Erster deutscher S.R. Survivalkurs: Survivaltraining im SRSC / Anmeldung

Self Reliance Survival Camp

Alle Inhalte aus dem Survivaltraining des ousuca® SRSC Survival Camp folgen einem logischen Leitfaden.

Kapitel und Absätze der einzelnen Lernmodule bauen der Relevanz nach aufeinander auf. Sie beinhalten nur das, was du auch wirklich wissen musst, um dir in einer Survivalsituation aus eigener Kraft zu helfen.

Beeindrucke dich und andere durch selbstbestimmtes Handeln in jeder Situation.

(Auch für dich geeignet, wenn du bisher noch keine Erfahrungen im Umgang mit Survivaltechniken sammeln konntest.)

Deine Vorteile

  1. Sofortiger und unbegrenzter 24/7 Zugang
  2. Regelmäßige Updates
  3. Im Vergleich zu physichen Survivalkursen unschlagbarer Schnäppchenpreis (trotzdem erhältst du dein Survivalkurs-Teilnahmediplom)
  4. Survivalwissen zum Mitnehmen im Snack-Format (Notizen, Infokarten, PDFs zum Ausdrucken)
  5. In Arbeit: Neue und exklusive Videoinhalte nur für CREW MEMBER
  6. Support zu themenspezifischen Fragen
  7. Als CREW MEMBER freier Zugang zu allen Modulen und Updates, auch dann wenn einzelne neu erschienene Inhalte außerhalb des Kurses zu anderen Preismodellen angeboten werden sollten

Extra: Auf Wunsch erhältst du dein S.R. SURVIVAL CAMP CREW MEMBER T-Shirt.

Survivaltraining progressiv

Erhalte progressiven Zugang zu Survivaltraining im ersten deutschen Self Reliance Survivalkurs im Self Reliance Survival Camp / SRSC.

Grundlegende Überlebenstechniken und Skills, sowie körperliche Fähigkeiten, die dich Tag für Tag begleiten und in denen du progressiv immer besser wirst.

Die Methode des Progressiven Survivaltraining setzt sich aus drei Bausteinen zusammen:

  1. Survivaltraining
  2. Engagement
  3. Selbstvertrauen

Wenn alle drei Elemente ineinandergreifen, wirst du Resultate erzielen, dank derer du über dich hinauswachsen kannst. Lässt du dich darauf ein, so erzeugst du durch dein Engagement Momentum und ich verspreche dir, dass du dich bald jeder Situation gewachsen fühlst.

So kannst du am Survivalkurs teilnehmen

  1. Survival Kurs Anmeldung
  2. An wen richtet sich das Survivaltraining?
  3. Für Anfänger
  4. Besonderheiten und Unterschiede zu anderen Survival-Trainings
  5. Überlebenstechniken für extreme Situationen
  6. Kursinhalt im Schnellüberblick
  7. Wie ist das Progressive Survivaltraining verfügbar
  8. Über Progressives Survivaltraining und Mike Lippoldt
  9. FAQs: Fragen und Antworten

Kursmodule

  1. Praktische Übungen in der Natur
  2. Ausrüstung
  3. DIY: Ausrüstung selber bauen
  4. Draußen schlafen
  5. Trinkwasser
  6. Orientierung
  7. Feuer
  8. Nahrung
  9. Physisches Training
Mike Lippoldt

Beim Progressiven Survivaltraining geht es um praxisorientierte Survival-Skills, die im 21. Jh. im denkbaren Alltag angewandt werden können und hier auch ihren Nutzen haben.

Mike Lippoldt


Heute ist es schwierig, sich überhaupt im Wald zu verlieren. Survival und Survivaltraining müssen daher neu definiert und auf moderne Zeiten angepasst werden.

Im ersten deutschen Self Reliance Survivalkurs des SRSC geht es nicht um komplizierten Anleitungen zu realitätsfremden Techniken.

Stattdessen findest du praxisorientiertes Survivalwissen, mit dessen Hilfe du in denkbaren Situationen zielorientiert und selbstsicher handeln kannst.

Self Reliance ist ein Konzept, das Survivalisten, Bushcrafter und alle Outdoorfreunde anspricht, die den Weg zurück zur Natur und in eine selbstbestimmteres Leben finden wollen.

