Aktuelle Liste 10 freier Waffen in Deutschland 2022

Freie Waffen, Liste für Deutschland

Das deutsche Waffengesetz ist strikt. Besitzt du Waffen oder möchtest welche erwerben, solltest du dich deshalb über die Gesetzesvorschriften informieren.

Wichtig: Dieser Leitfaden dient nur zur allgemeinen Information. Auch kann keine Garantie auf Vollständigkeit oder hundertprozentige Richtigkeit der Angaben gemacht werden. Setze Waffen (außer in lebensgefährlichen Notsituationen) niemals gegen Menschen oder Tiere ein. Nutzt du Gegenstände und Waffen aus der hier vorgestellten Liste, dann tust du das auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung!

Fragst du dich:

  • welche Waffen frei und legal sind?
  • was für Waffen illegal und verboten sind?
  • welche Waffen du zur Selbstverteidigung mitführen darfst?
  • ob du überhaupt Waffen mitführen darfst?
  • wie das Waffenrecht in Deutschland gestaltet ist?
  • wie man sich gegen Angriffe von Menschen, Hunden und anderen Tieren schützen kann?

Hier erhältst du eine Liste bekannter und weniger bekannter freier und legaler Waffen, die du mitführen darfst. Außerdem erfährst du, welche Waffen verboten und illegal sind.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie ist das Waffengesetz (WaffG) in Deutschland?
  2. Definition: Was sind freie Waffen?
  3. Was sind legale und illegale Waffen?
  4. Welche Waffenarten gibt es?
  5. Liste 10 freier Waffen
  6. Liste von Behelfswaffen
  7. Verbotene Waffen und Gegenstände
  8. Was bedeutet das Verbot des Führens bestimmter Waffen und Gegenstände?
  9. Fragen und Antworten
  10. Zusammenfassung

Wie ist das Waffengesetz (WaffG) in Deutschland?

Das Waffengesetz in Deutschland (kurz WaffG) regelt den Besitz und Umgang mit Waffen oder waffenähnlichen Gegenständen. Das aktuell gültige Waffengesetz ist vom 11. Oktober 2002 (BGBl. I S. 3970, 4592; 2003 I S. 1957) und wurde zuletzt durch Artikel 228 der Verordnung vom 19. Juni 2020 (BGBl. I S. 1328) geändert.

Insgesamt setzt sich das WaffG aus 60 Paragraphen zusammen. Im § 1 des deutschen Waffengesetzes werden Zweck und Gegenstand des Gesetzes erklärt sowie Begriffsbestimmungen erläutert. Bei § 2 geht es um die Grundsätze im Umgang mit Waffen und Munition.

Paragraph 4 erörtert die Voraussetzungen für eine Waffenerlaubnis. Neben dem Erwerb und Besitz von Schusswaffen (§ 13) werden im WaffG auch gewerbsmäßige Waffenherstellung und Waffenhandel (§ 21) geregelt.

Die im Zusammenhang mit Messern und Waffen zur Selbstverteidigung am häufigsten genannten Punkte aus dem WaffG sind die Paragraphen 42 und 42a.

§ 42 und § 42a des deutschen Waffengesetzes:

  • § 42 Verbot des Führens von Waffen bei öffentlichen Veranstaltungen, Verordnungsermächtigungen für Verbotszonen
  • § 42a Verbot des Führens von Anscheinswaffen und bestimmten tragbaren Gegenständen

Was passiert, wenn ich gegen das deutsche Waffengesetz verstoße?

Wer gegen das WaffG verstößt (bewusst oder unbewusst) riskiert hohe Strafen. Bereits bei einem Verstoß gegen § 42a beim Führen eines verbotenen Butterflymessers können Bußgelder von 10.000 Euro fällig werden.

Kommt hier noch h § 42 zur Geltung, weil du damit „zufällig“ in einer öffentlichen Veranstaltung herumläufst und damit vor deiner Freundin angibst, dann kann die Ordnungswidrigkeit schnell in eine Straftat münden, weil du das verbotene Messer sogar im öffentlichen Raum benutzt.

Definition: Was sind freie Waffen?

Freie Waffen sind Waffen, für deren Besitz du keine Befugnis benötigst und die du auch nicht registrieren musst. Hier wird auch von erlaubnisfreien Waffen gesprochen.

Auch bei freien Waffen solltest du jedoch abhängig von der Art der Waffe einige Dinge beachten, um nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.

So kann z.B. Pfefferspray als freie Waffe gezählt werden, jedoch nur zur Verteidigung gegen Hunde und andere Tiere. Für die Verteidigung gegen Menschen ist Pfefferspray nach momentaner Gesetzeslage verboten.

Auch ein selbst gebautes oder auch ein gebautes Blasrohr ist eine freie Waffe. Gehst du damit in den Wald zum Jagen, kannst du hingegen mit ernsthaften Problemen rechnen. Und das auch, wenn du den Jagdschein besitzt. Als Jagdwaffe sind Blasrohre nämlich verboten.

Auch solltest du mit deinem Blasrohr nicht in der Fußgängerzone auf Passanten zielen. Auch das wäre ein Straftatbestand, wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

Du siehst schon, dass eine ganze Menge an Waffen und waffenähnlichen Gegenständen zu den freien Waffen gezählt werden können. Dass aber die Anwendung immer unter situationsbedingten Aspekten abgewägt werden muss.

Freie Waffen werden oft im gleichen Atemzug wie legale Waffen genannt. Oder freie Waffen werden als legale Waffen bezeichnet.

Aber was bedeutet in Bezug auf Waffen legal oder illegal oder frei?

Das Problem bei vielen illegalen Waffen ist, dass du diese problemlos frei kaufen kannst. So z.B. die verbotenen und illegalen Butterflymesser oder auch Balisong.

Erwerb und Besitz dieser Faltmesser mit zweigeteilten, schwenkbaren Griffen sind bereits seit 2003 verboten. Zuwiderhandlungen können in Deutschland mit hohen Geldstrafen und sogar mit Freiheitsstrafen bis zu 3 Jahren geahndet werden.

Auch verbotene Einhandmesser kannst du in jedem Messerladen und online frei kaufen. Einhandmesser sind laut § 42a WaffG nicht einmal verboten, das Führen dieser Messer jedoch schon.

Und da sind wir schon bei einem weiteren wichtigen Punkt: Dem Verbot des Führens bestimmter Waffen und Gegenstände

Denn einerseits darfst du manche verbotenen Waffen zwar erwerben und besitzen, jedoch darfst du sie nicht mit dir führen. Oder du darfst andere eigentlich freie Waffen bei bestimmten Anlässen nicht mit dir führen (wie zu Versammlungen, auf Stadtfesten, etc.).

Freie, legale und illegale Waffen:

  • Freie Waffen können ohne Befugnisse (Waffenschein oder benötigter Beitritt in einem Sportschützenverein) erworben werden. Unter richtiger Einschätzung von Situation, Einsatzzweck und Altersfreigabe ist die Nutzung von Privatpersonen möglich. Das jedoch immer nur unter Abwägung weiterer Aspekte (siehe Verbot des Führens bestimmter Waffen).
  • Auch Schusswaffen wie Jagdwaffen oder die 9 mm Magnum können legal sein. Jedoch sind für den Erwerb und für die Nutzung Lizenzen und Befugnisse erforderlich (Jagdschein, Waffenschein oder Sportschützenschein). Außerdem müssen solche scharfen legalen Waffen polizeilich registriert werden und dürfen natürlich nur im Rahmen der gesetzlich vorgegebenen Zwecke genutzt werden (Sportschießen, Jagdschießen, etc.).

