23+ Barcelona Insider Tipps die dich in Aufregung versetzen werden

Barcelona Tipps

Letztes Update: Januar 22nd, 2019

Die folgenden Barcelona Insider Tipps werden dich vor deiner Abreise nach Barcelona so in Aufregung versetzen, dass du die letzten Nächte vor Urlaubsbeginn vor lauter Vorfreude kein Auge mehr zumachen wirst!

Im Artikel findest du Tipps zu Übernachtungsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Highlights. Für Nachtschwärmer haben wir einige Ausgehtipps mit Pubs, Musikkneipen und Discos zusammengestellt.

Unterkunft: Hotels für verschiedene Ansprüche

In Barcelona gibt es hunderte Unterkünfte verschiedener Preisklassen und Kategorien. Da Barcelona ein sehr begehrtes Reiseziel ist, solltest du deine Unterkunft in Form eines Hotel, Hostel oder Apartment so früh wie möglich buchen. Dieser Tipp ist keine Panikmache, sondern in Bezug auf die katalanische Hauptstadt die einzige Strategie, um nicht das Hotel nehmen zu müssen, was übrig bleibt oder notfalls sogar am Stadtstrand La Barceloneta zu nächtigen.

Barcelona ist eine wunderschöne Stadt. Da ich und du nicht die einzigen sind, die das so sehen, sind auf Barcelonas Strassen entsprechend viele Touristen unterwegs. In meiner Wahlheimat Málaga an der Costa del Sol gibt es auch reichlich Touristen. Im Vergleich zu Barcelona ist das bei mir zuhause aber Kindergeburtstag. Von 10 Menschen die du auf den Strassen Barcelonas siehst, sind geschätzte 9 Touristen. Echt krass, aber leider wahr.

Ich weiss natürlich, dass es durch Artikel wie diesen damit nicht besser wird und ich womöglich selbst dazu beitrage, die Touristenströme noch zu vergrössern. Ich bin jedoch der Ansicht, dass wir durch individuellen, nachhaltigen und respektvollen Tourismus viel dazu beitragen können, das eigentliche Bild des Touristen zu verbessern.

Hierzu gehören eben auch eine gute Reisevorbereitung, wie die rechtzeitige Hotelbuchung und natürlich auch einige Worte in der Landessprache. Dazu kommen wir später noch. Vorerst ein paar wichtige Hoteltipps.

Hotelempfehlung – PREISWERT: Unser Hotel im gotischen Viertel: Pension Som Nit Born

Das Hotel Som Nit Born liegt zentral und gleichzeitig in unmittelbarer Nähe zum Sant Miquel Beach. Es befindet sich im schönsten Stadtteil von Barcelona, im gotischen Viertel, in der Ausgehzone Born.

Im Prinzip ist das Som Nit Born kein richtiges Hotel im eigentlichen Sinne sondern eher eine Pension. Wir entschieden uns für diese Unterkunft aufgrund der zentralen Lage, wegen der überwiegend positiven Bewertungen und wegen des für Barcelona-Verhältnisse relativ günstigen Preises.

Das Personal war sehr zuvorkommend und nett, das Zimmer sauber und wir würden auch bei einer zukünftigen Barcelonareise wieder hier buchen. Als nicht so toll fanden wir die Tatsache, dass wir ein helles Zimmer buchten, aber ein relativ dunkles Zimmer bekamen. An der Unterkunft an sich war nichts auszusetzen. Jedoch hätten wir mehr Tageslicht im Zimmer erwartet. Für den Preis war es dann trotzdem ok.

⇒ Verfügbarkeit und Preise des Hotel Som Nit Born: Bei Booking vergleichen

Hotelempfehlung – EXQUISIT: Das Hotel W

Hauptgrund für unsere Reise nach Barcelona war ein Workshop mit Iceman Wim Hof im Luxushotel W, welches in unmittelbarer Nähe zum Stadtstrand La Barceloneta liegt. Eigentlich wollten wir uns direkt dort einmieten. Leider kamen wir aber zu spät. Denn aufgrund des Workshops waren alle Zimmer bereits belegt. Nur noch einige Suiten waren zu haben. Allerdings für einen Preis, den wir dann doch nicht bereit waren zu zahlen.

