Du denkst, Madrid ist zu groß um es an nur einem einzigen Tag erkunden zu können?

Wir zeigen dir, wie du selbst im Zuge eines Kurzaufenthaltes einen wunderbaren Tag in Spaniens Hauptstadt verbringen und dabei die Top Highlights, Sehenswürdigkeiten und auch die kulinarischen Spezialitäten entdecken kannst!

Kurztrip nach Madrid

Auf unserem Weg nach New York machten wir einen Zwischenstopp in Madrid. Wir reisten aus Málaga mit dem Schnellzug AVE in die spanische Hauptstadt und kamen früh auf dem Bahnhof Atocha an.

Hier checkten wir im Only You Hotel gegenüber der Bahnstation ein, ließen unser Gepäck zurück und nutzten den Tag vor unserem Abflug nach New York für eine Stadtbesichtigung in Madrid.

Madrid kennen wir bereits von vergangenen Kurztrips. Museumsbesuche ließen wir diesmal aus. Stattdessen schlenderten wir durch Madrids Innenstadt und auf bekannten Plätzen und genossen einige kulinarische Spezialitäten.

Auch wenn wir während dieses Aufenthaltes keine Museen besuchten, so kannst du Museumsbesuche während eines Kurztrip in die Tagesplanung integrieren.

Möchtest du die bekannten Museen gemütlich unter die Lupe nehmen, dann solltest du einen entspannten Wochenendausflug nach Madrid planen.


Sehenswürdigkeiten im Schnellüberblick

Sehenswerte Plätze, Parks und Straßen

  • Plaza Mayor
  • Gran Vía
  • Plaza Puerta del Sol
  • Plaza San Andrés
  • Plaza de Oriente
  • Plaza Santa Ana
  • Plaza de la Paja
  • Plaza de España
  • Calle de Segovia
  • Plaza Callao
  • Plaza de Isabel II / Plaza de la Opera
  • Calle Huertas
  • Retiro-Park

Museen

  • Museo Prado
  • Museo de Reina Sofía
  • Museo Thyssen Bornemisza
  • Museo Sorolla
  • Museo Cerralbo
  • Museo Lazaro Galdiano
  • Casa Museo Lope de Vega
  • Museo Geominero
  • Naval Museum
  • Museo del Aire
  • Museo Arqueológico Nacional
  • Museo del Romanticismo
  • Museo de la Real Academia de Bellas Artes de San Fernando
  • Museo de la Catedral de la Almudena
  • Museo de Historia de Madrid
  • Museo de America
  • Museo de San Isidro
  • Museo Casa de la Moneda
  • Palacio Real de Madrid

Anreise über Atocha

Madrid verfügt über zwei Fernbahnhöfe:

  1. Chamartín
  2. Atocha

Chamartín ist der Nordbahnhof und liegt etwas außerhalb.

Für Tagesbesuche die mit einer Stadtbesichtigung verbunden werden sollen, eignet sich der Bahnhof von Atocha besser, da dieser sehr nah am Stadtzentrum liegt.

Von überall aus Spanien kannst du mit dem Zug nach Madrid Atocha gelangen. Fährst du mit dem Schnellzug AVE, dann kannst du dich auf eine sehr entspannte und zügige Anfahrt freuen.

Auch wenn du mit dem Flugzeug nach Madrid reist, dann kannst du ab dem Madrider Flughafen mit dem Zug weiterfahren nach Atocha, wo du alle weiteren Anbindungen für Fern- und Nahverbindungen findest.

Vorteile der Bahnstation Atocha:

  • Zentrale Lage nah am Stadtzentrum. Ab Atocha bis ins Zentrum nach Madrid brauchst du zu Fuß nur ca. 15 bis 20 Minuten.
  • Alle Anbindungen zu nahen und fernen Reisezielen.
  • Sehenswerter Bahnhof.

