Trinkwasser Basiswissen für Outdoor und Notsituationen

Trinkwasser Basiswissen für Outdoor und Notsituationen

Dein Trinkwasser Ratgeber: Trinkwasser Basiswissen für Outdoor-Enthusiasten auf 157 Seiten. Über 100 praktische Anwendungen und 95 erklärende Bilder.

Mehr Infos:

Weitere Details:

Preis: 11,90 € (MwSt inkl.) / 157 Seiten / mit über 95 farbigen Abbildungen / eBook lesbar auf verschiedenen elektronischen Devices / Zahlungsabwicklung über Digistore24 / Keine Widerrufsfrist


Bekannt aus:

Mike Lippoldt

Schön, dass du hier bist

Mike Lippoldt, Autor dieses Ratgeberbuches

Trinkwasser ist dein wichtigstes Grundnahrungsmittel. Auf der Liste der Überlebensprioritäten steht eine ausreichende Trinkwasserversorgung gleich nach der Atemluft an zweiter Stelle. In diesem praktischen Ratgeber habe ich alle Fakten für dich zusammengetragen, die du zum Thema Trinkwasser Outdoor und in Notsituationen kennen solltest.

Outdoor und in Notsituationen immer ausreichend Trinkwasser

Nicht nur im Survival, beim Bushcraften, Trekking oder auf Reisen spielt die Trinkwasserversorgung eine zentrale Rolle. Vielmehr sollte sich jeder damit befassen. Denn Trinkwasser ist dein wichtigstes Grundnahrungsmittel. Rein statistisch betrachtet stehen deine Überlebenschancen ohne ausreichend Trinkwasser bei max. 3 Tagen.

Im eBook Trinkwasser Basiswissen habe ich auf 157 Seiten alle Trinkwasser-Grundlagen für dich zusammengetragen, die dir die Wasserversorgung Outdoor und auch in Notsituationen garantieren. Zur Veranschaulichung wurden zudem 95 erklärende Bilder hinzugefügt.

Fakten zum Buch und Danksagung für medizinische Fachunterstützung:

An diesem Buch schrieb ich über 6 Monate. Solange dauerte es, sämtliche Informationen zu Trinkwasser und Trinkwasserversorgung in extremen Situationen zu sammeln, auszuwerten und in diesem Buch für dich aufzubereiten.

Beim Schreiben konsultierte ich mehrfach meine Frau. Sie ist Röntgenologin und war mir bei Fragen aus dem medizinischen und biologischen Bereich sowie zu medizinischen Fachausdrücken (Antidiuretisches Hormon, Ödem, Hyperhydratation, etc.) eine große Hilfe.

Hiermit danke ich ganz herzlich meiner lieben Frau Carmen, die wieder einmal großes Verständnis für all meine Fragerei aufbrachte, mich mit aller Kraft unterstützte und bei Fragen wo sie selbst nicht weiter wusste, andere Mediziner und Biologen aus ihrem Freundeskreis für mich konsultierte.

Blick ins Buch und Leseprobe

Trinkwasser Basiswissen, Blick ins Buch 1
Trinkwasser Basiswissen Blick ins Buch, 2

Komplette Leseprobe: 23-seitige Leseprobe als PDF ansehen

Trinkwasser ist überlebenswichtig

Statistisch betrachtet liegen deine Chancen ohne Trinkwasser zu überleben bei drei Tagen. In Ausnahmefällen wie nach Grubenunglücken haben es manche glücklichen Überlebenden auch auf bis zu 10 Tage gebracht, die sie ohne Trinken überlebten.

Das sind jedoch Ausnahmen, auf die du dich hinsichtlich deiner eigenen Trinkwasserversorgung lieber nicht verlassen solltest.

Gemäß der Dreier-Regel aus dem Survival kommt das Trinkwasser auf der Prioritätenliste gleich nach der Atemluft. Steht genügend Atemluft zur Verfügung, atmet dein Organismus über den Atemreflex selbständig. Für deine Trinkwasserversorgung bist du hingegen zu 100 % selbst verantwortlich.

