Neulich machte ich ein Experiment: Mit Hackfleisch gefüllter Kürbis, zubereitet in Holzkohle. Alle Infos zum Rezept, zur Zubereitung und zum letztendlichen Ergebnis erhältst du in diesem Artikel.

GEFÜLLTER KÜRBIS IN HOLZKOHLE AM LAGERFEUER ZUBEREITET

Wie kam es zur Idee des gefüllten Kürbis in Holzkohle zubereitet?

Kürbis steht häufig auf meinem Speiseplan. Oft schneide ich etwas Kürbis an Eintöpfe oder Soßen. Gerne bereite ich ihn auch im Backofen zu.

Seit längerer Zeit schwirrte mir der Gedanke durch den Kopf, einen ganzen Kürbis auszuhöhlen, ihn mit gewürztem Hackfleisch zu füllen, wieder zu verschließen und dann komplett in Holzkohle am Lagerfeuer zu zuzubereiten.

Nun bat sich die Gelegenheit. Im Zuge einer Feierlichkeit präparierte ich einen gefüllten Kürbis und im Freundeskreis am Lagerfeuer wurde er dann in Holzkohle bzw. über der Holzkohle zubereitet.

Verlief das Experiment wie geplant?

Nein. Oft kommt es anders als man denkt. So auch bei diesem Kürbis-Experiment.

Grundgedanke: Kürbis ohne Umhüllung in Holzkohle grillen

Der Grundgedanke war, den gefüllten Kürbis direkt in die Holzkohle zu legen. Ich dachte, dass ähnlich wie bei Kartoffeln in Holzkohle, auch die Schale des Kürbis austrocknen und härten würde.

Diesen Gedanken verwarf ich dann wieder, weil ich von mehreren Seiten hörte, dass die eher dünne Kürbishaut im Vergleich zur strapazierfähigen Kartoffelschale schnell durchbrennen und das Kürbisinnere dann herausmatschen würde.

Grundgedanke: Kürbis im Lehmmantel in Holzkohle grillen

Der nächste Gedanke war, den gefüllten Kürbis in einen Lehmmantel zu hüllen und ihn dann so vom Lehm geschützt im Feuer zuzubereiten. Allerdings war zum Zeitpunkt des Entschlusses unsere Feier bereits fortgeschritten.

Neben dem Lagerfeuer war es dunkel (und wir hatten keine Lust den Lehm mit der Stirnlampe anzurühren) und wir waren mit Bier trinken und mit Erzählen beschäftigt und keiner hatte so richtig Lust, jetzt den Kürbis in Lehm zu hüllen.

Also wurde auch dieser Gedanke verworfen.

Grundgedanke: Kürbis in Alufolie in Holzkohle grillen

Um einen gewissen Schutz um den Kürbis zu gewährleisten, hüllte ich ihn schließlich in mehrere Lagen Alufolie. So eingepackt wurde er dann in die Glut gelegt, wo er etwa eine bis anderthalb Stunden, unter mehrmaligem Wenden, verblieb.

Wie es wirklich verlief: Zubereitung in Alufolie und anschließend in Scheiben auf der Blechplatte

Nach etwa einer bis eineinhalb Stunden (ich sah nicht genau auf die Uhr) testete ich mit einem dünnen Stock, ob das Kürbisfleisch weich wäre. Das Kürbisfleisch schien butterweich und außen war der Kürbis bereits komplett verkohlt. Deshalb nahm ich ihn aus dem Feuer und schnitt ihn an.

Das Kürbisfleisch war zwar durchgegart, aber die Hackfleischfüllung war immer noch roh. So schnitt ich den gefüllten Kürbis in mehrere Scheiben, die wir dann auf der Stahlplatte über dem Feuer grillten.

So hatte ich das mir zwar nicht vorgestellt. Trotzdem war das Endergebnis sehr lecker.

REZEPT UND ZUBEREITUNG

Welche Zutaten wurden verwendet?

  • Relativ gleichmäßig gewachsener Flaschenkürbis
  • 400 Gramm Rinderhack
  • 400 Gramm Schweinshack
  • Salz
  • Pfeffer
  • Scharfes rotes Paprikapulver
  • 1 mittlere Zwiebel

Wie wurde der Kürbis präpariert?