Neben den genannten Vorteilen kann noch angemerkt werden, dass sich direkt gegenüber der Bahnstation Atocha das coolste Hotel von Madrid befindet: Only You Hotel.

Madrid Atocha Bahnhof
Madrid Atocha Bahnhof: Zentrale Lage und Anbindung für Nah- und Fernzüge, Metro und Busse.

Unterkunft im coolsten Hotel ever: Only You Hotel Atocha

Im Vergleich zu den USA, zu Kanada oder auch Portugal kann man sich bei spanischen Hotels in den allermeisten Fällen darauf verlassen, dass man auch das bekommt, was man erwartet. Das Only You Boutique Hotel übertrifft seine Standards als 4 Sterne Hotel sogar.

Das Only You macht seinem Namen alle Ehre und stellt den Gast in allen Aspekten in der Vordergrund. Während unseres Besuchs fanden wir hier keinen Makel. Alles war perfekt:

  • Coole und sehr geschmackvolle Einrichtung im Zimmer und auch in der Lobby.
  • Sehr sauber.
  • Unschlagbarer Service.
  • Viele kleine, aber nette Details wie z.B. persönliche Begrüßung mit Namensnennung auf dem Flachbildschirm im Zimmer.
  • Top Lage gegenüber des Bahnhof Atocha und Nähe zum Stadtzentrum.

Im Vergleich zu anderen Hotels der gleichen Kategorie verfügt das Only You über sehr viele Angestellte. So wurde uns hier nicht nur das Taxi gerufen, sondern vom Hotelangestellten wurden auch unsere Sachen zum Taxi gebracht und die Taxitür wurde geöffnet. Welches 4 Sterne Hotel betreibt solch einen Aufwand?

In der Lobby kann man lesen oder einfach nur chillen und es stehen Erfrischungsgetränke bereit, die du gratis genießen darfst. Hier gibt es sogar einen Barbier.

Wir verließen das Only You am nächsten Morgen mit einem Lächeln und dem Wissen, dass wir hier gerne wieder irgendwann einchecken.

Verfügbarkeit und Preise: Only You Boutique Hotel bei Booking ansehen

Only You Hotel Madrid Atocha
Only You Hotel Madrid Atocha

Verfügbarkeit und Preise: Only You Boutique Hotel bei Booking ansehen

Ins Stadtzentrum mit der Metro

Die günstigste und gleichzeitig schnellste Alternative, von Atocha ins Stadtzentrum zu gelangen, ist die Metro. Im Gegensatz zum Taxi stehst du mit der Metro nicht im Stau und fährst direkt von Station zu Station ohne Verzögerung.

Gleich gegenüber der Bahnstation und neben dem Hotel Only You befindet sich die Metrostation Atocha. Ab hier nimmst du die Linie 1 Richtung Chamartín.

Nach nur 4 Stationen bist du schon an Plaza Puerta del Sol mitten im Herzen von Madrid. Die Metrostation heißt einfach Sol.

Weitere Infos zur Metro Linie 1 findest du auf der Seite von metromadrid.es.

Puerta del Sol

Bekannter Platz im Stadtzentrum

Die Plaza Puerta del Sol (Tor zur Sonne) gehört neben der Plaza Callao und der Plaza Mayor zu den bekanntesten Plätzen im Stadtzentrum von Madrid. Zu den Wahrzeichen der Plaza del Sol gehören das Denkmal an König Karl III und die Tío Pepe-Werbetafel auf einem der Gebäude des Platzes.

Auch der Madroño-Baum mit dem Bären, der die Madroños vom Baum frisst, ist ein Wahrzeichen der Plaza del Sol.

Plaza Puerta del Sol
Plaza Puerta del Sol

Stärkung mit einem Calamares-Brötchen

Einfache Spezialität: Bocadillo de Calamares

Bevor es weitergeht auf die Plaza Mayor, gleich um die Ecke der Plaza Puerta del Sol, kannst du dich mit einem Bocadillo de Calamares stärken. Es heißt, dass es spanienweit die besten Bocadillos de Calamares in Madrid gibt. Und einige der besten Restaurants, die diese Spezialität anbieten, liegen rund um die Plaza Mayor.

