Die 7 wichtigsten Survival Basics

Survival Basiswissen eBook

Die 7 wichtigsten Survival Basics: 99 Seiten grundlegendes Survivalwissen für Einsteiger in die Welt der Überlebenstechniken. Über 100 Anwendungen und 65 hochauflösende Bilder.

Mehr Infos:

Weitere Details:

Preis: 7,70 € (MwSt inkl.) / 99 Seiten / mit über 65 farbigen Abbildungen / eBook lesbar auf verschiedenen elektronischen Devices / Zahlungsabwicklung über Digistore24 / Keine Widerrufsfrist


Bekannt aus:

Mike Lippoldt

Schön, dass du hier bist

Mike Lippoldt, Autor dieses Ratgeberbuches

Die Survival Basics habe ich extra für dich und mit viel Herzblut verfasst. Sie beruhen auf Erfahrungen, die ich im Zuge zahlreicher Touren sammeln durfte. Bewährtes Survivalwissen, welches dich in jeder Situation souverän reagieren lässt.

Beherrschst du das Survival Basiswissen?

Kennst du die Survival Basics? Das sind wichtige und nützliche Skills, die sich leicht merken und erlernen lassen. Sie helfen dir, auch in Notsituationen einen kühlen Kopf zu bewahren und zielorientiert zu handeln.

Während ihrer selbstmörderischen Durchquerung des Mato Grosso in Südamerika filterten Tristan Jones und sein Begleiter Huanpaco schlammiges Flusswasser des Río Paraguay durch Baumwolle. Mit Muskelkraft zogen sie ihr Boot gegen den Strom.

Piranhas, Wasserschlangen und Krokodile wurden durch Stockschläge auf die Wasseroberfläche mehr oder weniger effektiv verschreckt. Derjenige der zog, musste regelmäßig ins Boot zurück, um sich die Blutegel mit einem petroleumgetränkten und brennenden Tau vom Körper zu streifen.

Sie waren komplett ausgelaugt, soffen das braune Flusswasser und ernährten sich von rohen Piranhas, und Blättern. Ihre letzten Mehlvorräte reicherten sie mit einer Proteinzugabe aus Madenmatsch an. Tristan Jones und Huanpaco waren so am Ende, dass sie absprachen, sich im schlimmsten Fall selbst zu essen. Zum Glück kam es nicht so weit und sie erreichten mehr tot als lebendig das brasilianische Militärfort Coimbra.

Es ist unglaublich, was Menschen aushalten können. Noch unglaublicher ist es, dass sich scheinbar lebensmüde Abenteurer wie Tristan Jones überhaupt freiwillig in solche extremen Situationen manövrieren.

Heroische Beispiele von Ausnahmehelden behalte ich gerne im Hinterkopf. Wenn unterwegs einmal der Proviant ausgeht, dann ist das kein Grund zur Panik. Allein die Survival-Dreier-Regel wirkt beruhigend. Außerdem zu wissen, was andere bereits auf sich genommen haben und wie sie allein durch Willenskraft und Phantasie überlebten, verleiht zusätzliche Hoffnung.

Mit den 7 Survival Basics aus diesem eBook bist du hinsichtlich modernem Survivalwissen wahrscheinlich besser ausgestattet als Tristan Jones während seiner Durchquerung der grünen Hölle des Mato Grosso. Er jedenfalls überlebte seine Abenteuer, weil er sich in jeder Situation auf sich verlassen konnte.

Ich wünsche dir, dass auch du stets auf deine eigenen Fähigkeiten und deine Einstellung vertrauen kannst.

Dein Mike

Blick ins Buch und Leseprobe

Komplette Leseprobe: 12-seitige Leseprobe als PDF ansehen

Dein Einstieg in das Thema Survival

Survival ist nicht nur ein Hobby für Freaks. Vielmehr handelt es sich hierbei um Techniken, die dir auch im 21. Jh. und im Alltag das Leben vereinfachen oder sogar retten können.

