Norwegen Reisetipps

Norwegen Tipps, Reiseführer.

Einsame und verschneite Fjorde, eisig pfeifender Polarwind und schillernd grüne Nordlichter am Himmel: So hatten wir uns unsere Winterreise nach Nordnorwegen oberhalb des Polarkreises in den buntesten Farben vorgestellt.

Ok, das mit den Polarlichtern in den schillerndsten Farben müssen wir wohl noch einmal wiederholen. Denn während unserer Norwegenreise sahen wir zwar einige Polarlichter am Himmel flackern, jedoch war diese Erfahrung noch nicht das Gelbe vom Ei oder besser gesagt, das Grüne vom Himmel.

Auf einer Polarlichter-Skala von Null bis über Zehn, welche Auskunft über die Stärke der Polarlichter gibt, lagen wir während unseres Aufenthalts in Tromsø leider nur bei 2 bis 3. Dass es diese Skala überhaupt gibt, erfuhren wir erst im Zuge der Polarlichterjagden, die wir rund um die Fjorde von Tromsø und während einer vielstündigen Expedition durch Nacht, Schnee und über vereiste Straßen sogar bis kurz vor die finnische Grenze unternahmen.

Immerhin sahen wir überhaupt einige Polarlichter und damit hatten wir das Ziel unserer Reise immerhin erreicht. Wir, das war eine Gruppe bestehend aus 6 Freunden. Ab Málaga flogen wir gemeinsam in den Norden, um der Kälte und den Aktivitäten in der Kälte zu frönen.

Neben den Polarlichterjagden standen im Zuge unserer Norwegenreise noch einige weitere Abenteurer auf den Tagesplänen. Was mich und ich denke uns alle hier am meisten bewegte, das war eine mehrstündige Hundeschlittenfahrt durch die verschneite norwegische Landschaft. Dieses Erlebnis war wirklich einmalig und da wir die Schlitten selber lenken durften und unser Schlitten der letzte war, kam ich mir für einen Moment wie ein nordischer Entdecker aus vergangenen Zeiten vor.

Auf den Schlitten waren wir übrigens immer Paarweise unterwegs. Wir waren 3 Pärchen und so passte das wunderbar.

Da ich selbst Hundebesitzer bin und aufgrund vieler gemeinsamer Wandererfahrungen weiß, wie sehr unser Vierbeiner die Bewegung in der Natur liebt und braucht, konnte ich die Schlittenhunde gut verstehen, als sie wie irre jaulten, damit wir endlich losfahren. Einmal die Leine gelöst, stiebten sie schon davon und der jeweilige Schlittenführer musste gut aufpassen, um nicht in der nächsten Kurve von den Kufen zu fliegen.

Norwegen hat uns sehr gut gefallen. Wir besuchten zudem einige Fjorde und hielten ein Picknick bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt am Nordmeer. Warst du schon in Norwegen? Im Sommer oder im Winter?


Packliste

Packliste für Nordnorwegen im Winter


Reisebericht

Unser Reisebericht zu Tromsø und Nordnorwegen


Aktivitäten in der norwegischen Wildnis

Erfahrungsbericht zur Hundeschlittentour in Nordnorwegen

Bericht zu unseren Beobachtungen der Polarlichter am Nordhimmel


Neuste Artikel zu Norwegen

⇒ Alle Artikel zu Norwegen findest du auf der Kategorieseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.