Der Workshop fand in einem Meetingroom im Hotel W statt. In der Pause gab es ein üppiges Frühstück und nach dem Event verbrachten wir noch etwas Zeit auf den Sonnenliegen auf der Hotelterrasse.

Wer rechtzeitig bucht, bekommt selbst in diesem Hotel der Luxusklasse ein Zimmer für einen erschwinglichen Preis. Für den nächsten Besuch in Barcelona werden wir früher buchen und uns im Hotel W einmieten.

⇒ Verfügbarkeit und Preise des Hotel W: Bei Booking vergleichen

Hotel Tipp Barcelona: Hotel W
Blick von der Hotelterrasse des Hotel W in Barcelona.

10 Tipps für Barcelona in zwei Tagen: Stadttour & Sehenswürdigkeiten

Um die wichtigsten Highlights von Barcelona wenigsten im Überflug kennenzulernen, solltest du für deinen Besuch mindestens zwei Tage einplanen. Besser jedoch mehr. Wir waren insgesamt drei Tage in Barcelona zu Gast und hätten mindestens nochmal genauso viele Tage anhängen können.

Die folgenden Sehenswürdigkeiten lassen sich in zwei Tagen gemütlich abklappern:

#1 Die nie endende Baustelle: Gaudí Kirche Sagrada Familia

Ich bin bereits viel gereist in der Welt und habe schon so einige Bauwerke bestaunen dürfen. Aber die Sagrada Familia von Gaudí hat mich wirklich fast aus den Socken gehauen.

Die Sagrada Familia in Zahlen:

  • Baubeginn: 1882
  • Voraussichtliche Fertigstellung: 2026 (einhundertster Todestag von Antoni Gaudí)
  • Architektonische Höhe: 172 m

Adresse:

  • Carrer de Mallorca, 401, 08013 Barcelona

Nach dem Aussteigen aus der U-Bahn und einem kleinen Spaziergang kamen wir am Park vor der Geburtsfassade der Sagrada Familia an. Als ich zum ersten Mal auf die Geburtsfassade und die immensen Türme blickte, dachte ich, ich stehe vor dem Eingangstor nach Mordor. Der Begriff „Gigantisch“ scheint mir hier noch untertrieben. Es ist einfach nur unglaublich.

In der Vergangenheit vor meinem Besuch hatte ich natürlich schon von der Sagrada Familia gehört, darüber gelesen und auch das eine oder andere Bild gesehen. Selbst das beeindruckendste Bild der Sagrada Familia kann jedoch nicht annähernd das Gefühl übermitteln, welches man tatsächlich empfindet, wenn man einmal davor steht.

Leider hatten wir nicht daran gedacht, Eintrittstickets für einen Rundgang im Inneren der Kirche im Voraus zu buchen und so konnten wir das Bauwerk während diesem Besuch nicht innen besichtigen. Meine Freundin war bereits auf einer vergangenen Barcelonareise im Kircheninneren und schwärmte vom Säulenwald und den Lichteffekten.

Meinen eigenen Innenrundgang muss ich auf einen späteren Zeitraum verschieben, da bei unserer Ankunft bereits alle Tickets ausverkauft waren. Damit es dir nicht so geht wie mir, rate ich dir, die Eintrittstickets vor deiner Barcelonareise online zu kaufen.

⇒ Tickets für die Sagrada Familia: Bei sagradafamilia.org

Während unseres Besuchs der Sagrada Familia schloss ich mich an eine geführte Tour einer spanischen Reisegruppe rund um das Kirchengelände an und bekam so einige interessante Details zum Gaudí-Bau mit. So soll die Kirche, wenn sie dann einmal fertig ist, die grösste Kirche der Welt werden. Die höchsten Türme sollen dann bis über 170 Meter in den Himmel ragen.

Zum Schluss soll noch ein riesiges Kreuz ganz oben angebracht werden und ein Scheinwerfer, der dann ganz Barcelona überstrahlen soll. Ganz ähnlich wie das Auge von Sauron in Mordor also… Echt irre die Katalanen.

Ich bin gespannt, ob die Kirche bis 2026 tatsächlich fertiggestellt wird. Da an der Stelle, wo sich einmal der Haupteingang befinden soll, noch Häuser stehen, müssen diese wohl noch weggerissen werden. Spätestens 2026 werde ich das nächste Mal nach Barcelona reisen (bestimmt früher). Die Einweihung dieses Jahrhundertbauwerks will ich mir nicht entgehen lassen.