Survivalkurs Anmeldung

Es gibt 2 Möglichkeiten, wie du dich zum Survivalkurs anmelden kannst:

  1. CREW MEMBER Monatsabo: Monatliche Zahlung für Survivalkurs und alle Updates
  2. CREW MEMBER Jahresabo: Kostengünstiger trotz aller Features (empfohlen)
Self Reliance Survival Camp


Komme ins Self Reliance Survival Camp

Der erste deutsche Online Survivalkurs

Hidden Content

An wen richtet sich das Survivaltraining?

Dieses Survivaltraining richtet sich an dich, wenn du mehr Selbstbestimmung in dein Leben bringen möchtest. Der Kursinhalt basiert auf messbaren Erfolgen, die auch du in einer überschaubaren Zeit erreichen kannst.

Über den Survivalkurs erhältst du sämtliche Survival Module, anhand derer du die wichtigsten Skills aus dem Survival erlernen kannst. Es ist völlig egal, ob du männlicher und im Saft stehender Junggeselle oder verheiratet, Hausfrau und Mutter, Großstädter oder Landbewohner bist.

Es ist auch nicht wichtig, was du bisher gemacht hast, wie alt du bist oder welche Stellung du in der Gesellschaft einnimmst.

Du bist deinen Weg bis hierher gegangen und du hast diese Zeilen gelesen. Wie sich dein Leben ab hier gestalten wird, das hängt ganz allein von dir ab. Die Methode des Progressiven Survivaltraining ist für jeden und jede anwendbar. Jedenfalls im Grundkonzept.

Inwieweit du deine Skills ausbauen möchtest, bleibt dir überlassen. Es ist jedoch ratsam, Regelmäßigkeit zu entwickeln und die Methode in deinen Alltag einzuflechten.

Im Progressiven Survivaltraining erlernte Fähigkeiten steigern dein Selbstbewusstsein im Umgang mit allen Herausforderungen des modernen Lebens.

Für Anfänger

Bist du Anfänger und hattest bisher keine Möglichkeiten, eigene Erfahrungen in der Praxis sammeln zu können, dann empfehle ich dir zum Einstieg die Lektüre des Buches Einführung in Progressives Survivaltraining.

Im Buch erhältst du die Einleitung in die Methode des Progressiven Survivaltraining. Der Inhalt kann dir den Weg ebnen und dich dabei unterstützen, bereits erste tatsächliche Ergebnisse zu erreichen.

Taschenbuch: Einführung in Progressives Survivaltraining

Taschenbuch & eBook

Der Inhalt des Buchs Einleitung in Progressives Survivaltraining ist ausschließlich für Mitglieder des Self Reliance Survival Camp vorbehalten.


Progressives Survivaltraining bei ousuca.com

Besonderheiten und Unterschiede zu anderen Survival-Trainings

Survival bedeutet Überleben. Um nichts anderes geht es seit Menschengedenken Tag für Tag.

Progressives Survivaltraining ist eine neue Methode, mit der auch Anfänger mittels Survival im 21. Jh. ihr volles Potenzial entfalten.

Die Methode beinhaltet alles, was du brauchst, um unterschiedliche denkbare Situationen zu deinen Gunsten entscheiden zu können. Sei es unter Survival-Bedingungen oder im ganz normalen Alltagsleben.

Durch die Umsetzung begibst du dich außerhalb deiner Komfortzone und erlangst Vertrauen in deine Fähigkeiten.

Fortschritte durch positive Erlebnisse

  • Gönne dir ein Leben nach eigenen Regeln
  • Handle in jeder Situation selbstbestimmt und sicher
  • Schaffe eine Basis aus Vertrauen in deine Fähigkeiten
  • Bereite dich für denkbare Situationen und Herausforderungen vor
  • Lerne Survival-Skills
  • Werde selbstbewusster in deinem Handeln

Im Unterschied zu herkömmlichen Trainings kannst du dieses Survivaltraining auch als absoluter Anfänger SOFORT in deinen Alltag integrieren.

Du musst also nicht erst irgendwo hinfahren und viel Geld ausgeben. Denn alles nötige theoretische Material ist in Form eines vergleichsweise günstigen Online-Survivalkurs von jedem Device mit Internetzugang abrufbar.