Welche Waffenarten gibt es?

Bevor wir zu den illegalen Waffen kommen und zu den einzelnen freien und/oder legalen Waffen, die du nutzen darfst, unterscheiden wir zuerst zwischen verschiedenen Waffenarten.

Willst du z.B. eine Waffe zur Selbstverteidigung einsetzen, dann ist es wichtig, dass du eine Idee davon hast, welche Waffe für welchen Einsatzzweck geeignet ist.

Bei einem direkten Körperangriff nützt dir eine Fernwaffe (wie z.B. eine Schleuder) wenig. Hier benötigst du eine effektive Nahwaffe. Musst du dich mit mehreren Angreifern aus der Distanz auseinandersetzten, dann brauchst du eine zielgenaue Fernwaffe.

Einige Waffenarten im Überblick:

  • Mobile Waffen: Waffen, die du mit dir transportieren kannst wie Messer oder Schreckschusspistole
  • Stationäre Waffen: Stationäre Steinschleuder
  • Nahwaffen: Messer, Pfefferspray (nur gegen Hunde), CS-Gas, Schlagringe (illegal)
  • Schlagwaffen (Nahwaffen): Baseballschläger, Schlagstöcke (illegal bzw. das Führen von Schlagstöcken ist illegal)
  • Fernwaffen: Alle Arten von Schusswaffen, Bögen, Armbrüste

Liste 10 freier Waffen (frei erwerblich)

Die Waffen und Gegenstände dieser Liste freier Waffen wurde in Bezug auf die bereits genannte Definition ebendieser Waffen erstellt.

#1 Reizgas Abwehrspray CS-Gas Sprühdose

BezeichnungCS-Gas
WaffenartAbwehrspray, Reizsprühgerät, Reizsprühdose
Einordnung gemäß § 42a WaffGDarf ab 14 Jahren erworben und auch geführt werden
CharakteristikenSprühdose mit CS Gas zur Selbstverteidigung
EinschränkungenCS Gas Reizsprühgeräte müssen ein amtliches Prüfzeichen tragen

Ist CS-Gas legal?

CS-Verteidigungsspray ist in Deutschland ab 14 Jahren frei erhältlich. Ab diesem Alter ist das Kaufen und auch das Mitführen legal.

Darf ich CS-Gas gegen Menschen einsetzen?

Voraussetzung für den legalen Erwerb von CS-Gas ist, dass die CS-Sprühdose eine offizielle BKA-Zulassung aufweist. Ist das der Fall, darf CS-Gas auch zur Selbstverteidigung gegen Menschen eingesetzt werden.

Das ebenfalls beliebte Pfefferspray ist hingegen nicht für die Verwendung gegen Menschen zugelassen, sondern nur zur Verteidigung gegen Hunde. Aus diesem Grund nenne ich das CS-Gas hier auch an erster Stelle, da es tatsächlich ab 14 Jahren legal zur Selbstverteidigung gegen Menschen genutzt werden darf.

Wie wirkt CS-Gas?

CS-Gas ist ein Abwehrspray und wirkt über das Schmerzzentrum. Nachteil hierbei ist, dass es bei betrunkenen Menschen weniger wirken kann als bei nüchternen, da bei Betrunkenen das natürliche Schmerzempfinden oft herabgesetzt ist.

Darf ich mit CS-Gas Reisen?

Da CS-Gas in Deutschland ab 14 Jahren mitgeführt werden darf, sind ab diesem Alter auch keine Reisebeschränkungen zu befürchten. Immer dann jedenfalls, wenn es in privaten Fahrzeugen befördert wird. Reist du mit dem Flugzeug, sind hier natürlich die Flugbestimmungen zu beachten.

VorteileNachteile
Legal ab 14 JahrenNicht immer zuverlässig
Kann versteckt getragen werdenIm Vergleich zu Pfefferspray geringer in der Wirkung
Günstige Anschaffung

Wo kann ich CS-Gas kaufen?

Marke: Ballistol
Marke: WaltherMarke: Nock out
Mit offizieller BKA-ZulassungSprühweite: Ca. 3 m3 - 5 Meter Reichweite
Bei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehen

#2 Abwehrspray gegen Hunde Pfefferspray

BezeichnungPfefferspray
WaffenartAbwehrspray, Reizsprühgerät, Reizsprühdose
Einordnung gemäß § 42a WaffGDarf ohne Altersbeschränkung erworben und auch geführt werden
CharakteristikenSprühdose mit Pfefferspray zur Tierabwehr
EinschränkungenPfefferspray muss in Deutschland als Tierabwehrspray gekennzeichnet sein, ansonsten gilt es nicht als freie Waffe und Erwerb und Führen sind illegal

Im Vergleich zu CS-Gas ist Pfefferspray meist noch effektiver. Aufgrund der Tatsache, dass es rechtlich betrachtet in Deutschland nur zur Abwehr gegen Tiere eingesetzt werden darf, ist es zum Zweck der Selbstverteidigung gegen Menschen nicht gestattet. Das muss jedem klar sein, der trotzdem Pfefferspray erwirbt, um es mit sich zu führen.

Ist Pfefferspray legal?

Ist das Pfefferspray vom Hersteller klar als Tierabwehrspray gekennzeichnet, dann kann es ohne Altersbeschränkung erworben und mitgeführt werden.

Was ist der Wirkstoff?

Gewonnen wird der im Pfefferspray enthaltene Reizstoff aus dem von Pflanzen der Gattung Capsicum gewonnenen Wirkstoff Capsaicin. Im Prinzip handelt es sich um den gleichen Wirkstoff, der in scharfen Paprika enthalten ist.

Wie wirkt Pfefferspray?

Die Wirkung ist ähnlich wie der Effekt, wenn du dir mit Paprikapulver von scharfem Paprika in Augen und Mundhöhle reibst. Nur mit dem Unterschied, dass der Wirkstoff Capsaicin nicht nur eingerieben wird sondern mit einem starken Sprühstrahl auf dich trifft.

Die Wirkung von Pfefferspray ist so effektiv, dass Polizeikräfte mittlerweile von CS-Gas auf Pfefferspray umgestiegen sind. Pfefferspray ist noch zuverlässiger als CS-Gas und die Wirkung ist effektiver.

In Kanada und Alaska wird Pfefferspray in Sprühdosen von 340 ml als Bärenabwehrspray verkauft. Diese Tatsache sagt wohl einiges über die Schlagkraft von Pfefferspray aus.

Was muss ich beim Kauf beachten?

Zuerst einmal solltest du beachten, dass Pfefferspray als Tierabwehrspray gekennzeichnet ist. Ansonsten darfst du es nicht mit dir führen.

In Bezug auf die Wirkungskraft des Pfeffersprays als Verteidigungswaffe ist zwischen der enthaltenen Menge der Sprühdose, der Konzentration des Wirkstoffs Capsaicin und der Art des Sprühstrahls zu unterscheiden.