Was ist ein Bocadillo de Calamares?

Ein Bocadillo ist ein kleines oder auch ein größeres belegtes Brötchen bzw. Weißbrot. Bocadillo de Calamares ist also ein Brötchen, das mit frittierten Calamares-Ringen gefüllt ist.

Du meinst, dass das nichts besonderes wäre?

Dann probiere ein Bocadillo de Calamares in einem der Madrider Restaurants wie in der Freiduría Sol Mayor, in der Calle Postas (zwischen Puerta del Sol und Plaza Mayor) und hinterlasse uns später einen Kommentar, wie du dein Calamares-Brötchen fandest.

Calamares Brötchen, Madrid.
Die besten Calamares Brötchen gibt es in Madrid.

Tipp: Schnecken in Chorizo-Soße

Neben den Calamares-Brötchen werden in den Madrider Freidurías weitere Fischspezialitäten sowie Schnecken angeboten.

Schnecken sind in vielen andalusischen Restaurants eine beliebte Spezialität. Während Schnecken in Málaga in einer pikanten Mandelsoße zubereitet werden, so sind Schnecken in Madrid in einer leckeren Chorizo-Soße eingelegt.

Plaza Mayor

Hauptplatz im Stadtzentrum

Auf Mallorca und in vielen anderen Städten Spaniens gibt es eine Plaza Mayor. Auch Madrid hat eine Plaza Mayor und diese zählt zu den Highlights der spanischen Hauptstadt.

Jeder der Madrid besucht, der sollte auch der Plaza Mayor einen Besuch abstatten. Die Plaza Mayor ist leicht zu finden und leicht zu erkennen. Sie liegt in unmittelbarer Nähe zur Puerta del Sol.

Die Plaza Mayor ist komplett mit Gebäuden umgeben, welche die Plaza einschließen und ihr ihren typischen Charakter verleihen. Hier gibt es zahlreiche Restaurants, Kneipen und auch kleinere Geschäfte.

Markthalle Mercado de San Miguel

Gastronomiemarkt

Nur unweit der Plaza Mayor befindet sich die Markthalle Mercado de San Miguel.

Was in Barcelona die Markthalle Mercat de la Boqueria ist, das ist in Madrid der Mercado de San Miguel. Hier handelt es sich um einen Gastronomiemarkt, der dich mit zahlreichen Ständen und den unterschiedlichsten Leckeren erwartet.

Im Gastronomiemarkt San Miguel kannst du kleinere und größere Happen wie eingelegte Oliven, Austern, Kroketten, vegetarische, Fleisch- und Fischgerichte und vieles mehr probieren.

Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 Uhr bis Mitternacht

Adresse: Plaza de San Miguel, 5, 28005 Madrid

Chocolatería San Ginés

Älteste Cafetería, Chocolatería und Churrería der Stadt

Die Chocolatería San Ginés kann wohl als echter Geheimtipp bezeichnet werden.

Während der Mercado de San Miguel von den allermeisten Madridbesuchern aufgesucht wird, so kommen nur wenige Gäste in die älteste Churrería der Stadt. Das ist nur von Vorteil für die anderen Gäste, die auf die süßen Spezialitäten nicht verzichten wollen. Denn die Churrería befindet sich auf einer recht kleinen Plaza und hat auch nur ein begrenztes Platzangebot.

Neben dem Hauptgebäude mit der originalgetreuen Einrichtung aus dem Gründungsjahr 1894 verfügt die Chocolatería San Ginés über eine weitere kleine Kaffeestube schräg über die Plaza sowie über Terrassenplätze.

Was du in der Churrería San Ginés probieren solltest:

  • Café con leche
  • Churros
  • Horchata de Chufa (Erdmandelmilch)

Die Churros in der Cafetería San Ginés solltest du unbedingt probieren. Am besten schmecken sie mit einem Café con leche.

