurer als über grosse Portale.

Der Preisunterschied zwischen Portalen und Vermietern begründet sich darin, weil die Portale für die Bereitstellung des Service (leichteres Auffinden der Unterkünfte durch die Gäste wegen Suchmaschinen-optimierten Seiten) Preisnachlässe von den Unterkunftbesitzern erhalten, die sie dann an die Gäste weitergeben. Die Preisnachlässe bieten immer noch so viel Spielraum, dass auch die Portale daran verdienen können. Wenn du selbst jedoch ebenfalls weniger bezahlst, dann kann dir der Gewinn der Portale natürlich egal sein. Für die Buchung unserer Unterkünfte nutzen wir vorwiegend Booking.com und Airbnb.

#3 Schnäppchen durch Promotion neuer Glampingunterkünfte

Werden neue Hotels eröffnet oder renovierte Hotels wiedereröffnet, dann gibt es für eine bestimmte Zeit, die der Promotion dient, oft erhebliche Preisnachlässe. Ich kenne dieses Prinzip aus meinem Wohnort Málaga, wo es zahlreiche Hotels gibt, da Málaga als Hauptstadt der Costa del Sol ein beliebtes Urlaubsziel für nationale und internationale Reisende ist.

Während der Dauer der Promotion betragen die Preisnachlässe nicht selten bis zu 50% des normalen Preises, der nach Ablauf der Promotion den Normalpreis ausmacht. Was für Hotels und Luxushotels gilt, das gilt auch für Nobelunterkünfte beim Glamping. Auch hier kann man, wenn man rechtzeitig von solchen Promotionen erfährt, viel Geld sparen. Neben der Tatsache, dass man auf diese Weise günstig zu einer luxuriösen Unterkunft kommt, hat man ausserdem das Vergnügen, die Unterkunft als erster zu erleben.

Überblick über verschiedene Glampingformen

Glamping ist Luxuscamping, welches jedoch nichts mit dem gewöhnlichen Camping auf dem Campingplatz gemein hat, bis auf die Tatsache, dass die Unterkünfte im Vergleich zu Hotels eher alternativ sind.

Glamper haben die Wahl zwischen verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten:

#1 Im Zelt / Luxuszelt

Wenn du einmal wie ein Lord auf Safari in einem Luxussafarizelt Urlaub machen möchtest, dann kannst du dir mit dem entsprechenden Kleingeld dieses glamouröse Abenteuer gönnen. Falls du auf den Geschmack kommst und das nun öfter machen willst, dann kannst du dir auch ein Luxuszelt kaufen und direkt im Garten aufstellen.

Die Preisspanne bei den Luxuszelten ist weit gestreckt. Für die Übernachtung in einem Safarizelt der oberen Preisklasse können schon mal um die 5000 Euro pro Nacht fällig werden. Einfachere Varianten, die trotzdem noch unter die Kategorie „Glampingzelt“ fallen, bekommt man jedoch schon um die 100 Euro pro Nacht. Das ist weniger, als man für die Übernachtung in einem Luxushotel der 5-Sterne-Klasse hinlegt. Wie du siehst, ist auch hier für jeden Geldbeutel etwas dabei.

#2 Für die grossen Kinder: Indianer spielen im Luxustipi

In der Welt des Glamping gibt es nichts was es nicht gibt. Tipis kennen manche vielleicht noch aus ihrer Kindheit. Ich jedenfalls besass ein Tipi, das ich als Kind den ganzen Sommer im Garten der Eltern aufgestellt hatte. Wer als Kind kein eigenes Kindertipi besass, der hat Tipis wahrscheinlich in Indianerfilmen gesehen.

Als Jugendlicher baute ich dann mit Kumpels ein eigenes meterhohes Tipi mit Baumstämmen aus dem Wald. In der Mitte des Tipi befand sich eine Feuerstelle. Da wir kein Büffelleder besassen, verkleideten wir den unteren Teil des Tipi mit Brettern. Unser improvisiertes Indianerzelt war so gross, dass bei manchen Feierlichkeiten, die wir dort abhielten, bis zu 20 Leute reinpassten.