Lerne, wie du Outdoor und unter extremen Bedingungen immer ausreichend Trinkwasser bereithältst.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Vom Grundbedarf bis zur Krisenvorsorge

Lade deine Wissens-Akkus voll und lerne vom Grundbedarf bis zur Krisenvorsorge alle Basics über Trinkwasser. Erfahre mehr über deinen durchschnittlichen Grundbedarf und wie du den Wasserbedarf unter Anstrengung und Variablen kalkulierst.

Lerne, Wasserquellen in der Natur zu finden und deren Qualität einzuschätzen. Erfahre, welche Arten von Wasserfiltern es gibt und welche Porengröße diese aufweisen sollten, um gesundheitsschädliche Bakterien auszufiltern.

Bedenke auch die Krisenvorsorge zu Hause. Bist du vorbereitet, wenn plötzlich die gewohnte Trinkwasserversorgung zusammenbricht?

Inhalte zum Trinkwasser Basiswissen auf 157 Seiten


Das Trinkwasser Basiswissen wurde so zusammengestellt, dass du anhand der übersichtlich strukturierten Inhalte denkbare Szenarien aus eigenen Kräften bewältigen kannst.

Auch die Reihenfolge der Themen unterliegt strategischen Gesichtspunkten. Lerne, wo situationsbedingte Prioritäten liegen und wie du diese am effektivsten meisterst.

#1 Grundbedarf & Rationierung

Begibst du dich auf eine Tour durch wasserarmes Gebiet, bist du in Bezug auf die Trinkwasserversorgung völlig auf dich gestellt.

Hier musst du zuerst wissen, wieviel Trinkwasser du für die Zeit deiner Unternehmung und in Bezug auf Anstrengung und Wetterverhältnisse in etwa benötigst. Aufbauend auf diese Informationen packst du ausreichend Wasservorräte ein. Das ist dein Grundbedarf an Trinkwasser.

Um den Grundbedarf zu berechnen, existieren verschiedene komplizierte Formeln. Lerne, wie es auch einfacher geht.

Wird das mitgenommene Trinkwasser unterwegs trotz großzügigem Kalkulieren knapp, musst du rationieren. Rationiere sinnvoll, strecke vorhandene Reserven und lerne, wie du durch richtiges Trinken zusätzlich Wasservorräte sparen kannst.

#2 Trinkwasser unterwegs

Kann Trinkwasser mitgeführt werden, dann stellt sich die Frage, welche Gefäße und Transportmöglichkeiten hierfür infrage kommen. Welche Behälter sind sinnvoll und nützlich und welche Methoden zur Wasserbeschaffung sind unsicher oder weniger geeignet?

Wie kann die Trinkwasserversorgung zuverlässig auf längeren Reisen garantiert werden? In westlichen Ländern scheint die Trinkwasserversorgung kein Problem darzustellen. Wie versorgst du dich jedoch zuverlässig in Ländern mit sehr schlechter und für Europäer gefährlicher Trinkwasserqualität, ohne dir einen Darmvirus einzufangen?

#3 Wasserqualität einschätzen

Die Erdoberfläche setzt sich aus nur 30 % Landmassen aber 70 % Wasser zusammen. Von den 70 % Wasser sind jedoch 97 % Salzwasser und nur 3 % Süßwasser. 2 % dieses Süßwassers befinden sich gefroren in Form von Eis an den Polen.

Nur 1 % des gesamten Wasservorkommens der Erde wäre also theoretisch trinkbar. Leider allerdings ist das Wasser in fast allen bewohnten Gebieten der Erde verschmutzt.

In der Natur und auch in urbanen Gegenden scheint es an vielen Stellen Trinkwasser im Überfluss zu geben. Auf den ersten Blick werden Gewässer als sauber wahrgenommen, die bei genauerer Betrachtung nicht einmal als Brauchwasser nutzbar wären. Wasser also, welches gemäß Deutscher Trinkwasserverordnung nicht als trinkbar gilt.