Barcelona Sagrada Familia
Geburtsfassade der Gaudí Kirche Sagrada Familia in Barcelona.

#1.1 Weitere Bauwerke von Antoni Gaudí

Neben der Sagrada Familia gibt es in Barcelona noch weitere Bauwerke des spanischen Architekten Antoni Gaudí zu bewundern:

Park Güell

Von Antoni Gaudí erschaffener Park im Stadtviertel Gràcia.

  • Baubeginn: 1900
  • Eröffnet: 1926
  • Adresse: 08024 Barcelona

Casa Milà (La Pedrera)

Als besonders sehenswert gilt die Terrasse des Casa Milà (La Pedrera). Es lohnt sich also, nicht nur das Gebäude von aussen zu betrachten, sondern auch hinauf auf die Terrasse zu gehen.

  • Bauzeit: Zwischen 1906 bis 1910
  • Adresse: Provença, 261-265, 08008 Barcelona

Casa Batlló

Das Casa Batlló liegt direkt schräg gegenüber des Gaudí-Gebäudes La Pedrera am Passeig de Gràcia 43.

  • Adresse: Passeig de Gràcia, 43, 08007 Barcelona

Casa Vicens

Ein Wohnhaus, das von Antoni Gaudí zwischen den Jahren 1883 bis 1885 für den vermögenden Börsenmakler Manuel Vicens i Montaner erschaffen wurde.

  • Adresse: Carrer de les Carolines, 20, 08012 Barcelona

#2 Casa de les Punxes

Auch wenn das Casa de les Punxes von aussen ähnlich verspielt aussieht wie einige Bauwerke von Gaudí, so ist dieses Gebäude von einem anderen Architekten: Josep Puig i Cadafalch

Kommst du von der Kirche Sagrada Familia, kannst du anschliessend direkt zum Casa Milà (La Pedrera) und zum Casa Batlló weiterlaufen. Es ist nur ein kleiner Spaziergang. Auf dem Weg ins Stadtzentrum kommst du dann auch am Casa de les Punxes vorbei.

Wenn du von all den Besichtigungen architektonischer Kunstwerke Hunger bekommst und Lust auf gesundes Essen hast, dann kannst du schräg gegenüber des Casa de les Punxes ein Poke verspeisen. So machten wir es.

#2.1 Kulinarischer Tipp am Casa de les Punxes: The fresh Poke

Im The fresh Poke bekommst du vitaminreiche und proteinreiche Poke-Kost zu einem akzeptablen Preis.

  • Adresse: Avinguda Diagonal, 357, 08037 Barcelona
Essen in Barcelona: Poke
Gesundes Essen zu akzeptablen Preisen gibts im Fresh Poke.

#3 Arc de Triomf: Triumphbogen in Barcelona

Der Triumphbogen „Arc de Triomf“ befindet sich am Passeig de Lluís Companys, welcher zum Parc de la Ciutadella führt. Der 30 Meter hohe Ziegelsteinbau im Neo-Mudéjarstil wurde als Tor für die Weltausstellung 1880 gebaut, die sich im Parc de la Ciutadella befand.

#4 Parc de Montjuïc y Font Màgica

Der Parc de Montjuïc liegt etwas ausserhalb nahe der Stierkampfarena, die zwar noch als solche zu erkennen ist, in der aber schon seit vielen Jahren keine Stierkämpfe mehr stattfinden. Barcelona war eine der ersten spanischen Städte, die sich entschloss, keine Stierkämpfe mehr aufzuführen.

Um zum Parc de Montjuïc zu gelangen, nimmst du am besten die U-Bahn Richtung Stierkampfarena „La Monumental“. Die U-Bahn-Station heisst genauso wie der Platz, um den Parc de Montjuïc, Font Màgica und Stierkampfarena liegen: Plaça d’Espany (Plaza de España oder Platz von Spanien).

Barcelona Tipps Parc de Montjuïc
Blick vom Berg Montjuïc über die Stadt.

Der Montjuïc ist ein 173 Meter hoher Berg, auf dessen Spitze sich das Museu Nacional d’Art de Catalunya (MNAC) befindet. Am Fuss zum Park ist der Brunnen Font Màgica, der den Besuchern mehrmals wöchentlich ein von Musik untermaltes buntes Wasserspiel bietet.