Auch die Erdmandelmilch (Horchata de Chufa) erfreut sich hier großer Beliebtheit. Diese ist jedoch sehr süß. Ich habe sie probiert und auch mir ist sie zu süß, was nicht heißt, dass du sie nicht selbst einmal testen solltest.

Öffnungszeiten: Täglich 24 Stunden geöffnet

Adresse: Pasadizo de San Ginés, 5, 28013 Madrid

Chocolatería San Ginés in Madrid.
Chocolatería San Ginés in Madrid.

Plaza de Isabel II / Plaza de la Opera

Opernplatz

Die Plaza de Isabel II oder Plaza de la Opera liegt zwischen den Barrios del Sol und auf dem Weg zum Palacio Real de Madrid sowie zu den Gärten Jardines de Cabo Noval und Jardines de Lepanto.

Auf der Plaza stand zwischen 1738 bis 1817 das Teatro de los Caños del Peral. Heute finden Aufführungen im Gebäude des Teatro Real statt.

Gegenüber des Teatro Real (Königliches Theater) befindet sich das Cinema Real (Königliches Kino).

Palacio Real de Madrid

Königspalast

Auf dem Weg zum Palacio Real kommst du zuerst an der Statue Monumento a Felipe IV vorbei, das sich auf dem Parkgelände vor dem königlichen Palast befindet. Rechts und links liegen die Gärten Jardines de Cabo Noval und Jardines de Lepanto.

Der Palacio Real (Königlicher Palast) kann besichtigt werden. Da das Palastgebäude täglich von vielen hunderten Besuchern aufgesucht wird, lohnt sich der Kauf einer Eintrittskarte im Voraus.

Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr

Adresse: Calle de Bailén, s/n, 28071 Madrid

Almudena-Kathedrale

Kirchengebäude gegenüber des Königspalast

Gegenüber des Königspalastes befindet sich die Almudena-Kathedrale: Santa María la Real de La Almudena.

Die Almudena-Kathedrale ist ein noch sehr junges Gebäude, das erst am 15. Juni 1993 eingeweiht wurde. In der römisch-katholischen Kirche mischen sich die Baustile gotischer, romanischer, neoklassizistischer, neugotischer und neuromanischer Architektur.

Adresse: Calle de Bailén, 10, 28013 Madrid

Jardines del Sabatini

Gartenanlage neben dem Palacio Real

Die Gärten Jardines del Sabatini liegen rechts unterhalb des Palacio Real. Du kannst sie durchqueren, um von hier zur nächsten Sehenswürdigkeit, dem ägyptischen Tempel von Debod zu gelangen.

Templo de Debod

Ägyptischer Tempel von Debod und Aussichtspunkt über die Stadt

Der Tempel von Debod ist nur in wenigen Sehenswürdigkeiten-Listen für Madrid zu finden. Auch hier handelt es sich um ein Highlight, das als Insidertipp gelten kann.

Von einer Freundin die in Madrid lebt erfuhren wir, dass diese Tempelanlage ein Geschenk an Spanien ist. Spanien half Ägypten dabei, den Assuan-Staudamm zu errichten, ohne den viele Tempelanlagen jährlich überschwemmt wurden. Im Gegenzug erhielt Spanien diesen ägyptischen Tempel, der in Ägypten abgebaut und originalgetreu im Herzen von Madrid wieder aufgebaut wurde.

Der Tempel von Debod wurde 1972 eingeweiht. Er kann auch innen besichtigt werden.

Läufst du hinten um den Tempel herum, dann gelangst du an eine Aussichtsplattform, von wo aus du den Blick über den riesigen Park Casas de Campos sowie über Teile der Stadt schweifen lassen kannst.

Öffnungszeiten:

  • Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 19:00 Uhr
  • Montags geschlossen

Adresse: Calle de Ferraz, 1, 28008 Madrid

Ägyptischer Tempel von Debod.
Ägyptischer Tempel von Debod.