Um die Wasserqualität besser einschätzen zu können, muss zuerst zwischen den drei wichtigsten Wasserkategorien unterschieden werden. Welche das sind, erfährst du im Buch.

#4 Trinkwasser aus der Natur

Die erfolgreiche Wassersuche in der Natur ist abhängig von Geländetyp, Jahreszeit, Klimazone und einigen weiteren Faktoren.

In verschiedenen Gebieten und unter wechselnden Bedingungen musst du also jedesmal umdenken. Deshalb ist es ratsam, dass du dich vor einer Reise in ein bestimmtes Gebiet über die dortigen Voraussetzungen für die Wasserbeschaffung unterwegs informierst.

Grundsätzlich gibt es sehr viele verschiedene Möglichkeiten, in der Natur an Wasser zu gelangen. Je mehr du kennst, desto autarker kannst du dich in unterschiedlichen Geländetypen mit lebensnotwendigem Wasser versorgen.

#5 Wasser filtern

Outdoor bedenkenlos trinkbares Wasser aus Naturgewässern zu erhalten, ist nur in den seltensten Fällen möglich.

Selbst mit geschultem Auge und Erfahrung im Einschätzen von Wasserquellen, ist immer ein Restrisiko für eine Vergiftung durch verseuchtes Wasser vorhanden.

Um dieses Risiko auszuschließen oder wenigstens um ein Vielfaches zu reduzieren, eignet sich die Verwendung handlicher Wasserfilter für unterwegs. Hast du vor, dir einen Outdoor-Wasserfilter zu kaufen, dann solltest du wissen, auf was du beim Kauf achten musst.

Hast du keinen Wasserfilter dabei, dann kannst du mit einigen Grundkenntnissen, geeigneten Materialien und Improvisationstalent selbst einen Wasserfilter herstellen. Hierfür existieren verschiedene Möglichkeiten.

Du wirst erstaunt sein zu erfahren, dass du auch mit einem selbst gebauten Wasserfilter aus Naturmaterialien Porengrößen von 0,2 µm erreichen kannst. Klein genug, um sämtliche Bakterien zurückzuhalten.

#6 Wasser aufbereiten

Wasseraufbereitung und das Filtern von Wasser werden oft im gleichen Atemzug genannt

Auch das Filtern von Wasser kann als Wasseraufbereitung bezeichnet werden. Schließlich wird es durch die Filterung soweit aufbereitet, dass es getrunken werden kann.

Im Trinkwasser Basiswissen bezieht sich die Wasseraufbereitung auf die zusätzliche Entkeimung (Desinfektion) bereits gefilterten Wassers oder um die Aufbereitung von Meerwasser bzw. Salzwasser.

Lerne, wie du auf sehr einfache Weise Trinkwasser aus Salzwasser gewinnst. Erfahre, welche Aufbereitungsmethoden zu den zuverlässigsten und gleichzeitig unkompliziertesten gehören und wie du sie selbst Outdoor und unter einfachsten Bedingungen realisieren kannst.

#7 Trinkwasser Krisenvorsorge

Trinkwasser Krisenvorsorge bezieht sich nicht nur auf einen Krisenplan für zu Hause, der dir in Notsituationen die ausreichenden Mengen an Trinkwasser garantiert

Im schlimmsten (hoffentlich nie zutreffenden Fall) kann es passieren, dass du deine sicheren vier Wände verlassen musst. Dann helfen dir auch deine 3000 Liter Trinkwasserspeicher aus dem Prepper-Bunker nicht weiter.

Wie garantierst du deine Trinkwasserversorgung, wenn du alle deine Vorräte zurücklassen musst?

Als ziemlich sicher gilt, dass die meisten Menschen heute in urbanen Gebieten leben. Gehörst auch du dazu und musst plötzlich das Haus verlassen, dann stehst du nicht direkt an einem kristallklaren Waldbach, aus dem du Wasser schöpfen kannst.

In solchen Fällen musst du wissen, wie du auch in urbanen Gebieten sicher an bedenkenlos trinkbares Wasser gelangst.


➔ Weitere eBooks, Bücher, Kurse, Produkte im ousuca® Survival Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top