Beginne noch heute damit, die Trainingsmethoden in deinen Alltag zu integrieren.

Verbinde deine Fortschritte mit positiven Erlebnissen!


Aufbau der Methode des Progressiven Survivaltraining

Überlebenstechniken für extreme Situationen

Survivaltraining befasst sich mit Überlebenstechniken für Krisensituationen. Treffen solche Situationen ein, dann kann ein Survivor angemessen darauf reagieren.

Das klappt natürlich nur dann, wenn du dich durch entsprechendes Training auch genau auf diese Situationen vorbereitet fühlst.

Um möglichst gut vorbereitet zu sein, musst du als Überlebenskünstler allerlei Überlebenstechniken beherrschen.

Wenn du dich noch nie zuvor mit Survival und Survival-Training auseinandergesetzt hast, dann kann dich die Fülle der Überlebenstechniken geradezu erschlagen.

Allein in deutscher Sprache existieren wohl hunderte Bücher über Survival. Weltweit gibt es tausende Ratgeber. Auch die Auswahl an Survivalkursen ist unüberschaubar.

Im Kurs Progressives Survivaltraining erhältst du grundlegende Überlebenstechniken auf einen Blick.


Survival Kursinhalt im Schnellüberblick

Im Online-Survivalkurs enthalten sind entscheidende Module zu den grundlegenden Survivalthemen.

In jedem Modul findest du umfangreiche Lerneinheiten für dein individuelles Survivaltraining in Form von ausführlichen und erklärenden Artikeln, Bildmaterial und Videos.

Themenübersicht zum Kurs:

  1. Praktische Übungen in der Natur
  2. Ausrüstung
  3. DIY: Ausrüstung selber bauen
  4. Draußen schlafen
  5. Trinkwasser
  6. Orientierung
  7. Feuer
  8. Nahrung
  9. Physisches Training

Praktische Übungen in der Natur

Die Natur ist dein Abenteuerspielplatz. Hier lernst du spielend Skills, die dir auch bei der Bewältigung der Herausforderungen des Alltags behilflich sein können. Zu wissen, wie du dich ohne Hilfsmittel zurechtfinden kannst, verleiht dir Selbstvertrauen in allen Lebensbereichen.

Auch als Anfänger kannst du sofort damit beginnen, Trainingsmethoden aus dem Progressiven Survivaltraining in deinen Alltag zu integrieren. Hast du bestimmte Skills verinnerlicht und traust dir mehr zu, dann beginne damit, Erlerntes auf eigene Faust zu zu praktizieren und neu miteinander zu kombinieren.

Beherrschst du die Grundkenntnisse, dann sind deiner Phantasie bei der Erforschung neuer Gebiete keine Grenzen gesetzt.

Survivaltraining in der Natur für Anfänger

  1. Waldspaziergänge, Wandern: mit Ausrüstung, Apps zur Orientierung
  2. Pflanzenkunde: mit Buch, Onlinekurs
  3. Bauen von Ausrüstung: mit Unterstützung von Buch, Kurs
  4. Bauen eines Shelter: mit Unterstützung von Buch, Kurs
  5. Feuer machen: mit Hilfsmitteln
  6. Wasser filtern: mit Wasserfilter
  7. Wasser finden: mithilfe von Buch, Kurs
  8. Orientierung bei Tag: mithilfe von Apps, Kompass, Hilfsmitteln, Buch, Kurs
  9. Orientierung bei Nacht: mithilfe von Apps, Kompass, Buch, Kurs
  10. Übernachtung im Freien: mit Ausrüstung in vertrauter Gegend

Survivaltraining in der Natur für Fortgeschrittene

  1. Wandern, Trekking, Waldexpeditionen: ohne Apps und mit geringer Ausrüstung
  2. Essbare Pflanzen: eigene Kenntnisse und Know-how zur Unterscheidung
  3. Bauen von Ausrüstung: in Eigenregie
  4. Errichten eines Shelter: in Eigenregie
  5. Feuer machen: Beherrschen verschiedener Möglichkeiten (ohne Hilfsmittel)
  6. Wasser aufbereiten: Kenntnisse über verschiedene Möglichkeiten
  7. Wasser suchen und finden: auf eigene Faust
  8. Orientierung bei Tag: Kenntnisse ohne Kompass und Apps
  9. Orientierung in der Nacht: Kenntnisse ohne Apps
  10. Übernachtung im Freien: in ungewohnter Gegend und mit minimaler Ausrüstung
Selbstvertrauen durch Survivaltraining