Der Brunnen Font Màgica sowie die meisten Gebäude um die Plaça d’Espany wurden für die Weltausstellung 1929 errichtet.

Betriebszeiten des Brunnen Font Màgica:

Der Eintritt zu den Wasserspielen des Magischen Brunnen ist kostenlos. Die Show kann jeden Donnerstag, Freitag und Samstag zwischen 20:00 bis 21:00 Uhr bewundert werden.

⇒ Bitte hierzu auch die Öffnungs- und Betriebszeiten des Brunnens auf der offiziellen Seite der Stadtverwaltung von Barcelona vergleichen: barcelona.cat

#5 Markthalle Mercat de la Boqueria

Die Markthalle Mercat de la Boqueria liegt zentral an der belebten Fussgängerzone „La Rambla“. Die Stahl- und Glaskonstruktion wurde bereits 1840 eingeweiht. Der Markt öffnet täglich ausser Sonntag.

  • Adresse: La Rambla, 91, 08001 Barcelona

#6 La Rambla

La Rambla ist die belebte Fussgängerzone die von der Plaça de Catalunya bis hinunter zum alten Hafen an die Statue von Christoph Kolumbus führt. Wenn du mit dem Flugzeug anreist und vom Flughafen den Bus ins Zentrum nimmst, dann hält dieser an der Plaça de Catalunya und du kannst direkt nach Ankunft einen Spaziergang über die Rambla unternehmen.

Entlang der Rambla befinden sich der Markt Mercat de la Boqueria, das Gran Teatre del Liceu sowie zahlreiche Läden, Restaurants und Bars.

#7 Plaça de Catalunya

Die Plaça de Catalunya ist das Bindeglied zwischen der Altstadt und der Neustadt. Für die Bewohner Barcelonas hat dieser Platz eine ganz besondere Bedeutung. Hier finden oft Kundgebungen statt und auch während unseres Besuchs waren einige Demonstranten, welche sich für die Unabhängigkeit Kataloniens einsetzten, zugegen.

#8 Die Kathedrale von Barcelona: La Catedral de la Santa Creu i Santa Eulàlia

Die Kathedrale befindet sich im gotischen Viertel Barri Gòtic. Die Grundsteinlegung erfolgte bereits am 5. Mai 1298. Fertiggestellt wurde sie im Jahr 1448.

Wenn man bedenkt, dass der Kirchenbau aufgrund der maurischen Herrscher in meiner Wahlheimat Andalusien in den meisten andalusischen Städten überhaupt erst Ende des 15. Jahrhunderts begann, dann wird klar, wie alt die Kathedrale von Barcelona eigentlich ist. Auf dem Platz vor der Kathedrale war während unseres Besuchs ein Flohmarkt aufgebaut.

#9 Stadtstrand La Barceloneta: Platja de la Barceloneta

La Barceloneta heisst der Stadtstrand und ein Stadtviertel von Barcelona. Gemeinsam mit dem Strand Platja de Sant Sebastià welcher bis zum Hotel W führt, bildet die Barceloneta den bedeutendsten Abschnitt des Stadtstrandes von Barcelona.

#10 Kirche Santa Maria del Mar

Die Kirche Santa Maria del Mar ist eine gotische Kirche aus dem 14. Jahrhundert und befindet sich im Distrikt La Ribera. Die Kirche an sich ist alleine aufgrund ihres beträchtlichen Alters absolut sehenswert. Aussen wie innen. Sowohl die Kirche wie auch das Viertel rund um die Plaça de Santa Maria haben einen ganz besonderen Charme.

  • Adresse: Plaça de Santa Maria, 1, 08003 Barcelona

Ausgehen und Nachtleben

Viele Pubs und andere Locations mit Musik und Ambiente befinden sich im gotischen Viertel und im Stadtteil Born sowie auf der gegenüberliegenden Seite der Rambla, im Stadtteil Raval . Wer ins Nachtleben Barcelonas eintauchen und anschließend nicht so weit zum Hotel laufen will, der sollte sich genau hier im Stadtteil Born bzw. im gotischen Viertel eine Unterkunft suchen, wie z.B. die eingangs erwähnte Pension Som Nit Born in der Carrer de la Reina Cristina.