Die gepflasterte Fläche rund um den Tempel ist normalerweise mit Wasser gefüllt.

Ausgehen: Stadtviertel Malasaña

Das Stadtviertel Malasaña gilt als die Ausgehmeile im Herzen von Madrid. Das Viertel Malasaña beginnt am Gran Vía und grenzt an die bekannte Plaza Callao. Ab hier erstreckt sich das alternative Viertel über 95 Hektar nach oben.

Bekanntester Platz in Malasaña ist die Plaza del Dos de Mayo. In Malasaña findest du jede Menge cooler Bars und Kneipen sowie unzählige Läden.

Stadtviertel Malasaña, Madrid.
Stadtviertel Malasaña, Ausgehmeile und coole Läden.

Extratipp: Plaza de las Comendadoras und Fábrica de Mahou

Die Plaza de las Comendadoras ist eine beschauliche und etwas versteckt gelegene Plaza. Genau richtig, um hier eine kurze Rast in einer Straßenbar einzulegen.

Hier solltest du das in Madrid typische Bier der Marke Mahou probieren. Die älteste Bierbrauerei der Stadt befindet sich übrigens gleich um die Ecke. Du erkennst sie von der Plaza de las Comendadoras, wenn du zurück blickst. Dort wo sich ein Schornstein nach oben erstreckt, steht das historische Gebäude (So weit ich weiß, kann die alte Brauerei leider nicht besichtigt werden.).

Plaza del Callao

Bekannter Platz mit typischen Leuchttafeln

Die Plaza del Callao gehört zu den typischsten Plätzen der Stadt Madrid.

Hier lohnt sich ein Besuch nach der Dämmerung. Denn eines der Hauptmerkmale dieser Plaza ist eine riesige Leuchttaflel mit Schweppes-Werbung, die auch durch einige spanische Filme bekannt wurde wie z.B. aus El Día de la Bestia, wo sich Schauspieler Santiago Segura in schwindelerregender Höhe an der Leuchttafel entlang hangelt.

Adresse: Mittlerer Teil der Gran Vía

Plaza del Callao, Madrid.
Auf der Plaza del Callao lohnt sich ein Besuch nach Anbruch der Dunkelheit.

Restauranttipp: Restaurante Ginger

Günstiges Restaurant mit traditionellen Gerichten

Nach einem Tag in Madrid bist du abends hungrig. Das Restaurante Ginger liegt unterhalb der Plaza Callao und auf dem Weg zurück Richtung Atocha.

Allein die Einrichtung des kleinen Restaurants ist einen Besuch wert. Die Speisen sind zwar nicht so weltbewegend, dass sie dich vom Hocker hauen werden, jedoch ist die Auswahl einfallsreich und die Preise sind hier günstig.

Adresse: Plaza del Ángel, 12, 28012 Madrid

Rückweg nach Atocha zu Fuß

Die aufgezählten Sehenswürdigkeiten und Tipps sollten für einen gut gefüllten Tagesplan in Madrid reichen. Hast du dein Hotel nahe der Bahnstation Atocha gebucht, weil du ab hier weiterreisen möchtest, dann kannst du den Abend mit einem gemütlichen Spaziergang zurück zum Hotel beenden.

Ab der Plaza Callao zurück nach Atocha läufst du zu Fuß ca. 20 Minuten

Anmerkung:

Dieser kleine Reiseführer zu Madrid erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sicher kannst du eine ganze Woche in Madrid verbringen und findest immer wieder neue Plätze, kleinere und größere Sehenswürdigkeiten, einladende Restaurants und weitere Highlights die zum Verweilen einladen.

Bist du jedoch nur einen Tag in Madrid, dann kann dieser kleine Führer Inspirationen für einen kurzweiligen Aufenthalt bieten.

Lies auch unsere anderen Artikel über Spanien:

Alle Artikel über Spanien ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.