Survival Ausrüstung

Grundausrüstung

  1. Rucksack: für Ausrüstung, Klamotten, Proviant, Wasser, etc.
  2. Messer: dein Universalwerkzeug
  3. Feuerstarter: Feuerstahl oder einfach Streichhölzer oder Feuerzeug
  4. Etwas Schnur oder Paracord: vielseitige Verwendungen
  5. Wasserflasche: Trinkwasser ist wichtig
  6. Snack, Powerriegel: für schnelle Energie bei Unterzuckerung
  7. Kleines Erste-Hilfe-Set: für alle Fälle

Neben dem genannten Equipment lassen sich viele weitere Dinge in deinen Rucksack packen. Natürlich brauchst du auch entsprechende Kleidung. Bei Regen nimmst du vielleicht dein Tarp mit und im Sommer die Sonnenbrille. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt.

Beherrschst du einige grundlegende Skills, dann kannst du jedoch allein mit dieser Basisausrüstung bereits viel anfangen.

Verwende zuerst Ausrüstung, die du bereits hast

Auch als absoluter Anfänger wirst du mit Sicherheit eine gewisse Grundausrüstung zuhause haben. Wenn nicht, dann kannst du aus bestimmten Gegenständen und Materialien mit etwas Phantasie ein paar wichtige Dinge fürs Equipment selber herstellen.

Besitzt du kein Survivalmesser, dann leistet auch ein Küchenmesser gute Dienste. Anstatt Paracord ist ein Stück stabile Haushaltsschnur tauglich. Als Wasserflasche kann jede PET-Flasche durchgehen.

Besitzt du keinen Feuerstarter, dann packe Streichhölzer oder Feuerzeug ein. Auch über den richtigen Rucksack musst du dir nicht den Kopf zerbrechen. Für den Anfang reicht jeder Rucksack mit einem Volumen von um die 50 l (+/- 20 l), der einigermaßen solide ist und sich bequem tragen lässt.

Ausrüstung für Survival Training: Messer

DIY: Ausrüstung selber bauen

Dein Selbstbewusstsein steigt proportional zu deinen Fähigkeiten, die dir ein Überleben mit geringster Ausrüstung gewährleisten.

Von Beginn an solltest du dich darin üben, Ausrüstung selber zu reparieren und zu bauen. Verlasse dich nicht darauf, dass du im Ernstfall schon wissen würdest, wie du angemessen auf eine bestimmte Situation reagierst.

Hast du eine Sache nicht mindestens einmal unter optimalen Umständen selbst in der Praxis geübt, dann erlangst du auch kein Gefühl dafür, ob es unter suboptimalen Bedingungen funktioniert.

Trainiere deine Fähigkeiten in der Praxis

Ein sehr gutes Beispiel hierfür bietet das Feuerbohren. Um durch Feuerbohren ein Feuer zustande zu bringen, bedarf es einigen grundlegenden Voraussetzungen sowie Übung.

Auch wenn du es schon viele Male bei anderen beobachtet hast und theoretisch weißt wie es geht, so heißt das nicht, dass du im Ernstfall in der Lage wärst auf die Schnelle ein Feuer zu bohren. Und auch wenn du durch Feuerbohren bereits erfolgreich Feuer gemacht hast, dann gibt es keine Garantie, dass es ab nun in Zukunft immer wieder auf Anhieb funktioniert.

Fertigkeiten auf dem neusten Stand halten

Genau wie Werkzeuge gewartet und nachgeschliffen werden, so musst du auch deine Fertigkeiten immer wieder auffrischen und auf dem neusten Stand halten.

Indem du Ausrüstung eigenständig reparierst oder selber baust, fallen dir weitere Verbesserungen ein und du weitest deinen Erfahrungsschatz aus. Auf diese Weise bleiben Werkzeuge und auch deine Fähigkeiten im Umgang mit denselben immer auf Abruf einsatzbereit.