Ausgehtipp: Das schwarze Schaf – L’Ovella Negra Ramblas

L’Ovella Negra ist natürlich eine stark von Touristen frequentierte Kellerkneipe und das sollte man wissen, wenn man sich hierher begibt. Trotzdem ist die urige Kellerbar einen Besuch wert. Hier gibts das Bier wahlweise aus Krügen oder aus Fässern, welche man sich an den Tisch bestellen kann. Das gleiche gilt übrigens auch für Wein und sogar für Whisky.

Während unseres Besuchs fühlte ich mich wie in einer Sauna. Belüftung oder Klimaanlage scheinen hier nicht zu existieren. Die grossräumige Bar war voll mit Studenten aus aller Herren Länder. Beim Betreten hatte ich das Gefühl, zuerst einmal die Luft in Scheiben schneiden zu müssen, um überhaupt ins Innere vordringen zu können. Nach zwei Gläsern Bier hatte ich mich erstaunlich schnell ans Ambiente gewöhnt.

Da man in der Oveja Negra meist zwangsläufig sehr nah mit anderen Gästen zusammen an einem Tisch sitzt, können interessante Gespräche zustandekommen und ein Besuch hier kann der Ausgangspunkt für eine lange Nacht und neue Freundschaften werden.

  • Adresse: Carrer de les Sitges, 5, 08001 Barcelona
L'Ovella Negra Barcelona
In der L’Ovella Negra wird das Bier wahlweise in Krügen oder in Fässern serviert.

Ausgehtipp: Bar Pastís im Viertel Raval

Auf die Bar Pastís stiessen wir eher durch Zufall. Sie befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite des gotischen Viertels im ehemaligen Rotlichtviertel Raval. Eigentlich waren wir auf dem Weg ins „El Cangrejo“. Diese Location hatte uns ein Bekannter empfohlen. Der besagte Bekannte ist allerdings Gay und so handelte es sich beim Cangrejo auch um eine Bar für diese Zielgruppe.

Als wir im Cangrejo ankamen, fand gerade eine Travestishow statt. Für Leute, die auf so etwas stehen, ist das Cangrejo eine prima Location. Ich hatte jedoch mehr Lust auf eine Kneipe anderer Art mit Rockmusik oder zumindest so etwas in dieser Richtung. So verliessen wir das Cangrejo wieder und stiessen gleich um die Ecke auf die Bar Pastís. Hier tönte die Musik eines Solokünstlers auf die Strasse und wir betraten den Laden.

Das Pastís ist ein staubiges, stickiges und beengendes Pub, welches mehr wie ein Museum anmutet als ein Pub und das von einem schrulligen alten Barkeeper geführt wird. Hier tranken wir einige Bier und kamen am Ende auch mit dem Musiker ins Gespräch. Er spielte richtig gut Gitarre und sang dazu bekannte Rocksongs der 90er. Am Ende hatten wir im Pastís ein paar unterhaltsame Stunden.

Man muss das Pastís nicht unbedingt besuchen. Aber aufgrund seines eigensinnigen Ambiente kann man ihm einen Besuch abstatten, wenn man schon mal in der Nähe im Stadtteil Raval unterwegs ist.

Bar Pastís Raval Barcelona
Nachtleben in Barcelona: Bar Pastís im Stadtteil Raval

Weitere Bars im Stadtteil Raval:

  • Bar Ultramarinos
  • Bar Kasparo
  • Lupita del Raval
  • La Virgen Despacho Cultural
  • Bar Palosanto
  • Nevermore
  • Bar Marsella
  • Manchester
  • Nevermind Raval

Ausgehtipp: Alternative Disco Razzmatazz

Das Razzmatazz ist eine zentrumsnahe alternative Disco in der Carrer dels Almogàvers. Im Razzmatazz gibt es verschiedene Clubs mit verschiedenen Musikrichtungen. Hier sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

  • Adresse: Carrer d’Avinyó, 36, 08002 Barcelona

Ausgehtipp: Disco und Konzerte im Luz de Gas

Das Luz de Gas gehört zu den älteren und bekannteren Ausgehlocations in Barcelona. Das Luz de Gas ist als Disco bekannt. Ausserdem finden hier Konzerte statt. Für Nachtschwärmer sicher eine interessante Adresse.

