Survivalausrüstung Liste PDF

Survival Ausrüstung Basiswissen eBook

Survival Ausrüstung Liste: Überarbeitete Ausgabe mit nun 55 Seiten. 33 Bilder und 40 praktische Anwendungen.

Mehr Infos:

Weitere Details:

Preis: 7,70 € (MwSt inkl.) / 55 Seiten / mit über 33 farbigen Abbildungen / eBook lesbar auf verschiedenen elektronischen Devices / Zahlungsabwicklung über Digistore24 / Keine Widerrufsfrist


Bekannt aus:

Mike Lippoldt

Schön, dass du hier bist

Mike Lippoldt, Autor dieses Ratgeberbuches

Mit diesem Ratgeber erhältst du eine Liste zur kompletten Survivalausrüstung für unterschiedliche Einsatzzwecke. Nicht nur Equipment zu GHB, INCH Bag, EDC, BOB, Survival Kit, Survival Gürtel, Prepper Survival Rucksack (und viele weitere …), sondern auch praxisgetestete Tipps für deine psychische Ausrüstung.

Wie würde deine Survivalausrüstung Liste aussehen?

Erinnerst du dich an John Rambo? Wenn ja, dann weißt du, dass er nur ein Messer besaß, mit dem er alles und alle erledigte. Er hatte keinen Klappspaten in der Ausrüstung. Und falls er doch nötig geworden wäre, dann hätte er sein Messer zum Klappspaten umfunktioniert.

Er brauchte auch keinen Feuerschläger, um damit Funken auf seinem Feuerstahl zu erzeugen. Besaß er überhaupt einen Feuerstahl? Falls ja, dann hätte er die Funken darauf mit dem Messerrücken geschlagen. Oder mit der blanken Faust.

Die meisten Rambo-Filme waren wohl ziemlich trashig. Was ein Rambomesser ist, dürfte seitdem wohl trotzdem jeder wissen. In den Neunzigern gab es Billig-Rambomesser mit Kompass und Streichhölzern im Griff in jedem Ramschladen. Auch heute noch kann man die Dinger in einigen Shops finden. (Verzichte jedoch lieber darauf und rüste dich stattdessen wie ein Überlebensprofi aus dem richtigen Leben.)

Diese kleine Einleitung soll dich nicht dazu verführen, dir ein Rambomesser zu kaufen. Sie soll jedoch verdeutlichen, mit wie wenig man sich notfalls durchschlagen kann, wenn es sein muss.

Überleben unter extremen Bedingungen

Nicht nur Filmhelden gehen kreativ mit ihrer wenigen Ausrüstung um und wissen sie funktional einzusetzen. Auch im echten Leben gibt es zahlreiche Beispiele von Abenteurern, die mit geringsten Ressourcen unter extremen Bedingungen überleben.

So z.B. Henno Martin und sein Begleiter Hermann Korn, die während des zweiten Weltkrieges über zwei Jahre und völlig autark in der namibischen Wüste überlebten.

Für Sammler und Gearjunkies ist es sicher prima, 10 verschiedene Messer zu besitzen. Außer der Sammelfreude bringen diese Liebhaberstücke in der Praxis jedoch nur etwas, wenn der Besitzer damit Hantieren kann. Und das, ohne ständig von Angst geplagt zu werden, dass die Klinge einen Kratzer abbekommen könnte.

Messer wie sämtliche weitere Survivalausrüstung sind Gebrauchsgegenstände.

Deine Ausrüstung solltest du stets schonen, damit sie lange ihren Dienst leisten kann. Vor allem jedoch solltest du damit funktional umzugehen wissen. Und wenn doch einmal ein Ausrüstungsgegenstand verloren oder irreparable kaputt geht, dann gerätst du nicht in Panik, da du weißt, wie du improvisieren kannst.

Vertraue nicht auf ein Rambomesser. Sei du selbst das Rambomesser.

Dein Mike

Blick ins Buch und Leseprobe

Survival Ausrüstung Liste, Blick ins Buch 1
Survival Ausrüstung Liste, Blick ins Buch 2

Komplette Leseprobe: 15-seitige Leseprobe als PDF ansehen

Be prepared

Zur richtigen und besten Survivalausrüstung gibt es viele Bücher, jede Menge Blogartikel und unzählige Videos. Es scheint so, als ob bereits alles hierzu gesagt, geschrieben und gezeigt wurde.

Tatsache ist jedoch, dass du in einer realen Survivalsituation überhaupt keine Ausrüstung dabei hast. Oder schleppst du ununterbrochen einen Fluchtrucksack mit Leatherman, Hobokocher und Notration für zwei Wochen auf dem Rücken mit dir herum? Wohl kaum.

Survivalsituationen kommen unverhofft. Jedoch musst du deshalb nicht auch unvorbereitet sein. Das zuverlässigste Survivaltool ist jedenfalls nicht dein Messer.

Survivalausrüstung nicht für Gearjunkies

Als bekennender Gearjunkie könntest du enttäuscht sein. Denn in dieser Überlebensliste geht es nicht um die teuersten und abgefahrensten Survivaltools.

Soviel ist sicher: Du wirst keine Survivalausrüstung Liste vorfinden, die dir den coolsten Klappspaten für 99,95 € andreht.