Was uns als Kinder und Jugendliche fasziniert, das lässt uns auch im Erwachsenenleben nicht mehr los. Im Vergleich zu meinem Kindertipi oder unserem Partytipi ist ein Glampingtipi natürlich so eine Art 5-Sterne-Indianerzelt, welches mit einem Originaltipi nur durch die augenscheinliche äussere Zeltform vergleichbar ist. Ansonsten erwartet den Glampingfan im Innern des Zelts Luxus der Extraklasse.

#3 Camping im Luxusbungalow

Was viele Glampingfreunde am Luxuscamping fasziniert, ist die Tatsache, dass man genau wie beim normalen Camping eine hohe Naturverbundenheit geniesst, auf der anderen Seite aber die gleichen oder ähnliche Standards wie in Hotels der höheren Preisklasse vorfindet.

Nicht nur in Zelten kann man Naturverbundenheit auf hohem Niveau geniessen, sondern auch in Bungalows, die entsprechend luxuriös ausgestattet sind. Vergiss die klapprigen Bungalows vom Zeltplatz am Baggersee, wo nachts der Wind durch die dünnen Bretterwände bläst. Glampingbungalows sind Luxusbungalows, die nicht nur hohe Standards hinsichtlich der Ausstattung und im Service aufweisen, sondern die den gut zahlenden Kunden ausserdem oft durch kreative Architektur und Natureinbindung faszinieren.

#4 Luxusurlaub auf der Insel

Im Mai waren wir einige Tage auf der exquisiten Insel Cayo Levisa vor Kuba. Im Gegensatz zu anderen Cayos und Urlaubsgebieten in Strandnähe auf Kuba wie das überfüllte Varadero mit seinen Bettenburgen aus Beton fügen sich die Holzbungalows auf Cayo Levisa auf geradezu idyllische Weise in die natürliche Inselbeschaffenheit ein.

Glamping in der Karibik
Blick aus unserem Bungalow auf Cayo Levisa, Kuba.

In Zeiten des Massentourismus ist so eine Oase der reinste Luxus. Und das für einen erschwinglichen Preis. Der Luxus bei dieser Glampingvariante besteht weniger in einer exquisiten Ausstattung (die in den Bungalows auf Cayo Levisa zugegebenermassen eher bescheiden ist). Vielmehr ist der Luxus hier in der Ruhe, in der idyllischen Inselwelt und in der Tatsache zu finden, dass nur eine sehr begrenzte Anzahl von Gästen gestattet ist, so dass die Inselidylle nicht durch zu viele Gäste beeinträchtigt wird.

Während unseres dreitägigen Aufenthalts waren wir auch kaum im Bungalow. Stattdessen lagen wir auf balinesischen Betten, genossen Cocktails, badeten am seichten und schneeweissen Strand und genossen es, einfach mal nichts zu tun. Da wirklich nur sehr wenige Gäste (um die 100) auf er Insel ihren Urlaub geniessen, findet man immer einen freien Platz in einem der balinesischen Betten und man fühlt sich tatsächlich so, als hätte man die Insel für sich allein. Ein unbeschreibliches Feeling.

#5 Farmglamping

Auch das Farmglamping ist ein Trend, der in den USA seinen Ursprung hat. So ist es auch nicht verwunderlich, dass man hier die authentischsten Glampingfarmen vorfindet. Beim Farmglamping hat man die Wahl zwischen Pferdefarmen und anderen Ranches.

#6 Ökoglamping

Glamping und Öko passen prima zusammen. Denn ein Auszeichnungsmerkmal des Glamping ist schliesslich die hohe Naturverbundenheit. Ökoglamping-Hotspots gibt es reichlich in Europa und weltweit.

#7 Westernglamping

Einige Glampinganbieter offerieren ihren Klienten Übernachtungen in nach neusten Standards eingerichteten Western-Pferdewagen. Echte Westernfreaks kommen hier auf ihre Kosten.