  • Adresse: Carrer de Muntaner, 246, 08021 Barcelona

Essen und Trinken in Barcelona

Burger im Tex-Mex-Style Carabela Cafe

Im Carabela Cafe gibts richtig gute Burger zu akzeptablen Preisen. Das Carabela befindet sich im gotischen Viertel direkt gegenüber des Hafens. Unser Hotel lag gleich um die Ecke, weshalb wir auch auf diese Location aufmerksam wurden.

  • Adresse: Pas de Sota Muralla, 3, 08003 Barcelona

The Bollocks Rock Bar und Burger

Im Bollocks gibts eine ordentliche Portion Rock zum Burger. Für alle die Burger und Rock mögen bietet diese Location die besten Voraussetzungen.

  • Adresse: Carrer Ample, 46, 08002 Barcelona

Baskische Pintxos im ORIO BCN Gòtic

Auf das ORIO BCN Gòtic stiessen wir zufällig beim Bummeln durch das gotische Viertel. Beim Erarbeiten dieses Artikels habe ich mich zu diesem baskischen Restaurant noch einmal im Netz umgesehen und stiess auch auf negative Bewertungen. Ich kann nur Positives über unseren kurzen Aufenthalt dort berichten. Die Pintxos waren absolut lecker, die Bedienung war freundlich und aufmerksam. Das Lokal an sich fanden wir beide nett und einladend eingerichtet.

Beim  Anblick der vielen Pintxos vor uns konnten wir nicht widerstehen und bestellten wohl geschätzte 20 verschiedene Leckerbissen. Dazu gab es Bier. Kurz vor dem Verlassen des Lokals dachten wir, dass wir für unseren üppigen Verzehr nun eine gepfefferte Rechnung bekämen.

Das Gegenteil war der Fall. Für all die Sachen die wir dort verspeisten, fanden wir die Rechnung geradezu spottbillig. Also, eine ganz klare Empfehlung fürs ORIO BCN Gòtic.

  • Carrer de Ferran, 38, 08002 Barcelona

Gutes und günstiges Essen im Restaurant Momo

Im Restaurant Momo kehrten wir direkt nach unserer Ankunft im gotischen Viertel ein. Wie fanden die Aufmachung einladend und wurden nicht enttäuscht. Das Essen war richtig gut und auch die Preise waren absolut ok. Die Bedienung war freundlich. Hier probierte ich meine erste „echte“ Crema Catalana in Katalonien.

Ich kenne die süsse Nachspeise auch aus Andalusien. Im Gegensatz zu Andalusien wird sie in Katalonien jedoch noch etwas ander serviert. Der braune Zucker auf der Creme wird vor dem Servieren flambiert. Ich fand die Crema Catalana im Momo absolut lecker.

  • Adresse: Carrer d’Avinyó, 39, 08002 Barcelona
Crema Catalana Nachspeise
Die echte Crema Catalana gibts nur in Katalonien.

Günstiges orientalisches Essen mit Familienambiente im XiAn Restaurante

Auch auf das XiAn Restaurante stiessen wir durch Zufall. Es liegt nur wenige Meter vom Restaurant Momo entfernt. Wir hatten Lust auf einen orientalischen Snack und fanden die familiäre Atmosphäre im XiAn Restaurante interessant.

Im XiAn fühlt man sich, als sässe man in Mutters Küche. Und tatsächlich sitzt man mitten in der Küche. Gekocht wird im Raum nebenan. Und in der Essküche, während man die orientalischen Speisen geniesst, kann man der Eigentümerin beim Teller spülen und Essen anrichten zusehen.

Als nettes Detail empfand ich den Umstand, dass sich an jedem der kleinen Tische Steckdosen zum Aufladen für Smartphones, Handys und andere elektronische Geräte befinden.

  • Adresse: Carrer d’Avinyó, 36, 08002 Barcelona

Shopping / Einkaufen

Nette und abwechslungsreiche Shopping-Möglichkeiten in kleinen und individuellen Läden findest du im alternativen Viertel Gràcia. Das Gràcia oder Gracia ist der sechste Bezirk von Barcelona. Neben Geschäften und Galerien findest du hier jede Menge einladender Bars und Restaurants.


Reisewörterbuch für Katalonien

Es ist immer gut, ein paar Wörter und Sätze in der Landessprache des Landes zu beherrschen, welches man bereist.