Die gute Nachricht: Nachdem du mit dieser Liste durch bist, wirst du feststellen, dass es sogar noch bessere Alternativen gibt.

Inhalte der 7 Survival Ausrüstung Basics auf 55 Seiten

Die 7 Survival Ausrüstung Basics wurden so zusammengestellt, dass du anhand des vermittelten Wissens denkbare Szenarien aus eigenen Kräften bewältigen kannst. Auch die Reihenfolge der Themen unterliegt strategischen Gesichtspunkten. Lerne, wo situationsbedingte Prioritäten liegen und wie du diese am effektivsten meisterst

#1 Du hast keine Survivalausrüstung

Tatsache ist, dass du in einer realen Survivalsituation überhaupt keine Ausrüstung dabei hast. Oder schleppst du ununterbrochen einen Fluchtrucksack mit Leatherman, Hobokocher und Notration für zwei Wochen auf dem Rücken mit dir herum? Wohl kaum.

Survivalsituationen kommen unverhofft. Jedoch musst du deshalb nicht auch unvorbereitet sein. Das zuverlässigste Survivaltool ist nicht dein Messer. Lerne, wie du auch ohne oder unpassende Ausrüstung zurechtkommst.

#2 Fühle dich auf alles vorbereitet

Während einer imminenten Gefahrensituation hast du womöglich kein passendes Equipment zur Hand, um situationsgemäß darauf reagieren zu können.

Erwischt dich zu Hause ein Stromausfall, bist du gut vorbereitet. Verlierst du jedoch unterwegs deine Ausrüstung oder auf einer internationalen Tour wird dir alles gestohlen, dann hast du ein Problem, das du lösen musst. Wie bereitest du dich auf solche denkbaren Szenarien vor?

#3 Wähle nach Funktionalität

Kaufst du neue Ausrüstung, dann überlege dir immer wie funktional diese ist. Damit meine ich nicht das eingangs erwähnte Rambomesser.

Denn entweder handelt es sich hier um Schrottmesser, die nach viel aussehen, aber für nichts richtig zu gebrauchen sind. Oder, falls es hochwertig ist, dann wäre es für die meisten Outdoorunternehmungen mit langen Laufstrecken viel zu schwer und zu unhandlich.

Was macht eine funktionale Ausrüstung eigentlich aus? Und welche Kriterien gibt es beim Kaufen von Equipment zu beachten, welches dauerhaft Outdoor in Verwendung ist?

#4 Survival Basisausrüstung

Für verschiedene Herausforderungen kann sich die Survival Basisausrüstung sehr unterschiedlich gestalten. Und für jede Unternehmung muss die Auswahl der Ausrüstungsgegenstände unter den unternehmungsspezifischen Gesichtspunkten getroffen werden. Lerne, welche Kriterien hier besondere Beachtung finden müssen.

Angesichts der Basisausrüstung für Survivalsituationen kann nicht verallgemeinert werden. Vor allem schon deshalb nicht, weil du im Ernstfall meist nicht die optimale Ausrüstung zur Verfügung hast (sonst wäre es ja keine Survivalsituation).

#5 Survival Rucksäcke

Es wurde schon oft gesagt, aber man kann es nicht oft genug wiederholen. Outdoor ist der Rucksack dein Haus. Du trägst es wie eine Schnecke auf deinem Rücken. Darin enthalten ist alles, was du besitzt. Brennt dein Haus ab oder du verlierst es, dann stehst du wie eine Nacktschnecke im Wald.

Lerne mehr über die verschiedensten Survivalausrüstungen und ihre Zusammenstellungen. Erfahre, für was du ein Every Day Carry, Get Home Bag, Bug Out Bag oder INCH Bag gebrauchen kannst und was unbedingt zu den jeweiligen Inhalten zählt.

#6 Ausrüstung richtig packen

Bei der Zusammenstellung der Ausrüstung kannst du schnell über das geplante Rucksackgewicht hinaus geraten. Besonders einfach geschieht das bei der Auswahl der Lebensmittel. Aber auch beim Packen aller anderen Ausrüstungsgegenstände ist es leicht, sich zu verschätzen

Mit einem Survivalrucksack bist du mindestens mehrere Tage, wenn nicht Wochen unterwegs. Täglich müssen Tagesetappen verschiedener Längen und Schwierigkeitsgrade absolviert werden. Das ist nur zu schaffen, wenn der Rucksack ein Gewicht hat, welches du während dieser einzelnen Etappen und über mehrere Tage hinweg tragen kannst.

#7 Alles ist ein INCH Bag

Das INCH Bag ist die kompletteste Version eines Survivalrucksack. Es beinhaltet Ausrüstung, dank derer du notfalls nie wieder umkehren müsstest. Würdest du in diesem Moment die Entscheidung treffen müssen, auf immer und ewig dein Heim verlassen, um an einem anderen Ort dieser Welt zu leben, was würdest du einpacken?

Hättest du wochenlang Zeit, um deine Entscheidung zu treffen, so könntest du mehrere LKW-Ladungen mit Umzugskisten beladen. Was aber würdest du mitnehmen, wenn du sofort aufbrechen müsstest?

Ich habe schon mehrmals im Leben ein INCH Bag gepackt. Und du kannst mir glauben, wenn ich dir sage, was du wirklich brauchst und auf was du verzichten kannst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top