Über das PDF zu den 7 Survival Basics lernst du, dich in unterschiedlichen Situationen auf dich selbst zu verlassen anstatt auf materielle Dinge oder auf andere.

Die 7 Survival Basics wurden so zusammengestellt, dass du anhand des vermittelten Wissens denkbare Szenarien aus eigenen Kräften bewältigen kannst. Auch die Reihenfolge der Themen unterliegt strategischen Gesichtspunkten. Lerne, wo situationsbedingte Prioritäten liegen und wie du diese am effektivsten meisterst.

Inhalte der 7 Survival Basics auf 99 Seiten

#1 Survival-Dreier-Regel

Lerne die Survival-Dreier-Regel in ihrer einprägsamsten Form. Erfahre, wie du aufgrund deiner eigenen Bewertungen die Reihenfolge zielorientierter Handlungen richtig sortierst.

Präge dir diese Regel anhand einfach verständlicher Eselsbrücken ein, so dass du sie nicht wieder vergisst und auch im Stress sofort abrufen kannst.

#2 STOP-Regel

Noch eine Regel? Keine Angst, du wirst dir auch diese Survivalregel einfacher einprägen können, als du denkst. Und vor allem wirst du eine Idee davon bekommen, warum sie so wichtig ist.

#3 Trinkwasser

Trinkwasser gehört zu den obersten Prioritäten im Survival. Gleich nach dem Atmen steht die Versorgung mit Trinkwasser an nächster Stelle auf der Liste deiner Prioritäten. Denn ohne ausreichend Wasser sinken deine Überlebenschancen auf wenige Tage.

Lerne, welchen Grundbedarf du an Trinkwasser benötigst. Erfahre, wie du Outdoor und unter einfachsten Mitteln trinkbares Wasser finden kannst und wie du aus verschmutztem Rohwasser Trinkwasser gewinnst.

#4 Orientierung

Gesetzt den Fall, du bist irgendwo im Gelände oder sogar in der Wildnis. Du musst dich orientieren, hast aber keine Hilfsmittel dabei. Weder besitzt du einen Kompass, noch Karte oder GPS.

Wie findest du ohne Hilfsmittel und nur auf dich und deine Fähigkeiten gestellt zurück in die Zivilisation?

#5 Feuer

Ein Feuer wärmt, du kannst dein Essen darauf zubereiten, Wasser damit abkochen und es hält nachts am Lager die Tiere fern. Das Feuer ist der Luxus des Bushcrafters, Survivalisten und Abenteurers.

Nicht immer ist es jedoch sinnvoll oder praktisch, ein Feuer zu machen. In manchen Fällen kann es sogar gefährlich sein. Wenn du jedoch vorhast, ein Feuer zu entfachen, dann solltest du wissen, wie du das möglichst effektiv anstellst.

#6 Notübernachtung

Auch und gerade in Krisensituationen ist es enorm wichtig, dass dein Körper ausreichend Schlaf und Ruhe findet. Nur im Tiefschlaf setzt dein Organismus seine Werkzeuge in Gang, um den Körper von den Tagesstrapazen zu regenerieren.

Schläfst du mehrere Nächte hintereinander nicht, dann fühlst du dich bald ausgelaugt und wirst deine anstehenden Aufgaben kaum oder nur noch mühsam erledigen können. Deine Aufmerksamkeit lässt nach, du wirst schwächer, frierst und fühlst dich wie ein Wrack.

#7 Nahrung

Wie kommst du unterwegs an Nahrung? Diese Frage muss mit Blick auf deinen Aufenthaltsort beantwortet werden. Im Wald stehen andere Notnahrungen zur Auswahl als auf kargen Hochebenen oder nahe urbanen Gebiete

Auch muss abgewägt werden, ob es in einer Notsituation überhaupt sinnvoll ist, Energie für die Nahrungssuche aufzuwenden. Vielleicht ist Eile gefragt, weil du zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem abgemachten Rettungspunkt eintreffen musst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top