In Bezug auf den Sprühstrahl unterscheidet man zwischen Sprühendel und Jet-Strahl. Der Jet-Strahl gilt als effektiver, da hiermit besser gezielt werden kann. Jedoch haben Sprühdosen mit Jet-Strahl den Nachteil, dass hier der Inhalt durch den stärkeren Strahl schneller aufgebraucht wird.

VorteileNachteile
Als Tierabwehrspray Erwerb ohne AltersbegrenzungIn Deutschland nur als Tierabwehrspray zugelassen
Im Vergleich zu CS-Gas noch wirksamer
Kann versteckt getragen werden

Wo kann ich Pfefferspray kaufen?

Marke: Ballistol
Marke: WaltherMarke: Abus
50 ml / Jet-Strahl370 ml / konischer StrahlJet-Sprühstrahl 5 m
Bei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehen

#3 Taschenalarm / Schrillalarm / Panikalarm

BezeichnungTaschenalarm, Panikalarm
WaffenartKeine Waffe, vielmehr ein akustisches Alarmsignal
Einordnung gemäß § 42a WaffGDarf ohne Altersbeschränkung erworben und auch geführt werden
CharakteristikenNach Auslösung des Schrillalarm bis zu 140 Dezibel Lautstärke (abhängig vom Produkt)
EinschränkungenFür den Erwerb und das Führen von Schrillalarmen für die Hosentasche gelten in Deutschland momentan keine Regelungen

Ein Taschenalarm, Schrillalarm oder Panikalarm ist ein kleiner aber lauter Begleiter, der beim Auslösen die Aufmerksamkeit der ganzen Einkaufsstraße auf dich lenken kann.

Für welche Einsatzzwecke macht ein Taschenalarm Sinn?

Da das Alarmsignal nur einen Sinn macht, wenn zu erwarten ist, dass auch Leute in der Nähe sind die es hören, nützt dir ein Taschenalarm wenig, wenn du im Wald überfallen wirst. Wobei der Wald sowieso als sicherer gilt, als so manches Stadtviertel. Wenn du in den Wald gehst, kannst du den Taschenalarm deshalb getrost zu Hause lassen.

Da der Taschenalarm ohne Altersbegrenzung erworben und geführt werden darf, ist er ideal für Kinder. Sollten Kinder sich in bewohnten Gegenden durch andere Menschen belästigt fühlen, können sie das Alarmsignal auslösen und somit die belästigende Person zur Flucht bewegen oder Hilfe anfordern.

Auch für Frauen oder ältere Menschen ist der Taschenalarm ideal geeignet. Er kann einfach in der Hosentasche transportiert werden, ist unscheinbar und für die Anwendung ist keinerlei Kraftanstrengung erforderlich.

Wie ist die Funktionsweise?

Ein gängiger Taschenalarm funktioniert elektrobetrieben oder mit Gas. Um den Schrillalarm zu aktivieren, muss meist ein kleiner Stift gezogen werden. Der Auslöser ist also so angebracht, dass der Taschenalarm nicht versehentlich losgehen kann.

Was weiterhin bei der Nutzung zu beachten ist:

Ein plötzlich ausgelöster Schrillalarm kann einen Angreifer vielleicht kurz erschrecken. Außer Gefecht setzen kann er ihn jedoch nicht.

Deswegen sollte nach dem Auslösen des Alarms entweder sofort die Flucht ergriffen werden (Ausnutzung des Schockmoments) oder aber der Schockmoment wird ausgenutzt, um den Angreifer mittels einer Waffe zur Selbstverteidigung außer Gefecht zu setzen.

VorteileNachteile
Kann ohne Altersbeschränkung erworben und geführt werdenBei leerer Batterie oder Gaskartusche funktioniert der Schrillalarm nicht
Lautstärke des Schrillalarm bis 150 DezibelHat nur eine abschreckende Wirkung und ist daher keine Verteidigungswaffe
Kann versteckt getragen werden

Wo kann ich einen Taschenalarm kaufen?

Marke: CalMyotis
Marke: InateckMarke: Kimfly
Unscheinbarer Panikalarm bis 150 dB, getarnt als SchlüsselanhängerWiederaufladbarer Taschenalarm mit LED-BeleuchtungAufladbare Selbstverteidigung-Sirene mit LED
Bei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehen

#4 Elektroschocker

BezeichnungElektroschocker
WaffenartElektroimpulsgerät
Einordnung gemäß § 42a WaffGDarf in Deutschland ab 18 Jahren erworben werden, wenn das Gerät das amtliche Prüfzeichen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) aufweist
CharakteristikenNahwaffe, die den Gegner durch starke Elektroimpulse außer Gefecht setzen kann
EinschränkungenElektroimpulsgeräte dürfen in Deutschland nur dann erworben und geführt werden, wenn sie das amtliche Prüfzeichen PTB aufweisen

Sind Elektroschocker legal?

Für den Erwerb und das Führen von Elektroimpulsgeräten ist kein Waffenschein nötig. Seit 2008 jedoch werden diese Geräte vom deutschen Waffengesetz erfasst und Rechtsverordnungen hierzu gesetzlich geregelt.

Der Umgang mit Elektroimpulsgeräten ist verboten, „sofern sie nicht als gesundheitlich unbedenklich amtlich zugelassen sind und ein amtliches Prüfzeichen besitzen“.

Seit dem 01.01.2011 sind Besitz und Führen von Elektroschockern nur noch dann gestattet, wenn sie das amtliche Prüfzeichen der PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt) tragen.

Wie funktioniert ein Elektroschocker?

Über Knopfdruck entlädt der Elektroschocker eine elektrische Spannung zwischen zwei blanken Kontakten. Kommen diese Kontakte mit einem Körper in Berührung, so fließt an dieser Stelle elektrischer Strom durch den Körper.

Für die Bereitstellung der elektrischen Spannung ist der Elektroschocker mit einem Akku ausgestattet. Die Spannung bei einer Entladung kann bis zu 500.000 Volt betragen. Das klingt viel, die Höhe des tatsächlichen Stromflusses ist jedoch abhängig von der Stromstärke (Ampere).

Wie ist die Wirkung?

Der elektrische Strom aus dem Elektroschocker überlagert die körpereigenen elektrischen Impulse. Das kann zu einem Verkrampfen der Muskulatur führen.

Vielleicht hast du dieses typische Bild auch schon im TV gesehen, wenn Verbrecher von Polizeibeamten mit einem Elektroschocker ausgeknockt werden. Diese liegen dann zitternd auf dem Boden. Das Zittern ist ein Effekt der verkrampften Muskulatur, ausgelöst durch den elektrischen Impuls des Elektroimpulsgerätes (oder Taser).

An der Eintrittsstelle der elektrischen Spannung können zudem Rötungen entstehen oder auch leichte Verbrennungen.

Elektroschocker als freie Waffe in Deutschland mit PTB Prüfzeichen
Elektroschocker müssen in Deutschland das amtliche Prüfzeichen PTB aufweisen, damit sie erworben und geführt werden dürfen.

Wovon ist die Wirkung abhängig?