Survival Ausrüstung selber bauen: Schnitzen eines Holzlöffel

Draußen schlafen

Für viele, die es noch nie gemacht haben, gilt die erste Soloübernachtung im Freien als die ultimative Herausforderung. Daran ist gut zu erkennen, dass hier sehr viel Potenzial für persönliches Wachstum vorhanden ist.

Begib dich außerhalb deiner Komfortzone

Um über dich hinauszuwachsen, musst du Dinge tun, die außerhalb deiner Komfortzone liegen. Das Schlafen alleine im Freien gehört definitiv dazu.

Hörst du dich einmal um in deinem Bekanntenkreis, so wirst du feststellen, dass womöglich noch niemand oder kaum jemand von ihnen jemals alleine irgendwo draußen in der Natur übernachtet hat. Es sei denn, du bist von Bushcraftern und Outdoorfreaks umgeben, für die es völlig normal ist. Der Ottonormalverbraucher jedoch hat hier kaum Erfahrungen vorzuweisen.

Schlafen alleine im Freien ist eine Herausforderung, der du dich stellen musst. Jedenfalls dann, wenn du vorhast ernsthafte Fortschritte im Vertrauen auf dich und deine Fähigkeiten zu erzielen. Überwindest du dich beim Praktizieren deines Survivaltraining zu diesem Abenteuer, so wirst du bald erahnen können, zu was du noch alles imstande sein kannst.

Survival Training: Draußen schlafen alleine

Trinkwasser

Du kannst dich wochenlang mit sehr wenig oder sogar völlig ohne Nahrung durchschlagen. Ohne ausreichend Trinkwasser stirbst du jedoch bereits nach wenigen Tagen.

Verlasse dich nicht auf Statistiken

Rein rechnerisch liegen deine Überlebenschancen ohne Wasser bei drei Tagen bis maximal einer Woche. Darauf solltest du dich jedoch nicht versteifen.

Bei brennender Hitze und hohem Stresspegel kannst du auch schon nach einigen Stunden aus den Latschen kippen. Nämlich dann, wenn du dehydriert bist und einen Hitzschlag erleidest. Das geht übrigens schneller als du denkst.

Auch gesunde Menschen sind nicht gegen Hitzschlag immun. Deshalb solltest du die Symptome erkennen lernen und rechtzeitig Gegenmaßnahmen einleiten. Im Survivalkurs findest du alle Informationen hierzu, wie du dich im Zuge deines Survivaltraining gegen Wassernot vorbereiten kannst.

Ist dein Trinkwasservorrat ausgeschöpft, dann musst du auf alternative Weise selber Wasser finden, Wasser filtern oder Wasser entkeimen.

Wasser finden, entkeimen und filtern in der Natur

Orientierung

In Zeiten von Google Maps und Trekking-Apps kommen grundlegende Skills zur Orientierung Outdoor wieder schwer in Mode. Wie würdest du dich ohne Apps, Kompass und Smartphone im Gelände orientieren?

Weniger Apps und mehr Naturerlebnis

Auf manchen Wanderrouten kannst du beobachten, wie Wanderer durch die Gegend laufen und dabei unentwegt auf ihr Smartphone starren. Anstatt den Ausflug live zu genießen, verfolgen sie den Routenverlauf auf dem Bildschirm.

Die Natur zieht nur als teils wahrgenommene Kulisse im toten Winkel vorbei. Zuhause kann die spektakuläre Route dann staunenden Zuschauern am Bildschirm von Smartphone und Laptop präsentiert werden. Ein wahres und unverfälschtes Naturerlebnis ist so nicht gegeben.

Survivaltraining: Orientierung im Gelände ohne GPS

In manchen Gebieten haben GPS und Apps durchaus ihren Nutzen. Bevor du das nächste Mal das GPS einschaltest, erinnere dich jedoch daran, wie Sir Edmund Hillary und Tenzing Norgay noch 1953 den Mount Everest völlig ohne GPS, Apps und anderen modernen Schnickschnack bestiegen.

Training traditioneller Methoden zur Orientierung Outdoor

Wenn es darum geht, ein besonders tiefes Naturerlebnis mit allen Sinnen erfahren zu wollen, dann kann die Wiederentdeckung traditioneller Methoden zur Orientierung eine gute Alternative zur Hightech-Ausrüstung darstellen.