Einige Worte auf Katalanisch

  • Hallo: Hola
  • Guten Tag: Bon dia!
  • Danke: Gràcies!
  • Bitte: Si us plau!
  • Entschuldigung: Perdó
  • Ich heiße …: Em dic…
  • Was kostet …?: Quant val…?
  • Zahlen bitte: El compte, si us plau!
  • Hilfe: Ajuda!

Einige Worte auf Spanisch

Auch wenn Katalonien sich von Spanien abspalten will, so kannst du dich mit quasi jedem Katalanen auf Spanisch verständige. Spanisch ist weitaus einfacher zu verstehen und zu erlernen als Katalanisch.

  • Hallo: Hola
  • Wie gehts?: Qué tal?
  • Guten Morgen: Buenos días!
  • Guten Abend: Buenas tardes!
  • Gute Nacht: Buenas noches!
  • Ich heisse…: Mi nombre es…
  • Wieviel kostet es?: Cuanto vale?
  • Die Rechnung bitte: La cuenta por favor
  • Entschuldigung: Perdón
  • Wo ist?: Dónde es?

Flughafenanbindung Flughafen BCN – Zentrum

Die beste und günstigste Verbindung zwischen Flughafen und Barcelona Zentrum bieten die Shuttlebusse, welche in regelmässigen Abständen zwischen Flughafen und Plaça de Catalunya verkehren. Die Abfahrtstelle befindet sich direkt am Flughafenausgang. Du kannst sie quasi nicht übersehen.

Willst du von Barcelona Zentrum zurück zum Flughafen, dann nimmst du den Bus an der Plaça de Catalunya.

Aber Vorsicht: Für Ryanair fahren andere Busse als für sonstige Flüge. Das liegt daran, weil Ryanair-Flüge von einem anderen Terminal starten und landen als die Flüge anderer Fluggesellschaften. Erkundige dich vor Abfahrt am besten vor Ort bei dem Busterminal auf der Plaça de Catalunya.

Barcelona Insider Tipps
Im Gotischen Viertel – Barrio Gotico

Fazit

Barcelona ist eine geile Stadt. Vielleicht eine der geilsten Städte Europas überhaupt. Das wissen nicht nur du und ich sondern auch tausende andere Besucher der katalanischen Hauptstadt. Auf 10 Menschen die du in den Strassen des Zentrums begegnest, kommen laut Schätzungen mancher Landsleute wohl 9 Touristen.

Viele Bewohner Barcelonas fühlen sich von den täglichen Touristenströmen geradezu erdrückt. Ein Freund von mir, der über 11 Jahre in Barcelona lebte, verliess genau deswegen die Stadt und zog nach Málaga. Trotzdem solltest du dich davon nicht abhalten lassen, Barcelona einen Besuch abzustatten.

Denn als Individualtourist kannst du einiges tun, um dem Ruf des durchrennenden und gehetzten Touristen entgegenzuwirken. Als Individualtourist bist du flexibler in der Stadt unterwegs als etwa ein Pauschaltourist von einem Kreuzfahrtschiff. Du hast mehr Zeit dich auf Barcelona und seine Menschen einzulassen und die Atmosphäre in Ruhe in dich aufzunehmen. Und durch verantwortungsvolles Reisen kannst du dazu beitragen, den manchmal schlechten Ruf der Touristen aufzupolieren.

Um die wichtigsten Highlights zu erleben, solltest du mindestens zwei Tage für deinen Aufenthalt einplanen.

Warst du schon in Barcelona? Wie hat dir die Stadt gefallen? Haben wir ein Highlight vergessen, welches deiner Ansicht nach unbedingt in unseren kleinen Reiseführer gehört? Schreibe uns einfach in den Kommentaren.

Mike Lippoldt

Über den Autor: Mike ist Gründer der Outdoor-Marke ousuca®. Nach zahlreichen teils unkonventionellen Reisen wanderte Mike Lippoldt als Jugendlicher mit dem Fahrrad nach Spanien aus und erschuf sich hier von Null an eine neue Existenz. Über seine Abenteuer und den kalten Sprung in ein neues Leben schrieb er ein Buch.

Du bist einer von über 20.000 monatl. Seitenbesuchern. Bleibe auf dem Laufenden mit dem kostenlosen Newsletter:

Hinweise zum Anmeldeverfahren, zum Versanddienstleister, der statistischen Auswertung und zum Widerruf findest du in der Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.