Die Wirkung von Elektroschockern ist abhängig von:

  • Spannung (Volt)
  • Stromstärke (Ampere)
  • Kontaktpunkt (nackte Haut, Körperstelle, zu durchdringende Kleidung)
  • Konstitution und Verfassung des Angreifers
VorteileNachteile
Kann auch starke Gegner außer Gefecht setzenAls Nahwaffe für Frauen und schwächere Personen weniger gut geeignet, da der Elektroschocker kraftvoll an eine freie Körperstelle des Gegners gehalten werden sollte
Klein und handlichOhne direkten Hautkontakt eine geringere Wirkung
Darf als Gerät mit Prüfzeichen (PTB) von erwachsenen Personen über 18 Jahre mitgeführt werden

Wo kann ich Elektroschocker kaufen?

AngebotBestseller Nr. 1
Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei...
  • 500.000 Volt
  • Handschlaufe mit Sicherungsstift
  • Gürtelclip
Bestseller Nr. 2
SHD - Power Abwehrset Elektroschocker...
  • PTB GEPRÜFT: Der Elektroschocker ist...
  • 500.000 VOLT LEISTUNG: Der...
  • IM SET MIT PFEFFERSPRAY: Mit 40ml...

Letzte Aktualisierung am 27.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

#5 Baseballschläger

BezeichnungBaseballschläger
WaffenartSchlagwaffe
Einordnung gemäß § 42a WaffGKeine Einordnung, kann frei erworben und geführt werden
CharakteristikenNahwaffe, die den Gegner durch Schläge außer Gefecht setzen kann
EinschränkungenNicht geeignet als alltägliche Selbstverteidigungswaffe

Ja, wer kennt sie noch die alten Zeiten, als man selbst einen Baseballschläger im Auto mit dabei hatte. Als Jugendlicher hatte ich tatsächlich stets einen Baseballschläger im Auto. Und zwar einen weinroten aus Aluminium. Dieser Baseballschläger hatte sogar einen Namen, aber das ist eine andere Geschichte…

Fakt ist, dass allein das Zücken eines Baseballschlägers (mit dem entsprechenden energischen Gesichtsausdruck und gespannter Körperhaltung) eine nicht zu unterschätzende Abschreckung auf Gegner hat.

Das Gute am Baseballschläger ist, dass du ihn frei kaufen und auch führen darfst. Für den Fall, dass du ja einmal von Ordnungskräften darauf angesprochen wirst, wo du mit dem Baseballschläger hinwillst, sagst du einfach: „Zum Baseball spielen, was denn sonst?“

Damit diese Aussage auch glaubwürdig ist, solltest du natürlich zum Schläger auch immer Ball und Handschuhe mit dir tragen.

Baseballschläger sind zwar äußerst handlich, aber ziemlich auffällig. Für den täglichen Gang zur Arbeit sind sie somit nicht geeignet. Als Waffe zur Selbstverteidigung zu Hause oder für das Auto sind sie hingegen praktisch.

Sollte es ja einmal zur Auseinandersetzung kommen, dann merke dir, keine halben Sachen zu machen. Bekommt dein Gegner den Schläger in die Hände, weil du nicht entschlossen genug warst, dann hast du sehr schlechte Karten.

VorteileNachteile
Legal (noch legaler mit Handschuhen und Baseball)Unpraktisch in der Fußgängerzone
Verfehlt seine abschreckende Wirkung nicht
Einfache und effektive Bedienung

Wo kann ich Baseballschläger kaufen?

Marke: Steiner Sport
Marke: BearCraftMarke: Ora-Tec
79 cm / rot / Aluminium79 cm / schwarz / Aluminium48 cm / Massivholz / mit Schlaufe und Tragetasche
Bei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehen

#6 Schreckschusswaffen

BezeichnungSchreckschusswaffen, Gaspistolen,
WaffenartSchusswaffe
Einordnung gemäß § 42a WaffGDarf in Deutschland ab 18 Jahren erworben, jedoch nicht geführt werden (ohne „kleinen Waffenschein“)
CharakteristikenSchreckschusswaffe, die durch einen lauten Knall Gegner erschrecken oder durch einen Gasschuss Gegner mit Reizgas außer Gefecht setzen kann
EinschränkungenSchreckschusswaffen können mit 18 Jahren gekauft werden. Um sie auch außerhalb der eigenen Wohnungen, des Grundstücks führen zu dürfen, ist ein „kleiner Waffenschein“ nötig

Als Jugendlicher besaß ich Schreckschusswaffen, die ich dann jedoch wieder verkaufte. Äußerlich und von Weitem sehen sie echten Schusswaffen täuschend ähnlich. Kein Wunder, denn im Bau sind sie echten Schusswaffen nachempfunden.

Schreckschusswaffen liegen schwer in der Hand und vermitteln an den Träger ein gewisses Gefühl von Sicherheit. Vor allem dann, wenn das Magazin der Schreckschusswaffe mit CS-Gaspatronen oder Pfefferspray-Patronen geladen ist.

Der Knall einer abgefeuerten Schreckschusspistole ist ohrenbetäubend, was bereits einen Gegner in die Flucht schlagen kann. Ist die Schreckschusspistole mit Reizgas-Patronen großen Kalibers (9 mm) geladen und wird direkt in das Gesicht eines Angreifers abgeschossen, dann bleibt das nicht ohne Wirkung. Es knallt und brennt fürchterlich in Gesicht und Augen.

Der Knall wird durch eine Schwarzpulverexplosion in der Patrone ausgelöst, weshalb das direkte Zielen auf das Gesicht auch zu kleineren Verbrennungen im Gesicht führen kann.

Aus genannten Gründen sind Schreckschusswaffen kein Spielzeug, weshalb der Umgang mit ihnen 2003 im deutschen Waffengesetz geregelt wurde.

Seit dem 1. April 2003 (Inkrafttreten des neuen Waffengesetzes WaffG) ist der Umgang mit Schreckschusswaffen nur unter folgenden Kriterien gestattet:

  • Erwerb ab 18 Jahren
  • Die erworbene Schreckschusswaffe muss das PTB-Zeichen tragen
  • Für das Führen einer Schreckschusswaffe ist der Besitz des „kleinen Waffenschein“ notwendig

So funktioniert die Beantragung des „kleinen Waffenschein“:

  • Der Antragsteller hat das vollendete 18. Lebensjahr erreicht
  • Der Antragsteller muss „zuverlässig“ und „persönlich geeignet“ sein
  • Eingereicht wird der Antrag bei der zuständigen örtlichen Waffenbehörde (meist Stadtverwaltung)
  • Die Kosten für die Ausstellung des „kleinen Waffenschein“ belaufen sich abhängig vom Bundesland auf 50 bis 100 Euro

Auch wenn du den „kleinen Waffenschein“ besitzt, darfst du Schreckschusswaffen nicht im öffentlichen Raum abfeuern. Auch zu Silvester ist das Schießen mit Schreckschusswaffen untersagt.

Handelt es sich jedoch um eine Situation zur Selbstverteidigung, dann darf die Schreckschusswaffe zum eigenen Schutz auf angreifende Gegner abgeschossen werden.

VorteileNachteile
Abschreckende WirkungKönnen trotz des Besitzes des „kleinen Waffenschein“ nicht überall mitgenommen werden
Bei Verwendung mit Reizgas mehrere Abschüsse und somit starke Reizgas-Wirkung auf den GegnerDürfen nicht außerhalb des eigenen Grundstücks abgeschossen werden
Einfache BedienungKönnen die Situation zusätzlich zum Eskalieren bringen

Wo kann ich Schreckschusswaffen kaufen?