#8 Eisglamping

In Norwegen, Kanada und anderen Gebieten, wo die Temperaturen einen Grossteil des Jahres unter dem Gefrierpunkt liegen, werden von einigen Anbietern Übernachtungen in soggenannten Eishotels angeboten. Damit man sich hier nicht den Tod holt, sind diese besonders beeindruckenden Unterkünfte natürlich mit reichlich Decken ausgestattet.

#9 Übernachtungen unter freiem Himmel

Dieser Trend ist so alt wie die Menschheit selbst. Denn früher blieb unseren Vorfahren in der Steppe oft gar nichts anderes übrig als unter freiem Himmel zu nächtigen. Heute, da wir in vollständig präparierten Häusern leben, ist das Übernachten im Freien natürlich ein Abenteuer. Wenn einen dann noch ein Luxushimmelbett in den Schweizer Bergen erwartet, dann verbringen selbst die ängstlichsten Zeitgenossen gerne eine Nacht im Freien.

#10 Auf dem Hausboot

Ob in Amsterdam oder auf den Backwaters in Indien: Eine Übernachtung auf dem Hausboot gehört mit Sicherheit zu den beeindruckendsten Übernachtungsmöglichkeiten, die man als Glamper erleben kann.


Links zu internationalen Glamping-Hotspots

Glampingziele in Europa

#1 Übernachten unter freiem Himmel in den Schweizer Bergen

Das Nullsternhotel wirbt damit, dass der einzigste Stern der Gast selbst ist.

Zu den Infos

#2 Glampen im Baumwollzelt in Nordspanien (Katalonien, Pyrenäen)

Beim Forest Days Glamping in Nordspanien erwartet die Gäste auf einem privaten Wiesengebiet ein wildes und besonders authentisches Camping-Erlebnis.

Zu den Infos

Glampingziele weltweit

#1 Auf der Karibikinsel Cayo Levisa

Ein Aufenthalt auf der Karibikinsel Cayo Levisa vor Kuba ist der Hammer. Ich habe es selbst getestet.

Zu den Infos

#2 Ökocamping in Arizona

Ökourlaub in Bungalows oder Zelten in der beeindruckenden Landschaft Arizonas.

Zu den Infos

#3 Glampen im Eishotel in Kanada

Das Eishotel in Kanada öffnet von Anfang Januar bis Ende März. Zur Verfügung stehen Einzelzimmer und auch Suiten.

Zu den Infos

#4 Urlaub auf dem Hausboot in Indien (Backwaters in Kerala)

Es ist schon ein paar Jahre her, als ich durch Indien reiste. Falls ich irgendwann wieder einmal in der Nähe von Kerala sein sollte, dann könnte ich mir gut vorstellen, hier eine oder mehrere Nächte auf einem Hausboot in den Backwaters zu verbringen.

⇒ Zu den Infos

Fazit

Glamping ist Camping auf hohem Niveau. Beim Luxuscamping erfreut man sich jedoch nicht nur über eine besonders exklusive Ausstattung und einen gehobenen Service (so wie man es eben aus Hotels der Oberklasse kennt), sondern beim Glamping steht auch und vor allem die Integration des Urlaubs mit einer hohen und authentischen Naturverbundenheit im Mittelpunkt.

Glamper sind Camper mit hohen Ansprüchen.

Folge Mike

Mike Lippoldt

Über den Autor: Mike ist Gründer von ousuca. Nach zahlreichen Reisen wanderte Mike als Jugendlicher mit dem Fahrrad nach Spanien aus und erschuf sich hier von Null an eine neue Existenz. Über seine Abenteuer und den kalten Sprung in ein neues Leben schrieb er ein Buch.
Folge Mike

Du bist einer von über 20.000 monatl. Seitenbesuchern. Bleibe auf dem Laufenden mit dem kostenlosen Newsletter:

Hinweise zum Anmeldeverfahren, zum Versanddienstleister, der statistischen Auswertung und zum Widerruf findest du in der Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.