An der Blüte des Kürbis wurde ein Loch hinein geschnitten, das groß genug war, so dass das Kürbisinnere gut heraus gekratzt werden konnte.

Anschließend wurde der Hohlraum mit dem angemachten Hackfleisch gefüllt und mit dem Deckel verschlossen. Der Deckel wurde mit Schaschlik-Holzspießen justiert und befestigt.

Gefüllter Kürbis Rezept.
Gefüllter Kürbis: Rezept und Zubereitung.

Was geschah mit dem übrigen Hackfleisch und Kürbisfleisch?

Um einen größeren Hohlraum im Kürbis zu bekommen, kratzte ich neben den Kürbiskernern auch etwas vom Fruchtfleisch heraus.

Das übrige Fruchtfleisch vermischte ich mit dem übrig gebliebenen Hackfleisch und formte daraus noch zwei Buletten, die in Alufolie eingewickelt ebenfalls in der Holzkohle zubereitet wurden.

Die beiden Buletten waren in der Holzkohle nach wenigen Minuten durchgebraten und ergaben einen leckeren Snack.

Wie wurde der Kürbis in der Holzkohle zubereitet?

Der gefüllte Kürbis wurde in mehrere Lagen Alufolie eingewickelt. Die Folie wurde so um den Kürbis gelegt, dass er komplett vom Aluminium abgedeckt wurde.

Direkt neben dem Lagerfeuer kratzten wir etwas glühende Holzkohle zusammen, worauf der Kürbis gelegt wurde. Der Kürbis lag mit einer Seite direkt am Feuer, so dass er hier schneller erhitzte als auf der gegenüberliegenden Seite.

Nach ca. 90 Minuten nahm ich den Kürbis dann aus dem Feuer, da das Fruchtfleisch weich und gar, große Teile der Alufolie bereits durchgebrannt und der Kürbis darunter schwarz war.

Gefüllter Kürbis: Zubereitung im Feuer.
Der in Alufolie eingewickelte Kürbis lag auf der glühenden Holzkohle direkt am Lagerfeuer.

DAS ERGEBNIS

Wie war der Geschmack?

Der Geschmack vom Kürbis war wie gewohnt hervorragend. Im Unterschied zum Backofen hatte der Kürbis von der Zubereitung am Feuer zusätzlich eine angenehm deftige Note, so wie man sie eben nur beim Grillen auf Holzkohle bzw. am Lagerfeuer erhält.

Das Hackfleisch hatte eine angenehm würzige Note. Neben den verwendeten Paprika, Salz und Pfeffer kann hier sicher Majoran oder noch etwas Knoblauch eine sehr gute Note geben. Bei meinem Experiment stand mir Majoran leider nicht zur Verfügung.

Was kann besser gemacht werden?

Um den Kürbis komplett durchgaren zu können, bedarf es abhängig vom Durchmesser des Kürbis mehr Zeit, als während meines Experiments.

Sollte ich wieder einmal so einen gefüllten Kürbis Outdoor zubereiten wollen, dann werde ich ihn entweder in einen Lehmmantel oder wieder in Alufolie hüllen. Ich würde ihn noch besser mit glühender Holzkohle umgeben und ca. eine Stunde länger beim Garen belassen.

Hinsichtlich der Gewürzzugabe würde ich Majoran unters Hack mischen.

Kürbis Outdoor zubereiten.
Das Kürbisfleisch ist gar. Das Hackfleisch hingegen ist immer noch roh.
Gefüllter Kürbis Outdoor Zubereitung
Nachträgliches Garen auf einem Blech über dem Lagerfeuer.

WEITERFÜHRENDE INFOS

Wenn du einen Kürbis Outdoor zubereiten möchtest, aber nicht über offenem Feuer, dann kann die Zubereitung im Smoker eine gute Alternative darstellen.

Weitere outdoortaugliche Rezeptideen findest du in unserer Outdoor-Rezepteliste.

Hast du schon einmal einen gefüllten Kürbis Outdoor über Holzkohle am Lagerfeuer zubereitet? Wenn ja, wie waren deine Erfahrungen?

Bleibe auf dem Laufenden!

Exklusiver Content über unser Newsletter:

Hinweise zum Anmeldeverfahren, zum Versanddienstleister, der statistischen Auswertung und zum Widerruf findest du in der Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.