Für den Kauf einer Schreckschusswaffe informierst du dich am besten vor Ort in einem Waffenladen deiner Wahl.

Schreckschusspistole
Schreckschusswaffen, RAM-Waffen, Airsoft-Waffen sehen echten Schusswaffen oft täuschend ähnlich.

Weitere Schusswaffen zur Selbstverteidigung?

Absichtlich gehe ich in diesem Ratgeber nicht weiter auf andere frei erhältliche Schusswaffen ein wie Airsoftpistolen, RAM-Waffen, etc. Schreckschusswaffen mit großkalibrigen Reizgas-Patronen haben die größte Wirkung auf einen Gegner im Falle der Selbstverteidigung.

Airsoftpistolen oder Luftpistolen mit Gummigeschossen oder Farbgeschossen hingegen sind nicht als Selbstverteidigungswaffen geeignet.

#7 Kubotan

BezeichnungKubotan
WaffenartDruckverstärker (Schlagwaffe)
Einordnung gemäß § 42a WaffGNicht im WaffG als Waffe aufgeführt
CharakteristikenAus verschiedenen Kampftechniken bekannte Schlagwaffe für den Einsatz im Nahkampf
EinschränkungenIn Deutschland wird das Kubotan nicht als Waffe gelistet und kann deshalb frei erworben und geführt werden

Das Kubotan (fälschlicherweise auch als Kubaton bezeichnet) ist ein unauffälliger Gegenstand, der als Waffe eingesetzt werden kann. Entwickelt wurde das Kubotan als Schlüsselanhänger für Polizistinnen in Los Angeles zur Selbstverteidigung. Die Bezeichnung wurde vom Erfinder Sōke Takayuki Kubota 1978 als Marke registriert.

Beschaffenheit und Materialien:

Gefertigt ist das Kubotan aus stabilem Material wie Aluminium, Kunststoff oder Holz. Es ist so beschaffen, dass es in der geschlossenen Hand gut gehalten werden kann und an beiden Enden leicht übersteht. Die Abmessungen eines gängigen Kubotan betragen etwa 13 bis 15 cm Länge und 2,5 cm im Durchmesser.

Am Mittelstück ist das Kubotan oft mit Rillen versehen, sodass man es besser halten kann. Die Ecken können abgerundet oder spitz sein.

Richtige Anwendung:

Um das Kubotan effektiv als Nahkampfwaffe einsetzen zu können, ist etwas Training erforderlich. Als Kampfwaffe ist es bekannt in asiatischen Kampfkünsten wie Ju-Jutsu, Karate oder Jiu Jitsu und Kobudo oder im israelischen Krav Maga. In den genannten Kampfkünsten wird der richtige Umgang mit dem Kubotan gelehrt.

Beim Einsatz im Nahkampf geht es darum, mit dem Kubotan durch unterschiedliche Griff- und Schlagvarianten hohe Schmerzreize beim Gegner auszulösen.

Zu treffende Ziele beim Gegner sind:

  • sensible Nervendruckpunkte
  • Rippen
  • Ellenbogen
  • Schultergelenke
  • Handgelenke
VorteileNachteile
Nicht als Waffe wahrnehmbarEine effektive Anwendung des Kubotan als Nahkampfwaffe setzt Training voraus
Vom WaffG nicht als Waffe geführt
Sehr klein, handlich und effektiv (bei richtiger Anwendung)

Wo kann ich ein Kubotan kaufen?

Marke: Survival Stuff
Marke: TinFibMarke: BOST
Aus rostfreiem Edelstahl mit Paracord fürs HandgelenkUnauffälliger schwarzer Kubotan als SchlüsselanhängerMehrere Kubotan als Schlüsselanhänger in verschiedenen Farben
Bei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehen
Kubotan freie Waffe, Selbstverteidigung Deutschland
Das Kubotan ist eine unauffällige freie Waffe zur Selbstverteidigung.

#8 Tactical Pen

BezeichnungTactical Pen
WaffenartSelbstverteidigungstool (Kubotan mit weiteren Funktionen)
Einordnung gemäß § 42a WaffGNicht im WaffG als Waffe aufgeführt
CharakteristikenGegenstand zur Selbstverteidigung, Survival-Tool
EinschränkungenIn Deutschland werden Tactical Pen nicht als Waffe gelistet und können deshalb frei erworben und geführt werden

Kubotan und Tactical Pen werden oft zusammen genannt. Das Kubotan besteht aus nur einem Stück und seine Funktion ist ganz klar die einer unauffälligen Nahkampfwaffe.

Auch der Tactical Pen kann als Kubotan eingesetzt werden. Und er wurde in Bezug auf Abmessungen und Stabilität für diesen Zweck auch ähnlich konzipiert. Im Vergleich zum Kubotan verfügen Tactical Pen jedoch häufig über weitere Funktionen.

Viele Tactical Pen können als Pen auch zum Schreiben verwendet werden. Dann gibt es richtige Survivaltools, die unter dem Begriff Tactical Pen in Notsituationen viele weitere Einsatzmöglichkeiten bieten (LED-Lampe, Schraubendreher, etc.).

VorteileNachteile
Nicht als Waffe wahrnehmbarEine effektive Anwendung des Tactical Pen als Nahkampfwaffe setzt Training voraus
Vom WaffG nicht als Waffe geführt
Sehr klein, handlich und effektiv und oft mit weiteren Funktionsmöglichkeiten ausgestattet (Survival-Multitool)

Wo kann ich einen Tactical Pen kaufen?

Marke: Böker
Marke: BökerMarke: Atomic Bear
Hochwertiger Tactical Pen aus rostfreiem TitanHochwertiger Tactical Pen in Titan FlameMultifunktions-Kugelschreiber mit Galsbrecher, Taschenlampe, Flaschenöffner
Bei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehen

#9 Selbstverteidigungsketten

BezeichnungSelbstverteidigungskette
WaffenartMassive Kette, die zur Selbstverteidigung durch Schlagen dienen kann
Einordnung gemäß § 42a WaffGNicht im WaffG als Waffe aufgeführt
CharakteristikenNach außen hin eine Schmuckkette, die jedoch stark genug ist, um Schläge damit durchzuführen
EinschränkungenIn Deutschland werden Selbstverteidigungsketten nicht als Waffe gelistet und können deshalb frei erworben und getragen werden

Die moderne Selbstverteidigungskette ist wohl der Nachfolger der Fahrradkette oder Motorradkette, die Gangs in den Siebzigern verwendeten, um sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen.

Im Vergleich zur Fahrradkette oder Motorradkette ist die moderne Selbstverteidigungskette zudem weitaus eleganter. Die Kette, die meist aus Edelstahl gefertigt ist, kann als Schmuck um den Hals getragen werden oder sie wird im Auto als Dekorelement elegant um den Schalthebel gelegt.

Im Falle einer Auseinandersetzung kann die Selbstverteidigungskette zum Schlagen verwendet werden. Hierzu wird eine Ende festgehalten und mit dem anderen Ende zugeschlagen.

Komplett in die Faust geschlossen verleiht die Kette der Faust mehr Stabilität und Wucht, wodurch auch Faustschläge wuchtiger ausfallen.