Es existieren die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Orientierung im Gelände bei Tag und bei Nacht. Ein paar grundlegende Methoden solltest du beherrschen.

Methoden zur Orientierung im Gelände in der Natur und ohne Hilfsmittel

Feuer

Feuer ist der Luxus eines Survivor. Und das schon seit über 500.000 Jahren. Zu jener Zeit sollen unsere Vorfahren bereits entdeckt haben, wie man Feuer nutzt und wie man es selbst entfachen kann.

Voraussetzungen

Auf verschiedene Arten Feuer machen zu können gehört zu den grundlegenden Skills, die du dir aneignen solltest. Um ein Feuer zustande zu bringen, sind bestimmte Voraussetzungen notwenig. Allen voran steht die Frage, ob das Feuer machen am vorgesehenen Platz überhaupt erlaubt ist.

Bevor du beginnst, dich näher mit den verschiedenen Methoden auseinander zu setzen, überlege dir also zuerst einen Platz, wo du Feuer machen kannst, ohne mit dem Gesetz oder den Interessen Dritter in Konflikt zu geraten. Hast du so einen Platz gefunden, kannst du loslegen.

Lerne die verschiedensten Techniken, auch ohne Feuerzeug und unter widrigen Umständen immer zuverlässig ein Feuer zu entzünden.

Feuer machen lernen

Nahrung

Ein Mensch kann unter normalen Bedingungen etwa drei Wochen ohne Nahrung auskommen. Behältst du diese Regel in Erinnerung, dann wirst du bei Nahrungsmangel nicht sofort in Panik ausbrechen. Durch entsprechendes Survivaltraining behältst du auch bei anscheinendem Nahrungsnotstand die Kontrolle über die Situation.

Suche nach alternativen Nahrungsquellen

Bereits wenn du merkst, dass dein Proviant abnimmt und du keine Möglichkeiten siehst ihn nachzufüllen, solltest du ins Handeln kommen und nach alternativen Nahrungsquellen Ausschau halten. Außerdem ist es ratsam, spätestens ab diesem Moment damit zu beginnen, deine vorhandenen Nahrungsmittel zu rationieren.

Damit du auch bei längeren Aufenthalten in unbewohnten Gebieten wegen zu wenig Essen nicht in Verlegenheit gerätst, kannst du durch Mitnahme von leicht zu transportierenden, energiereichen und haltbaren Lebensmitteln vorbeugen.

Lerne, auch unbekannte Pflanzen selbständig auf ihre Genießbarkeit zu testen.

Unterscheidung von essbaren Pflanzen lernen, Survivaltraining Kurs
Unterscheidung von essbaren Pflanzen lernen, Survivaltraining Kurs

Physisches Training

Die Methode des Progressiven Survivaltraining beinhaltet alles, was du brauchst, um unterschiedliche denkbare Situationen zu deinen Gunsten wenden zu können.
Somit bietet es die Basis, auf der du aufbaust und dich weiter spezialisieren kannst. Das gilt für Skills genauso wie für Fitness und Gesundheit.


Kreiere ein Leben nach eigenen Regeln, handle in jeder Situation selbstbestimmt und sicher. Schaffe eine Basis aus Vertrauen auf deine Fähigkeiten. Bereite dich für reale Herausforderungen vor, lerne Skills, werde selbstbewusster in deinem Handeln.

Die Natur: Dein Fitnesscenter

Nutze die Natur als dein Fitnesscenter. Hier findest du alles, was du für ein ausgewogenes Training brauchst.

Im Vergleich zum Fitnesscenter hat dein Natur-Fitnesscenter einige Vorteile:

  1. Trainingsgeräte musst du mit niemandem teilen
  2. Die Luft ist sauerstoffhaltiger
  3. Grün beruhigt die Augen

Bewegung in der Natur ist gesund und du kannst dadurch deine allgemeine Fitness verbessern. Die Trainingsmöglichkeiten sind vielseitig. Im Kurs erfährst du, wie du die Natur am effektivsten für dein physisches Training nutzt.

Survival Fitnesstraining in der Natur

Wie ist das Progressive Survivaltraining verfügbar?

