So schmeckt Hoosh: Pemmikan Eintopf Rezept der Antarktisexpeditionen

Hoosh Eintopf

Auf Hoosh stieß ich während der Lektüre zu Antarktisexpeditionen, die Ende des 19. Anfang des 20. Jahrhunderts stattfanden. Von den Männern um Robert Falcon Scott wurde genauso Hoosh zubereitet wie auch bei den Expeditionen unter Sir Ernest Shackleton.

Hier erfährst du, was zum Hoosh gehört, wie du ihn selbst zubereiten kannst und wie er schmeckt!

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was ist Hoosh?
  2. Zutaten
  3. Zubereitung
  4. Wie schmeckt Hoosh?
  5. Zusammenfassung

Was ist Hoosh?

Hoosh ist ein dicker Eintopf, der von englischsprachigen Antarktisexpeditionen Anfang des 20. Jahrhunderts zubereitet wurde. Zu jener Zeit galt Hoosh als die effektivste Ernährungsmöglichkeit in Polarregionen.

Mit Haferflocken gekocht schmeckt Hoosh wie herzhafter Porridge.

In seiner Urform besteht Hoosh vor allem aus Pemmikan, Fett und Zerealien. Gekocht wurde der Eintopf in geschmolzenem Schnee. Auf den damaligen Antarktisexpeditionen kamen für das Schneeschmelzen und für das Kochen des Hoosh Primuskocher zum Einsatz.

Die Primuskocher von damals waren natürlich nicht so fortschrittlich wie moderne Primuskocher (AMZ-Link). Jedoch waren sie für damalige Verhältnisse echte Profiausrüstung.

Bestseller Nr. 1
Activa Meisen Grill Campingkocher...
  • 🔥GRILLEN & SMOKEN & DAMPFGAREN &...
  • 🔥 LEISTUNGSSTARK & SICHER - Der 2,2...
  • 🔥 EINFACHE REINIGUNG & LEICHTER...
AngebotBestseller Nr. 2

Letzte Aktualisierung am 30.06.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zutaten

Die Zutaten von Hoosh können variieren. Wichtig ist, dass am Ende ein nahrhafter, dicker Brei entsteht.

Traditionelle Zutaten sind:

  • Wasser
  • Pemmikan
  • Zwieback oder Schiffszwieback
  • Haferflocken (oder andere Getreide)
  • Trockenkekse
  • Rosinen
  • Speck
  • Fleisch (was gerade vorhanden ist)
  • Erbsenmehl
  • Käse
  • Zucker

Für den von mir gekochten Hoosh nutzte ich:

  • Wasser
  • Pemmikan
  • Haferflocken
  • Maisgrieß
  • Etwas Salz und Pfeffer
Hoosh Zutaten: Pemmikan und Haferflocken mit Wasser zu Porridge kochen
Wichtigste Zutaten meines Hoosh Porridge sind Pemmikan, Haferflocken und Wasser.

Zubereitung

Pemmikan besteht aus etwa 75 % Trockenfleisch und 25 % Fett. Gibst du ihn in einen heißen Topf, so beginnt er im Fett zu braten und seine Fleischaromen zu entfalten.

Pemmikan anbraten in Topf für Hoosh
Zuerst den Pemmikan im Topf anbraten. Er enthält bereits reichlich Fett und es muss nicht extra Fett hinzugegeben werden.

Brate also zuerst reichlich Pemmikan in einem Topf an. Gib anschließend je nach Hunger 50 bis 60 g Haferflocken dazu. Lasse Pemmikan und Haferflocken zusammen bei kleiner Hitze einige Minuten brutzeln.

Gieße Wasser in den Topf. Sei jedoch vorsichtig. Hoosh ist ein dicker Brei und keine Suppe. Beginnen die Haferflocken zu quellen, kannst du noch etwas Maisgrieß hinzugeben. Dadurch wird der Hoosh noch gehaltvoller. Außerdem kann Maisgrieß überschüssiges Wasser im Topf binden.

Schmecke den Hoosh mit Pfeffer und Salz ab.

Wie schmeckt Hoosh?

Als ich zum ersten Mal selbst Hoosh herstellte, war ich gespannt auf das Geschmackserlebnis. Und ich wurde überrascht. Haferflocken esse ich zwar regelmäßig, hatte sie bisher aber noch nie herzhaft genossen.

Durch die Haferflocken entsteht eine Art Porridge. Im kochenden Wasser werden sie zu einem dicken Brei und nehmen den Geschmack des Pemmikan an. Alles in allem ist Hoosh ein durchaus essbarer Eintopf. Vor allem jedoch ist er reich an Proteinen, langkettigen Kohlenhydraten (bei Verwendung von Haferflocken), gibt dem Körper Energie und macht richtig lange satt!

Hoosh ist Porridge mit Pemmikan
Hoosh schmeckt wie Porridge mit Pemmikan. Kann man nicht beschreiben. Du musst es selbst ausprobieren.

Zusammenfassung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Hoosh zu zuzubereiten. Die Engländer auf ihren Antarktisexpeditionen Anfang des 20. Jh. nutzten hierfür vor allem Pemmikan, Haferflocken, Schiffszwieback und Fleisch von Tieren, die ihnen gerade vor die Flinte liefen.

Eine sehr einfache Variante des Hoosh ist die Zubereitung mit Pemmikan und Haferflocken. So entsteht ein herzhafter Porridge.

Hast du schon einmal Hoosh gegessen? Schreibe uns gerne über deine Erfahrungen in den Kommentaren.

Weiterführende Lesetipps:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top