VorteileNachteile
Nicht als Waffe wahrnehmbarBei billigen Stahlketten und Nickelallergie des Trägers ist das Tragen der Kette um den Hals oder ums Handgelenk als Schmuck nicht möglich
Vom WaffG nicht als Waffe geführt
Können unauffällig als Schmuck getragen werden
Bestseller Nr. 1
penixon Mahakala Selbstverteidigung...
  • ✔ Jede Perle besteht aus 316s...
  • ✔ Schnellverschluss-Design, das sich...
  • ✔ Das Fädelseil besteht aus...

Letzte Aktualisierung am 27.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

#10 Selbstverteidigungsschirm / Stützschirm / Sicherheitsschirm

BezeichnungSelbstverteidigungsschirm, Stützschirm, Sicherheitsschirm
WaffenartSchlagwaffe
Einordnung gemäß § 42a WaffGNicht im WaffG als Waffe aufgeführt
CharakteristikenNach außen hin ein normaler Regenschirm mit wuchtiger Schlagkraft
EinschränkungenIn Deutschland werden Selbstverteidigungsschirme nicht als Waffe gelistet und können deshalb frei erworben und getragen werden (immer dann, wenn sie keine Klingen, Dolche, Lanzen eingearbeitet haben)

Der Selbstverteidigungsschirm ist ein etwas stabilerer Regenschirm. Im Prinzip kann jeder normale Regenschirm auch als Behelfswaffe dienen. Jedoch handelt es sich bei herkömmlichen Regenschirmen meist um Klappschirme mit besonders leichter Struktur.

Die besonders leichte Struktur hat bei herkömmlichen Regenschirmen den Vorteil, dass sich diese gewichtsarm und platzsparend in der Hosentasche transportieren lassen.

Beim Sicherheitsschirm ist es genau anders herum. Dieser hat eine besonders stabile und schwere Struktur, so dass er auch als Schlaginstrument punkten kann.

VorteileNachteile
Nicht als Waffe wahrnehmbarHerrscht strahlender Sonnenschein, macht es keinen Spaß mit einem Selbstverteidigungsschirm spazieren zu gehen
Vom WaffG nicht als Waffe geführt
Kann unauffällig bei Regenwetter getragen werden
Bestseller Nr. 1
iX-brella Stützschirm...
  • Regenschirm zur Selbstverteidigung für...
  • Im Notfall kann er auch als...
  • Die Farbe des Schirmdaches ist schwarz,...

Letzte Aktualisierung am 27.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Liste von Behelfswaffen (improvisierte Waffen)

Vielleicht hast du dir im Zuge der Lektüre dieses Leitfadens zu den freien Waffen in Deutschland eine Waffe im Hosentaschenformat wie einen Kubotan gekauft, um dich damit im Notfall selbst verteidigen zu können.

Oder du nimmst ab jetzt einen Baseballschläger im Kofferraum deines Autos mit und denkst, so vorbereitet zu sein.

Fakt ist jedoch, dass brenzlige und gefährliche Situationen immer dann entstehen, wenn du sie am wenigsten erwartest.

Wenn du den durch das Adrenalin ausgelösten Stress im Körper nicht unter Kontrolle bringst, rutscht dir der Schlüsselanhänger mit dem Kubotan aus der Hosentasche in den Gully.

Dann hast du nicht nur keinen Kubotan mehr, sondern du kommst auch nicht an den Baseballschläger im Kofferraum.

Jetzt brauchst du eine Behelfswaffe!

Batterie in der Faust

Hast du eine mittlere runde Batterie zu Stelle, umschließe sie fest mit der Faust und schlage damit den Angreifer. Durch die Batterie in der fest geschlossenen Handfläche hat deine Faust gleich viel mehr Power.

Anstelle einer mittleren runden Batterie kannst du auch mehrere AA-Batterien mit der Faust umschließen. Oder du umgreifst fest den Stecker deines Smartphone-Ladegerätes.

Verstehe das Prinzip.

Partisanenschlinge

Eine Partisanenschlinge ist ein tödliches Instrument und dabei weder als Waffe erkennbar noch als solche strafbar. Bei der Partisanenschlinge handelt es sich einfach um ein etwa 1 Meter langes Stück Schnur, Schnürsenkel oder einfach Zahnseide.

Verwendest du Zahnseide (die sich auch ideal für den Fallenbau eignet), dann wähle das Stück einen halben Meter länger, so dass du die Enden mehrmals und fest um deine Fäuste wickeln kannst.

Beherrschst du den Umgang mit der Partisanenschlinge, dann lassen sich damit auch sehr große und starke Gegner in wenigen Minuten umhauen.

Du musst jedoch sehr präzise, schnell und entschlossen vorgehen. Sonst klappt es nicht und du machst eine lächerliche Figur und spielst dem Gegner in die Karten, da du näher an ihn herankommst und er dich nun noch leichter besiegen kann.

Funktionsweise:

Nimm beide Enden fest in die Hände und lege dem Gegner die Schlinge in Bruchteilen von Sekunden von vorne um den Hals. In den folgenden Sekundenbruchteilen legst du die eine Seite der Schlinge am hinteren Hals entlang.

Im Anschluß drehst du dich mit deinem ganzen Körper hinter den Angreifer, so dass sich auch die Schlinge um seinen Hals übereinanderlegt und zudreht. Du hängst dich hinter dem Gegner an der Schlinge fest, die dem Gegner die Luftröhre zuschnürt und die Halsschlagader blockiert.

Machst du alles richtig, verliert dein Gegner in wenigen Sekunden das Bewusstsein und du kannst die Flucht ergreifen.

Paracord aufgewickelt ür verschiedene Zwecke oder als Behelfswaffe
Ein Meter Schnur, Paracord, Schnürsenkel oder Zahnseide kann durch eine Partisanenschlinge zur gefährlichen Waffe werden.

Bleistift oder Kugelschreiber

Ein Bleistift kann eine tödliche Waffe darstellen. Die relativ harte Spitze des Bleistifts dringt bei einem harten Aufschlag auf einem Körperteil problemlos durch Hautschichten und Muskelgewebe.

Geht es tatsächlich um Leben und Tod, so muss die Bleistiftspitze mit voller Wucht und ohne Zögern auf die empfindlichsten Körperstellen geschlagen werden wie Halsschlagader oder Augen.

Als Alternative zum Bleistift kann auch ein Kugelschreiber als Behelfswaffe herhalten. Da dieser jedoch nicht so spitz ist, dringt er auch nicht so leicht durch die Hautschichten und wirkt eher als Kubotan.

Verbotene Waffen und Gegenstände

Dass Kriegswaffen wie Panzerfäuste oder AK-47 Sturmgewehre verbotene Waffen sind, sollte jedem klar sein. Allein der Versuch der Beschaffung ist illegal und steht unter Strafe.

Kriegswaffen findet man auch nicht im Waffenladen, denn sie dienen weder als Sportwaffen noch zur Jagd. Sie haben nur einen Zweck und der ist das Töten. Als solche eindeutigen Tötungswaffen haben Kriegswaffen in einer Zivilgesellschaft deshalb keine Berechtigung.