Die Arbeiten zur Kurserstellung laufen auf Hochtouren. Es wird jedoch noch etwas dauern, bis du deinen Zugang erwerben kannst.

Die gute Nachricht:

Alle, die sich jetzt schon einschreiben, bekommen den Survivalkurs bei Veröffentlichung zu einem ordentlichen Rabatt.

Du musst dich nur in das Newsletter eintragen. Sobald es Neuigkeiten zum Survivalkurs gibt, erfährst du es. Und natürlich erhältst du deinen Zugang wie versprochen zum absoluten Sonderpreis.

Self Reliance Survival Camp


Komme ins Self Reliance Survival Camp

Der erste deutsche Online Survivalkurs

Hidden Content

Über Progressives Survivaltraining und Mike Lippoldt

Mike Lippoldt

Mein Name ist Mike Lippoldt. Nach zahlreichen Abenteuerreisen mit mehreren Hundert Übernachtungen Outdoor hintereinander und ungewissem Ausgang wanderte ich mit dem Fahrrad nach Spanien aus.

Unterwegs lernte ich viele Menschen kennen, die mehr über das Leben draußen und über Survivaltechniken erfahren möchten. Die jedoch keine Lust haben, in ein Survivalcamp zu gehen. So entstand die Idee zum Progressiven Survivaltraining.


Progressives Survivaltraining führt auch Einsteiger mit festem Schritt an Survival-Skills heran.

Die progressiv erlernten Fähigkeiten sind nicht nur im Wald nützlich, sondern auch im Alltag.

#progressivesurvival


FAQs zum Survival Training

Wie funktioniert das Survival Training?

Diese Methode des Survivaltraining ist an moderne Gegebenheiten des 21. Jh. angepasst. Anstatt Wissen über Bücher zu konsumieren, kannst du Lernmaterial online abrufen.

Ist dein Zugang zum Onlinekurs freigeschalten, dann hast du jederzeit Zugriff darauf. Hierfür benötigst du nur ein Smartphone, Laptop oder ein anderes Device, mit dem du ins Internet gelangen kannst.

Welche Module sind im Survivaltraining-Kurs enthalten?

Im Kurs sind alle Module enthalten, die Survival-Wissen für das Überleben in Notsituationen bereithalten.

Grundlegende Lernmodule des Kurses:
Feuer, Wasser, Unterkunft, Orientierung, Ernährung, Training.

Was sind die Vorteile des Survival Onlinekurs?

Um Lernmodule abrufen zu können, musst du keine Bücher mit nach draußen nehmen. Es reicht, wenn du dein Smartphone dabei hast, mit dem du dich jederzeit in den Survival-Onlinekurs einloggen kannst.

Manche Bücher zu Survival sind nicht billig. Zudem zielen die meisten Survivalbücher immer auf begrenzte Lerngebiete ab. Du musst dir also mehrere Bücher zu verschiedenen Themenbereichen kaufen, was auf die Dauer auf den Geldbeutel gehen kann.

Den Online Survivalkurs Progressives Survivaltraining hingegen kaufst du nur einmal. Über deinen Account hast du ein Leben lang Zugriff auf einen wachsenden Wissensschatz zu den unterschiedlichsten Survival-Themenbereichen.

Was sind die Unterschiede zu anderen Survivalkursen?

In dieser Art ist der Onlinekurs des Progressiven Survivaltraining eine revolutionäre Methode mit zeitgemäßen Ansätzen.

Es gibt sehr viele Menschen, die gerne mehr über Survival erfahren würden. Viele schrecken jedoch davor zurück, in ein Survivalcamp zu gehen. Sie möchten weniger Geld ausgeben und auch keine Würmer zum Abendbrot verspeisen.

Eigne dir grundlegende Survivalskills an, ohne dein Sparschwein plündern zu müssen.

Dieses Survivaltraining führt auch Einsteiger mit festem Schritt an Survival-Skills heran.

Die progressiv erlernten Fähigkeiten sind nicht nur im Wald nützlich, sondern auch im Alltag. Sie steigern dein Selbstbewusstsein im Umgang mit allen Herausforderungen des modernen Lebens.

Lesetipp: Die richtige Survival-Ausrüstung im Survival Basislager finden.

Scroll to Top