Was bei eindeutig zu identifizierenden Tötungswaffen logisch und jedem einleuchtend erscheint, ist bei anderen allgemein bekannten Gegenständen, Messern und Waffen oft nicht so einfach zu erkennen. Deshalb hier eine Liste verbotener Gegenstände und Waffen.

Verbotene Waffen, Waffenbestandteile und Munition (Auszug aus dem WaffG))

  • Vollautomatische Schusswaffen
  • Mehrschüssige Pistolen Kal. 6,3 mm
  • Vorderschaftrepetierflinten, bei denen anstelle des Hinterschaftes ein Kurzwaffengriff vorhanden ist
  • Vorderschaftrepetierflinte (sog. Pumpgun)
  • Vorderschaftrepetierflinten, die über den für Jagd- und Sportzwecke allgemein üblichen Umfang hinaus zusammengeklappt, zusammengeschoben, verkürzt oder schnell zerlegt werden können
  • Koppelschlosspistolen, Schießkugelschreiber, Stockgewehre, Taschenlampenpistolen
  • Nachtsichtgeräte und Nachtzielgeräte mit Montagevorrichtung für Schusswaffen sowie Nachtsichtvorsätze und Nachtsichtaufsätze für Zielhilfsmittel
  • Anscheinswaffen

Verbotene Messer, Waffen, Gegenstände (Auszug aus dem WaffG)

  • Hieb- oder Stoßwaffen, die ihrer Form nach geeignet sind, einen anderen Gegenstand vorzutäuschen
  • Butterflymesser (Balisong)
  • Faustmesser
  • Springmesser (Hiervon ausgenommen sind Springmesser, wenn die Klinge seitlich aus dem Griff herausspringt und der aus dem Griff herausragende Teil der Klinge.)
  • Fallmesser
  • Schlagring
  • Wurfsterne
  • Stahlrute
  • Totschläger
  • Präzisionsschleudern
  • Nunchakus: Gegenstände, die nach ihrer Beschaffenheit und Handhabung dazu bestimmt sind, durch Drosseln die Gesundheit zu schädigen
  • Gegenstände, bei denen leicht entflammbare Stoffe so verteilt und entzündet werden, dass schlagartig ein Brand oder eine Explosion entstehen kann
  • Elektroimpulsgeräte, sofern sie nicht als gesundheitlich unbedenklich amtlich zugelassen sind und ein amtliches Prüfzeichen tragen wie Airtaser (Distanz-Elektroimpulsgerät)
  • Gegenstände, die unter Ausnutzung einer anderen als mechanischen Energie Tieren Verletzungen beibringen (z. B. Elektroimpulsgeräte), sofern sie nicht als gesundheitlich unbedenklich amtlich zugelassen sind und ein amtliches Prüfzeichen tragen
Nunchaku, Würgeholz verbotene Waffe laut WaffG
Nunchakus oder auch Würgehölzer genannt, gehören nach deutschem Waffengesetz zu den verbotenen Waffen.

Was bedeutet das Verbot des Führens bestimmter Waffen und Gegenstände?

Grob gesagt bedeutet ein Verbot des Führens, dass du bestimmte Waffen oder Gegenstände nicht mit dir führen darfst. Klingt einleuchtend, ist aber nicht immer so einfach in der Praxis.

Folgende Hieb- und Stoßwaffen dürfen ab dem 18. Lebensjahr erworben, aber nicht geführt werden:

  • Schwert
  • Säbel
  • Dolch
  • Degen
  • Bajonett
  • Schlagstock
  • Teleskop-Schlagstock
Verbot des Führens von Waffen wie Dolche, Schwerter, Degen, Bajonette
Antike Waffen wie Dolche dürfen ab dem 18. Lebensjahr erworben, aber nicht geführt werden.

Der Besitz von Hieb- und Stoßwaffen wie Degen, Dolche, Bajonette, Schwerter, Schlagstöcke oder Teleskopschlagstöcke ist ab 18 Jahren frei. Jedoch dürfen diese Waffen nach dem Erwerb nicht in der Öffentlichkeit geführt werden (verboten gemäß §42a Waffengesetz). Die Verwendung ist nur im persönlichen, befriedeten Besitztum (eigenes Haus, eigene Wohnung, eigenes Grundstück, eigene Gewerberäume) gestattet.

Probleme in der Praxis beim Verbot des Führens frei käuflicher Waffen

Neulich hatte ich eine Unterhaltung mit einem Sportschützen, der gleich mehrere Pistolen und Revolver besitzt. Dieser Sportschütze ist natürlich im Besitz der erforderlichen Waffenscheine, kann deshalb diese Waffen auch frei kaufen und hat sie registriert, weshalb sie auch legal sind.

Ich fragte ihn, wie er diese legalen Sportwaffen also von seiner Wohnung zum Schießstand bringt, wo man diese Waffen doch nicht auf der Straße führen darf.

Ich selbst bin im spanischen Jagdverein und im Besitz der nötigen Waffenscheine für die Jagd. Ich weiß, dass Jäger nach der Jagd nicht irgendwo in einem Restaurant parken und essen dürfen, weil sie die Jagdwaffe weder im Auto lassen, noch mit in den Gastraum nehmen dürfen.

Jäger:

  • müssen vor der Jagd ihre Jagdwaffen aus dem Haus direkt ins Auto verladen
  • dürfen unterwegs zur Jagd nicht anhalten und die Jagdwaffen unbeaufsichtigt im Auto zurücklassen oder die Jagdwaffen abseits des Jagdgebietes außerhalb des Fahrzeugs transportieren
  • müssen nach der Jagd die Jagdwaffen vom Jagdgebiet direkt ins Auto schaffen, um sie erst wieder in ihrer Wohnung auszuladen und in der Wohnung sicher aufzubewahren (Waffenschrank)

Jetzt fragst du dich vielleicht zurecht, wie die Jäger ihre Waffe von einer Stadtwohnung zum Auto bringen sollen, wenn sie keine eigene Garage direkt in der Wohnung haben.

Auch der Sportschütze hatte auf diese Frage keine Antwort, außer die Antwort des Gesetzgebers, dass weder Jagdwaffen noch Sportwaffen im öffentlichen Raum herumgetragen werden dürfen.

Wer keine eigene Garage besitzt, muss also entweder das Auto vom Parkplatz vor die Wohnung fahren, um die Waffe dort direkt einzuladen bzw. auszuladen. Oder aber der Waffenbesitzer geht ein enorm hohes Risiko ein und trägt die Waffe durch die Stadt zum Auto, wo er kontrolliert werden könnte.

Sollte er kontrolliert und mit einer Waffe erwischt werden, helfen keine Ausreden, Lizenzen und Befugnisse zum Waffenbesitz. Sehr wahrscheinlich erhält er eine Anzeige, muss eine sehr hohe Strafe bezahlen, seine Waffe wird eingezogen und wahrscheinlich auch sein Waffenschein.

Merke: Regle zuerst das Problem mit dem hauseigenen Parkplatz, bevor du damit beginnst einen Waffenschein für Jagd oder Sport zu machen, um dir eine Waffe zu kaufen.

Waffen, die du besitzen aber NICHT führen darfst

Scharfe Sportwaffen oder Jagdwaffen darfst du nur erwerben und besitzen, wenn du die entsprechenden Befugnisse hierfür erlangst (Sportschützenschein, Jagdschein, Waffenschein) und wenn du diese Waffen dann registrieren lässt.

Andere Waffen kannst du ohne Befugnisse einfach so kaufen. Hierzu gehören Messer, Hieb- und Stoßwaffen oder auch Anscheinswaffen.

All diese Waffen darfst du ab einem Alter von 18 Jahren kaufen, aber du darfst sie nicht mit dir führen. Das heißt, dass du sie nur zu Hause bzw. innerhalb deines befriedeten Besitztums verwenden darfst (Wohnung, Haus, Grundstück).

Einhandmesser

BezeichnungEinhandmesser
WaffenartMesser
Einordnung gemäß § 42a WaffGErwerb und Besitz ab dem 18.Lebensjahr nicht verboten, jedoch Verbot des Führens
CharakteristikenMesser, die über einen Hebel, ein Loch oder einen Knopf verfügen, um das einhändige Öffnen der Klinge zu ermöglichen (unabhängig von der Klingenlänge)
EinschränkungenDürfen nur im eigenen Haus, eigener Wohnung, auf eigenem Grundstück geführt werden

Einhandmesser sind alle Messer, deren Klinge sich mit nur einer Hand öffnen lässt und deren Klinge nach dem Öffnen von alleine arretiert.

Die verbotenen Einhandmesser sind nicht zu verwechseln mit einfachen Klappmessern mit arretierbarer Klinge, deren Klinge du jedoch durch den Einsatz beider Hände öffnen musst.

Letztere gelten unter bestimmten Voraussetzungen nicht zu den verbotenen Messern und du darfst sie mit dir führen (Klingenlänge unter 12 cm, nicht Führen bei Veranstaltungen, etc.).

Was sind die Altersbegrenzungen für freie und legale Waffen?

Alle im deutschen Waffengesetz WaffG als legal aufgeführte Waffen dürfen in Deutschland erst nach Vollendung des 18. Lebensjahres erworben werden. Auch der Umgang mit Waffen ist erst ab dem vollendeten 18. Lebensjahr gestattet.

Grundsätzlich ist der Umgang mit Waffen erst ab 18 Jahren gestattet.

Ausnahme: Jugendliche ab 14 Jahren dürfen Reizstoffsprühgeräte, die ein amtliches Prüfzeichen tragen, z.B. Reizstoffsprühdosen, erlaubnisfrei erwerben, besitzen und in der Öffentlichkeit führen.

Polizei Berlin

Welche Waffen darf ich zur Selbstverteidigung verwenden?

Verwendung von Gegenständen und Waffen in unmittelbarer Gefahrensituation

Bist du in einer Situation auf Leben und Tod, wirst du nicht abwägen, welche Gegenstände du benutzen darfst, um den Angreifer oder die Angreifer außer Gefecht zu setzen oder notfalls auszuschalten. Du nimmst alles, was dir zur Verfügung steht, um dein Leben zu schützen.

Laut Gesetz sind Hieb-, Stich-, und Schlagwaffen verboten, die unter unmittelbarer Ausnutzung der Muskelkraft durch Hieb, Stoß, Stich, Schlag oder Wurf anderen Menschen oder Tieren Verletzungen zufügen.

Kannst du der Gefahrensituation nicht durch Flucht entweichen, wirst du durch genau die genannten Hieb-, Stich-, und Schlagwaffen am besten dein Leben verteidigen können.

Ob im Anschluss irgendeine deiner Handlungen zum Selbstschutz strafbar war, kann im Nachhinein ein Gericht entscheiden. Zuerst heißt es jedoch zu überleben. Und das notfalls mit allen Mitteln.

Mitführen von Gegenständen und Waffen als Selbstverteidigungswaffen

Möchtest du dich prophylaktisch schützen, weil du denkst, dass du in irgendeinem Moment in deinem Umfeld zur Selbstverteidigung greifen musst, dann wähle nur solche Waffen als Selbstverteidigungswaffen, die dir bei einer zufälligen Kontrolle keine Probleme bereiten.

Siehe hierzu die Liste der freie Waffen.

Fragen und Antworten

Zusammenfassung

Das deutsche Waffengesetz WaffG zählt zu den strengsten Waffengesetzen weltweit.

Vielleicht bist du schon in dem Alter, dass du dich noch daran erinnerst, wie du als Kind oder Jugendlicher mit einem Butterflymesser spieltest oder Wurfsterne selber bautest, um ihre Schlagkraft gegen die Holzgaragentür deiner Eltern zu testen.

Erwerb und sogar der Besitz von Butterflymessern und Wurfsternen ist seit 2003 strafbar. Und das deutsche Waffenrecht ist hier nicht zimperlich. Hältst du dich nicht an diese Vorschriften, können hohe Geldstrafen oder sogar Gefängnisstrafen bis zu 3 Jahren drohen.

Auch wenn du dich nur über freie Waffen zur Selbstverteidigung informieren möchtest, so solltest du genau prüfen, was du erwerben und führen darfst und was nicht.

Zusätzlich müssen weitere Regelungen abgewogen werden wie Altersbegrenzungen und wo und unter welchen Umständen du Gegenstände und Waffen in der Öffentlichkeit führen darfst oder eben nicht.

Ich hoffe, du fandest in diesem Ratgeber viele hilfreiche Informationen.

Hat dir der Leitfaden zu den freien Waffen in Deutschland gefallen, dann teile ihn mit deinen Freunden und hinterlasse einen Kommentar.

Quellen:

Bildnachweise:

  1. Elektroschocker: Bild von kalhh auf Pixabay
  2. Kubotan: Bild von WikimediaImages auf Pixabay
  3. Dolch: Bild von rihaij auf Pixabay
  4. Nunchaku: Bild von Mohamed Nuzrath auf Pixabay

4 Kommentare zu „Aktuelle Liste 10 freier Waffen in Deutschland 2022“

  1. Alles richtig was du schreibst aber interessant währe es noch gewesen die Taschenlampe mit auf zu nehmen zumal es da einerseits die Option des Blendens gibt (mit und ohne strobemodus) dann kubotan (oft haben die Teile vorne und oder hinten diese Erhöhungen z.b. der Ring um die Linse) Funktion oder je nach Modell sie einfach nem Angreifer über den Schädel zu ziehen. (Einfach als Schlagstock oder mit Handschlaufe,) gibt auch noch die Kombination aus Lampe und Baseballschläger zur Selbstverpflegung.
    Grüße aus dem Rheinland

  2. Sehr gut verfasst. Was hatten wir als Kinder und Jugendliche nicht alles dabei. Schreckschusspistole, Fahrtenmesser und alles war ok. Verletzt wurde auch niemand, bzw. nicht mehr als beim Fußballspielen. Wir lernten damit umzugehen. Genauso mit dem Feuermachen, das gehörte einfach dazu.
    Die Ironie an der scharfen Waffengesetzgebung: die Leute die das zu verantworten haben drängen jetzt, schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

  3. Danke für den guten und ausführlichen Beitrag. Ich habe so einiges dazu lernen können. Als (kleine und schwache) Frau ist es leider nicht so einfach, sich in bestimmten gefährlichen Situationen verteidigen zu können. Umso wichtiger ist es, sich entsprechend zu informieren und die > für sich < passendste Methode zu finden, die einem im Notfall das Leben retten könnte!
    Vielen Dank! 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top